FC II: Ergebnisthread 2016/17

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spt.20 - Sa. 10.12.16 - Bor. Mönchengladbach II (H) 1-2

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat nach einer guten Leistung mit 1:2 bei Borussia Mönchengladbach II verloren.




    „Das Ergebnis ist sehr schade, denn unsere Jungs hätten sich wirklich einen Punkt verdient gehabt“, sagte Patrick Helmes, der nach dem Wechsel von Stefan Emmerling den Trainerposten bis zur Winterpause übernimmt, nach der Partie in Mönchengladbach. „Wir haben ein richtig gutes Spiel gezeigt, haben uns am Ende leider nur nicht dafür belohnt.“

    Bei Borussia Mönchengladbach II überstand der FC sogar den ersten Schock kurz nach Anpfiff. Nach einer Ecke köpfte Thomas Kraus zum 1:0 für den Tabellenführer der Regionalliga West ein. Doch die U21 kämpfte sich in die Partie und bot den Gladbachern Paroli. Defensiv stand der FC weitestgehend sicher und erspielte sich offensiv Torchancen.

    In der zweiten Hälfte erzielte der FC den verdienten Ausgleich. Nach einem Steilpass zog Manfredas Ruzgis nach innen, um den Ball im langen Eck zu versenken. Auch danach lieferte die U21 einen großen Kampf, eine weitere Standardsituation brachte den FC allerdings wieder in Rückstand – Kraus markierte den 2:1-Führungstreffer für Mönchengladbach. In der Schlussphase warf die U21 alles nach vorne, um sich noch einen Zähler zu sichern. Doch das gelang nicht mehr und so blieb es bei einer unglücklichen Auswärtsniederlage.

    Tore: 1:0 Kraus (1.), 1:1 Ruzgis (61.), 2:1 Kraus (80.)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.26 - Mo. 13.02.17 - Bonner SC (H) 2-0 / Tore: Klauß (45+1), Hartel (50.)

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U21 des 1. FC Köln hat ihr erstes Ligaspiel des Jahres mit 2:0 gegen den Bonner SC gewonnen.


    Kurz vor der Halbzeitpause nahm sich U21-Neuzugang Stanley Ratifo den Ball, zog auf der linken Seite an seinem Gegenspieler vorbei und servierte die Kugel für Michael Klauß, der zum 1:0 abschloss. Ein psychologisch wichtiger Zeitpunkt in einer Partie, die beide Teams zuvor ausgeglichen gestaltet hatten.

    Mit Unterstützung aus dem Lizenzkader war die U21 ins Heimspiel gegen den Bonner SC gestartet. Sven Müller im Tor, Lukas Klünter, Salih Özcan und Marcel Hartel verstärkten die Mannschaft von Trainer Patrick Helmes. Die erste Chance der Partie für den FC hatte Ratifo, der per Drehschuss an BSC-Keeper Andy Hubert scheiterte. Marius Laux verfehlte mit einem Distanzschuss den Kasten der Bonner. Kurz vor der Pause schlug dann Klauß zu.

    Hartel erhöht

    Nach dem Seitenwechsel spielte die U21 dominanter. Lukas Klünter war mit seiner Schnelligkeit auf der Außenbahn nicht zu halten. Anschließend legte er den Ball quer auf Marcel Hartel, der platziert zum 2:0 für den FC einnetzte. Der FC war das aktivere Team, nach einem Sololauf war Salih Özcan auf dem Weg zum 3:0, wurde aber im Strafraum gestoppt. Noch knapper war es bei Marco Ban. Der eingewechselte Stürmer visierte das lange Eck an, hatte aber Pech, dass er nur den Innenpfosten traf. Der Bonner SC versuchte in der Schlussphase mit Distanzschüssen den Anschlusstreffer zu erzielen, aber Sven Müller präsentierte sich als gewohnt zuverlässiger Rückhalt. Trainer Patrick Helmes war nach der Partie zufrieden: „Wir haben verdient gewonnen und unsere Tore schön herausgespielt. Wir müssen allerdings daran arbeiten unsere Spielzüge genauer zu Ende zu spielen, um noch häufiger zu guten Torabschlüssen zu kommen.“
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.22 - Sa. 25.02.17 14:00 - SG Wattenscheid 09 (H) 2-1

    fc-koeln.de schrieb:


    Die U21 des 1. FC Köln hat einen 0:1-Rückstand gedreht und am Ende mit 2:1 gegen die SG Wattenscheid 09 gewonnen. Roman Prokoph und Anas Ouahim sorgten für die Tore.

