Kölner Haie (Eishockey)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sharky schrieb:

      München hat die letzten 3 Spiele verloren und stehen auf Platz 3 in der Südgruppe. Evtl. ist da ja was zu holen für
      die Haie. Augsburg steht auf Platz 6 in der Tabelle in der Südgruppe, auch da ist evtl. was zu holen.
      EHC Red Bull München vs. Kölner Haie 6:2, Augsburger Panther vs. Kölner Haie 4:2.... soviel zum Thema "evtl. ist was zu holen"! :schnuffi:

      Für den EHC Red Bull München waren die Kölner Haie ein Aufbaugegner. Obwohl das Ergebnis nicht das wiederspiegelt wie das
      Spiel war. Die Kölner Haie haben teilweise gut mitgespielt und sind auch zu Torchancen gekommen. Aber das ist zur Zeit das
      ganz große Problem, die Chancen haben die Kölner Haie aber die Qualität den Puck auch sauber und geziehlt im Tor unter zu
      bringen das gelingt einfach nicht. Man kann ja auch mal von "Glück" sprechen was die Gegner haben, aber bei München sah man
      dass das nicht viel mit Glück zu tun hatte. Die Mannschaft hat einfach eine andere Qualität.

      Mit den Augsburger Panthern sind die Kölner Haie fast auf Augenhöhe, aber auch hier fehlte einfach die Qualität den Puck mal
      Zielsicher ins Tor zu schießen. Ein 1 gegen 1 (Spieler gegen Torwart) ist absolut auch nicht den Kölner Haien ihr Ding. Diese
      Situation hatten wir zwei mal in München und zweimal in Augsburg und in allen vier Fällen blieb der Gegnerische Torwart Sieger.

      Das Angriffsspiel der Kölner Haie war auch in Augsburg recht gut, aber das Abwehrverhalten brachte uns dann in Rückstand.
      Was aber auch zu sehen war, die Augsburger waren immer einen Schritt schneller, hat evtl. damit zu tun weil die Kölner Haie
      gegen München 100% und mehr geben mussten. Das Spiel in München hat viel Kraft gekostet die hintenraus dann bei den Haien
      fehlte.

      Jetzt heißt es den Kopf frei zu bekommen, weil nämlich am Mittwoch die Münchener zu Gast sein werden und am Tag darauf
      kommt der ERC Ingolstadt zu uns in die Arena.



      Hai Hai Hai
      Hai :hennes: :koeln: :dom: :prost:
    • Ich habe nur das Spiel gegen München gesehen. Gegen Augsburg habe ich mich dann zum ersten mal in dieser Saison mit den "Highlights" begnügt und Formel 1 geschaut.
      @sharky du sprichst da schon einige Punkte ganz richtig an. Die Haie waren in München tatsächlich nicht so schlecht wie das Ergebnis es aussagt aber tatsächlich hat München einfach eine ganz andere Qualität und so langsam werden die Dosen zu unserem Angstgegner. (letzter Haie Sieg gegen München 2017!)
      Ich möchte auch mal ein paar Punkte ansprechen die mir speziell in diesem Spiel aber teilweise auch ganz allgemein immer wieder auffallen.

      Fangen wir mal mit dem Unterzahlspiel an, das uns diese Saison schon so oft das Genick gebrochen hat. Alleine in München hat man es fertig gebracht aus 5 Unterzahl Situationen 3 Gegentore zu schlucken, wenn mich nicht alles täuscht war auch in Augsburg wieder eins dabei. Und ganz ehrlich 3 Tore aus 5 Situationen ist einfach Grottenschlecht, das liegt allerdings nicht nur an den (starken) Münchnern sondern das zieht sich durch die ganze Saison. (Von einer kurzen Phase im ersten Saisondrittel in welcher es meine ich mal 6 Spiele ohne UZ Gegentor gab) . Wir haben eine Unterzahl Quote von 72 %. Das ist Platz 13 im Ligavergleich, nur Krefeld ist schlechter.
      Zum Vergleich Mannheim als bestes Unterzahl Team kommt auf 90 %.
      Ich weiß nicht genau welcher Trainer für das PK verantwortlich ist (Thomson?) aber derjenige sollte sich dringend mal hinterfragen. Es kann einfach nicht sein dass man das die ganze Saison über nicht in den Griff bekommt.

      Letztes Jahr war unser Überzahlspiel katastrophal dieses Jahr unser Unterzahlspiel .

      Aber es ist ja nicht nur das Unterzahlspiel sondern die ganze Abwehr (und Abwehrverhalten) an sich. Wir fangen grundsätzlich zu viele Tore. Sei es durch dumme individuelle Fehler (z.B. Akeson mit seiner Traumvorlage zum Gegner in München) oder einfach Unvermögen. Dazu kommt dass man zu viele ähnliche Spielertypen in der Verteidigung hat. Mit Ausnahme von Edwards (der mehr fehlt als das er spielt) und mit Abstrichen Gagne sind das alles reine Defensivverteidiger.
      Naja um es kurz zu machen, uns fehlt einfach Qualität in der Verteidigung und ich hoffe dass man in der neuen Saison dort einiges umbauen kann. (Was ich anhand der anhaltend schwierigen finanziellen Bedingungen leider bezweifle) Mindestens 2 Verträge laufen ja meines Wissen nach aus. Das wäre ein Anfang.


      Bleiben noch die Torhüter. Ich denke Weitzmann hat Pogges Zwangspause ganz gut nutzen können und scheint für momentan die Nummer 1 im Tor zu sein. Für den Moment ist das auch okay denn er macht keinen schlechten Job.
      Zwar hat er in München 6 Gegentore geschluckt, davon würde ich ihm allerdings keines als klaren Fehler ankreiden wollen. Dazu kommt dass München 59 mal aufs Tor geschossen hat, was natürlich auch viel zu viel ist. So kommt er aber trotz 6 gefangenen Toren mit einer Fangquote von knapp 90 % aus dem Spiel. Eigentlich unfassbar.

