Alles Nerdige

  • Der erste Trailer von ''The Suicide Squad'' ist draußen:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    James Gunn hats einfach drauf und Stallone als King Shark. :smiling_face_with_hearts:

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Ich bin wohl einer dieser schlimmen Fans, von denen Du sprichst. :grinning_squinting_face:


    Ich liebe Snyders Bildsprache, diese langen Zoomsequenzen, dieses übertrieben Künstlerische, überzogen Visuelle.


    Gerade Superman und die dazu gehörigen Einstellungen und dieses Gott-Gleiche sind für mich großartig. Weil es eben in meinen Augen genau das ist, was den Charakter in seiner auch in den Comics gezeigten (All)Macht ausmacht und ihn eben in den Augen von Leuten wie Luthor so gefährlich macht.


    Ich finde den Synder-Cut, gemeinsam mit Man of Steel und Batman vs Superman Ultimate Edition nahezu perfekt.
    Für mich großes, episches Superheldenkino mit einem völligen Gegensatz zum ewig witzigen und nur auf One-Liner basierenden MCU.


    Gerade im Snyder-Cut bekommen Cyborg und Flash mehr Story, die Effekte sind besser als in der Whedon-Version, es gibt weniger völlig deplatzierten und infantilen Humor und: DARKSEID!


    Ich mag den Soundtrack, besonders den von Dir zitierten nervigen Wonder Woman-Part. Dass man ihn nahezu immer dann einspielt, wenn sie in Aktion tritt, macht ihn einfach noch "persönlicher" und zu ihr gehöriger. Hab den auch in ihren Filmen gefeiert.


    Ich kann über den Snyder-Cut leider überhaupt nichts Negatives sagen und hätte gerne ein auf seinen Ideen basierendes DCEU gesehen, aber wird wohl nicht so kommen.


    Kann ich aber auch mit leben, solange mich DC (bzw WB) mit Filmen wie Aquaman, Joker, dem neuen Batman oder auch Gunn's Suicide Squad begeistert. Bei den beiden zuletzt genannten, glaube ich einfach, dass die richtig fett werden, jeder auf seine Art.


    Und ich fiebere jetzt schon "Black Adam" entgegen.

    "Your best? Losers always whine about their best. Winners go home and f*** the Prom-Queen."

  • Bei Snyder werden wir nicht auf einen Nenner kommen, das stimmt. :winking_face:


    Aber seine Allmacht war nur höchst selten das was Superman ausmacht, darum geht es mir ja, und das Snyder durch seinen von Ayn Rand beeinflussten Objektivismus einen Film macht der Superman aus ebendieser Sicht darstellt, naja, kann man mal machen, aber das dann wie Käse über 3 (und mehr) Filme ziehen wollen, naja, will halt keiner sehen. (Siehe Vergleich BvS und Aquaman :winking_face: )


    Und kreative Ideen hatte er auch keine, er hat einfach ein paar Graphic Novels zusammengeklatscht und die Teile daraus genommen die ihm am besten gefielen, Sucker Punch war ja bisher sein einziger Film in dem er sich nicht fast vollständig auf die Arbeit anderer verlassen hat, oder irre ich mich da? Und dann nimmt er halt immer nur die großen und Bekannten, The Dark Knight Returns, A Death in the Family, Injustice, dann in Man of Steel noch schnell die Story aus Donners Superman 2 recycelt usw. Ich bezweifle halt stark das er mehr als 10 Graphic Novels im Schrank stehen hat. :face_with_tears_of_joy:


    Aber ja, auf Black Adam freue ich much auch, allein schon wegen Pierce Brosnan, und auch Shazam 2 mit Hellen Mirren. :smiling_face_with_hearts:


    Bei Black Adam muss man ja hoffen das The Rock auch schauspielern kann, denn spontan fällt mir kein Film ein in dem er nicht sich selbst gespielt hat... :kissing_face:

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Die Actionfiguren waren cool - die Serie war immer schon Schrott. :face_with_tears_of_joy:

    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)

  • Bin mir nicht sicher, das ist ja doch einige wenige Jährchen her.
    Aber wieso hat da eigentlich Brigitte Nielsen nicht mitgespielt?

    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)

  • Die Musikauswahl ist ja geil, ob da wohl mit reinspielt das He-Man in der Schuwulenszene nen ziemlich ikonischen Status hat. :face_with_tears_of_joy:

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Was sagt ihr denn zum neuen Batman Trainer?


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Wieso hätte es kompletter Schrott sein sollen?


    Klar, Pattinson fand ich beim ersten hören auch eher ungeeignet, aber ansonsten, der Regisseur ist geil, Alternate Universe Story (Ähnlich wie Joker), mal sehen.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Es gibt Filme, die kann man fast gar nicht mehr toppen, weil sie vorher so gut waren.


    Im Falle von Batman fand ich die Filme mit Christian Bale nahezu perfekt. Deswegen musste man den Nachfolger anders gestalten.


    Beim ersten Blick auf den Trailer, noch düsterer, noch mehr aufs Wesen von Batman eingehend, macht das Lust auf mehr.


    Das Gleiche übrigens bei Spiderman - mit Tobey Maguire fand ich auch sehr gut und alles was danach kam, hat es halt schwierig.

  • Wieso hätte es kompletter Schrott sein sollen?

    Zum einen hat DC außer den drei Nolan Filmen und Watchmen nur ziemlichen Trash zustande gebracht. Zum anderen ist Pattinson noch weniger Batman-geeignet als Ben Affleck.

    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)

  • Ahja, Man of Steel, Wonder Woman, Aquaman, Shazam und Birds of Prey sind aber allesamt ziemlich gut angekommen.


    Und der letzte Nolan war schon eher enttäuschend im Vergleich zu TDK, was die einzelnen Teile angeht hat das was von der Raimi Spiderman-Trilogie.


    Aber jedem das seine, ich kann ja zB. nichts mit Zack Snyder anfangen und bin froh dass der jetzt wohl erstmal bei Netflix geparkt ist.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Ich hab den Batman-Trailer (also beide) sicherlich schon dutzendmal gesehen, was auch an der musikalischen Untermalung liegt. Ich finde den Trailer, die Optik, die Farben, den Soundtrack geradezu perfekt. Und ich habe seit meinem Fauxpas, Affleck die Fähigkeit, Batman zu spielen, abzuschreiben, aufgehört, mir über Besetzungen derart Gedanken zu machen, dass sie deplatziert sein könnten. Meistens wurde ich dabei nämlich eines Besseren belehrt. Umso mehr freue ich mich darauf, Pattinson in einer Rolle zu sehen, die ihm manche nicht zugetraut hätten - und ich glaube, er wird das rocken.


    Was DC an sich angeht:


    Ja, ich bin ein Snyder-Fan, weil ich seine Art der Filme, dieses Pathetische, Epochale, Übergroße und die dazugehörige Bildsprache einfach extrem mag und im wahrsten Sinne des Wortes "cineastisch" finde. Wie für die große Leinwand gemacht.


    Daher sind "Man of Steel", "Batman vs Superman (Ultimate Edition)" und "Justice League (Snyder Cut)" für mich auch ganz großes Superheldenkino.


    Aber auch "Aquaman" war mit seiner Neon-Elektro-Atlantis-Optik und der dazugehörigen Indiana Jones-mäßigen Geschichte und nicht zuletzt dank Jason Momoa ein fetter Blockbuster, den ich mir auch schon x-fach angesehen habe und den ich einfach nicht leid werde.


    "Shazam" war für Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene ein großer Spaß für zwischendurch. Nichts Weltbewegendes, aber kurzweilig.


    "Wonder Woman" war der erste wirklich moderne und richtig gute Superheldinnen-Film und ein Meilenstein in diesem Sinne. Der Nachfolger "Wonde Woman 1984" kam zwar bei den Kritiken oftmals schlecht weg, ich fand ihn aber ziemlich cool. Sehr viele Alex Ross-Anleihen, die Effekte (z.B. die Laufszene in der Wüste) teilweise wunderbar old school und absichtlich auf alt gemacht. Kein "Endgame", aber ein guter Film.


    Der neue "The Sucide Squad" war das perfekte Ergebnis dessen, was rauskommt, wenn man so einen kaputten Kerl wie James Gunn mal einen Film machen lässt, bei dem es keine allzugroßen Beschränkungen gibt und man das "r rating" auch wirklich ausreizt, anders als bei dem viel zu zahmen "Birds of Prey". Gunns Suicide Squad ist brutal, blutig, makaber, witzig, absurd.... ich liebe ihn.


    Kurzum: ich finde keineswegs, dass man bei WB/DC seit Nolan nur Schrott fabriziert hat.


    Ich finde, die TDK-Trilogie war erstklassig - aber ich kenne auch genügend Leute, die nicht mit Kritik an dieser geizen. Geschmack ist subjektiv - wird aber oftmals auch von (öffentlicher) Kritik beeinflusst. Und da sind viele den DC-Filmen eher weniger wohlgesonnen. Was oftmals, bei zahlreichen Clickbait-Portalen im Netz oder auch bei Facebook, auch daran liegt, weil DC eben keine Filme wie das MCU macht.


    Und das ist auch gut so. Denn das MCU gibt es schon - und jeder Versuch, von WB/DC in dieselbe Kerbe zu schlagen, ist hart in die Hose gegangen, wie man an der Kinoversion von Justice League gesehen hat. Also konzentriert man sich aktuell eher auf lose zusammenhängende oder völlig unabhängig voneinander spielende Filme wie "Joker" - oder auch "The Batman". Und ich bin mir bei Letzterem ziemlich sicher, dass das Ding brachial wird und mich in den Kinositz fesseln wird, auch wenn ich eigentlich der Meinung bin, dass es inzwischen genügend Batman-Filme gibt.

    "Your best? Losers always whine about their best. Winners go home and f*** the Prom-Queen."

  • Also konzentriert man sich aktuell eher auf lose zusammenhängende oder völlig unabhängig voneinander spielende Filme wie "Joker" - oder auch "The Batman".


    Das liegt meiner Meinung nach aber auch daran das Flashpoint sich jetzt schon so lange hinzieht, denn damit dürfte das Snyderverse dann endgültig rebootet werden, wird spannend zu sehen sein in welche Richtung sich das DCEU danach entwickelt.


    Wobei ich das Konzept der Elseworlds Filme durchaus auch interessant finde, da scheint Marvel ja zuzustimmen und bereitet etwas ähnliches mit der Einführung des Multiverse vor.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Das liegt meiner Meinung nach aber auch daran das Flashpoint sich jetzt schon so lange hinzieht, denn damit dürfte das Snyderverse dann endgültig rebootet werden, wird spannend zu sehen sein in welche Richtung sich das DCEU danach entwickelt.


    Wobei ich das Konzept der Elseworlds Filme durchaus auch interessant finde, da scheint Marvel ja zuzustimmen und bereitet etwas ähnliches mit der Einführung des Multiverse vor.

    Ja, die Disney+-Serien und auch der neue "Dr. Strange" werden ja wohl in die Multiversum-Richtung gehen bzw. tun es schon. Ich denke, wenn man das auf der Leinwand nicht ständig nur auf die bekannten Charaktere und Orte konzentrieren und auch langfristig Geld verdienen möchte, bleibt einem nichts Anderes übrig.


    Ich persönlich bin EIGENTLICH bei Comics nur begrenzt ein Fan von Multiversen oder Elseworld-Storys, aber bei DC gefallen mir die "Erde 1"-Sachen bspw. richtig gut und es gibt mit "Kingdom Come" oder auch "Flashpoint" schon einige richtig großartige Geschichten.


    Das Gute an Elseworld- und Multiversums-Storys ist halt, dass man ggf. nicht mehr JEDEN Film gesehen haben muss (um mal bei den Filmen zu bleiben) und sich manche davon eben auch als einzelne Geschichte anschauen und genießen kann. Das, was das MCU so faszinierend aber auch etwas anstrengend und für mich auf lange Sicht eben zäh gemacht hat, war die Tatsache, dass man alles gesehen haben sollte, sowohl Filme als auch Serien, um alle Zusammenhänge zu verstehen (oder sie einfacher zu verstehen zumindest). Für mich ist beim MCU mit "Endgame" der Punkt erreicht, wo ich mir nur noch Sachen anschaue, die mich wirklich anfixen. Bei DC bin ich aktuell noch richtig heiß auf neue Sachen. Und bei DC kann ich mir die Serien aussuchen, die ich mir anschauen möchte, weil sie nicht unbedingt (mal vom Arrowverse abgesehen) zusammenhängen.


    Aber ich denke, irgendwann kommt da derselbe Punkt wie beim Fußball und es droht die Übersättigung - und/oder die Konkurrenz, die etwas Anderes anbietet.


    "Dune" steht als gewaltiges Franchise in den Startlöchern. Universals "Monsterverse" ist noch nicht zu Ende erzählt (und ich liebe einfach jeden Film davon). Alleine, um da auch weiter bestehen zu können, müssen sich Marvel und DC da ausbreiten und andere Erzählweisen und Welten entdecken. Und auch um neue Zuschauerschichten zu erreichen, wie Marvel es mit "Black Panther" oder "Shang Chi" oder auch DC mit "Wonder Woman" und "Harley Quinn" getan haben und tun.

    "Your best? Losers always whine about their best. Winners go home and f*** the Prom-Queen."

  • Also bei den Comics gibt es da schon viele Highlights, was ich auch empfehlen kann ist ''Justice League: The Nail'', in der Story haben die Kents eine Reifenpanne und Superman wird stattdessen von Amish gefunden die ihn natürlich so erziehen seine Kräfte nicht einzusetzen.


    Und dann sieht man halt wie die Welt auf Superhelden reagiert ohne ihren großen, strahlenden Botschafter. Richtig geiles Konzept, die Fortsezung ''Another Nail'' ist auch ziemlich gut.


    ''Justice" von Alex Ross fand ich auch ziemlich gut, und sieht natürlich einfach gättlich aus, aber auch ''Red Son'', sollte man gelesen haben. Und natürlich Grant Morrisons ''All-Star Superman'', aber ''Superman for all Seasons'' ist auch geil.


    Da gibt es echt viele geile Sachen.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.