    „Wir haben von beiden Seiten ein intensives Spiel gesehen“, sagte Trainer Patrick Helmes nach dem Spiel. Trotz zwischenzeitlichen Rückstands ging die U21 des 1. FC Köln als Sieger einer umkämpften Partie hervor.


    Die Begegnung gegen die SG Wattenscheid 09 begann furios. Bereits in der ersten Spielminute stürmte Stanley Ratifo freistehend auf das Gehäuse der SG zu – und traf den Pfosten. Der Stimmung auf den Tribünen des Franz-Kremer-Stadions tat dies jedoch keinen Abbruch, die zahlreichen und zu großen Teilen kostümierten FC-Fans sorgten für eine gute Atmosphäre. Die Torgelegenheit der ersten Minute sollte jedoch die größte der ersten Spielhälfte bleiben. In der Folge beruhigte sich die Partie und die beiden Mannschaften neutralisierten sich im Zentrum des Spielfeldes.


    Die bis dahin an Torraumszenen arme Partie wurde mit Beginn der zweiten Spielhälfte deutlich temporeicher. Die Gäste aus Wattenscheid
    nutzten dies in der 62. Spielminute eiskalt aus. Daniel Keita-Ruel umkurvte FC-Torhüter Matthias Hamrol und schob zur Führung ein. Die U21
    des FC war aber wenig schockiert und kam bereits drei Minuten später zum Ausgleichstreffer. Roman Prokoph verwandelte einen Handelfmeter sicher im linken Eck und ließ die FC-Fans erstmals jubeln. Das Team von Patrick Helmes hatte damit noch nicht genug. In der 82. Minute kam der
    eingewechselte Anas Ouahim zum Abschluss und erzielte den umjubelten Siegtreffer zum 2:1. "Es ist schön zu sehen, wie die Mannschaft läuft
    und immer weiter macht. Wir sind auf einem guten Weg, aber es war auch ein hartes Stück Arbeit“, sagte Helmes.


    Statistiken zum Spiel
    1. FC Köln U21: Hamrol, Risa, Siemann, Perrey, Hildebrandt, Ciftci (79. Ouahim), Prokoph, Laux, Klauß (86. Ban), Ratifo, Kusic (90. Miotke)

    SG Wattenscheid 09: Sancaktar, Tanidis (85. Bah-Traore), Langer, Tietz, Erwig-Drüppel (77. Demircan), Keita-Ruel, Glowacz, Buckmaier, Tumbul (86. Hönicke), Clever, Schneider

    Tore: 0:1 Keita-Ruel (62.), 1:1 Prokoph (65.), 2:1 Ouahim (82.)

    Gelbe Karten: Ciftci
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.23 - Sa. 04.03.17 14:00 - Rot-Weiß Oberhausen (A) 1-3

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat 1:3 bei Rot-Weiß Oberhausen verloren. Marius Laux erzielte den Treffer für den FC.




    Am Ende warf die U21 in Oberhausen alles nach vorne und drängte auf den 2:2-Ausgleich. Doch die Mühe wurde nicht belohnt, stattdessen konterte Oberhausen erfolgreich und entschied die Partie durch das 3:1 für sich. „Wir haben leider zu viele entscheidende Fehler gemacht und dann verliert man so eine Partie, obwohl wir Punkte hätten mitnehmen können“, sagte U21-Trainer Patrick Helmes.