      Tja und dann Pogge... alter Falter was hat man vor der Verpflichtung eigentlich geraucht ? Wie gesagt ich habe von dem Augsburg Spiel nur die Highlights gesehen. Aber auch da verschuldet er das Tor zum 2:3 aus Haie Sicht nachdem man gerade einen 0:2 Rückstand ausgeglichen hat.
      Andere Teams haben Torhüter die mal ein Spiel retten, wir haben mit Pogge einen der uns die Spiele auch mal im Alleingang verliert.

      Das mag jetzt hart klingen, ist aber leider meiner Meinung nach wirklich so. Ich kann mich an genau zwei Spiele erinnern in denen er keine groben Patzer drin hatte die zu Gegentoren geführt haben und das waren seine Shutouts. Ein Gegentorschnitt von über 4 pro Spiel spricht ja auch Bände. So viele Tore kannst du selbst gar nicht regelmässig schießen.

      Weitzmann hat immer mal wieder spektakuläre Saves dabei, Pogge spektakuläre Patzer.

      So ganz verstanden habe ich die Verpflichtung eh nicht. Der war in Berlin schon nicht gut und angeblich wollte Strahlmeier nach Köln. Statt also einen der Top-Goalies des letzten (und diesen) Jahres zu holen, hat man sich für einen 35 Jährigen entschieden der, ganz böse gesagt, in Berlin nach ich glaube dreizehn Spielen aussortiert wurde.

      Jetzt ist das ganze schon viel zu lange geworden weshalb ich jetzt ein paar Sachen abkürzen werde.

      Offensive: Wir sind viel zu abhängig von 2 Reihen. Haben Akeson, Sheppard und Matsumoto mal keinen guten Tag erwischt wird es schon schwer Tore zu erzielen.

      Jungend: Angeblich setzt man ja sooo sehr auf die Jugend dieses Jahr.

      Stimmt es stehen häufig mal wechselnde Jungs im Kader, die aber dann kaum Eis sehen. Im (ich meine es war im ersten) Auswärtsspiel in Berlin saß Glötzl das komplette Spiel über auf der Bank und hat nicht eine Sekunde Eiszeit bekommen. Was soll das ? Bei den Stürmern sieht es ja nicht besser aus. Sollte Oblinger jetzt zurück kehren und alle gesund bleiben ist im Prinzip nur noch ein Platz für einen Youngster frei. (Barinka zähle ich mal nicht, der ist ein externer Neuzugang.) Vielleicht liegt es auch einfach an fehlender Qualität ? Keine Ahnung. Aber dafür das man sooo sehr auf die Jungend setzten will, bekommen die Jungen sehr wenig Eiszeit.

      Positive Ausnahme ist auf jeden Fall Sennhenn in der Verteidigung. Der ist wirklich der einzige der seinen Platz momentan sicher hat.

      Abschließend hoffe ich auf einen großen Umbruch im Sommer, den es sicherlich schon finanziell bedingt nicht geben wird. Denn im Prinzip ist der KEC jetzt mit einer in großen Teilen identischen Mannschaft wie im letzten Jahr dabei die Playoffs das zweite Jahr in Folge zu verpassen.

      Das Restprogramm ist jedenfalls, wie sharky schon erwähnte, knüppelhart und wenn kein Wunder geschieht ist die Saison für die Haie in gut drei Wochen gelaufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von K-J-1 ()

    • Bei vielen Punkten bin ich bei dir, aber das hier ist mal meine Sicht der Dinge.

      K-J-1 schrieb:

      Ich weiß nicht genau welcher Trainer für das PK verantwortlich ist (Thomson?) aber derjenige sollte sich dringend
      mal hinterfragen. Es kann einfach nicht sein dass man das die ganze Saison über nicht in den Griff bekommt.
      Das Powerplay wird von Pasco trainiert und auch geleitet. Wobei ich sgagen muss dass es im Training selbst immer gut aussah.
      Aber da gebe ich dir recht, da muss sich mal was ändern.

      K-J-1 schrieb:

      Sei es durch dumme individuelle Fehler (z.B. Akeson mit seiner Traumvorlage zum Gegner in München)
      Die Fehlpässe von Akeson kannst du in dieser Saison an einer Hand, wenn überhaupt, abzählen. Der absolute König in dieser
      Disziplin ist unsere Nummer '9'.... was sich Ma. Müller da teilweise zusammenspielt... ohne Worte. Ich weiß gar nicht wie der
      an die 15 Scorerpunkte (7 Tore, 8 Vorlagen) kommt.

      K-J-1 schrieb:

      Zwar hat er in München 6 Gegentore geschluckt, davon würde ich ihm allerdings keines als klaren Fehler ankreiden wollen.
      Beim 1:0 hat er freie Sicht und das 2:0 ist ein klassisches "Five Hole" Tor. 'Five Hole' = Fünftes Loch, ist zwischen den Beinen des
      Torwarts.

      K-J-1 schrieb:

      Tja und dann Pogge... alter Falter was hat man vor der Verpflichtung eigentlich geraucht ? Wie gesagt ich habe von
      dem Augsburg Spiel nur die Highlights gesehen. 1.) Aber auch da verschuldet er das Tor zum 2:3 aus Haie Sicht

      nachdem man gerade einen 0:2 Rückstand ausgeglichen hat.
      Andere Teams haben Torhüter die mal ein Spiel retten, wir haben mit Pogge einen der uns die Spiele auch mal im Alleingang verliert.

      Das mag jetzt hart klingen, ist aber leider meiner Meinung nach wirklich so. Ich kann mich an genau zwei Spiele erinnern
      in denen er keine groben Patzer drin hatte die zu Gegentoren geführt haben 2.) und das waren seine Shutouts. 3.) Ein

      Gegentorschnitt von über 4 pro Spiel spricht ja auch Bände. So viele Tore kannst du selbst gar nicht regelmässig
      schießen.

