04. Spt: FC - M´gladbach 0-1 (Sa 14.09.19/15:30)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • elkie57 schrieb:

      rundschau-online.de/sport/1-fc…tritt-der-hertha-33188476

      ist ein + Artikel

      Jonas ist zum Erstaunen des Rundschau Reporters am Mittwoch mal in der Mixed Zone aufgetaucht und hatte sein Statement zu Gladbach/Bayern München abgegeben

      „Ich würde nicht sagen, dass Gladbach uns extrem beeindruckt hat. Sie haben die Szenen bei uns nicht provoziert, sondern wir haben sie eigenverschuldet eingeleitet. Wir haben zu viele einfache Fehler erzeugt und damit den Gegner stark gemacht“, erklärte der Kölner Kapitän.

      ...fordert für die Aufgabe am Samstag ein besseres Zweikampfverhalten: „Wenn wir uns im Zugucken ergeben, haben wie sowieso nichts zu melden. Deswegen stand es im Training auf dem Programm, dass wir die Zweikämpfe so annehmen, dass wir Paroli bieten können.“
      Selbstkritik schön und gut, aber dann muss auch mal geliefert werden.
      effzeh 2019/2020
    • Gegen uns sind die aber auch ganz anders aufgetreten ;) Gute, sichere Pässe. Tempo, Chancen, 1 glückliches Tor. Und sorry, aber Wolfsberg hatte nunmal überhaupt keinen Druck vor ihren 77 Fans. Daheim vor 50.000, in einem Derby. Ein paar unserer Spieler war das wohl ein bisschen zu heavy und die konnten sich schlussendlich nicht zu 100% auf das Spiel konzentrieren
    • Die gestrige Niederlage der Klepper lässt den vergangen Samstag um so schlimmer aussehen.
      Wie konnten wir gegen die nur so ängstlich und/oder lustlos auftreten?
      Schon während des Spiels dachte ich, das ist wirklich keine Übermannschaft, da können wir was mitnehmen. Und dann haben wir die selber stark gemacht mit unserer Spielweise.
      :sauer: :fluchen: :kotzen:
      UEFA-Pokal-Finale: 1986,
      UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
      Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
      DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
      „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
    • giman155 schrieb:

      GUnd sorry, aber Wolfsberg hatte nunmal überhaupt keinen Druck vor ihren 77 Fans. Daheim vor 50.000, in einem Derby. Ein paar unserer Spieler war das wohl ein bisschen zu heavy und die konnten sich schlussendlich nicht zu 100% auf das Spiel konzentrieren
      Beim Heimspiel gegen den BVB sah das aber noch anders aus, da wirkte die Kulisse eher wie Aufputschmittel. Insofern zählt das nur bedingt als Argument.
    • giman155 schrieb:

      Gegen uns sind die aber auch ganz anders aufgetreten ;) Gute, sichere Pässe. Tempo, Chancen, 1 glückliches Tor. Und sorry, aber Wolfsberg hatte nunmal überhaupt keinen Druck vor ihren 77 Fans. Daheim vor 50.000, in einem Derby. Ein paar unserer Spieler war das wohl ein bisschen zu heavy und die konnten sich schlussendlich nicht zu 100% auf das Spiel konzentrieren
      Na hoffentlich ist es nicht so.
      Sonst haben sie den falschen Job.
      Wir haben außerdem genug Spieler denen das nicht fremd sein dürfte.
      Zudem war es nicht das erste mal, dass ein Derby „verweigert“ wird! Auch mit anderen Besetzungen. Deshalb kann ich sowas als Entschuldigung leider nicht anerkennen.
    • Für mein Gefühl steckt in einigen noch die negativen Strömungen aus der Abstiegssaison und der 2. Liga Episode drin - wer selbst schon mal in so einem Negativstrudel gesteckt hat, weiß wovon ich rede. Das braucht es Arbeit, dass aus dem Kopf zu bekommen und geht leider nicht per Knopfdruck.
      Für den Rest, der neu ist, kam dann evtl. noch die zusätzliche Arbeit bei der Nationalmannschaft dazu, noch nicht richtig mit dem Kopf zurück oder sie haben sich von dem Rest der alten FC Spieler anstecken lassen.

      Das nicht als Entschuldigung, aber als Erklärung für mich, warum....

      Daher finde ich unseren jetzigen Trainer gut, der dies annimmt und aktiv nach Lösungen sucht - z.B. durch die Videoanalysen, wo er durch Standbilder anscheinend zeigt, was man hätte hier anders machen können (Videoanalyse war doch immer der Bereich vom Manni, hatte schon zum Schluß des Agierens von Stöger/Schmidt das Gefühl, dass das verflacht war)

      ....und Jonas war wohl so davon beeindruckt, dass er damit sogar mal vor die Presse getreten ist und sich nicht, wie sonst, im Hintergrund gehalten hat.

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...