    Bereits in der ersten Hälfte hatte die U21 gute Gelegenheiten, um in Führung zu gehen. Roman Prokoph hatte bei seinem Lattenschuss allerdings Pech. Auf der anderen Seite präsentierte sich RWO zielgenauer. Raphael Steinmetz traf nach einem Konter zum 1:0 für Oberhausen. Robert Fleßers erhöhte per Volleyabnahme auf 2:0. Marius Laux machte die Partie noch einmal spannend, als er am zweiten Pfosten den Ball über die Linie drückte. Der FC erhöhte danach den Druck, aber Simon Engelmann nahm mit dem 3:1 jede Hoffnung auf Punkte.

    Tore: 1:0 Raphael Steinmetz (20.), 2:0 Robert Fleßers (35.), 2:1 Marius Laux (74.), 3:1 Simon Engelmann (84.)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.24 - Sa. 11.03.17 14:00 - TSG Sprockhövel (H) 3-0

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat mit 3:0 gegen die TSG Sprockhövel gewonnen.




    Am Ende wurde es ein ungefährdeter Sieg für die U21 der Kölner, die allerdings viel Mühe mit der massiven Abwehr der Gäste hatten. „Es war ein wichtiger Sieg für uns. Wir hatten das Spiel über weite Strecken der Partie im Griff und haben defensiv nicht viel zugelassen“, sagte U21-Trainer Patrick Helmes zufrieden.

    Der Tabellenletzte stand tief in der eigenen Hälfte, ließ wenig Räume zu und verteidigte geschickt. Mit einer Standardsituation brach die U21 im Franz-Kremer-Stadion den Bann. Von der linken Seite brachte Michael Klauß einen Freistoß mit Schnitt in den Strafraum, Marius Laux war mit dem Kopf zur Stelle. „Wir haben in der vergangenen Zeit viele Standardsituationen geübt. Uns freut es, dass sich das ausgezahlt hat“, sagte Helmes.

    Nach der Pause wurde die TSG zunächst stärker, erst mit zunehmender Spielzeit erlangte die U21 die Spielkontrolle zurück. Nach einem Angriff über links flankte Klauß in den Strafraum, Roman Prokoph bewies seine Torjägerqualitäten und erhöhte auf 2:0. Die Offensivbemühungen der TSG blieben überwiegend ungefährlich. Stattdessen zirkelte Klauß einen Freistoß zum 3:0 ins Netz.

    Tore: 1:0 Laux (33.), 2:0 Prokoph (70.), 3:0 Klauß (81.)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.25 - Sa. 18.03.17 14:00 - SC Wiedenbrück (A) 3-2

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U21 des 1. FC Köln hat 3:2 in letzter Minute beim SC Wiedenbrück gewonnen.


    Es lief regulär bereits die letzte Spielminute. Michael Klauß schlug einen Freistoß in den Strafraum, Marco Ban setzte sich von seinem Gegenspieler ab und erzielte mit einem Kopfball den Siegtreffer für den FC. „Wenn man kurz vor Schluss trifft, dann gehört auch etwas Glück dazu“, sagte U21-Trainer Patrick Helmes, der mit der Einwechslung von Ban ein goldenes Händchen bewiesen hatte. „Aber es zeigt auch die Mentalität der Jungs, die das Spiel noch unbedingt gewinnen wollten.“

    Ban trifft vor Abpfiff

    Es war der Schlusspunkt einer spektakulären Partie, in der FC-Stürmer Stanley Ratifo sein Tordebüt für die U21 erzielte. Der Winterneuzugang
    brachte den FC mit 1:0 in Führung. Merkel erzielte allerdings fünf Minuten später das 1:1 für Wiedenbrück. Der nächste Treffer fiel erst
    nach der Pause. Nach einer schönen Kombination war es Anas Ouahim, der das Leder mit dem Kopf für den FC über die Linie drückte. Wiedenbrück gab sich zunächst nicht geschlagen und glich durch Puhl erneut aus. Es roch schon nach einem Remis, bis Marco Ban kurz vor Abpfiff für die Entscheidung sorgte.