      4.) Weitzmann hat immer mal wieder spektakuläre Saves dabei, Pogge spektakuläre Patzer.
      Bevor ich jetzt zu den Punkten was schreibe, ich bin jetzt keiner der eine Art 'Fan-Boy' von Pogge ist, aber man muss das mal
      objektiver beobachten. Pogge hat einen ganz schweren Stand hier in Köln und irgendwie kommt er bei der Mehrheit der Fans
      nicht so richtig an. Das ist aber völlig falsch und meistens gehts den Fans auch darum das Weitzmann diese Saison nicht zur
      Nummer "1" gemacht wurde. Jetzt aber zu den einzelnen Punkten.

      1.) Den Puck kann man beim ersten Schuß nicht halten, warum? Der kommt genau auf die Schulter zugeflogen und das einzige
      was man da machen kann ist, sich dem entgegen zu stellen und dadurch erzeugt man automatisch einen Rebound. Mit der
      Fanghand kommt man da nicht hin und kann ihn auch nicht festmachen. Das er danach nicht die Ecke komplett zu macht ist
      sein Fehler, stimmt. Aber wie würdest du das Abwehrverhalten von der Nummer "9" Ma. Müller bewerten, der überhaupt nicht
      eingreift... Ich wette mal das es bei jedem anderen Spieler in unserem Team anders gelaufen wäre.

      2.) Ja, stimmt das waren seine zwei Shotouts, die ein Weitzmann noch nicht hinbekommen hat.

      3.) Gegentoschnitt von Weitzmann: 3,30. Gegentorschnitt von Pogge: 3,31

      Savequote von Weitzmann: 90,2. Savequote von Pogge: 89,5, differenz 0,7

      Gegentore insgesamt: Weitzmann 52, Pogge 42.

      Also da dem Pogge ein 'soviel' schlechters Torwartspiel zu unterstellen ist schwer.

      4.) Pogge etwa nicht? Was der teilweise auch gehalten hat ist nicht weit von Weitzmann entfernt und Weitzmann schaut sich
      sogar etwas bei ihm ab. Zum Beispiel das Spiel wieder schnell zu machen, hat er früher nie gemacht obwohl das besser zu ihm
      passt. Wesslau brauchte das Spiel nicht schnell machen, der war sicher in seinen Sachen.

      K-J-1 schrieb:

      Jungend: Angeblich setzt man ja sooo sehr auf die Jugend dieses Jahr.

      Stimmt es stehen häufig mal wechselnde Jungs im Kader, die aber dann kaum Eis sehen. Im (ich meine es war im ersten)
      Auswärtsspiel in Berlin saß Glötzl das komplette Spiel über auf der Bank und hat nicht eine Sekunde Eiszeit bekommen. Was soll das ? Bei den Stürmern sieht es ja nicht besser aus. Sollte Oblinger jetzt zurück kehren und alle gesund bleiben
      ist im Prinzip nur noch ein Platz für einen Youngster frei. (Barinka zähle ich mal nicht, der ist ein externer Neuzugang.) Vielleicht liegt es auch einfach an fehlender Qualität ? Keine Ahnung. Aber dafür das man sooo sehr auf die Jungend setzten will, bekommen die Jungen sehr wenig Eiszeit.
      Die Kölner Haie haben aus finanziellen Gründen ja nicht so einkaufen können wie die anderen Mannschaften, also lässt man nun
      auch die Jungen ran. Kein einziger Verein in der DEL hat so vielen jungen Spieler Eiszeit gegeben wie die Kölner Haie und man
      wird auch keinen Verein finden, wo ein junger Spieler auf 10 Minuten und mehr kommt. Letztendlich ist man ja auch noch ein
      Eishockeyverein und da muss man auch mal schauen das man Spiele gewinnt und nicht nur die Jugend laufen lässt um dann die
      Scheißbude der Liga zu sein.

      Das ist jatzt auch mal wieder meine ganz persönliche Meinung. So schlecht machen das die Kölner Haie gar nicht mit den jungen
      Spielern. Ein Sennhenn z.B. hat in den letzten Spielen immer über 10 Minuten Eiszeit gehabt. Simon Gnyp kommt in beiden Spielen
      auch auf knapp 8 Minuten usw.... Ich weiß ja nicht was die Leute/Fans sehen wollen?

      Morgen gehts weiter mit dem Heimspiel der Kölner Haie gegen Red Bull München um 18:30 Uhr.




      Hai Hai
      Hai :hennes: :koeln: :dom: :prost:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sharky ()

    • So jetzt aber. :smile: Am Smartphone klappt dass mit dem Zitieren etc. nicht so gut wie am PC und ich übe ja noch. ;)


      sharky schrieb:

      Die Fehlpässe von Akeson kannst du in dieser Saison an einer Hand, wenn überhaupt, abzählen. Der absolute König in dieser
      Disziplin ist unsere Nummer '9'.... was sich Ma. Müller da teilweise zusammenspielt... ohne Worte. Ich weiß gar nicht wie der
      an die 15 Scorerpunkte (7 Tore, 8 Vorlagen) kommt.
      Da hast du vollkommen recht. Ich habe Akeson hier auch tatsächlich nur als Beispiel genommen da seine Szene halt der aktuellste Aussetzer war der zu einem Gegentor führte, ansonsten spielt der eine astreine Saison.
      Müller dürfte tatsächlich in diesem Jahr diesbezüglich keiner mehr das Wasser reichen :D: :facepalm: Sagen wir mal so, für eine eventuelle Vertragsverlängerung empfiehlt er sich wirklich nicht. (Bin mir nicht sicher ob der Vertrag ausläuft, meine aber schon)


      Zu der Pogge / Weitzmann Geschichte:

      Vorab um das mal zu verdeutlichen. Ich finde es okay wenn Weitzmann diese Saison die Nummer eins bleiben sollte. Ich will ihn hier auch gar nicht in den Himmel loben. Ganz im Gegenteil, wir sind im Tor nicht gut besetzt und mehr als eine Back-Up Rolle traue ich ihm auch nicht zu auf Dauer. Momentan ist er aber meiner Meinung nach der stabilere der beiden.


      sharky schrieb:

      1.) Den Puck kann man beim ersten Schuß nicht halten, warum? Der kommt genau auf die Schulter zugeflogen und das einzige
      was man da machen kann ist, sich dem entgegen zu stellen und dadurch erzeugt man automatisch einen Rebound. Mit der
      Fanghand kommt man da nicht hin und kann ihn auch nicht festmachen. Das er danach nicht die Ecke komplett zu macht ist
      sein Fehler, stimmt. Aber wie würdest du das Abwehrverhalten von der Nummer "9" Ma. Müller bewerten, der überhaupt nicht
      eingreift... Ich wette mal das es bei jedem anderen Spieler in unserem Team anders gelaufen wäre.
      Ich habe mir das ganze jetzt nochmal angesehen. Ja den ersten kann Pogge nicht halten, richtig. Ich glaube das verlangt auch niemand. Das Problem ist eher dass er danach seine Ecke nicht dicht bekommt. Und so Tore fängt der sich ja leider regelmäßig. So aus dem Kopf fallen mir schon viel zu viele ein.
      Marcel Müller.....tja der leistet schön Begleitschutz und schaut sich das ganze entspannt aus der Nähe an. :boese:
      Wie gesagt unser komplettes Abwehrverhalten ist nicht gut in diesem Jahr, das betrifft ja nicht nur die Verteidiger.


      sharky schrieb:

      3.) Gegentoschnitt von Weitzmann: 3,30. Gegentorschnitt von Pogge: 3,31

      Savequote von Weitzmann: 90,2. Savequote von Pogge: 89,5, differenz 0,7

      Gegentore insgesamt: Weitzmann 52, Pogge 42.

      Also da dem Pogge ein 'soviel' schlechters Torwartspiel zu unterstellen ist schwer.
      Jap stimmt, Asche auf mein Haupt, mein Fehler. Da hatte ich keine aktuellen Zahlen im Kopf. Er hatte allerdings , laut Magenta, eine Weile diesen Schnitt von über 4.
      Beide Torhüter sind keine Knaller und keiner von beiden zeigt "super" Leistungen. Dennoch weist unsere Etatmäßige Nummer zwei (nur leicht) bessere Statistiken auf, kostet dabei wahrscheinlich nur die Hälfte und braucht keine AL. Das spricht eben nicht für Pogge.


      sharky schrieb:

      4.) Pogge etwa nicht? Was der teilweise auch gehalten hat ist nicht weit von Weitzmann entfernt und Weitzmann schaut sich
      sogar etwas bei ihm ab. Zum Beispiel das Spiel wieder schnell zu machen, hat er früher nie gemacht obwohl das besser zu ihm
      passt. Wesslau brauchte das Spiel nicht schnell machen, der war sicher in seinen Sachen.

      Ich sage ja nicht dass Pogge nichts hält. Dennoch bleiben bei ihm (mir zumindest) vor allem die vielen Patzer hängen. Weitzmann lässt ja auch genug rein, hat aber immer mal wieder spektakuläre (positive) Aktionen dabei (z.B. der "Skorpion" Save letztes Jahr). Auch dieses Jahr hat er es mit Saves schon in die Top-10 geschafft.

      Kurz gesagt, ich denke Pogge hat deutlich mehr "Der-darf-niemals-reingehen" Tore kassiert als Weitzmann.

      Das Weitzmann das Spiel nun auch schneller macht, ist mir auch aufgefallen. Das ist positiv.

      Hoffentlich schaut er sich nicht auch noch Pogges Hektik ab. :D: :boese:



      sharky schrieb:

      Die Kölner Haie haben aus finanziellen Gründen ja nicht so einkaufen können wie die anderen Mannschaften, also lässt man nun
      auch die Jungen ran. Kein einziger Verein in der DEL hat so vielen jungen Spieler Eiszeit gegeben wie die Kölner Haie und man
      wird auch keinen Verein finden, wo ein junger Spieler auf 10 Minuten und mehr kommt. Letztendlich ist man ja auch noch ein
      Eishockeyverein und da muss man auch mal schauen das man Spiele gewinnt und nicht nur die Jugend laufen lässt um dann die
      Scheißbude der Liga zu sein.

      Das ist jatzt auch mal wieder meine ganz persönliche Meinung. So schlecht machen das die Kölner Haie gar nicht mit den jungen
      Spielern. Ein Sennhenn z.B. hat in den letzten Spielen immer über 10 Minuten Eiszeit gehabt. Simon Gnyp kommt in beiden Spielen
      auch auf knapp 8 Minuten usw.... Ich weiß ja nicht was die Leute/Fans sehen wollen
      Na das klappt ja nur so semi-gut ;) .

      Das ist es halt. Die Haie verkünden aus finanziellen Gründen auf die Jugend zu setzen und verkünden kurze Zeit später die Verpflichtung von Zalewski und noch etwas später auch noch die von Ferraro ?
      Ich weiß das beide hier für den Mindestlohn spielen, das ist auch gar nichts gegen die beiden persönlich. Aber ob wir wirklich so viel schlechter wären wenn stattdessen zwei Jugendspieler die entsprechende Eiszeit bekommen hätten ? Na ich weiß ja nicht.

      Das wir dieses Jahr eher nicht um die Meisterschaft spielen war ja eh klar, ich denke dass das auch kaum jemand wirklich erwartet hat.
      Die meisten sind doch froh das ohnehin gespielt wird. Warum nutzt man die Saison also nicht um einige Jugendspieler mal so richtig reinzuwerfen und nicht nur tlw. 3-4 Minuten oder auch mal gar nicht im Spiel einzusetzen.

      Sennhenn hatte ich ja explizit als positives Beispiel genannt. Auch für Gnyp freut es mich. Hoffentlich geht es auch so weiter.


      sharky schrieb:

      Morgen gehts weiter mit dem Heimspiel der Kölner Haie gegen Red Bull München um 18:30 Uhr
      Ich kann das wahrscheinlich wieder nicht sehen. So ein Mist ;(

      LG
    • Immerhin Sieg in der OT. :tu:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • So, ist ja einiges zum aufarbeiten hier :green:

      K-J-1 schrieb:

      Zu der Pogge / Weitzmann Geschichte:

      sharky schrieb:

      4.) Pogge etwa nicht? Was der teilweise auch gehalten hat ist nicht weit von Weitzmann entfernt und
      Weitzmann schaut sich sogar etwas bei ihm ab. Zum Beispiel das Spiel wieder schnell zu machen, hat
      er früher nie gemacht obwohl das besser zu ihm passt. Wesslau brauchte das Spiel nicht schnell machen,
      der war sicher in seinen Sachen.
      Ich sage ja nicht dass Pogge nichts hält. 1.) Dennoch bleiben bei ihm (mir zumindest) vor allem die vielen
      Patzer hängen. Weitzmann lässt ja auch genug rein, hat aber immer mal wieder spektakuläre (positive)
      Aktionen dabei (z.B. der "Skorpion" Save letztes Jahr). Auch dieses Jahr hat er es mit Saves schon in die Top-10
      geschafft. Kurz gesagt, ich denke Pogge hat deutlich mehr "Der-darf-niemals-reingehen" Tore kassiert als
      Weitzmann.

      Das ist es halt. 2.) Die Haie verkünden aus finanziellen Gründen auf die Jugend zu setzen und verkünden
      kurze Zeit später die Verpflichtung von Zalewski und noch etwas später auch noch die von Ferraro ?
      Ich weiß das beide hier für den Mindestlohn spielen, das ist auch gar nichts gegen die beiden persönlich.
      3.) Aber ob wir wirklich so viel schlechter wären wenn stattdessen zwei Jugendspieler die entsprechende
      Eiszeit bekommen hätten? Na ich weiß ja nicht.

      Das wir dieses Jahr eher nicht um die Meisterschaft spielen war ja eh klar, ich denke dass das auch kaum jemand
      wirklich erwartet hat. Die meisten sind doch froh das ohnehin gespielt wird. 4.) Warum nutzt man die Saison also
      nicht um einige Jugendspieler mal so richtig reinzuwerfen und nicht nur tlw. 3-4 Minuten oder auch mal gar
      nicht im Spiel einzusetzen.
      1.) Genau dass ist das Problem bei vielen, nicht falsch verstehen aber Weitzmann hat allein im vorletzten Spiel 2 der "Der-
      darf-niemals-reingehen" Tore reinbekommen. ;) siehr hier..

      sharky schrieb:

      K-J-1 schrieb:

      Zwar hat er in München 6 Gegentore geschluckt, davon würde ich ihm allerdings keines als klaren Fehler
      ankreiden wollen.
      Beim 1:0 hat er freie Sicht und das 2:0 ist ein klassisches "Five Hole" Tor. 'Five Hole' = Fünftes Loch, ist zwischen
      den Beinen des Torwarts.
      2.) Dazu hatte ich ja auch schon was geschrieben, man muss ja auch Spiele gewinnen und "kann" nicht nur auf die Jugend
      setzen.
      3.) Selbst wenn die Jugend gespielt hätte, glaube ich nicht dass da jemand dabei wäre der wie Ferraro '9' Tore geschossen hätte.
      Und zu Zalewski, der hat immer in der 4ten Reihe gespielt. Mal mit Chrobot, Köhler, Ratmann, Niedenz und Bartuli und ist
      trotzdem durch geschickte wechsel auf "10" Scorerpunkte gekommen. Mit Uvira und Oblinger war er sehr nahe dran sein 2tes
      Tor zu machen, das gelang ihm gestern mit Uvira und Köhler in einer Reihe. Übrigens, die Reihe Oblinger, Zalewski und Uvira
      sah im Spiel gegen Münche echt gut aus.
      4.) Die Spiele gegen die Süd-Gruppe kostet viel Kraft und da werden wir noch oft die Jungen Spieler sehen bzw. sieht man
      das ja jetzt schon. Im Spiel gestern z.B., Köhler 9,55 Minuten, Gnyp 12 Minuten, Barinka 17,44 Minuten und Sennhenn 21,56
      Minuten. Im Spiel davor gegen München, Gnyp 8:51 Minuten, Barinka 13,14 Minuten und Sennhenn 17,06.

      Jetzt noch was zu den Spielen von gestern und vorgestern. Beim letzten mal war nach dem München Spiel ein Tag später die
      Augsburger unser Gegner und die hatten einen Tag Pause gehabt und deswegen vermute ich mal ging das Spiel auch verloren.
      Das Spiel gegen Augsburg haben wir nämlich im letzten Drittel verloren wo die Karft nachließ.
      Gestern hatten wir zwar auch das Spiel gegen München vom Vortag in den Beinen, aber unser Gegner hatte auch am Vortag
      schon gespielt und deswegen war es ausgeglichen und endete 3:3 und ging dann ich die Overtime. Da waren die Kölner Haie
      etwas konzentrieter und wacher und haben sich den Extrapunkt auch verdient geholt.

      Morgen nach dem Spiel vom :FC: :hennes: sind um 17:30 Uhr auch die Hai Hai wieder dran. Wird ein sportlicher Tag morgen :prost: :popcorn2:
      Hai :hennes: :koeln: :dom: :prost:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von sharky ()

    • Jetzt noch was dazu ...

      K-J-1 schrieb:

      Müller dürfte tatsächlich in diesem Jahr diesbezüglich keiner mehr das Wasser reichen Sagen wir mal so, für
      eine eventuelle Vertragsverlängerung empfiehlt er sich wirklich nicht. (Bin mir nicht sicher ob der Vertrag
      ausläuft, meine aber schon)
      ... dieses Jahr nicht, erst nächstes Jahr. Aber das ist ein guter Punkt mit den Verträgen. Ich hab hier mal alle Spieler aufgelistet
      deren Verträge zum Saisonende auslaufen und meine Meinung dazu, wie es mit denen weitergehen sollte.

      Tor:
      Hannibal Weitzmann (Verlängern)
      Philipp Maurer (Verlängern, macht bei unserem Kooperationspartner einen guten Job)

      Abwehr:
      Maximlian Glötzl (Verlängern, macht bei unserem Kooperationspartner einen guten Job)
      Jan Luca Sennhenn (Verlängern, hat sich sehr gut in die Profimannschaft reingespielt)
      Dominik Tiffels (Verlängern)
      Pascal Zerressen (Nicht verlängern, weil mit Gnyp und Glötzel schon die nächsten guten aus der Jugend bereit sind)

      Sturm:
      Jason Akeson (Verlängern, ist ja wieder der Topscorer und bester Überzahl-Topscorer der ganzen Liaga, was mich eigentlich
      bei unserem Powerplay wundert :green: )
      Marcel Barinka (Verlängern, hat viel Potenzial und ist hungrig)
      Julian Chrobot (Verlängern, macht bei unserem Kooperationspartner einen guten Job)
      Landon Ferraro (Verlängern, ist in Köln gut angekommen und macht eine sehr guten Job)
      Mick Köhler (Einziger Wackelkandidat, wo ich noch nicht zu 100% von überzeugt bin)
      Jon Matsumoto (Verlängern, fällt zwar zur Zeit nicht so oft auf, ist aber ein Stürmer der gut nach hinten mitarbeitet)
      Alex Oblinger (Verlängern, spielt die ganze Saison auf ein und dem selben Niveau und hat kaum Schwankungen)
      Marvin Ratmann (Verlängern, macht bei unserem Kooperationspartner einen guten Job)
      Frederik Tiffels (Verlängern, hat ja gezeigt das er es kann)
      Mike Zalewski (Verlängern, auch wenn er nicht so auffällig ist zur Zeit, aber das ist auch dem geschuldet das er die Jungen
      Spieler in der 4ten Reihe mit hochzieht. Spielt er mit Oblinger und Uvire zusammen, liefert er eine Top Leistung ab)



      Hai Hai Hai
      Hai :hennes: :koeln: :dom: :prost:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sharky ()

    • Gestern haben die Kölner Haie gegen den ersten der Südgruppe gespielt, Adler Mannheim. Im gesamten Spiel merkte man das es
      sehr schwer wird hier was zu holen. Das Ergebnis, 5:1, geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Die Kölner Haie waren einfach
      nicht in der Lage über das ganze Spiel gesehen dagegen zu halten. Hier möchte ich aber auch nochmal auf die Leistung von
      Weitzmann eingehen. Was bestimmt wieder hängen bleibt sind die 1-2 guten Saves mit denen er in den 'Top 10' der DEL zu
      sehen sein wird. Aber auch in diesem Spiel hatte er auch "mal wieder" seine Böcke drin. Beim 2:0 z.B. wurde er wieder getunnelt.
      Beim 3:1 macht er schon hinter dem Tor einen groben Fehler und beim 4:1 hatte er freie Sicht, also wieder 2-3 Tore die man an
      guten Tagen hält.

      sharky schrieb:

      Und zu Zalewski, der hat immer in der 4ten Reihe gespielt. Mal mit Chrobot, Köhler, Ratmann, Niedenz und Bartuli und
      ist trotzdem durch geschickte wechsel auf "10" Scorerpunkte gekommen. Mit Uvira und Oblinger war er sehr nahe dran
      sein 2tes Tor zu machen, das gelang ihm gestern mit Uvira und Köhler in einer Reihe. Übrigens, die Reihe Oblinger,
      Zalewski und Uvira sah im Spiel gegen Münche echt gut aus.
      Könnte man fast 1:1 so übernehmen. Zalewski, Oblinger und Uvira waren auch gestern nicht die schlechteste Reihe auf dem Eis.
      Im Gegenteil, Zalewski machte gestern sein 3tes Saisontor und das einzige Tor der Kölner Haie in diesem Spiel. :tu:

      sharky schrieb:

      Die Spiele gegen die Süd-Gruppe kosten viel Kraft und da werden wir noch oft die Jungen Spieler sehen bzw. sieht man
      das ja jetzt schon. Im Spiel gestern z.B., Köhler 9,55 Minuten, Gnyp 12 Minuten, Barinka 17,44 Minuten und Sennhenn
      21,56 Minuten. Im Spiel davor gegen München, Gnyp 8:51 Minuten, Barinka 13,14 Minuten und Sennhenn 17,06.
      Auch das kann man 1:1 so übernehmen. Die Jungen Spieler Marcel Barinka, 12,22 Minuten, Simon Gnyp, 12,32 Minuten und Jan
      Luca Sennhenn, 14,44 Minuten habe viel Eiszeit bekommen.

      Morgen geht es in einem Heimspiel um 20:30 Uhr gegen die Augsburger Panther. Augsburg steh zur Zeit genau wie die Kölner Haie
      auf Platz 6 der Gruppentabelle.



      Hai Hai Hai
      Hai :hennes: :koeln: :dom: :prost:
    • Nur noch kurz zum Torhüter Thema:
      Vom Spiel gegen Mannheim habe ich nur die Highlights gesehen. Klar das 3:1 geht ganz klar auf Weitzmann. Das 2:0 und 4:1 würde ich nicht unbedingt als Fehler ansehen. Klar die kann man haben, aber so Tore fallen an jedem DEL Spieltag gefühlt ein halbes Dutzend mal. Ich glaube da kommen wir nicht so richtig auf einen gemeinsamen Nenner bei den Torhütern. ;) Immerhin hat Pogge gestern ein gutes Spiel gemacht (auch wenn Augsburg ihn auch nicht vor die ganz großen Herausforderungen gestellt hat, aber dennoch) und das Gegentor 1,1 Sekunden vor dem Ende war auch einfach bitter. Knapper kann man ja kaum am Shut Out vorbeischrammen.



      sharky schrieb:

      Tor:
      Hannibal Weitzmann (Verlängern)
      Philipp Maurer (Verlängern, macht bei unserem Kooperationspartner einen guten Job)

      Abwehr:
      Maximlian Glötzl (Verlängern, macht bei unserem Kooperationspartner einen guten Job)
      Jan Luca Sennhenn (Verlängern, hat sich sehr gut in die Profimannschaft reingespielt)
      Dominik Tiffels (Verlängern)
      Pascal Zerressen (Nicht verlängern, weil mit Gnyp und Glötzel schon die nächsten guten aus der Jugend bereit sind)

      Sturm:
      Jason Akeson (Verlängern, ist ja wieder der Topscorer und bester Überzahl-Topscorer der ganzen Liaga, was mich eigentlich
      bei unserem Powerplay wundert )
      Marcel Barinka (Verlängern, hat viel Potenzial und ist hungrig)
      Julian Chrobot (Verlängern, macht bei unserem Kooperationspartner einen guten Job)
      Landon Ferraro (Verlängern, ist in Köln gut angekommen und macht eine sehr guten Job)
      Mick Köhler (Einziger Wackelkandidat, wo ich noch nicht zu 100% von überzeugt bin)
      Jon Matsumoto (Verlängern, fällt zwar zur Zeit nicht so oft auf, ist aber ein Stürmer der gut nach hinten mitarbeitet)
      Alex Oblinger (Verlängern, spielt die ganze Saison auf ein und dem selben Niveau und hat kaum Schwankungen)
      Marvin Ratmann (Verlängern, macht bei unserem Kooperationspartner einen guten Job)
      Frederik Tiffels (Verlängern, hat ja gezeigt das er es kann)
      Mike Zalewski (Verlängern, auch wenn er nicht so auffällig ist zur Zeit, aber das ist auch dem geschuldet das er die Jungen
      Spieler in der 4ten Reihe mit hochzieht. Spielt er mit Oblinger und Uvire zusammen, liefert er eine Top Leistung ab)
      Hier möchte ich auch meine Meinung zu den einzelnen Spielern nennen. Bzw. eher meine Wünsche, ich weiß nicht inwiefern wir Spieler wie z.B Akeson und Matsumoto in Zukunft überhaupt bezahlen können. An Barinka sollen ja z.B. auch andere Teams dran sein und ich denke nicht dass wir bei einem möglichen Wettbieten allzu gute Karten hätten.


      Weitzmann: verlängern. (als Nr. 2 absolut brauchbar)
      Maurer: Verlängern.

      Glötzl: Verlängern (wenn er denn überhaupt will)
      Sennhenn: Definitiv verlängern. Der ist vllt. DIE positive Erscheinung in dieser Saison und kann sicherlich mal eine richtig gute Rolle in der DEL spielen.
      Tiffels: nicht verlängern. (Die Rolle würde ich lieber an Gnyp oder Glötzl geben. Oder jemand ganz neuen holen. Könnte aber vllt. in Bezug auf eine mögliche Verlängerung von F. Tiffels Einfluss haben, von daher vllt. doch....)
      Zerressen: nicht verlängern

      Akeson: Verlängern (sollte rein von den Punkten her ein No Brainer sein und einen besseren können wir uns wohl kaum leisten)
      Barinka: Verlängern (Ich hoffe er will auch)
      Chrobot: Verlängern
      Ferraro: evtl. Verlängern ( Er hat zwar einen guten März gespielt und ist auch sonst nie wirklich abgefallen, aber er wird wohl kaum noch einmal für den Mindestlohn hier spielen und daher würde ich mir schon jemand stärkeren wünschen. Für eine AL in meinen Augen zu "Mittelmässig". Wie gesagt nur ein Wunsch)
      Köhler: Würde ich auch eher nicht verlängern.
      Matsumoto: Verlängern (Bin da ganz deiner Meinung und er ist auch echt immer für ein Tor gut)
      Oblinger: Verlängern
      Ratmann: Verlängern
      F. Tiffels: Verlängern
      Zalewski evtl. verlängern( Eigentlich das gleiche wie bei Ferraro)

      Ich würde also unterm Strich eigentlich auch mit den meisten verlängern. Andererseits sind wir auf einem guten Weg die Playoffs zum zweiten mal in Folge zu verpassen und ich denke dass das Team einige größere Umbaumaßnahmen nötig hätte. Bezahlbar scheint das allerdings nicht zu sein. Von daher, alles nicht so einfach....
    • K-J-1 schrieb:

      1.) Ich glaube da kommen wir nicht so richtig auf einen gemeinsamen Nenner bei den Torhütern. ;)

      2.) Tiffels: nicht verlängern. (Die Rolle würde ich lieber an Gnyp oder Glötzl geben. Oder jemand ganz neuen
      holen. Könnte aber vllt. in Bezug auf eine mögliche Verlängerung von F. Tiffels Einfluss haben, von daher vllt.
      doch....)


      3.) Ferraro: evtl. Verlängern ( Er hat zwar einen guten März gespielt und ist auch sonst nie wirklich abgefallen,
      aber er wird wohl kaum noch einmal für den Mindestlohn hier spielen und daher würde ich mir schon jemand
      stärkeren wünschen. Für eine AL in meinen Augen zu "Mittelmässig". Wie gesagt nur ein Wunsch)
      ...

      Zalewski evtl. verlängern( Eigentlich das gleiche wie bei Ferraro)

      4.) Andererseits sind wir auf einem guten Weg die Playoffs zum zweiten mal in Folge zu verpassen und ich denke
      dass das Team einige größere Umbaumaßnahmen nötig hätte. Bezahlbar scheint das allerdings nicht zu sein.
      Von daher, alles nicht so einfach....
      1.) :thumbsup: Ja, das wird schwer. Aber da ich keinen von beiden besser oder schlechter finde, vergleiche ich die einfach
      nur (Statistik). Ganz objektiv durch meine Augen gesehen, haben beide immer einige Böcke dabei aber auch sensationelle
      saves. Die derzeitige Savequote: Weitzmann 90,2%, Pogge 90%. Gegentorschnitt: Weitzmann 3,32, Pogge 3,20. Beide haben
      7 Spiele gewonnen, Weitzmann hat 2 Spiele mehr gespielt und deswegen 10 verloren während Pogge 8 Spiele verloren hat.
      Wie man sieht, sind beide gleich auf auch wenn es bei Pogge manchmal unprofessionell aussieht.

      2.) nicht verlängern?? D. Tiffels steht mit 11 Scorerpunkten auf Platz 26 von 124 Verteidigern. Spielt ganz ruhig und
      hat auch "nur" 14 Strafminuten bei 32 Spielen. Für einen Verteidiger ein echt guter Wert. Wie schon gesagt, ich würde
      ihn behalten.

      3.) Wenn beide nicht viel kosten, dann für ein Jahr verlängern. Wenn die Gehaltsforderungen zu hoch sein sollten, dann
      nicht.

      4.) Diese Umbaumaßnahmen brauchen Zeit und ich finde das es schon in die richtige Richtung geht. Wie schon gesagt, man
      kann jetzt auch nicht "nur" mit den Jungen spielen, weil man auch Wettbewerbsfähig sein muss. Nächste Saison geht es
      auch um den Auf/Abstieg und jetzt stell dir mal vor wir würden nur mit den ganzen Jungen spielen. Da ist ein Saison (die
      jetzige 2020/2021) zu wenig um alle spielen zu lassen. Ich finde die derzeitige Mischung gar nicht mal so schlecht.

      Am Donnerstag, bekommen die Mannheimer einen eingeschenkt... ob die Tabellenerster sind oder nicht. Hier gibt es nichts
      zu holen für die.... :whistling:



      Hai Hai Hai
      Hai :hennes: :koeln: :dom: :prost:
    • sharky schrieb:

      1.) Ja, das wird schwer. Aber da ich keinen von beiden besser oder schlechter finde, vergleiche ich die einfach
      nur (Statistik). Ganz objektiv durch meine Augen gesehen, haben beide immer einige Böcke dabei aber auch sensationelle
      saves. Die derzeitige Savequote: Weitzmann 90,2%, Pogge 90%. Gegentorschnitt: Weitzmann 3,32, Pogge 3,20. Beide haben
      7 Spiele gewonnen, Weitzmann hat 2 Spiele mehr gespielt und deswegen 10 verloren während Pogge 8 Spiele verloren hat.
      Wie man sieht, sind beide gleich auf auch wenn es bei Pogge manchmal unprofessionell aussieht.
      Ich hatte eben ausführlich auf alles geantwortet, dann ist der Browser abgeschmiert, deshalb jetzt alles nur nochmal in Kurzform.

      1: ja in der Tat :thumbsup:

      sharky schrieb:

      2.) nicht verlängern?? D. Tiffels steht mit 11 Scorerpunkten auf Platz 26 von 124 Verteidigern. Spielt ganz ruhig und
      hat auch "nur" 14 Strafminuten bei 32 Spielen. Für einen Verteidiger ein echt guter Wert. Wie schon gesagt, ich würde
      ihn behalten.
      Wir haben zu viele ähnliche Spielertypen dahinten. Wir brauchen mehr als einen Offensivverteidiger der dazu noch ständig ausfällt. Mo und D. Tiffels im Powerplay an der blauen kann keine Dauerlösung sein. Man muss natürlich auch schauen was aus Zerressen wird.

      sharky schrieb:

      3.) Wenn beide nicht viel kosten, dann für ein Jahr verlängern. Wenn die Gehaltsforderungen zu hoch sein sollten, dann
      nicht.
      Ja aber nur dann. Beide bringen uns nicht weiter. Ich finde beide für eine AL eigentlich zu schwach.

      sharky schrieb:

      4.) Diese Umbaumaßnahmen brauchen Zeit und ich finde das es schon in die richtige Richtung geht. Wie schon gesagt, man
      kann jetzt auch nicht "nur" mit den Jungen spielen, weil man auch Wettbewerbsfähig sein muss. Nächste Saison geht es
      auch um den Auf/Abstieg und jetzt stell dir mal vor wir würden nur mit den ganzen Jungen spielen. Da ist ein Saison (die
      jetzige 2020/2021) zu wenig um alle spielen zu lassen. Ich finde die derzeitige Mischung gar nicht mal so schlecht.
      Ich meine damit explizit nicht die jungen Spieler. Die sollten wir auch in Zukunft gerne einbauen. Ich meine Spieler wie eben Zalewski, Ferraro, Sill, Zerressen, D. Tiffels, Köhler, auch Ma. Müller mittlerweile und mit (grossen Abstrichen, denn die geben wenigstens in jedem Shift Gas) auch Uvira, Oblinger und DuMont.
      Das sind alles Spieler die genau das spielen was sie können aber keiner von denen wird uns in Zukunft einen Schritt weiterbringen, genau das ist aber bitter nötig wenn wir zukünftig nicht in Abstiegssorgen kommen wollen. Das Team , so wie es momentan ist, hat jetzt über 2 Jahre gezeigt dass es nur bedingt Konkurrenzfähig in der Liga ist. Und , ich wiederhole mich da gerne, das liegt nicht an den Jungen, denn denen traue ich noch Entwicklungspotenzial zu, den o.g. nicht.

      Zu dem Mannheim Spiel: deinen Optimismus hätte ich gerne :tu: aber ein Sieg gegen ein Top Team ist wirklich überfällig :thumbsup:
    • Oblinger würde ich halten weil er einer, wenn nicht sogar der beständigste Spieler ist. Ich kann mich an kein Spiel erinnern
      wo er mal seinen Schläger "spazieren" gefahren hat, wie das regelmäßig mal bei einigen anderen zu sehen ist.
      Und da du das ja schon angesprochen hast, der Spieler belegt keine AL. ;)

      Das Problem was die Kölner Haie auch haben, dass sich nicht jeder Superstar hier her verirrt und das schon seit längerer Zeit. :schnuffi:
      Wir müssen uns erstmal wieder in die Liga reinspielen und mal kontinuierlich im oberen Bereich mitmischen und das traue ich
      Uwe Krupp in den nächsten 2-3 Jahren zu. Mit den Nachnominierten Zalewski und Ferraro lag Krupp ja eigentlich auch nicht so
      daneben. Beide sind jetzt nicht so oft auf der Strafbank, spielen hier für ein Butterbrot plus Frühstücksei und geben Vorlagen
      bzw. schießen die Tore selber. Da ist noch viel zu tun um wieder ein "feiner" Verein zu werden.



      Hai Hai
      Hai :hennes: :koeln: :dom: :prost: