American Sports

  • Das mit Eventottos war mir klar, das mit den Punkten irgendwie auch, aber naja, trotzdem komisch.


    Obwohl im Football find ichs ja noch schlimmer, da regen sich die ganzen Jets Fans jetzt über den ersten Sieg auf wegen dem Draftsystem, sie verlieren nämlich wohl den 1st Pick oder wie das heißt.


    Komisches System wenn man sich über Siege aufregen muss...

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Ja, ging mir um die Anzahl der Punkte in so einem Spiel. Beim Basketball in der NBA fallen pro Spiel rund 100 Punkte auf jeder Seite. Meist ist es so, dass in den ersten drei Vierteln ein bisschen lockeres Geballer stattfindet und im letzten Viertel geht’s dann rund.
    Beim Fußball entscheidet ein Tor nicht in den seltensten Fällen die ganze Partie.
    Nowitzki hat sich sein Ansehen in Amerika erarbeitet und auch verdient. Ihm ging es nie um die ganz großen Verträge etc. Er wollte immer, dass sein Team bzw. seine Franchise noch genug Geld für andere Spieler zur Verfügung hatte, sodass ein schlagkräftiges Team zusammengestellt werden konnte.
    Hinzu noch seine 21-jährige Treue bei ein und derselben Franchise. Einmalig in der NBA...
    Man kann fast sagen, Everybodys darling... keine Skandale oder negative Geschichten. Jeder hatte damals Mitleid als er von der Heiratsschwindlerin „reingelegt“ worden ist.
    Ist immer der bodenständige Junge aus Würzburg geblieben und hat seine Wurzeln, Weggefährten und Förderer nie vergessen.

    London - Highbury; 14th September 2017 :koeln:


    WHO RIDE? WE RIDE! Stairway to Seven - Coming soon to the Steel City! IX-X-XIII-XIV-XL-XLIII

  • Zu der Geschichte mit dem Sieg der New York Jets und der/den Reaktion(en) der Fans:


    Hier muss man eher das Ganze sehen und nicht nur die eine Partie. Die Jets spielen in der AFC East mit den Patriots, Dolphins und Bills. Der letzte Division-Sieg stammt aus dem Jahr 2002, die letzte Playoff-Teilnahme gab es 2010. Bisher nur ein SuperBowl-Sieg => 1968!
    Gerade die Rivalität mit den Patriots in den letzten Jahren wurde von Jahr zu Jahr aufgrund der Erfolge der Patriots immer größer. Einer der Faktoren: Headcoach Bill Belichik.
    Dieser wurde im Jahr 1999 bei den Jets als neuer Coach vorgestellt und trat am nächsten Tag zurück, um einen Vertrag bei den Patriots zu unterschreiben. Erfolgsgeschichte bis heute ist bekannt.


    Im Prinzip warten die Fans der „Gang Green“ seit 10 Jahren auf sportlichen Erfolg.
    Das Draft-System ist so ausgelegt, dass die jeweils schwächste Mannschaft einer Saison der #1-Pick im darauffolgenden Draft zusteht. Hiervon versprechen sich die Fans immer sehr viel, wenn dann der vermeintlich beste Spieler zur eigenen Mannschaft wechseln darf/kann. Im nächsten Jahr sind alle Augen auf den QB Trevor Lawrence gerichtet. Der QB ist nunmal der Lenker und Denker bzw. Anführer eines Teams. Der Traum vom großen Franchise-Quarterback ist nicht ungewöhnlich in den USA.


    Bereits 2018 durften die Jets relativ früh im Draft an Nummer 3 auswählen, es wurde der heutige QB Sam Darnold. Leider blieb der erhoffte Erfolg aus.
    2019 durften die Jets wieder an Nummer 3 auswählen: Quinnen Williams (Defensive Tackle).


    Mit den frühen Draft-Positionen erhoffen sich die Fans Jahr für Jahr einen Neuanfang.
    Nachdem in diesem Jahr bereits einige Stars getraded worden sind (LeVeon Bell zu den Chiefs, Jamal Adams zu den Seahawks und Avery Williamson zu den Steelers) sah es so aus, als ob die Jets die Saison „tanken“, um den neuen Star beim Draft an Bord zu holen: Trevor Lawrence.
    Beim nächsten Draft stehen 10 Picks zur Verfügung. Normal ist ein Pick pro Runde: also insgesamt 7 Picks.


    Die Jets standen bis letzte Woche bei 0-13. Darunter krachende Niederlagen gegen die 49ers (13:31), Colts (7:36), Cardinals (10:30), Dolphins (0:24 und 3:20), Chiefs (9:35) und Seahawks (3:40).
    Aus dem Nichts dann der 23:20-Sieg gegen die bis dato 9:4-Rams.


    Seit letzter Woche haben die Jaguars den #1-Pick inne... und da bei denen auch ein Need auf der QB-Position vorhanden ist werden die Jets wohl nicht Lawrence bekommen.


    Im letzten Jahr hätten die Jets einen guten QB unter Vertrag nehmen können. Burrow ging an Nr. 1 zu den Bengals, Tagovailoa an Nr. 5 zu den Dolphins und Herbert an Nr. 6 zu den Chargers. Die Jets haben an #11 den Offensive Tackle Mekhi Becton verpflichtet.
    Danach gingen noch die vielversprechenden Love (an 26 zu den Packers) und Hurts (an 53 zu den Eagles) in den beiden ersten Runden „über den Ladentisch“.
    Zumindest einen der beiden letztgenannten hätten die Jets holen können, vertrauten aber weiterhin auf Darnold.


    Da kann ich die Fans schon irgendwie verstehen, wenn man jetzt die vermeintliche Zukunft so „abgibt“. Klar, die Spieler auf dem Feld wollen gewinnen. Zum einen aufgrund des sportlichen Erfolgs aber zum anderen auch, um den eigenen Marktwert hochzuhalten.
    Der Ami ist da ein bisschen anders gestrickt :winking_face:


    Könnte sein, dass an #2 der QB Justin Fields ausgewählt wird. Wer am Ende bzw in ein paar Jahren der erfolgreichere von diesen beiden QBs sein wird weiß niemand. Brady wurde damals auch sehr spät gedrafted (an 199ster Stelle) und holte 6x den Super Bowl. Der Ami möchte aber die Nr. 1 :face_with_tears_of_joy:

    London - Highbury; 14th September 2017 :koeln:


    WHO RIDE? WE RIDE! Stairway to Seven - Coming soon to the Steel City! IX-X-XIII-XIV-XL-XLIII

  • Dieses System der Amis mag ich einfach nicht. Keine Auf- und Absteiger, dazu dieses Abschenken einer Saison bloß um den Vorgriff zu bekommen auf die dann besten Nachwuchsleute.


    Und die Fans zahlen für so 'ne Scheiße das abgeschenkt wird auch noch Eintrittsgeld.

    Steffen Baumgart - neuer Kult und coole Sau

  • An sich müssen da doch auch oft genug Befehele von oben kommen die letzten Spiele dann bloß noch extra abzuschenken?


    Und das wäre ja wohl mehr als unsportlich...

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.