    Tore: 0:1 Ratifo (18.), 1:1 Merkel (23.), 1:2 Ouahim (70.), 2:2 Puhl (86.), 2:3 Ban (89.)
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.29 - Mi. 22.03.17 14:00 - Fortuna Düsseldorf II (A) 2-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat das Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf mit 2:1 gewonnen. Dabei erzielte die Mannschaft von Patrick Helmes den Siegtreffer in Unterzahl.




    Zwölf Minuten vor Spielende sah es nicht nach einem Erfolg für die U21 des FC aus. Denn kurz nachdem die Fortuna die FC-Führung ausgeglichen hatte, sah Marcel Hartel nach einer Unsportlichkeit die Rote Karte. Der FC war zuvor ordentlich in die Partie gekommen. In der 25. Minute erzielte Michael Klauß nach Flanke von Lukas Klünter die Führung. Es war die dritte große Chance, die der FC nutzte. Bis zur Pause hatten beide Mannschaften weitere Chancen, aber nach der Führung kippe die Partie eher in Richtung der Düsseldorfer. Zunächst hielt der FC aber dagegen und rettete die Führung in die Pause.

    Sven Müller hält den Sieg fest

    In der zweiten Spielhälfte drängte Düsseldorf weiter auf den Ausgleich. In dieser Phase war es FC-Torhüter Sven Müller, der durch gute Reaktionen die Null hielt. Eine Viertelstunde vor Spielende war dann aber auch Müller machtlos und musste den Düsseldorfer Treffer durch Kianz Froese hinnehmen. „Der Ausgleich war eine fast logische Konsequenz, da wir nach der Führung nicht in die Zweikämpfe und in unser Spiel gefunden haben“, sagte FC-Trainer Patrick Helmes.

    Wenige Minuten nach dem Ausgleich wurde Marcel Hartel in der gegnerischen Spielhälfte gefoult und ließ sich anschließend in eine unnötige Rangelei verwickeln. Der Schiedsrichter verwies Hartel mit Rot des Platzes, da er ein Spucken Hartels gesehen hatte. Der FC musste in Unterzahl weiterspielen.

    Doch aus dem unmittelbar nach dem Platzverweis erfolgten Freistoß erzielte der FC die 2:1-Führung. Nico Perrey erwischte den Freistoß, der in den Strafraum flog, und brachte ihn im Düsseldorfer Kasten unter. In den letzten Spielminuten war es erneut eine starke Parade Sven Müllers, die den etwas glücklichen FC-Erfolg über die Zeit brachte. Patrick Helmes war trotz des Sieges nicht euphorisch. „Insgesamt ist der Sieg sehr glücklich. Wir haben eine schlechte zweite Hälfte gespielt. Das können wir besser.“

    40 Punkte

    Erstmals in der laufenden Saison gelangen der U21 drei aufeinanderfolgende Siege. Mit dem fünften Sieg im siebten Spiel unter Patrick Helmes klettert die U21 vorübergehend auf den 6. Tabellenplatz und hat nun 40 Punkte auf dem Konto. „Wir haben ein Zwischenziel erreicht, mehr aber auch nicht. Spielerisch wollen wir zukünftig ein anderes Gesicht zeigen“, sagt Patrick Helmes.

    Aufstellung 1. FC Köln U21: Müller – Klünter, Perrey, Siemann, Laux – Hildebrandt, Kovacic (58. Bauer) – Ouahim (81. Kusic), Hartel, Klauß – Prokoph (75. Ban)
    Tore: 0:1 Klauß (25.), 1:1 Froese (74.), 1:2 Perrey (80.)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.27 - Sa. 02.04.17 14:00 - Wuppertaler SV (A) 3-1

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U21 des 1. FC Köln hat ihren vierten Sieg in Folge eingefahren. Mit 3:1 gewann der FC beim Wuppertaler SV.


    Die U21 des 1. FC Köln ist durch einen Erfolg in Wuppertal zumindest vorübergehend auf den fünften Tabellenplatz der Regionalliga West gesprungen. Beim WSV zeigte der FC eine überzeugende Leistung. Nach einem Freistoß von Michael Klauß brachte Kapitän Roman Prokoph die U21 kurz nach der Pause mit 1:0 in Front. Eine völlig verdiente Führung, zumal Marius Laux in der ersten Hälfte schon Pech mit einem Lattenschuss hatte. Nach einem Ballgewinn von Jonas Hildebrandt spielte Klauß den Ball in den Lauf von Stanley Ratifo. Der Stürmer, der vergangene Woche sein Debüt in der Nationalmannschaft Mosambiks gegeben hatte, blieb eiskalt und schloss zum 2:0 ab.

    Ciftci aus der Distanz

    Die U21 war spielerisch überlegen, Ratifo blieb vorne stets gefährlich und hinten ließ die Innenverteidigung um Nico Perrey und Filip Kusic nicht viel anbrennen. Hikmet Ciftci hämmerte den Ball aus 20 Metern zum 3:0 ins Netz. Erst kurz vor Ende der Partie fing sich der FC den Ehrentreffer der Wuppertaler ein. Nach einer Ecke für die U21 startete Kevin Hagemann durch, zog nach innen und schlenzte die Kugel zum 1:3 ins Eck. U21-Trainer Patrick Helmes sagt: "Es macht Spaß mit den Jungs zu arbeiten. Sie entwickeln sich gut und haben in Wuppertal ein tolles Spiel abgeliefert."

    Tore: 0:1 Roman Prokoph (49.), 0:2 Stanley Ratifo (52.), 0:3 Hikmet Ciftci (62.), 1:3 Kevin Hagemann (87.)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.28 - Sa. 08.04.17 14:00 - FC Viktoria Köln (H) 2:0

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat 2:0 gegen Viktoria Köln gewonnen und damit den fünften Sieg in Serie geholt.




    Die U21 der Kölner hat ihren hervorragenden Lauf auch gegen den Tabellenführer der Regionalliga West bestätigt. U21-Trainer Patrick Helmes sagte: „Wir sind stolz auf unsere Jungs. Wir haben heute auch das Quäntchen Glück gehabt, das man braucht. Aber sie haben auch wieder alles rausgefeuert, was möglich war.“

    Der FC verteidigte gegen die Viktoria mit Herz und kämpfte leidenschaftlich. Einen tief gespielten Pass erlief Hikmet Ciftci und Marius Laux beförderte seine Vorlage mit Hilfe von Viktorias Sascha Eichmeier am langen Pfosten zum 1:0 ins Tor. Das war gleichzeitig der Pausenstand. Viktoria erhöhte zunehmend den Druck auf den FC-Kasten, aber die Defensive arbeitete konzentriert. „Ab der 65. Minute haben wir kaum noch torgefährliche Szenen zugelassen“, sagte Helmes. Viktorias Tim Golley musste nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz. In Unterzahl warfen die Gäste im Franz-Kremer-Stadion alles nach vorne, das nutzte der FC mit einem Konter in der fünften Minute der Nachspielzeit und traf zum 2:0-Endstand durch Jonas Hildebrandt ins leere Tor.

    Tore: 1:0 Laux (33.), 2:0 Hildebrandt (90.+5)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.30 - Sa. 22.04.17 14:00 - Rot-Weiss Essen (H) 1-3

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 hat ihr Heimspiel gegen Rot-Weiss Essen verloren. Nach einem Platzverweis gegen Stanley Ratifo spielte der FC 70 Minuten in Unterzahl und kam nach einem 0:2-Rückstand durch Roman Prokoph nur noch zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.




    Die Schlüsselszene der Partie zwischen der U21 des 1. FC Köln und Rot-Weiss Essen ereignete sich nach 20 Minuten. Stanley Ratifo sah nach einem Foulspiel im gegnerischen Strafraum die Rote Karte. Der Stürmer traf bei seinem Schussversuch nicht den hereinfliegenden Ball, sondern seinen Gegenspieler und Schiedsrichter Andreas Steffens stellte ihn daraufhin vom Platz. In Unterzahl kassierte die U21 des FC innerhalb von fünf Minuten zwei Gegentore. Danach kämpfte der FC um den Punktgewinn, aber mehr als der Anschlusstreffer durch Roman Prokoph gelang der Mannschaft von Patrick Helmes nicht mehr.

    Gegen den Tabellennachbarn Rot-Weiss Essen erwischte die U21 des FC vor den Augen zahlreicher FC-Profis, die die Mannschaft unterstützen, keinen guten Start. Innerhalb der ersten zehn Minuten verpassten die Essener gleich mehrfach die Möglichkeit, eine frühe Führung zu erzielen. Nach einer Ecke hatte Philipp Zeiger die größte Chance, doch sein Kopfball ging neben das Tor. Nach 20 Minuten musste die U21 nach der Roten Karte für Ratifo zu zehnt weiterspielen. Essen nutzte die Überzahl direkt. Kamil Bednarski ließ Sven Müller bei seinem Schuss keine Chance. Nur zwei Minuten später kam Benjamin Baier nach einer schönen Kombination aus zehn Metern zum Schuss und traf links unten zum 2:0.

    In der Folge versuchte sich der FC zu stabilisieren und suchte seine Möglichkeiten vor dem Essener Gehäuse. Doch mit der Führung im Rücken verteidigten die Essener zunächst souverän und ließen wenig zu. Die U21 gab sich nicht auf, spielte mit Herz und brachte die Essener in Unterzahl unter Druck. Lucas Surek eroberte über rechts den Ball und spielte ihn perfekt auf Roman Prokoph, der zum 1:2 einschob. Der Anschlusstreffer brachte dem FC deutlich mehr Sicherheit, von einer Unterzahlsituation war nun nichts mehr zu spüren. Der Ausgleich fiel allerdings nicht, stattdessen entschied Bednarski mit seinem zweiten Treffer die Partie. Nach einer Ecke nahm er den Ball volley und traf per Traumtor fünf Minuten vor Schluss zum Endstand. Zuvor hatte der 17-jährige Nikolas Nartey nach erhaltener Spielgenehmigung sein FC-Debüt in der U21 gegeben.

    U21-Trainer Patrick Helmes sagte: "Wir haben in den ersten 25 Minuten nicht gut gespielt. Wie sich unsere Jungs aber in Unterzahl gefangen und unermüdlich gearbeitet haben, war großartig. Das Remis war möglich, aber Essen hat mit einem Traumtor die Partie entschieden.“ Durch die Niederlage, der ersten nach fünf Siegen in Folge, zieht Rot-Weiss Essen in der Tabelle an der U21 vorbei. Nach 30 Spielen liegt die Helmes-Elf mit 46 Punkten auf dem siebten Rang.

    Tore: 0:1 Bednarski (21.), 0:2 Baier (23.), 1:2 Prokoph (60.), 1:3 Bednarski (85.)

    Zuschauer: 1.100

    So spielte die U21 des 1. FC Köln: Müller – Surek, Kusic, Risa, Laux – Kovacic (46. Ouahim), Hildebrandt, Klauß (74. Ban), Nartey (64. Ciftci) – Ratifo, Prokoph

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.31 - Sa. 29.04.17 14:00 - SV Rödinghausen (A) 2-2

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat einen Punkt beim SV Rödinghausen geholt.




    Mit der letzten Aktion
    rettete Filip Kusic der U21 einen Zähler in Rödinghausen. Einen langen
    Ball hatte Roman Prokoph mit dem Kopf verlängert, Kusic drosch die Kugel
    zum 2:2 ins kurze Eck - und das in der zweiten Minute der
    Nachspielzeit. Trainer Patrick Helmes sagte: "Wir haben wieder Moral
    bewiesen und bis zum Schluss an uns geglaubt."


    Zur Pause hatte
    der FC bereits mit 0:2 zurückgelegen. Lars Hutten und Koray Kacinoglu
    hatten für Rödinghausen getroffen. "Wir haben über weite Strecken leider
    nicht abgeklärt und zielstrebig genug gespielt", sagte Helmes.


    In
    der zweiten Hälfte zirkelte Jonas Hildebrandt einen Freistoß aus 22
    Metern zum 1:2 ins kurze Eck. Danach hatte die U21 durch einen Kopfball
    von Prokoph und einen Schuss von Lukas Surek Möglichkeiten zum
    Ausgleich. Rödinghausen verpasste auf der Gegenseite die Entscheidung.
    Danach riskierte die U21 nochmal alles und wurde durch Kusic kurz vor
    Abpfiff für die Mühe belohnt.

    Tore: 0:1 Hutten (29.) , 0:2 Kacinoglu (32.), 1:2 Hildebrandt (62.), 2:2 Kusic (90.+2)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.32 - Sa. 06.05.17 14:00 - Rot Weiss Ahlen (H) 4-2

    fc-koeln.de schrieb:


    Die U21 des 1. FC Köln hat ebenso viele Tore wie die FC-Profis am Freitagabend erzielt und 4:2 gegen Rot Weiss Ahlen gewonnen.




    Als in der 13. Spielminute die Ahlener-Offensivabteilung am Pfosten scheiterte und die frühe Führung knapp verpasste, war die Mannschaft von U21-Coach Patrick Helmes noch nicht so richtig im Spiel angekommen. Sieben Minuten und drei Tore später war die Partie dann nahezu entschieden – zugunsten der U21 des 1. FC Köln.

    Am 32. Spieltag der Regionalliga West empfing die U21 des 1. FC Köln den Tabellensechzehnten Rot Weiss Ahlen. Nach einer wilden Anfangsphase folgten sieben Minuten der puren FC-Dominanz. Den Anfang machte Roman Prokoph, der in der 15. Spielminute per Steilpass in Szene gesetzt wurde und den Ball geschickt am Gästekeeper zur 1:0-Führung vorbeispitzelte. Und auch das 2:0 sollte nicht lange auf sich warten lassen. Der FC konterte über Marcel Hartel, dessen Außenristpass den durchstartenden Michael Klauß erreichte. Der hatte in der 18. Minute alleinstehend keine Schwierigkeiten, den Ball in die Maschen zu setzen. Den Schlusspunkt der Sturm- und Drangphase des 1. FC Köln setzte Prokoph zwei Minuten später per Strafstoß.

    In der zweiten Spielhälfte präsentierte sich der FC zwar weiter überlegen, die Gäste aus Ahlen gaben sich jedoch keineswegs auf. Und so setzte sich in der 62. Spielminute der eingewechselte Bilal Abdallah auf der linken Seite durch und traf mit einem satten Linksschuss zum 1:3. „Wir wurden ein wenig nachlässiger in unseren Aktionen“, sagte Helmes. Richtig eng wurde es für den FC allerdings nicht mehr, auch weil der stark aufspielende Hartel in der 81. Spielminute das 4:1 und so die endgültige Entscheidung besorgte. Der Treffer von Cihan Yilmaz zum 4:2 änderte nichts mehr an den verdienten drei Punkten für die U21 des 1. FC Köln.

    So spielte die U21 des FC: Müller, Risa, Perrey, Nartey (77. Kovacic), Prokoph, Hartel, Laux, Surek (85. Zengin), Klauß, Ban (69. Ouahim), Kusic

    Tore: 1:0 Prokoph (15.), 2:0 Klauß (18.), 3:0 Prokoph (20.), 3:1 Abdallah (62.), 4:1 Hartel (81.), 4:2 Yilmaz (85.)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.33 - Sa. 13.05.17 14:00 - SC Verl (A) 1-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat 1:1 beim SC Verl gespielt. Marius Laux erzielte den Ausgleich per Elfmeter.




    Am Ende hielt FC-Keeper Sven Müller mit einer Parade den Punkt fest - in einer Partie, die der FC auf Grund der Torchancen auch hätte gewinnen können. "Wir können mit dem Remis leben. Wir haben besonders in der ersten Hälfte einige Möglichkeiten liegen gelassen, aber wir haben auch nicht unser bestes Spiel gezeigt", sagte U21-Trainer Patrick Helmes.

    Im ersten Durchgang lief Nikolas Nartey alleine auf das Tor zu, scheiterte aber genau wie Roman Prokoph später. Nach einem Foul an Prokoph gab es Elfmeter für den FC, der Gefoulte trat selbst an und verschoss. Stattdessen erzielte der SC Verl durch Maier das 1:0.

    Die U21 suchte offensiv weiter ihre Möglichkeiten, wieder wurde Prokoph im Strafraum gefoult, wieder gab es Elfmeter. Diesmal nahm sich Marius Laux die Kugel und versenkte sie zum 1:1 im Netz. Helmes sagte: "Danach haben wir unsere Angriffe etwas zu schlampig zu Ende gespielt." So blieb es bis zum Ende beim Remis in Verl.

    Tore: 1:0 Maier (41.), 1:1 Laux (59. Foulelfmeter)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • Spt.34 - Sa. 20.05.17 14:00 - Alemannia Aachen (H) 1-2

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U21 des 1. FC Köln hat zum Ende einer starken Saison mit 1:2 gegen Alemannia Aachen verloren.




    Das Team von U21-Cheftrainer Patrick Helmes musste am Samstag in der Nachspielzeit den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen und verlor am Ende mit 1:2 gegen Alemannia Aachen. Im letzten Spiel der Saison erzielte Stanley Ratifo das Tor für den FC.

    Am 34. und somit letzten Spieltag der Regionalliga West empfing die U21 des 1. FC Köln Alemannia Aachen im Franz-Kremer-Stadion. Die zahlreich mitgereisten Fans der Gastmannschaft hatten bereits früh Grund zum Jubel, als die Alemannia nach fünf Spielminuten ihren ersten Angriff fuhr und durch einen platzierten Fernschuss von Mergim Fejzullahu in Führung ging. Auch in den darauffolgenden Minuten präsentierten sich die Aachener brandgefährlich und sorgten ein ums andere Mal für Gefahr im Strafraum des FC. Das nächste Tor gelang allerdings dem Team von Patrick Helmes. Kurz vor dem Pauspfiff brachte Hikmet Ciftci einen Freistoß scharf vors Tor, den daraufhin folgenden Querschläger verwandelte Stanley Ratifo trocken zum 1:1-Halbzeitstand.

    Der ausgeglichene Zwischenstand spiegelte sich im zweiten Abschnitt auch auf dem Platz wieder. Beide Teams neutralisierten sich weitestgehend in torungefährlichen Bereichen des Feldes. Die U21 des 1. FC Köln strahlte auf heimischen Geläuf zwar zeitweise eine optische Überlegenheit aus, kam jedoch ebenso wenig wie der Gast aus Aachen zu hochkarätigen Torchancen. In der 92. Spielminute kam es dann allerdings doch noch zur großen Einschussgelegenheit – allerdings für die Gäste. Philipp Gödde blieb vor FC-Keeper Sven Bacher eiskalt und setzte das Spielgerät ins Tordreieck. Der Treffer zum 1:2 aus Kölner Sicht sollte sogleich der letzte an diesem Nachmittag bleiben.

    So spielte die U21 des 1. FC Köln: Bacher, Siemann, Perrey, Zengin, Szöke (64. Klauß), Laux, Popovic (74. Ban), Ciftci, Ratifo, Ouahim, Kusic

    Tore: 0:1 Fejzullahu (5.), 1:1 Ratifo (43.), 1:2 Gödde (92.)
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste