FC II: Ergebnisthread 2016/17

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • FC II: Ergebnisthread 2016/17


    Bitte hier keine Diskussionen, dafür sind natürlich die Spielthreads da. DANKE!
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.1 - Sa. 30.07.16 14:00 - Borussia Dortmund II (H) 1:4

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U21 des 1. FC Köln ist mit einer Niederlage in die neue Saison der Regionalliga West gestartet. Im Südstadion unterlag das Team von Trainer Stefan Emmerling Borussia Dortmund II mit 1:4.
    Die U21 des 1. FC Köln startete am Samstagnachmittag mit dem denkbar schlechtesten Start in die
    Partie gegen den BVB II. Früh musste das Team von Stefan Emmerling den
    ersten Rückschlag verkraften. Die Gäste aus Dortmund gingen bereits in
    der 5. Spielminute mit ihrer ersten Chance in Führung. Sören Dieckmann
    traf flach an FC-Torhüter Matthias Hamrol vorbei zum 1:0. Der FC
    versuchte in der Folge auch selbst aktiv zu werden, kam zunächst aber
    nicht gefährlich vor das Tor der Gäste. Anders die Dortmunder: Die Gäste
    setzten den Ball zunächst an die Latte, mit einem satten Nachschuss
    erhöhte Hamadi Al Ghaddioui (17.) auf 2:0.

    In der 26. Spielminute gelang dem FC ein kurioser Anschlusstreffer. Nach einer verunglückten
    Flanke bekam BVB-Torhüter Hendrik Bonmann den Ball nicht aus dem
    Fünfmeterraum, FC-Kapitän und Neuzugang Roman Prokoph war hellwach und
    erzielte aus kurzer Distanz den Treffer zum 1:2. Der FC fand nun
    deutlich besser in die Partie und tauchte mehrfach gefährlich vor dem
    gegnerischen Tor auf. Prokoph setzte den Ball jedoch ebenso per Kopf
    neben das Tor wie Marco Ban, der kurz vor der Halbzeit die größte Chance
    auf den Ausgleich vergab.

    Direkt nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Partie ausgeglichen, große Torchancen bekamen die
    2.200 Zuschauer allerdings zu Anfang nicht zu sehen. Doch wie schon im
    ersten Durchgang nutzten die Dortmunder auch nach dem Wiederanpfiff ihre
    erste Möglichkeit zum Treffer. Michael Eberwein erhöhte in der 59.
    Spielminute für die Gäste auf 3:1. Auf der anderen Seite hatte der FC
    kein Glück, als die Gäste einen Schuss von FC-Neuzugang Klauß in letzter
    Sekunde noch auf der Linie klärten. FC-Torhüter Matthias Hamrol musste
    fünf Minuten vor Schluss erneut hinter sich greifen, als Al Ghaddioui
    zum 1:4-Endstand ins kurze Eck traf.

    So spielte der FC:
    Hamrol - Clemens, Siemann, Perrey, Kusic (89. Schüler) – Hildebrandt,
    Laux – Klauß, Ouahim (46. Ruzgis) – Ban (89. Popovic), Prokoph

    Tore: 0:1 Dieckmann (5.), 0:2 Al Ghaddioui (17.), 1:2 Prokoph (26.), 1:3 Eberwein (59.), 1:4 Al Ghaddioui (85.)
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.2 - Fr. 05.08.16 14:00 - FC Schalke 04 II(A) 1:0

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U21 des 1. FC Köln hat mit 1:0 beim FC Schalke 04 II gewonnen. Marius Laux erzielte den entscheidenden Treffer.
    Es liefen die letzten Minuten, da chippte Michael Klauß einen Freistoß in den Strafraum. Marius Laux lief zum richtigen Zeitpunkt ins Zentrum und überlupfte den Torhüter der Schalker per Kopf zum 1:0. Danach war der Jubel groß. Denn es war das Tor des Tages. Die U21 des 1. FC Köln hat sich für ihren Aufwand belohnt und drei Punkte in einer umkämpften Partie verdient.

    Das zweite Saisonspiel der U21 beim FC Schalke 04 II hatte zunächst ausgeglichen begonnen. Der FC war spielstärker und hatte durch Marco Ban die Gelegenheit in Führung zu gehen, aber auch die Schalker hatten zumindest eine hervorragende Möglichkeit, als sie nur die Latte trafen. Den Saisonauftakt hatte die U21 vergangene Woche mit 1:4 gegen Borussia Dortmund II verloren, gegen die Zweitvertretung der Schalker sollten deshalb unbedingt Punkte her. Kurz vor der Pause verschätzte sich Schalke-Keeper Hülsmann und ging außerhalb des Strafraums mit der Hand zum Ball. Die Folge war die Rote Karte für den Torwart.

    Zweite Hälfte in Überzahl

    In Überzahl spielte der FC in der zweiten Hälfte in Überzahl auf Sieg: Eine Hereingabe von Michael Clemens verpasste Roman Prokoph knapp, weniger später scheiterte Manfredas Ruzgis am gegnerischen Schlussmann. Schalke zog sich zurück und versuchte den Kölnern vor dem Tor wenig Raum zu lassen. Die U21 kämpfte, suchte die Lücken in der Defensive der Knappen und wurde letztlich mit dem Tor von Marius Laux belohnt.

    U21-Trainer Stefan Emmerling sagte: „Auch wenn das Siegtor erst kurz vor Spielende gefallen ist, haben sich die Jungs durch ihren Aufwand den Sieg verdient. Wir hätten in der zweiten Hälfte phasenweise noch entschlossener agieren können, aber wir freuen uns über die drei Punkte.“

    Tor: 0:1 Laux (87.)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.4 - So. 14.08.16 14:00 - Sportfreunde Siegen (H) 1:1

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U21 des 1. FC Köln und die Sportfreunde Siegen haben sich am Sonntagnachmittag mit einem 1:1-Unentschieden getrennt. Nachdem Roman Prokoph den FC vom Punkt in Führung gebracht hatte, erzielten die Gäste in der Schlussphase den Ausgleich.


    Gegen die Sportfreunde Siegen, die als Aufsteiger mit drei Niederlagen in die Regionalliga West gestartet waren, kam der FC zunächst nicht zu großen Torchancen. „Wir haben es zu selten geschafft, die letzte Reihe mit einem letzten Pass zu überspielen und in die gefährliche Zone zu kommen. Auch etliche Flanken in den Strafraum waren nicht präzise genug“, sagte FC-Trainer Stefan Emmerling im Anschluss an die Partie.

    Die beste Chance des FC im ersten Durchgang hatte Michael Klauß (22.), der einen Freistoß knapp am langen Eck vorbeisetzte. Auf der anderen Seite bewahrte Torhüter Matthias Hamrol den FC vor dem Rückstand, als er vor Siegens Lukas Hombach im Eins gegen Eins in letzter Sekunde rettete.

    Später Ausgleich verhindert den Sieg

    Die Führung brachte dem FC im zweiten Durchgang ein Strafstoß. Nach einem Foul an Michael Klauß trat Kapitän Roman Prokoph an und versenkte den Elfmeter sicher zur Führung. Die Mannschaft drängte nun auf das 2:0. „Wir wussten, dass wir mehr Zug zum Tor entwickeln müssen, was uns in der zweiten Hälfte auch gelungen ist. Wir waren in dieser Phase besser im Spiel und hatten viel Ballbesitz“, so FC-Trainer Emmerling nach dem Spiel.

    Doch auch die Sportfreunde Siegen kamen nochmal gefährlich vor das Tor. Siegens Arda Nebi umspielte FC-Torhüter Hamrol, setzte den Ball aber an den Außenpfosten. Fünf Minuten vor Schluss gelang den Gästen doch noch der Ausgleich. Nach einer Flanke stand Benedikt Zahn am langen Pfosten und nickte den Ball per Kopf ein.

    So spielte der FC: Hamrol – Jenne, Schüler, Perrey (55. Siemann), Clemens – Klauß, Laux, Ouahim (64. Hildebrandt) – Ruzgis (55. Ban), Prokoph, Klünter

    Tore: 1:0 Prokoph (59. FE), 1:1 Zahn (85.)
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.6 - Fr. 26.08.16 19:30 - Rot-Weiß Oberhausen (H) 1-2

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat 1:2 gegen Rot-Weiß Oberhausen verloren.




    "Wir müssen uns für unseren Aufwand mehr belohnen", hatte U21-Trainer Stefan Emmerling vor der Partie gefordert. Im Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen gelang seinen Jungs das allerdings nicht. Der FC war über weite Strecken zwar das torgefährlichere Team, die Treffer markierte allerdings der Gegner.

    Die größten Chance in der ersten Hälfte hatte FC-Stürmer Marco Ban. Zunächst wurde er bei seinem Alleingang von Daniel Heber festgehalten. Danach scheiterte er frei vor Torhüter Robin Udegbe.

    Die zweite Hälfte begann mit einer kalten Dusche für die U21. Simon Engelmann traf aus kurzer Distanz für RWO. Patrick Bauder erhöhte per Foulelfmeter auf 2:0 für die Gäste. Die U21 gab nicht auf und drängte auf den Anschlusstreffer. Udegbe parierte erst einen strammen Schuss von Anas Ouahim und danach einen Aufsetzer von Roman Prokoph. Nach einer Flanke von Manfredas Ruzgis erzielte Prokoph das überfällige 1:2 per Kopf. Der FC warf alles nach vorne, doch ein Kopfball von Filip Kusic verfehlte das Tor knapp und den Volleyschuss von Milislav Popovic parierte Udegbe. In der Nachspielzeit hatte auch Michael Schüler noch den Ausgleich auf dem Fuß, doch sein Schuss strich knapp am Kasten vorbei.

    Tore: 0:1 Engelmann (47.), 0:2 Bauder (59. Foulelfmeter), 1:2 Prokoph (67.)

    So spielte die U21 des 1. FC Köln: Hamrol – Klünter, Kusic, Schüler, Jenne (65. Clemens) – Laux, Hildebrandt – Ouahim (65. Ruzgis), Klauß – Ban (71. Popovic), Prokoph
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.8 - Sa. 10.09.16 14:00 - SC Wiedenbrück (H) 1:3

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U21 des 1. FC Köln hat ihr Spiel in der Regionalliga West gegen den SC Wiedenbrück mit 1:3 verloren.

    Die Kölner überraschten die Gäste mit einer stürmischen Anfangsoffensive, doch sowohl der Kopfball von Michael Schüler, als auch die scharfen Schüsse von Anas Ouahim und Roman Prokoph innerhalb der ersten zehn Minuten, fanden nicht den Weg ins Tor. Anschließend fingen auch die Wiedenbrücker an mitzuspielen. Nachdem FC-Torhüter Jannick Theißen den Rückstand mit starken Reflexen dreimal verhinderte, war es in der 23. Minute so weit: Frei vorm Tor legte Robin Twyrdy auf Pierre Merkel ab, der aus fünf Meter keine Probleme hatte, die Kugel ins Netz zu befördern. 15 Minuten später erhöhten die Gäste in Person von Paterson Chato Nguendon nach einer Ecke auf 2:0. „Wir wollten von Anfang an Druck machen, das hat funktioniert“, sagte Trainer Stefan Emmerling. „Aber die Leistung am Ende der ersten Hälfte hat absolut nicht gestimmt.“
    Im zweiten Abschnitt kämpfte sich der FC zunächst zurück in die Partie. Nach einem abgewehrten Schuss von Marius Laux war es Milislav Popovic, der den Ball ins Netz schoss. Doch die Freude währte nur einige Sekunden – Schiedsrichter Fabian Maibaum entschied auf Abseits (50.). Nur wenige Momente später zerstörte Paterson Chato Nguendon mit seinem zweiten Tor des Tages alle Hoffnungen der Kölner. Erneut stieg der athletische Spielmacher nach einer Ecke am höchsten und köpfte zum 3:0 ein (58.). Das 3:1 durch Roman Prokoph - nach einer Ecke von Christian Jenne - war am Ende nur Ergebniskosmetik (69.).nNach fünf Spielen beträgt das Punktekonto der Kölner damit weiterhin vier Punkte.

    So spielte die U21 des 1. FC Köln:
    Theißen, Clemens (68. Ban) , Siemann (46. Jenne), Prokoph, Laux, Popovic, Klauß, Schüler, Gerhards (46. Ruzgis), Ouahim, Kusic
    Tore: 0:1 Merkel (23.), 0:2, 0:3 Nguedong (38., 58.), 1:3 Prokoph (69.)
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.9 - Sa. 17.09.16 14:00 - Bonner SC (A) 3:2


    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat 3:2 beim Bonner SC gewonnen. Für den FC waren zweimal Roman Prokoph und einmal Michael Klauß erfolgreich.




    Am Ende wurde es noch einmal spannend: Der Bonner SC warf in der Schlussphase alles nach vorne, aber die U21 des 1. FC Köln brachte den Sieg völlig verdient über die Zeit. „Die drei Punkte sind wichtig für uns“, sagte Trainer Stefan Emmerling im Anschluss. „Wir haben zuletzt nicht die erhofften Ergebnisse erzielt, der Sieg in Bonn nimmt den Jungs etwas den Druck.“

    Gegen den starken Regionalligaaufsteiger begann der FC die Partie mutig, spielte offensiv erfrischenden Fußball und ging bereits früh in Führung. Kapitän Roman Prokoph hämmerte einen Ball aus 20 Metern in die obere Ecke – ein herrlicher Treffer. Doch der Bonner SC reagierte, nach einem Freistoß war der ehemalige FC-Spieler David Bors mit dem Kopf zur Stelle. Vor dem Seitenwechsel schlug die U21 allerdings zurück. Nach einer schönen Kombination über Anas Ouahim und Prokoph war es schließlich MichaelKlauß, der das Leder zum 2:1 unter die Latte jagte.

    In der ersten Hälfte ließ der FC nicht viele gegnerische Chancen zu und war auch im zweiten Durchgang präsenter als der Bonner SC. Prokoph war nach einer Flanke wachsam und schob den Ball zum 3:1 ins Tor. Die FC-Profis Salih Özcan und Lukas Klünter sammelten an diesem Tag Spielpraxis in der Regionalliga und trugen ihren Teil zu einer überzeugenden Mannschaftsleistung bei. Der FC spielte immer wieder schnell in die Spitze, aber auch der Aufsteiger wehrte sich. Joran Sobiech verkürzte für Bonn per Kopf auf 2:3. In der Schlussphase kämpfte der BSC um einen
    Punkt, die größte Chance auf einen weiteren Treffer hatte allerdings FC-Stürmer Manfredas Ruzgis, der nach Vorlage von Klünter die Latte
    traf.

    Tore: 0:1 Prokoph (6.), 1:1 Bors (19.), 1:2 Klauß (39.), 1:3 Prokoph (55.), 2:3 Sobiech (82.)

    So spielte die U21 des 1. FC Köln:
    Hamrol, Klünter, Siemann, Schüler, Jenne, Hildebrandt, Laux, Özcan, Ouahim (74. Ban), Klauß (86. Kusic), Prokoph (90. Ruzgis)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.5 - Mi. 21.09.16 19:30 - SG Wattenscheid 09 (A) 1-0

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat das Auswärtsspiel bei der SG Wattenscheid 09 mit 1:0 gewonnen. Ein Strafstoßtor von Roman Prokoph sicherte den zweiten Sieg in Folge.




    Als klarer Außenseiter ging die U21 des 1. FC Köln in die Partie – am Ende gab es trotzdem drei Punkte für das Team von Trainer Stefan Emmerling. Dabei hatten die Wattenscheider bis dahin mit fünf Siegen aus acht Spielen überzeugt. Auch gegen Köln knüpften sie in der Anfangsphase an die vergangenen Leistungen an. Trotzdem hielt die Kölner Defensive den zahlreichen Wattenscheider Angriffen stand. Selber erspielte sich der FC jedoch keine zwingenden Chancen.

    Dies sollte sich im zweiten Durchgang ändern: Zunächst köpfte Marius Laux zum vermeintlichen 1:0 ins Netz – doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Keine Zeigerumdrehung später schickte Marcel Hartel, der die U21 genau wie Lukas Klünter in Wattenscheid unterstützte, Michael Klauß. Der Offensivmann wurde im Strafraum von Wattenscheids Torhüter Edin Sancaktar von den Beinen geholt. Den berechtigten Elfmeter verwandelte Roman Prokoph sicher zur 1:0-Führung (53.) – es war bereits das siebte Saisontor des Kölner Stürmers. Nachdem Marcel Hartel und Anas Ouahim sogar Chancen zum 2:0 vergeben hatten, warf Wattenscheid in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne. Doch der FC brachte die Führung ins Ziel.

    So spielte die U21 des 1. FC Köln: Hamrol, Siemann, Klünter, Schüler, Ouahim (86. Ruzgis), Jenne (46. Clemens), Hildebrandt, Hartel, Laux, Klauß, Prokoph (79. Ban)

    Tore: 1:0 Prokoph (53. FE)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.10 - Sa. 24.09.16 14:00 - Wuppertaler SV (H) 0-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat am Samstag mit 0:1 gegen den Wuppertaler SV verloren.




    Am Ende warf die U21 des 1. FC Köln im Heimspiel gegen den Wuppertaler SV noch einmal alles nach vorne, aber der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Obwohl der FC nach zuvor Siegen in Folge auch am Samstag mehr verdient gehabt hätte. "Wir sind enttäuscht. Schade, dass wir trotz einer ordentlichen Leistung am Ende nicht zumindest einen Zähler geholt haben", sagte U21-Trainer Stefan Emmering nach dem Spiel.

    Die erste größere Chance der Partie hatte Michael Klauß in der zwölften Spielminute für den FC auf dem Fuß. Marius Laux steckte den Ball im Strafraum durch und Klauß hatte Pech, dass er nur den Pfosten traf. Die U21 war gegen die Wuppertaler im Franz-Kremer-Stadion das aktivere Team. Den wuchtigen WSV-Stürmer Ercan Aydogmus hatte die FC-Defensive gut im Griff.

    In der zweiten Hälfte zeigten beide Mannschaften ein ausgeglichenes Duell, die letzte Aktion vor dem Torabschluss war aber häufig nicht präzise genug. Nach einer Flanke von Marius Laux bekam Kapitän Roman Prokoph nicht genug Druck hinter seinen Kopfball. Klauß zirkelte anschließend einen Freistoß aus 19 Metern ein Stück über das Tor. In der 70. Minute setzte sich Michael Clemens stark über links durch, seinen Schlenzer konnte WSV-Torwart Sebastian Wickl aber aus dem Winkel fischen. Danach fand Ouahim Lukas Klünter im Strafraum. Dieses Mal parierte der Schlussmann mit einer Fußabwehr.

    Der Treffer für die Wuppertaler fiel danach fast aus dem Nichts. Nach einer Ecke stieg Tristan Duschke hoch und köpfte das 1:0 für den WSV. Die U21 suchte die passende Antwort. Ein Schuss von Clemens strich knapp am langen Pfosten vorbei, die Bemühungen der Kölner wurden am Ende aber nicht belohnt.

    Tore: 0:1 Duschke (73.)

    So spielte die U21 des 1. FC Köln: Hamrol – Klünter, Siemann, Schüler, Clemens – Bauer (63. Ruzgis), Hildebrandt (79. Ban), Laux – Ouahim – Klauß, Prokoph

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.11 - Sa. 01.10.16 - FC Viktoria Köln (A) 4:2

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat das Stadtderby bei Viktoria Köln mit 4:2 gewonnen. Zwei Treffer von Michael Klauß und jeweils ein Tor von Jonas Hildebrandt und Sehrou Guirassy sicherten die drei Punkte.





    Als Marcel Hartel in der 70. Minute den Ball zu Sehrou Guirassy durchsteckte und der französische Stürmer eiskalt zum 4:2 für die U21 traf, war die Vorentscheidung gefallen. Guirassy, der seit Sommer für die FC-Profis stürmt, hatte nicht nur durch sein Tor seine Pflicht am Samstag mehr als erfüllt. „Er war im Sturm sehr präsent und hat ein gutes Spiel gemacht“, lobte U21-Trainer Stefan Emmerling.

    Aber auch seine Mitspieler lieferten am Samstag eine bärenstarke Vorstellung. Dominik Lanius schoss die Viktoria zwar schon in der Anfangsphase in Front, der FC benötigte aber nur sechs spektakuläre Minuten, um die Partie mit drei Treffern zu drehen. Erst erzielte Jonas Hildebrandt nach einer Ecke den Ausgleich, dann verlängerte Guirassy den Ball auf Michael Klauß, der den Ball zum 2:1 am Torhüter vorbeischob. Nach einem Solo von Hartel setzte Klauß nach und markierte mit seinem zweiten Treffer das 3:1. Timm Golley brachte die Viktoria auf 2:3 heran, Guirassy stellte den beruhigenden Zwei-Tore-Abstand aber wieder her.

    Danach ließ die U21 keinen weiteren Treffer des Tabellendritten der Regionalliga West zu. „Die Zuschauer haben ein spektakuläres und gutes Spiel mit vielen Toren gesehen“, sagte Emmerling zufrieden. „Die Viktoria hat eine sehr starke Mannschaft. Umso mehr freuen wir uns über unseren gelungenen Auftritt und die drei Punkte.“

    Tore: 1:0 Lanius (4.), 1:1 Hildebrandt (8.), 1:2 Klauß (9.), 1:3 Klauß (14.), 2:3 Golley (68.), 2:4 Guirassy (70.)

    So spielte die U21 des 1. FC Köln: Hamrol, Klünter, Kusic, Schüler, Clemens, Hildebrandt, Laux, Hartel, Klauß, Prokoph, Guirassy


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.12 - Fr. 07.10.16 - Fortuna Düsseldorf II (H) 0-0

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat sich in ihrem Heimspiel mit einem torlosen Remis von Fortuna Düsseldorf II getrennt.




    Es lief bereits die Nachspielzeit, da zirkelte Michael Klauß einen Freistoß in den Düsseldorfer Strafraum. FC-Stürmer Sehrou Guirassy stieg hoch und köpfte den Ball ins Eck. Den anschließenden Jubel unterband allerdings das Schiedsrichtergespann um Alexander Busse. Abseits, kein Tor. „Wir hätten gerne gewonnen und waren dem Tor über 90 Minuten gesehen näher als die Fortuna“, sagte Trainer Stefan Emmerling. „Aber es war eine ordentliche Leistung von uns und man kann eine Weiterentwicklung unserer Spieler sehen. Vor ein paar Wochen hätten wir so ein knappes Spiel möglicherweise noch verloren.“

    In der ersten Hälfte wurde der Rasen in den Strafräumen praktisch nicht beansprucht. Die Partie spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab und beide Defensivreihen waren stabil. Ein Schuss von Marcel Hartel aus 17 Metern wurde von der Abwehr der Fortuna geblockt. In der 38. Minute parierte Lars Unnerstall die größte FC-Gelegenheit von Anas Ouahim, nachdem ihn Klauß mustergültig freigespielt hatte. Auf der Gegenseite traf Düsseldorfs Kemal Rüzgar aus der Distanz den Außenpfosten des Tores von Sven Müller.

    Nach der Pause versuchte der FC, durch schnelles Kurzpassspiel Lücken in die Düsseldorfer Defensive zu reißen. Lukas Klünter legte den Ball auf Guirassy zurück, der scheiterte mit seinem Flachschuss allerdings an Unnerstall. Der FC griff häufig über die Außenbahnen an, die Flanken waren aber nicht genau genug. Ein Schuss von Hartel und ein Kopfball von Roman Prokoph verfehlten das Gehäuse der Fortuna. Mit der letzten Aktion des Spiels fand der Ball über den Kopf von Giurassy zwar den Weg ins Tor, der Treffer wurde allerdings nicht anerkannt – und so blieb es beim 0:0, das beiden Teams einen Zähler einbringt.

    Tore: -

    So spielte die U21 des 1. FC Köln:
    Müller – Klünter, Kusic, Schüler, Laux – Harel, Hildebrandt, Ouahim – Guirassy, Prokoph, Klauß


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.13 - Sa. 15.10.16 - Rot-Weiss Essen (A) 2-5

    fc-koeln.de schrieb:


    Die U21 des 1. FC Köln hat 2:5 bei Rot-Weiss Essen verloren. FC-Profi Dominic Maroh gab nach langer Verletzungspause sein Comeback.
    Es lief die 76. Minute, da glich FC-Kapitän Roman Prokoph für die U21 zum 2:2 bei Rot-Weiss Essen aus. Hoffnung keimte auf, zumindest einen Zähler aus Essen mitzubringen. Mit 0:2 hatte der FC bereits durch einen Doppelpack von Ngankam zurückgelegen, obwohl die U21 die ersten 25 Minuten klar dominiert hatte. Aber der FC bewies nach dem Rückstand Moral. Anas Ouahim verkürzte zunächst mit seinem Treffer, dann markierte Prokoph nach einem Foul an Lukas Klünter das 2:2 per Foulelfmeter.

    Doch die U21 brachte sich um ihren Lohn. Eine Minute nach dem Ausgleich schoss Zeiger die Essener erneut in Führung. Als die U21 kurz vor Schluss alles nach vorne warf, schlug Essen noch zweimal zu. Zunächst kassierte Michael Schüler die Gelb-Rote Karte, dann blieb Platzek zweimal vor dem FC-Tor eiskalt und traf mit einem Doppelpack zum 5:2-Endstand für Essen. „Wir ärgern uns darüber, dass wir nach sehr guten 25 Minuten das Spiel aus der Hand gegeben haben und nach unserem Ausgleich erneut in Rückstand geraten sind. Daraus müssen wir lernen“, sagte Trainer Stefan Emmerling. Erfreulich: FC-Profi Dominic Maroh gab nach seiner Verletzungspause sein Comeback in der U21. Der Verteidiger hatte sich im Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 einen doppelten Rippenbruch zugezogen und seitdem pausieren müssen.
    15.10.2016 U21
    Zurück



    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.14 - Sa. 22.10.16 - SV Rödinghausen (H) 0-3

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat ihr Heimspiel gegen den SV Rödinghausen mit 0:3 verloren.




    Mit Sven Müller, Marcel Hartel, Sehrou Guirassy und Lukas Klünter liefen am Samstagnachmittag gleich vier FC-Profis für die U21 des 1. FC Köln auf. Die Anfangsphase der Partie gegen Rödinghausen gehörte dann auch zunächst dem FC. Bereits in der dritten Spielminute hatte Marcel Hartel den Führungstreffer auf dem Fuß. Mit links zog er aus rund 18 Metern ab, doch Rödinghausens Schlussmann Tim Paterok parierte. Kurz darauf war es erneut Hartel, der zum Abschluss kam, den Ball aber knapp rechts vorbeisetzte. Sehrou Guirassy vergab ebenfalls in der Anfangsphase.

    Der SV Rödinghausen auf der anderen Seite hatte mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen. Die Gäste kamen zunächst nicht zu großen Torchancen – bis zur 37. Spielminute. Tobias Steffen zog von der Strafraumgrenze ab, sein Schuss ging nur knapp am Tor des FC vorbei. Zwei Minuten später war Rödinghausen dann erfolgreicher. Abu Bakarr Kargbo probierte es per Kopf. FC-Torhüter Sven Müller lenkte den Ball an Pfosten, war im Nachschuss von Kargbo (39.) aber machtlos.

    Den zweiten Durchgang begann FC-Trainer Stefan Emmerling mit einem Doppelwechsel. Roman Zengin und Milislav Popovic ersetzten Anas Ouahim und Christian Jenne. Drei Minuten nach Wiederanpfiff verschuldete der gerade erst eingewechselte Zengin einen Foulelfmeter. Rödinghausens Azur Velagic (48.) trat zum Straßstoß an und erhöhte für die Gäste vom Punkt auf 2:0. Nach dem Elfmeter tat sich der FC schwer, zurück ins Spiel zu finden und Torchancen zu kreieren. Für die endgültige Entscheidung sorgte in der 75. Spielminute Koray Kacinoglu. Der ehemalige FC-Spieler schlenzte den Ball zum 3:0-Endstand in den Winkel.
    So spielte die U21 des 1. FC Köln: Müller, Siemann (74. Ruzgis), Jenne (46. Zengin), Hildebrandt, Hartel, Laux, Klauß, Klünter, Ouahim (46. Popovic), Guirassy, Kusic
    Tore: 0:1 Kargbo (39.), 0:2 Velagic (48. FE), 0:3 Kacinoglu (75.)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.7 - Mi 26.10.16 17:00 - TSG Sprockhövel (A) 5:0

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 hat deutlich mit 5:0 bei der TSG Sprockhövel gewonnen. Klünter, Ban, Bauer und zweimal Klauß erzielten die Treffer für den FC.




    Nach zuletzt zwei Niederlagen hatte sich die Mannschaft von Trainer Stefan Emmerling für ihr Nachholspiel am Mittwochabend viel vorgenommen. Und bei der TSG Sprockhövel überzeugte die U21 des 1. FC Köln denn auch von der ersten Minute an. "Für uns war es wichtig, aggressiv zu spielen, die Zweikämpfe anzunehmen und hohe Laufbereitschaft zu zeigen. Das ist die Basis", sagte Emmerling. "Erst wenn die stimmt, können wir uns auf unsere offensive Stärken konzentrieren."

    Am Mittwoch stimmte sowohl die defensive als auch die offensive Arbeit. Schon in der Anfangsphase drückte Michael Klauß den Ball am langen Pfosten zum 1:0 über die Linie. Nach einem schönen Doppelpass erhöhte FC-Profi Lukas Klünter auf 2:0. Den dritten Treffer markierte Marco Ban per Distanzschuss. Die U21 hatte die Partie auf dem Kunstrasen im Griff. Klauß lenkte den Ball zum 4:0 ins Tor. Der eingewechselte Jens Bauer zog aus 15 Metern ab und setzte damit schließlich den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie, die der FC völlig verdient gewann.

    Tore:
    0:1 Michael Klauß (7.), 0:2 Lukas Klünter (20.), 0:3 Marco Ban (50.), 0:4 Michael Klauß (64.), 0:5 Jens Bauer (77.)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.15 - Sa. 29.10.16 - Rot Weiss Ahlen (A) 1:1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat 1:1 bei Rot-Weiss Ahlen gespielt.




    Es lief bereits die Nachspielzeit der Partie. Die U21 führte, spielte aber in Unterzahl, weil Marco Ban nach einem Foul die Rote Karte gesehen hatte. Ahlen warf alles nach vorne, schlug lange Bälle in Richtung Strafraum und schaffte kurz vor Abpfiff noch das 1:1. „Das ist für uns sehr ärgerlich“, sagte U21-Trainer Stefan Emmerling. „Wir haben das 2:0 verpasst und Ahlen hat am Ende viel Druck aufgebaut. Somit müssen wir mit dem einen Zähler leben.“

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatte die U21 zuvor besser in die Partie gefunden. Die Kombinationen wurden sicherer. Nach einem Angriff über die linke Seite über Marco Ban traf Marius Laux zum 1:0 präzise ins lange Eck. Der FC war überlegen, hatte aber Schwierigkeiten sich gegen einen gut stehenden Gegner hochkarätige Torchancen herauszuspielen. Lucas Surek hatte in der zweiten Hälfte die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Nachdem Ban jedoch mit der Roten Karte vom Platz musste, bekam Ahlen noch einmal Aufwind und schockte den FC mit einem späten Ausgleichstor.

    Tore: 0:1 Marius Laux (15.), 1:1 Joshua Travagli (90.+1)

    Rote Karte: Ban (89.)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.16 - Sa. 05.11.16 - SC Verl (H) 2-0

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat 2:0 gegen den SC Verl gewonnen. Roman Prokoph und Marcel Hartel sorgten mit ihren Treffern für den verdienten Erfolg.




    In zufriedene Gesichter konnte man am Samstag blicken, nachdem die U21 des 1. FC Köln ihren ersten Heimsieg in dieser Saison eingefahren hatte. Kapitän Roman Prokoph und Marcel Hartel hatten dem Spiel im Franz-Kremer-Stadion ihren Stempel aufgedrückt und waren an beiden Toren gegen den SC Verl beteiligt. Beim 1:0 nahm Hartel einen langen Ball auf und legte quer auf Prokoph, der zum 1:0 abschloss. Defensiv verteidigte der FC konzentriert und auch auf Keeper Sven Müller war Verlass.

    Das 2:0 bereite Prokoph vor. Der Stürmer chippte den Ball auf Hartel und der jagte den Ball mit der Innenseite ins Eck. Hartel lenkte das Spiel im Mittelfeld und Prokoph war im Sturmzentrum stets gefährlich. Verl kam zu keinen hochkarätigen Chancen und so fuhr die U21 verdient drei Punkte in der Regionalliga West ein.

    Tore: 1:0 Prokoph (33.), 2:0 Hartel (76.)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.17 - Sa. 12.11.16 - Alemannia Aachen (A) 2-3

    fc-koeln.de schrieb:



    Vor ungewohnt großer Kulisse hat die U21 des 1. FC Köln ihr Auswärtsspiel in der Regionalliga West gegen Alemannia Aachen mit 2:3 verloren.




    Über 90 Minuten gaben die mitgereisten Kölner Fans im mit 21.100 Zuschauern gut gefüllten Aachener Tivoli alles. Auch beim Stand von 0:3 übertönten die Kölschen Lieder den Aachener Anhang, der an diesem Samstagnachmittag deutlich größer war als gewohnt. Die Alemannia unterstützte an diesem Spieltag die Proteste gegen das Kernkraftwerk im belgischen Tihange und verkaufte vergünstigte Eintrittskarten.

    Die U21 kam gut ins Spiel und hatte in der 5. Minute die erste Möglichkeit. Marcel Hartel flankte auf Marius Laux, der den Ball rechts neben das Tor setzte. Auf der anderen Seite gingen die Hausherren mit ihrer ersten Chance in Führung. Nach einer Flanke von rechts stieg Florian Rüter am höchsten und köpfte den Ball in die Maschen (11.). Der Führungstreffer wirkte wie ein Weckruf für die Aachener Fans. Und so erhöhte die Alemannia in der 20. Minute auf 2:0. Mergim Fejzullahu brachte die Kugel mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern im linken Knick unter. Noch vor der Pause schraubte Aachen das Ergebnis gegen verunsicherte Kölner weiter in die Höhe. Nach einer Ecke hatte Jannik Löhden im Strafraum zu viel Platz und versenkte den Ball per Kopf im Netz (43.).

    In der zweiten Hälfte ließ Roman Prokoph die Kölner Fans dann erstmals jubeln. Nach einer hohen Hereingabe stellte der Stürmer seine Torjäger-Qualitäten unter Beweis und köpfte zum 1:3 ein (57.). Es entwickelte sich ein Mittelfeldgeplänkel ohne viele Chancen auf beiden Seiten. Im letzten Drittel des Spiels hatte der FC mehr vom Spiel und drückte auf den Anschlusstreffer. Doch es reichte nicht. Erst in der 93. Minute tanzte Sehrou Guirassy drei Gegenspieler aus und erzielte mit dem Abpfiff das 2:3.

    "Das zweite und dritte Gegentor waren schwer zu verteidigen, mit drei Toren Rückstand zur Halbzeit wird es dann natürlich schwer", sagte Trainer Stefan Emmerling. "Wir sind gut zurückgekommen im zweiten Abschnitt. Leider war es zu spät."

    Tore: 1:0 Rüter (11.), 2:0 Fejzullahu (20.), 3:0 Löhden (42.), 3:1 Prokoph (57.) 3:2 Guirassy (93.)

    So spielte die U21 des 1. FC Köln:
    Müller, Siemann, Hildebrandt, Prokoph, Hartel, Laux, Klauß (74. Ouahim), Klünter, Schüler (67. Popovic), Guirassy, Kusic


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.3 - Sa. 19.11.16 14:00 - Bor. Mönchengladbach II (A) 1-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach II gespielt.




    „Der Punkt geht in Ordnung, obwohl gegen einen starken Gegner sogar noch mehr drin gewesen wäre“, sagte U21-Trainer Stefan Emmerling nach der Partie seiner Mannschaft gegen Borussia Mönchengladbach II.

    Der FC fand stark in die Partie gegen die favorisierte Borussia und erspielte sich gute Tormöglichkeiten. Nach einer Ecke, die die Borussia nicht klären konnte, war Marius Laux zur Stelle und drosch den Ball zum 1:0 ins Netz. Laux hatte die Chance, auf 2:0 erhöhen und auch Milislav Popovic verpasste wenig später eine Hereingabe nur knapp.

    Nach der Pause war der FC allerdings nicht mehr so aggressiv wie zuvor und ließ der Borussia zu viel Platz. Die Gäste erhöhten mit zunehmender Spielzeit den Druck und der FC verpasste durch Popovic und einen auf der Linie weggeschlagenen Ball den zweiten Treffer. Die Borussia vergab zunächst durch einen verschossenen Elfmeter den Ausgleich, dann traf allerdings Nils Rütten zum 1:1, das bis zum Ende Bestand hatte.


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.18 - Sa. 26.11.16 - Borussia Dortmund II (A) 1-2

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U21 des 1. FC Köln hat 1:2 bei Borussia Dortmund II verloren. Trotz einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte reichte der Treffer von Manfredas Ruzgis nicht, um Punkte mitzunehmen.

    „In der zweiten Hälfte haben wir die nötigen Eigenschaften auf den Platz gebracht. Wir haben Kampf und Leidenschaft gezeigt“, sagte U21-Trainer Stefan Emmerling nach der Partie. „Allerdings fehlten uns die im ersten Durchgang. Auch wenn ein Remis möglich gewesen wäre, geht die Niederlage insgesamt in Ordnung.“

    Auf schwierigen Platzverhältnissen fand Borussia Dortmund II besser in die Partie. Eberwein überlupfte U21-Keeper Matthias Hamrol schon in der
    ersten Minute per Kopf und erzielte das 1:0 für den BVB. Der Gastgeber war stärker und Al Ghaddioui legte den zweiten Treffer für Dortmund nach.

    Emmerling fand zur Pause die richtigen Worte und der FC kam bissiger aus der Kabine. Manfredas Ruzgis erzielte nach einem Steilpass sein erstes Tor für die U21. Der FC rannte an, um den Rückstand zu egalisieren und hatte jetzt mehr Spielanteile. Der BVB verteidigte allerdings geschickt, ließ keine hochkarätigen Torchancen zu und brachte das Ergebnis so über die Zeit. Emmerling sagte: „Die Niederlage ärgert uns, wir müssen lernen, dass wir zwei gute Halbzeiten benötigen, um erfolgreiche Ergebnisse zu erzielen.“

    Tore: 1:0 Eberwein (1.), 2:0 Al Ghaddioui (21.), 2:1 Ruzgis (47.)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.19 - Sa. 03.12.16 - FC Schalke 04 II (H) 2-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat 2:1 gegen den FC Schalke 04 II gewonnen. Roman Prokoph traf doppelt für den FC.




    "Das war ein wichtiger Sieg für uns. In der zweiten Hälfte haben wir die Partie gedreht", sagte U21-Trainer Stefan Emmerling. Im ersten Durchgang war sein Team gegen den FC Schalke 04 II noch unterlegen gewesen. Nach einem zu kurz geratenden Rückpass traf Oktawian Skrzecz zum 1:0 für die Knappen. Beim FC gab Nico Perrey nach Verletzungspause sein Comeback, Miro Kovacic zeigte ein starkes Debüt im FC-Trikot.

    Im zweiten Durchgang spielte die U21 offensiver und rannte auf das Tor der Schalker an. Nach einer Kombination über Michael Klauß und Lukas Klünter schloss Roman Prokoph zum 1:1 ab. Das 2:1 erzielte ebenfalls der Stürmer - dieses Mal per Handelfmeter. Die U21 hatte das Spiel gedreht und durch Marco Ban eine ihrer Gelegenheiten die Partie frühzeitig für sich zu entscheiden. Es blieb allerdings bis zum Spielende beim 2:1.

    Tore: 0:1 Oktawian Skrzecz (18.), 1:1 Roman Prokoph (49.), 2:1 Roman Prokoph (53. Elfmeter)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste