Der Marco-Reich-Gedächtnis-Fräd oder der Fehleinkauf-Fräd der 90er

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Um euch mal klar zu machen, daß es auch vonr den Neunziger und Nuller Jahren Fehleinkäufe gab, folgende Episode:
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Der FC war Mitte der 60er Jahre eine der ganz grossen Adressen im deutschen Fussball und seinerzeit wurde es dann chic, sich auch mit ausländischen Profis zu schmücken.Vor der Saison 1965/66 verpfichte Köln den Jugoslawen Srdan Cebinac, der in einem Probetraining die Potts, Sturms und Webers schier schwindlig gespielt hatte.

      In der Saison 1965/66 kam Cebinac auf fantastische drei Einsätze in der Liga und wurde dann ohne viel Federlesens nach Sittard abgeschoben. Ein Jahr später tauchte Zvezdan Cebinac auf - in Nürnbarg. Der Aussenspieler wurde aufgrund seiner Dribblings bald nur noch Zick-Zack Cebinac genannt und war entscheidend am Gewinn der Meisterschaft 1967/68 für die Nürnberger beteiligt.

      Was war passiert?! Der wesentliche bessere Zvezdan hatte in Köln ein Probetraining absolviert und seinem Zwillingsbruder ein Emgagement ver-
      schafft. Der FC war rein gefallen.
    • earthquake schrieb:

      das
      Hans-Georg Dreßen
      Karlheinz Hähnchen
      Mustafa Dogan
      Manasseh Ishiaku ( Königstransfer )

      Bei den Namen Hans - Georg Dressen und Manasseh Ishiaku gebe ich uneingeschränkt recht. Mustafa Dogan hatte einen einigermassen vernünftigen Einstand, aber irgendwie war das eine Seuchensaison.

      Ishiaku war allerdings ein g e i l e r Transfer. Der war schon in Duisburg total kaputt und das wusste wirklich jeder. Ausser CD und MM. Oder wussten sie es?! Das Gerücht hielt sich relativ hartnäckig. Wie auch immer: 2,5 Millionen Transfersumme plus Gehalt versenkt.

      Karl - Heinz Hähnchen habe ich sogar noch spielen gesehen. Das war aber kein Flop, der kam aus der Amateurliga aus irgendwo Westfalen für eine kleine Mark und konnte sich gegen die Anfang der 70er Jahre recht pralle Konkurrenz einfach eben nicht durch setzen. Ging dann nach Saarbrücken.
      Sein Name verführte natürlich zu den offensichtlichen Witzen....Halve Hahn....Aus dem Hähnchen wird nie ein Hahn....Hähnchen wurde aufgespiesst....Wie ein Hähnchen im Wind......MUHAHA, selten so gelacht....ERGO: Mit bestimmten Namen musst du es im Profifussball erst gar nicht versuchen.

      EIn Wort noch zu Georg "Schorsch" Dreßen... Gladbacher halt. Kloppte wie ein Weltmeister, war aber schon damals langsam und technisch limitiert. Und oben drauf ein richtiger Unsympath.
    • Ishiaku...das Grauen hat einen Namen. Leck mich fett, den Namen habe ich komplett gelöscht. Das war wirklich einer der abartigsten Trasnfers. 2,5 Mio für einen Invaliden, der dazu im gesunden Zustand eher Stolperer war.

      Auuuaaaa!
      Die Daum-Brasilianer aus der Transferperiode im WInter der Saison 06/07. André, ein dürrer Wicht, kein schlechter Kicker, aber bei dem pfiff der Wind durch die Rippen.
      Tiago, eine Totalgraupe.
      Dazu Serhat Akin, auch ganz finster. Johnson oder Johnsen, allesamt in jenem Winter geholt. Alsbald auch wieder schnell verschwunden. Das war blanker, vor Verzweiflung triefender Aktionismus. :schnuffi:
    • GeissBasti schrieb:

      Miroslav Baranek habe ich ja noch garnicht gelesen.
      Der war keine Graupe, es hat nicht gepasst. Aber das war im Grunde genommen ein feiner Fußballer, der meiner Erinnerung nach gute Ansätze hatte. Summa summarum war ein Fehleinkauf, aber zu jener Zeit sicher nicht eine der größten Flops.
    • Ein Paradebeispiel für einen typischen FC-Transfer: Der Spieler spielte bei seinem vorherigem Verein stark und kaum kommt er zum Effzeh mutiert er zur Totalgraupe. Der FC hat es immer geschafft jeden Spieler schlechter zu machen, wenn nicht schon vorher offensichtlich war, dass es sich um eine Graupe handelt.
    • Slevin Kelevra schrieb:

      Ein Paradebeispiel für einen typischen FC-Transfer: Der Spieler spielte bei seinem vorherigem Verein stark und kaum kommt er zum Effzeh mutiert er zur Totalgraupe. Der FC hat es immer geschafft jeden Spieler schlechter zu machen, wenn nicht schon vorher offensichtlich war, dass es sich um eine Graupe handelt.

      Das, mein lieber Slevin, ist natürlich ein kompletter Unsinn. Wir haben es nicht immer geschafft, SPieler schlechter zu machen. Spieler haben sich auch bei uns entwickelt, gut entwickelt. Dafür gibt es eine ganze Reihe auch von positiven Beispielen....Richtig ist aber, daß es gerade in den 90ern und nuller Jahren sehr auffällig war, daß - sobald wir einen Spieler geholt haben, der bei seinem vorherigen Verein ganz ordentlich gekickt hatte - dieser von Stund an geradezu auffällig schlecht spielte.Auch dafür gibt es reichlich Beispiele, korrekt. Aber IMMER, das ist nicht korrekt.
    • Slevin Kelevra schrieb:

      Ishiaku...das Grauen hat einen Namen. Leck mich fett, den Namen habe ich komplett gelöscht. Das war wirklich einer der abartigsten Trasnfers. 2,5 Mio für einen Invaliden, der dazu im gesunden Zustand eher Stolperer war.

      Auuuaaaa!
      Die Daum-Brasilianer aus der Transferperiode im WInter der Saison 06/07. André, ein dürrer Wicht, kein schlechter Kicker, aber bei dem pfiff der Wind durch die Rippen.
      Tiago, eine Totalgraupe.
      Dazu Serhat Akin, auch ganz finster. Johnson oder Johnsen, allesamt in jenem Winter geholt. Alsbald auch wieder schnell verschwunden. Das war blanker, vor Verzweiflung triefender Aktionismus.:schnuffi:
      Ishiaku - das Grauen hat wahrlich einen Namen. Aber der Name ist nicht Ishiaku, sondern die Namen sind Christoph Daum und Michael Meier. Und dann nehmen wir Overath noch dazu, der hat ja mindestens durch gewunken.

      Ishiaku hatte vor seiner Zeit in Duisburg in Belgien gekickt und hatte da in ca. 160 Spielen so rund herum 35 x getroffen. Das heisst in jedem fünften Spiel. In Duisburg traf er genau 10 mal - in 25 Spielen. Von den 10 Toren erzielte er allerdings in der Frühpahse der Saison 5 Treffer, das heisst - da kam nicht mehr viel. So, der FC wusste also ganz genau, daß es man es mit einem Stürmer zu tun hat, der maximal in jedem vierten Spiel trifft. Und der FC wusste darum daß Ishiaku eine Verletzungsgeschichte hatte. Trotzdem setzt Daum diesen Transfer durch, für 2,5 Millionen EURO und der Weltmanager Michael Meier(vorher Totengräber des BvB) macht die Schatulle auf und Overath winkt durch.

      Ich könnte jetzt noch vor Wut schreien, wenn ich mir das überlege. Und das war ja wahrlich nicht die einzige Fehlzündung, gerade von Daum.

      CD konnte es immer dann gut, wenn viel Geld rein geschmissen wurde. In seiner Anfangszeit beim FC war das so, bei seinen türkischen Engagements war das so, bei IG - Farben war das so....Wie sagte meine Frau immer so schön: "Am besten kann Christoph Daum grosse Brötchen klein machen".
    • Man kann ja heute darüber lachen und sagen:"Naja, Schnee von gestern. Leben geht weiter."....Ja, kann man, Könnte man. Das fatale an der Angelegenheit ist nur ,daß wir den Mist heute noch ausbaden und das Daum und Meier sich lachend die Börse voll und voller gemacht haben. Die beiden - zusammen mit dem unfähigen Präsidium - haben den Club fast vor die Wand gefahren. Niemals würde ich einem Typ wie CD oder MM die Hand geben.
    • . Zvezdan Cebinac / Srdjan Cebinac

      Was tun, wenn man bei einem großen deutschen Verein zum Probetraining eingeladen ist und auf Nummer sicher gehen will, den Vertrag auch tatsächlich zu bekommen? Im Falle der jugoslawischen Cebinac Zwillinge war die Antwort klar: man schickt einfach den besseren Bruder hin.

      das war zwar 1965 aber es gehört auch zu den Analen des FC
    • noch einige Spezies die verpflichtet wurden

      Uwe Fuchs
      Roland Benschneider
      Evanilson
      Salvatore Gambino
      Sebastian Helbig ( Ein Stürmer der in zwei Jahren keinen Treffer erzielte )
      Imre Szabics
      Attila Tököli
      Rolf-Christel Guié-Mien

      die Liste des Grauens wird immer länger
    • Ja,da waren schon recht viele Flops dabei über die Jahrzehnte.Aber für mich hört sich das manchmal so an als wenn wir die einzigen gewesen sind die soviele Flops hatten.Ich denke es ist in bestimmten Phasen schon bissel viel,aber alles in allem würde ich mal behaupten das wir uns nicht so sehr von den anderen unterscheiden.Du kannst eigentlich fast in jedes Forum gehn und so einen Thread machen.Und es ist manchmal auch bissel einfach zu sagen das derjenige oder derjenige eine Totalgraupe war.Es hat halt vieles nicht gut zusammengepasst.Weil das der Reich-Thread ist..Ich denke damals war das ein sehr begehrter Spieler.Ich denke es haben sehr viele Vereine um ihn bemüht.Unser Club hat sich durchgesetzt,alle waren äußerst happy..Ich war damals die komplette Saison im Stadion.Das erste Spiel war recht gut von ihm.Und dann gings los.Alles hat sich auf ihn fokussiert.Im laufe der Heimspiele wurde er immer unsicherer,bei jedem Ballkontakt hast du das im Stadion gespürt wie ungeduldig die Leute waren das ihm mal was gelingt.Und es gelang nichts.Er wurde immer mehr Fremdkörper,hat sich regelrecht versteckt.Ich denke er hatte regelrechte Angst.Und deshalb tat er mir leid.Ich bleibe dabei.Fußball ist ein Teamsport.Es ist nie einer alleine gewesen.Das gilt auch für Marco Reich.
    • Slevin Kelevra schrieb:

      Alexi Lalas schrieb:

      Stolperkönig Holger Gaißmayer :facepalm:
      Der hat aber eine gute Sache getan. Nie werde ich vergessen, dass er uns 95/96 in Rostock rettete.


      Hier ist die Perle:

      youtube.com/watch?v=Axc92Sc8Vrw
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Chef), Ich (Vize), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, sharky, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock.
    • FrIsChKaDeIlChHe schrieb:

      Endlich enttarnt, welch Erleichterung!
      Hier oro guck!!

      Ach ja, nein der hieß ecki.....


      Wurde ja auch Zeit. :D:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Chef), Ich (Vize), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, sharky, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock.