Der Politik-Thread

    • Neu

      Na, dann warten wir mal auf die Bestätigungen.

      Gabriel = Aussenminister
      Scholz oder Schulz = Kanzlerkandidat
      Zypries= Wirtschaftsministerin

      Frau Zypries hat seit 2013 ja wenigstens als parlamentarische Staatssekretärin Erfahrung im Wirtschaftsresort gewonnen...ansonsten ist sie mir immer aufgefallen als relativ resolute Verfechterin der Gleichstellung von Mann und Frau(MUHAHA, da kann sie ja den DAX Vereinen mal richtig Dampf machen wegen der Besetzung der Aufsichtsräte, etc.)

      Ich persönlich glaube an Schulz als Kandidaten für die Kanzlerschaft. Der wird sich schon rückversichert haben, als er den bisherigen Posten aufgegeben hat.

      Wie auch immer - weder Gabriel noch Scholz noch Schulz - werden
      es schaffen. Und das weiss Sigmar Gabriel ganz genau. Wenn ein
      anderer es jetzt "vergeigt", dann hat Sigmar seinen Freischuss
      in 2021. Mag sein, daß dann die Gewichte anders verteilt werden.
      2017 wird gegen die Christdemokraten nicht zu gewinnen sein, eine
      Regierungsbeteiligung ohne sie gibt es nicht. Und das heisst, daß die alte und neue Kanzlerin Merkel heisst. Darauf nehme ich Wetten an.
    • Neu

      Soll/Ist schrieb:

      Und das heisst, daß die alte und neue Kanzlerin Merkel heisst. Darauf nehme ich Wetten an.
      Eine Wette auf einen anderen Kanzler in 2017 ist ungefähr so unattraktiv wie "der FC steigt diese Saison noch ab" oder "Poldi kehrt zum FC zurück".
      Macht keinen Spaß auf was zu wetten, was nicht eintreten wird. :D:
      Difficile est saturam non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Neu

      50:1?
      Aber selbst dann setze ich lieber auf den FC als Meister in 2017/8. Dann kann ich mich wenigstens freuen, wenn es tatsächlich eintritt. :smile:
      Sollte Merkel nicht gewinnen, bleibt ja nur die SPD als Alternative, und die ist sogar schlimmer als Merkel und Co. Lose/Lose-Situation.
      Difficile est saturam non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)