Bundesliga - Neue Fahrwässer?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CobyDick schrieb:

      Ich habs an anderer Stelle schon mal geschrieben und ich glaubs immer noch: die Bayern schenken diese Saison ab und sparen für den großen Wurf. Gnabry und der junge US-Amerikaner sollen jetzt in die Rollen von Ribery und Robben wachsen, Goretzka wird sich weiter entwickeln auf dem Niveau. Nächste Saison werden wir dann den ersten 3 stelligen Millionentransfer der Bundesligageschichte erleben, dazu holen die noch 2 bis 3 Spieler im Bereich zwischen 25 und 40 Millionen. So schätz ich zumindest den Plan der Bayern ein und der macht angesichts der finanziellen Lage der Bundesliga-Clubs im Verhältnis zu den europäischen Topclubs sogar Sinn.

      Dann ist aber nicht mehr viel mit Festgeldkonto. :D:

      Wird aber sicher spannend sein zu beobachten. :popcorn:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oropher ()

    • Oropher schrieb:

      Dann ist aber nicht mehr viel mit Festgeoldkonto
      Kommt drauf. Sagen wir mal wir trauen dem FCB zu aus eigener Wirtschaftskraft ein jährliches Transferminus von 30 Millionen stemmen zu können. Dann haben die dieses Jahr 20 Millionen eingespart, nächste Saison kommen nochmal 30 Millionen dazu sind schon 50 Millionen. Hinzurechnen kann man dann noch 39 Millionen Transfereinnahmen aus dieser Saison (vielleicht sogar 79, die 40 Millionen für Costa sind diese Saison geflossen, wirtschaflich gehören sie in die Vorsaison keine Ahnung wie weit die verplant wurden).

      Sind schon mal minimum 89 Millionen die man hat und ich denke auch das die angesetzten 30 Millionen tief gegriffen sind. Fehlen für Transferausgaben von gut 200 Millionen noch 111 Millionen. Jetzt weiß ich natürlich nicht was das Festgeldkonto hergibt aer Teile davon kann man natürlich auch über die mittlerweile üblichen Leihmodelle finanzieren.
    • Den dreistelligen Millionentransfer sehe ich nicht.

      Dass es zwei, drei Leute im Bereich der genannten 25 bis 40 Mio gibt, glaube ich gerne. Vielleicht ist da sogar jemand mit bei, der sich in Richtung 50 oder 60 Mio bewegt. Aber mehr wird nicht passieren. Hoeneß zahlt derart viel Geld (also dreistelliger Millionenbetrag) nicht für einen einzigen Spieler - der sich dann vielleicht direkt das Kreuzband bis zu den Ohren reißt und sportlich wie wirtschaftlich keinen Mehrwert bietet. Hoeneß geht Risiken ein. Aber nicht in der Größenordnung.

      Zumal Hoeneß kürzlich meinte, er wolle seinem Nachfolger in zwei, drei Jahren volle Kassen hinterlassen. Dazu passt es nicht, jetzt so viel auszugeben.

      Ebenso glaube ich nicht, dass ein Spieler mit dreistelligem Millionenwert in die Bundesliga geht. Der kann in Spanien oder England auflaufen und dort deutlich mehr verdienen. Wenn du dich als Spieler in solche Marktbereiche vorgearbeitet hast, nimmst du nicht den Rückschritt in Kauf, statt in Spanien/England "nur" in der Bundesliag zu spielen.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Naja, vor ein paar Jahren (So 13/14 etwa, vor Pep) soll das Festgeldkonto so bei etwa 250 Millionen gelegen haben.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Millhouse schrieb:

      Vielleicht ist da sogar jemand mit bei, der sich in Richtung 50 oder 60 Mio bewegt
      Du glaubst das Bayern Matthias Lehmann holt? :D:

      Millhouse schrieb:

      Aber mehr wird nicht passieren. Hoeneß zahlt derart viel Geld (also dreistelliger Millionenbetrag) nicht für einen einzigen Spieler
      Hoeneß hat selbst im August diesen Jahres von möglichen 80 Millionen Transfers gesprochen, dass da innerhalb eines Jahres noch 20 Milliönchen drauf gesetzt werden würd ich als nicht so unrealistisch betrachten.

      Millhouse schrieb:

      Ebenso glaube ich nicht, dass ein Spieler mit dreistelligem Millionenwert in die Bundesliga geht. Der kann in Spanien oder England auflaufen und dort deutlich mehr verdienen.
      Das könnte der Knackpunkt sein an dem das Unterfangen scheitern könnte. Ich schmeiß trotzdem einen Namen in die Runde von dem ich denke, dass er nächstes Jahr für einen Rekordablöse in die Bundesliga wechseln könnte: Garreth Bale. (Bundesligarekordsumme versteht sich)
    • skymax schrieb:

      Goisbock schrieb:

      Unter anderem dich, sonst würdest du hier nicht lesen
      Das ich, außer dem FC, gar keinen Fußball im TV gucke ist nicht der Rede Wert.
      Das ist bei mir genauso, aber schielen nach dahin tun wir wohl beide, wir wollen ja schließlich wissen wen es zu schlagen gilt um CL zu spielen, oder ?
      1334 All truth is parallel 1334
      1334 All truth is untrue. 1334

      :facepalm: Unfassbare Grüße :facepalm:
    • Letztendlich haben sie es halt die letzten Jahre verschlafen. Das ist ja das was ich die letzte Zeit meinte. Niemand kann auf einen Schlag 5-10 Topspieler ersetzen. Und ich denke das hat schon etwas mit selbstzufriedenheit und sattheit zutun. Ich seh das Problem garnicht so sehr national, aber international schon seit 2-3 Jahren. Der Kader ist halt im Laufe der Jahre recht "alt" geworden. Diese Spieler können immer noch gute Spiele machen, aber nicht mehr dauerhaft. Ausserdem sind Verletzungen nicht zu vermeiden. Nimm Ribery, Boateng oder Robben. Allein die drei sind sehr anfällig. Und damit garnicht mehr in der Lage über eine ganze Saison Höchstleistung zu bringen.

      Es gab in den letzten Jahren immer wieder Spieler, die hätten sie verpflichten können. Dazu gehörten so Spieler wie Bale, Kane...oder Isco. Ich hätte eigentlich auch damit gerechnet. Es wird wohl so gewesen sein, das ihnen diese Ablösen zu hoch waren, vermischt mit der Auffassung, das das Niveau des Kaders schon noch irgendwie ausreichen wird. Dazu hat man auch intern falsche Entscheidungen getroffen. Vielleicht hat man nicht mehr so sehr auf die eigene Jugend gesetzt, oder ist es falsch angegangen. Man hätte 3-4 Kimmichs entwickeln müssen, vielleicht hätte man das sogar gekonnt. Wobei..is komplex. Ist heute aufgrund des Durchsetzungsvermögens und des Willens vielleicht alles nicht mehr so einfach, hier in Deutschland mit den Talenten. Nehmt Gaudino. Vielversprechend. Jetzt komplett weg vom Fenster.

      Oder nehmen wir die Geschichte Kroos. Der wäre sicher dort geblieben, aber man wollte sein Gehalt nicht so anpassen wie er das wollte, deshalb sprach man dann von mangelnder Wertschätzung. Es ist die letzten 4 Jahre einiges passiert, das hätte ich mir bei denen anders vorgestellt. Und das hat eben am Ende einen einfachen Grund. Sie haben die finanziellen Möglichkeiten, haben sie aber nicht ausgeschöpft. Und nun sind sie in einer misslichen Lage. Der Markt ist völlig überhitzt, und selbst wenn sie nun viel Geld in die Hand nehmen...sie werden nicht alles auf einmal erneuern können. Und zwar so, das sie auch international wieder eine große Rolle spielen werden. Ich denke Halbfinale der CL liegt in weiter Ferne. Mit Losglück vielleicht, aber wenn der Gegner aus den jetzigen Top Ten kommt, dann ist Sense.

      Wobei ich mir nun aber bei einer Geschichte noch nicht so ganz so sicher bin. Ob es National nun wirklich ebenfalls auf Jahre kritisch wird. Denn am Ende, da haben sie die Mittel, und wenn da ein ergeiziger, innovativer Mann das Kommando übernähme..dann sieht das vielleicht schon wieder anders aus. Wiegesagt, Kovac lässt einen Fussball spielen, der passt nicht wirklich zu den Bayern. Er war ein Notnagel, weil sie so Trainer wie Tuchel nicht bekamen. Aber das schätze ich so ein...der wird seine Vorstellungen gehabt haben. Der wird 2-3 Mann gewollt haben, und das werden die nicht gewollt haben. Nun ist man in einer Phase wo man dort wohl erkennt das man einen anderen Weg gehen muss. Festgeldkonto.

      Was diese Saison betrifft, so bin ich mir ebenfalls nicht sicher ob man die Rechnung ohne sie machen kann. Warten wir mal ab. 7 Punkte sind ein Batzen, aber es ist auch gerade mal ein Drittel der Saison rum. Das kann in 5 Spieltagen schon wieder ganz anders aussehen. Wir neigen ja dazu immer sehr voreilige Bewertungen vorzunehmen. Vor einem Monat galten sie ja immer noch als sicherer Meister. Ich lass mich mal überraschen.
    • fenermann schrieb:

      Er war ein Notnagel, weil sie so Trainer wie Tuchel nicht bekamen. Aber das schätze ich so ein...der wird seine Vorstellungen gehabt haben. Der wird 2-3 Mann gewollt haben, und das werden die nicht gewollt haben. Nun ist man in einer Phase wo man dort wohl erkennt das man einen anderen Weg gehen muss. Festgeldkonto.
      Das hast du falsch in Erinnerung, es scheiterte nicht an Verhandlungen mit Tuchel, sondern es scheiterte daran das Hoeneß das so lange rausgezögert hatte (Um Jupp zu nerven weiterzumachen) bis Tuchel schon weg vom Markt war.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Der Klub von dem man redet - neben den Bayern - das ist die Borussia aus Dortmund.

      Als etwas Fussballgeschichte verliebten Narren - woran erinnert mich das Szenario in Dortmund?! An den 1.FC Köln in der Saison 77/78. Seinerzeit hatte Weisweiler Overath heraus geschafft(manche sagen auch heraus gemobbt)
      und der 10er Overath war Geschichte. Und wurde ersetzt durch den 10er Flohe - Ergebnis bekannt.

      Favre hat niemand heraus gemobbt, aber Favre lässt Reuss quasi auf der 10 spielen Das hat der Favre mit dem Reuss schon in Gladbach gemacht, mit durchschlagendem Erfolg. Und Reuss ist momentan natürlich endlich mal in
      der körperlichen Verfassung durch zu halten(wobei ich ihm immer mal richtig schöpferische Pausen geben würde).

      Dazu kommt, daß Dortmunds evidente Schwachstelle in den letzten Jahren - die mangelnde Physis auf der 6 - druch die Neuzugänge Witsel und Delaney ad acta gelegt wurde. Ein eminent wichtiger Baustein für diese Mannschaft,
      sie hat eine enorme Balance damit gewonnen. Die Neuzugänge sitzen überhaupt alle: Witsel, Delaney, Sancho, Larsen, der famose Alcacer und ein gefühlter Neuzugang wie Dahoud. Dortmund hat sich in der Kaderbreite und in
      der Kaderqualität enorm verbessert und das Loch zu den Bayern geschlossen.

      Die Mannschaft ist enorm sicher geworden. Das ist gegen Bayern offensichtlich geworden. Überlegene Bayern in Halbzeit 1 und Dortmund nimmt das Spiel auf, als wenn nichts gewesen wäre. Gute Wechsel des Trainers geben eine
      ganz andere Richtung. Und ein Ausfall von Torwart Bürki - bisher überragend - juckt die Dortmunder überhaupt nicht. Da ist ganz viel Sicherheit und ganz viel Selbstverständlichkeit momentan.

      Borussia Dortmund ist in dieser Saison Meisterschaftsfavorit.
    • 26. November 2018 - und es geht weiter mit den neuen Fahrwässern in der Liga. Die Schlagzeilen:

      - Die grossmächtigen Bayern lassen sich vom Abstiegskandidaten Düsseldorf einen 2 Tore Vorsprung abnehmen
      - Borussia Dortmund siegt unbeirrbar weiter und Gladbach setzt die Heimserie fort
      - Eintracht Frankfurts Sturmtrio nicht zu bremsen
      - Manager Boldt kündigt in Leverkusen

      Bringen wir mal die erste Meldung mit der letzten Meldung zusammen. Wer wettet hier dagegen, daß Jonas Boldt im Sommer
      im kriselnden München aufschlägt?! Herr Hoeness und Herr Rummenige werden wohl mittlerweile begriffen haben, daß Hassan
      Salihamizic rettungslos überfordert ist und den bekannt hoch ambitionierten Boldt ganz sicher schon im Visier haben. Vielleicht
      auch schon mehr und Boldt ist bereits verpflichtet.
      Ansonsten in Bayern?! Bonjour Tristesse, jetzt reicht es nicht einmal zu Hause gegen einen designierten Abstiegskandidaten. Ein
      kriselnder Thomas Müller schiesst endlich wieder einmal zwei Tore - es nutzt nichts, weil seine Kollegen in der Abwehr einem Mann
      namens Lukebakio deren drei gestatten. Unfassbar, was sich die Herren Süle und Boateng im Abwehrzentrum erlaubten und der
      Torhüter aller Torhüter - Manuel Neuer - bekommt auch seine Hände an keinen Ball mehr ran und ist mittlerweile mit Zieler der
      Notenschlechteste Torwart der Liga!! Kovac thematisierte gleich nach dem Spiel, daß man vorher vereinbart hatte, nicht auf
      Abseits zu spielen und die "Wege mit zu gehen". Tja, da müssen die Herren Boateng und Süle wohl gerade auf der Toilette gewesen
      sein. In München sehen wir einen Trainer, der eventuell bald nicht mehr Trainer ist. Wobei er nicht der Schuldige ist, daß die
      Herren Süle, Boateng, Hummels, Rafinha, Martinez Tempodefizite haben. Die Bayern Oberen haben ihm einen Kader serviert, auf
      den er fast keinen Einfluss hatte und der seit Jahren der Erneuerung bedurft hätte. Kovac bekommt zunehmend ein Autoritäts-
      Problem. Wenn man vorher abmacht, daß man nicht auf Abseits spielt und das die Herren Stars es doch tun - dann sagt das eine
      ganze Menge. Hoeness hat Journalisten aufgefordert sich mit den Leistungen der Spieler zu beschäftigen. Soll das andeuten, daß
      der eine oder andere eine mangelhafte Berufsauffassung hat?!
      Ich fürchte für Herren Kovac - die Bayern sind bekannt hart gegen ihre Trainer wenn es um das Eingemachte geht. Und es geht um
      das Eingemachte, keine Frage. Ich habe so das dumpfe Gefühl, daß man schon mit Leuten wie Zidane und vielleicht - Übergang in
      dieser Saison - mit Arsene Wenger spricht.

      Gegenprogramm: Dortmund. Die Mannschaft liefert in Mainz ein Spiel ab, das sie mit 100 % - iger Sicherheit in der letzten Saison
      verloren hätte. Dieses mal siegt man mit 2.1. Das Spielglück ist da und dieser "Lauf", den man bekommt wenn man Erfolg hat. Und
      individuelle Klasse eines Reuss, eines Alcacer, etc. Borussia Dortmund - ich habe es schon vor einigen Wochen geschrieben - ist für
      mich der kommende deutsche Meister.

      Gladbach - so ungern ich das sage - kann da auch ein Wörtchen mit sprechen. Wobei ich sage: ein Wörtchen, aber kein Wort. Dafür
      fehlt es dem Kader dann doch an Tiefe. Man hat bis zur Winterpause noch drei Auswärtsspiele in Leipzig, Hoffenheim und in
      Dortmund - und dann wollen wir mal sehen.

      Eintracht Frankfurt: ein absolut grossartiges Trio vorne und der Rest ackert und zackert für die die drei Wunderknaben. So geht
      es also auch - die Mannschaft wird gefestigt und ist ganz schwer zu spielen. Und die drei da vorne bekommst du im Normalfall über
      90 Minuten nicht zugestellt. Ein Muster an Effizienz.
    • Eben erst gesehen - cooler Fred um über den Allgemeinzustand der Liga zu diskutieren.

      Viel Richtiges habe ich schon gelesen das ich so unterschreibe.

      Die Liga hat sich gewandelt, es gibt endlich nach 6 Jahren wieder Spannung weil die Bayern schwächeln und es diesmal gleich mehreren Clubs gelingt diese Schwächen auch auszunutzen. Bayern hat sich in meinen Augen schlichtweg verrechnet. Man war sich dort wohl relativ sicher das man getrost ein Spar-Jahr einlegen könnte da man den nationalen Fußball sowieso nach Belieben beherrschen könnte.

      Doch diesmal hat das nicht funktioniert. Lucien Favre hat aus Dortmund eine Klasse-Mannschaft geformt, es wurden Schwachstellen ausgemerzt und mit Witsel und Delaney kamen zwei Spieler die die neuverpflichteten Jungstars führen können. Dazu mit Alcazer ein Knipser geholt der brandgefährlich ist und trotz noch vorhandenem Fitness-Defizit sofort voll einschlug. Reus hat als Kapitän Führungsqualitäten entwickelt die ebenfalls voll zum Tragen kommen. Er spielt die beste Saison seiner Laufbahn bisher.

      Gladbach, Leipzig und vor allen Dingen auch Frankfurt haben sich nochmals weiterentwickelt und punkten ebenfalls nun oft zuverlässig in Spielen in denen sie es vor einiger Zeit noch nicht taten. Die Entwiclung Frankfurts ist dabei am überraschendsten, Trainer Hütter hat aus denen ein Fußball-Team entwickelt das nun nicht mehr nur stark körperlich agiert sondern das einen richtig guten Ball spielt. Sehr attraktiv anzusehen. Dabei hat das ja am Anfang noch nicht funktioniert doch nun haben die Frankfurter Hütters System verinnerlicht und es läuft rund.

      Bei Bayern macht sich neben der Überalterung des Kaders auch die Sattheit einiger Stars negativ bemerkbar. Dazu bin ich der Überzeugung das Kovac als nicht namhafter Trainer bei den Bayern-Stars die Anerkennung fehlt.

      Es wird ja gemunkelt das Dybala in der kommenden Saison ein heißer Kandidat für die Münchner sein soll. Das wäre dann die von Coby angesprochene 100-Millionen-Region. Doch dieses Geld wird nicht reichen, der Kader muß eigentlich richtig runderneuert werden und da reicht eine teure Verpflichtung nicht aus. Über die Hälfte der Mannschaft ist über den Zenit raus.

      Bei den heutigen Preisen jedoch kann man - so pervers es klingt - auch mit 200 Millionen Euro keinen Kader mehr zusammenstellen der das garantiert was die Münchener möchten - nämlich wieder an die Spitze in Europa zurückzukehren.

      Selbst wenn die ihr gesamtes Festgeldkonto verbraten würden (was sie ganz sicher nicht tun werden) bekämen sie so eine vergleichsweise gute Truppe wie sie sie in den letzten Jahren hatten heutzutage für das Geld nicht mehr zusammengekauft. Die Preise für wirkliche Superstars sind zu sehr explodiert.

      In einem der Vorposts schrieb jemand davon das Bayern sich daran gewöhnen müsste ein Ausbildungsverein auf hohem Niveau zu werden für die ganz reichen Geldclubs die von Oligarchen und Scheichs mit Geld zugeschissen werden. Und genau so sehe ich das auch.

      In der Bundesliga wird auch zukünftig erst mal niemand auch nur annähernd mit Bayern München finanziell mithalten können aber um in Europas Spitze weiterhin wie selbstverständlich mitzuspielen ist selbst das Geld der Bayern nicht ausreichend.

      Hoeneß hat immer darauf gesetzt das "die Blase irgendwann mal platzen würde" - so hat er das damals ausgedrückt. Die Blase ist jedoch nicht geplatzt weil die FIFA-Bosse (allen voran Infantino) korrupt sind. Financial Fairplay das ja den Markt regulieren sollte ist niemals wirklich so durchgezogen wurden wie es anfangs angedacht war.

      Und solange das so bleibt und mit ungleichen Waffen gekämpft wird nutzt den Bayern ihre im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Topclubs hervorragende Haushaltspolitik mit immer neuen Umsatz- und Gewinnsteigerungen jedes Jahr trotzdem nichts.
    • Ach die dürfen sich diese Saison alle noch auspowern. Nächste Saison sind wir dann wieder da und dann gibts ordentlich zu bomben! :green:
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Bournauw, Mere, Ehizibue - Verstraete, Shkiri - Drexler, Schaub - Modeste, Cordoba
    • DEUTSCHER MEISTER FC!!!
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.