15. Spt: Werder Bremen - FC 1-1 (Sa 17.12.16/15.30)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich war am Samstag im Stadion in unserer Kurve und habe mir jetzt diverse Berichte durchgelesen, Zusammenfassungen geschaut und mir auch die Meinung des Forum zur Gemüte geführt. Letzteres eher überfliegend weil das was in den entsprechenden Threads gerade über Kessler und Guirassy abgelassen wird hätte mich wohlmöglich über die Tastatur kotzen lassen.

      Der Support war wie immer großartig und das obwohl einer der beiden Vorsänger klang als hätte er gerade seinen Stimmbruch. Von meinen "Bremer Freunden" war bis zum 1:1 so gut wie gar nichts zu hören und deren Kurve mit ihren 2 oder 3 Fähnchen einfach nur kümmerlich und erbärmlich. Kein Traditionsverein in Deutschland hat so scheiß Fans wie Werder das hat man Samstag wieder deutlich gesehen.

      Ich habe selten einen so dominanten, spielerisch überlegenen und gleichzeitig bis auf's Blut fightenden FC gesehen. Die größte Schwäche war aber ganz klar, dass man aus den zahlreichen Balleroberungen von Hector und Höger nicht mehr gemacht hat gerade im letzten Drittel fehlte der Spielwitz und der finale Pass.
      Auch was Heintz und Rausch auf der linken defensiven Seite abgeliefert haben war taktisch einfach nur herausragend auch wenn Rausch, der mir im ersten Durchgang gut gefallen hat, im zweiten Durchgang völlig abflachte. Jemand anders hätte diese Rolle aber auch nicht ausfüllen können, Hartel fehlt es in der Rückwärtsbewegung und für Hector gäbe es keinen Ersatz im DM. So werden wir Koka wohl auch am Mittwoch wieder in dieser Rolle sehen denke ich.

      Der Schiedsrichter war der schwächste Mann auf dem Platz. Nicht nur die Elfmeterszene nein in so gut wie jeder Situation legte er bei den Teams andere Maßstäbe an. Auch die gelben Karten für Modeste, Guirassy und Höger waren mehr als ein schlechter Witz warum Hector noch gelb bekam hab ich im Stadion nicht so richtig mit bekommen. Die Lacher des Tages waren ohne Zweifel als er nach Aufforderung durch Hector dann auch endlich mal einen gelben Karton für einen Bremer auspackte oder die Diskussion mit Nouri nach einem Freistoß für uns. Da ging es sicher darum das Nouri sich beschwert hat das es so nicht abgemacht war solche Freistöße zu geben.

      Die größte Lachnummer auf dem Platz war für mich dieser Bauer. In der Halbzeitpause gefeiert für eine 80 % Zweikampfquote war er (zum Glück) beim 1:0 im absoluten Tiefschlaf und holt Höger sowas von eindeutig im 16er von den Beinen. Aber am geilsten waren seine Einwürfe: Da wurden erstmal richtig schön dramatisch die Banden zur Seite getreten um noch 1,5 Meter mehr Anlauf zu haben um den Ball dann auf Mavrajs Schädel zu werfen :thumbsup: . Solche Pfeiffen sind in Bremen gerne mal die Helden darum geht endlich absteigen und nehmt eueren Derbygegner gleich mit.

      Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. Spielerisch sah das ansprechend aus verfeinert man das noch soweit, dass auch der letzte Pass sauber sitzt werden wir eine Spitzentruppe die den Kampf um Platz 3 bis 7 annehmen kann und das obwohl da teilweise der zweite Anzug getragen wird.
    • ach, dein Bericht geht mir wie Öl herunter...
      ....was hat mich dieser Bauer nur schon am Fernseher aufgeregt :kotzen:
      und der Schiri hat unseren Pitter so aufgeregt, dass er alle seine Vorsätze über Bord geworfen hat und auch mal zu ihm hingelaufen ist - und das soll schon was heißen; aber dafür hat sich Stark vorher ausnehmend Zeit genommen, um dem Nouri die Seele zu streicheln :sauer: ....ich dachte immer, dafür wäre der 4. da
      ......nein....nein....ich weiß auch nicht, warum der Risse immer die Freistöße schießt.....
    • Vorschlag: Einführung von Profischiedsrichtern statt Videobeweis!!!
      Spielern der 3. und 4. Liga könnte somit eine neue Berufsperpektive nach
      der nicht so lukrativen Kariere ermöglicht werden. Man gibt Ihnen ein
      sehr vernünftges Gehalt und man hat kompetente Sportler als Schiris die
      das Spiel selbst gespielt haben im Gegensatz zu den jetzigen Advokaten,
      Zahnärzten, und Hobbyfussballern die nicht mehr auf der Höhe des
      Geschehens sind. Sie sind einfach zu langsam und kennen das Spiel meist
      nicht aus eigener Erfahrung. Dies ist aus meiner Sicht der Hauptgrund
      für die unterirdischen Schiri Leistungen der letzten Jahre. Von mir aus
      können wir auch mehr als einen Schiri oder 4 Linienrichter einsetzen,
      aber so wie im Moment geht das Spiel vor die Hunde.
      "Es gibt Leute, die denken Fußball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht.
      Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist."
      Bill Shankly

      "Wer nur Erfolg haben will, hat nur eine Chance: Bayern-Fan zu werden!" Oder den EffZeh mit Stöger anhimmeln 8)
      Kloppo
    • fcpluemo schrieb:

      Vorschlag: Einführung von Profischiedsrichtern statt Videobeweis!!!
      Spielern der 3. und 4. Liga könnte somit eine neue Berufsperpektive nach
      der nicht so lukrativen Kariere ermöglicht werden. Man gibt Ihnen ein
      sehr vernünftges Gehalt und man hat kompetente Sportler als Schiris die
      das Spiel selbst gespielt haben im Gegensatz zu den jetzigen Advokaten,
      Zahnärzten, und Hobbyfussballern die nicht mehr auf der Höhe des
      Geschehens sind. Sie sind einfach zu langsam und kennen das Spiel meist
      nicht aus eigener Erfahrung. Dies ist aus meiner Sicht der Hauptgrund
      für die unterirdischen Schiri Leistungen der letzten Jahre. Von mir aus
      können wir auch mehr als einen Schiri oder 4 Linienrichter einsetzen,
      aber so wie im Moment geht das Spiel vor die Hunde.

      Statt den 2 zusätzlichen Linesmen nehme ich eher vernünftig positionierte Torrichter mit Möglichkeiten zur Einflussnahme. Und die Profi Schiedsrichter noch dazu. (In England klappt das ja auch!)
      STANDORT MÜNGERSDORF - UNVERHANDELBAR
    • Und die Torschiedsrichter stehen sich die Beine in den Bauch und nehmen NULL am Spiel teil.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, sharky, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock.
    • CobyDick schrieb:

      Ein Bundesliga Schiedsrichter verdient pro Saison gute 100.000 € ich finde das schon äußerst vernünftig.
      Ich denke das stimmt nicht!!! Pro BL Spiel um die 3000 bis 4000 € inkl. Spesen, also Übernachtung und Verpflegung. Können sich nur finaziell unabhängige Menschen erlauben dieses "Hobby"........

      im Vergleich zu den Umsummen die im Profisport Fussball umgesetzt und verdient werden sind selbst 100 T€ lächerlich.............
      "Es gibt Leute, die denken Fußball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht.
      Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist."
      Bill Shankly

      "Wer nur Erfolg haben will, hat nur eine Chance: Bayern-Fan zu werden!" Oder den EffZeh mit Stöger anhimmeln 8)
      Kloppo
    • Doch das stimmt weil du nur die Prämie genommen und das Grundgehalt (FIFA Schiedsrichter etwa 60.000 €) vergessen hast.


      Edit:
      Ein FIFa Schiedsrichter verdient an Grundgehalt 75.000 €, ein Schiedsrichter mit 5 Jahren BuLi Erfahrung 65.000 € und darunter 55.000 €. Dazu kommen 3.800 € Prämie pro Spiel.
      Wenn man 2 Spiele pro Monat auf einem Zeitraum von 8 Monaten (also einer Saison) pfeift käme man als FIFA Schiri auf 135.800 €

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CobyDick ()

    • Dann haben also defakto einfach sehr schlechte Profischiedsrichter durch die Hintertür die keinerlei Ahnung haben?!?!!?

      Trotzdem sollte man versuchen kompetente Leute für diesen Job zu gewinnen, hier bin ich wieder bei den 3. und 4. Liga Spieler nach der Karriere!!!!!!!!!
      "Es gibt Leute, die denken Fußball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht.
      Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist."
      Bill Shankly

      "Wer nur Erfolg haben will, hat nur eine Chance: Bayern-Fan zu werden!" Oder den EffZeh mit Stöger anhimmeln 8)
      Kloppo
    • CobyDick schrieb:

      Doch das stimmt weil du nur die Prämie genommen und das Grundgehalt (FIFA Schiedsrichter etwa 60.000 €) vergessen hast.


      Edit:
      Ein FIFa Schiedsrichter verdient an Grundgehalt 75.000 €, ein Schiedsrichter mit 5 Jahren BuLi Erfahrung 65.000 € und darunter 55.000 €. Dazu kommen 3.800 € Prämie pro Spiel.
      Wenn man 2 Spiele pro Monat auf einem Zeitraum von 8 Monaten (also einer Saison) pfeift käme man als FIFA Schiri auf 135.800 €
      Und wieso können sich das nur finanziell unabhängige Menschen erlauben
      dieses "Hobby"........
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, sharky, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock.
    • fcpluemo schrieb:

      Dann haben also defakto einfach sehr schlechte Profischiedsrichter durch die Hintertür die keinerlei Ahnung haben?!?!!?
      Trotz teilweiser gravierenden Fehlentscheidungen würde ich nicht von "keinerlei Ahnung" sprechen. Man hat hier gerade die Profischiris aus England als Beispiel heran geführt aber auch da wird nicht fehlerfrei gepfiffen das ist schlicht und ergreifend unmöglich.
    • kölsch schrieb:

      CobyDick schrieb:

      Doch das stimmt weil du nur die Prämie genommen und das Grundgehalt (FIFA Schiedsrichter etwa 60.000 €) vergessen hast.


      Edit:
      Ein FIFa Schiedsrichter verdient an Grundgehalt 75.000 €, ein Schiedsrichter mit 5 Jahren BuLi Erfahrung 65.000 € und darunter 55.000 €. Dazu kommen 3.800 € Prämie pro Spiel.
      Wenn man 2 Spiele pro Monat auf einem Zeitraum von 8 Monaten (also einer Saison) pfeift käme man als FIFA Schiri auf 135.800 €
      Und wieso können sich das nur finanziell unabhängige Menschen erlaubendieses "Hobby"........
      Vermutlich weil der normale Arbeiter keine Zeit für diese Hobby hätte...
      Dorinel Munteanu 8

      !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • er ist ja zeitlich nicht nur am Spieltag unter Druck, er muß ja auch auf Belehrungen und bei roten Karten mitunter auch an Verhandlungen teilnehmen. Wohlgemerkt auf Kreisebene und bis man Bundesliga Schiedsrichter wird, geht halt viel Zeit vorbei, wenn man es tatsächlich schaffen sollte
    • CobyDick schrieb:

      Der normale Arbeitnehmer der es schafft Samstags im Stadion zu sitzen oder zu stehen würde es sicherlich auch schaffen unten auf dem Rasen das Spiel zu leiten. Vom zeitlichen her nicht vom Können.
      Coby, es ist für den Schiedsrichter nicht damit getan 1-2 Stunden vor dem Spiel im Stadion zu sein. Ich habe einen bekannten der darf selber bis A-Jugend Bundesliga und in der 3. Liga an der Linie assistieren darf. Die Reisen meist schon einen Tag vorher in die Stadt, dort gibt es dann ein Meeting wo auch Trikotfarben etc abgesprochen werden und generell die Spielvorbereitung betrieben wird.
      Dorinel Munteanu 8

      !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • Werder Bremen und Schiedsrichter Stark gegen 1.FC Köln, 17.12.2016 1:1

      Der FC - erneut sehr Ersatzgeschäwcht, dominierte in den ersten 15 Minuten das Spiel ohne zu den ganz grossen Gelegenheiten zu kommen. Werder schwach, meist zu weit vom Mann weg und änglstlich wirkend. Köln`s Überlegenheit wurde durch Rudnevs mit dem hoch verdienten 1: 0 belohnt, nachdem Modeste an Drobny gescheitert war. Voraus gegangen war ein blitzsauberer Spielzug des FC, gekrönt von einem genialen Pass des starken Hector.
      Bremen kam sehr glücklich zum Ausgleich, als Gnabry aus ca. 28 Meter abzog und Kessler beim Abwehrversuch einen unglücklichen Eindruck machte - Fehler des FC Torwartes. Den dieser umgehend wieder gut machte, als er gegen Gnabry und Pizarro bei einer Doppelchance der Brmer famos hielt. In der zweiten Halbzeit zunächst kurz Bremen stärker, dann wieder der FC dominierend. Insbesondere der Mittelfeldachse Höger/Hector hatten die Bremer nichts Gleichwertiges entgegen zu setzen. Bremen hatte Gelegenheiten, die Kölner hatte die Besseren. Die beste hatte Osako(gut und präsent), der aus bester Position unbedrängt den Ball knapp neben den Pfosten setzte.

      Kessler gut bis auf den Aussetzer beim 1:1
      Mavraij, Soerensen und Heintz mit sicherem Auftritt defensiv
      Hector und Höger überragend
      Olkowslki brachte sich rechts gut, sein Pendant Rausch links fiel etwas ab - enttäsuchte aber nicht.
      Osako sehr präsent, sehr ballsicher - aber mit einem kapitalen Fehlschuss
      Rudnevs laufstark und sein Engagement wurde mit dem 1:0 belohnt
      Modeste mit der indirekten Vorarbeit zum Tor und ansosten doch mit durchwachsenem Auftritt, Tony muss in die WInterpause

      So - und jetzt bin ich bei der Szene des Spieles. 89 Minute und Höger gewinnt den Ball, und legt ihn aus dem 16er raus, als sein Gegenspieler Bauer ihn mit Vehemenz und seltener Dämlichkeit auf den Fuss tritt und ihn parterre befördert. Schiedsrichter Stark steht ca. 7 Meter entfernt und hat freie Sicht auf das Geschehen. Zwingende Entscheidung: Elfmeter. Stark lässt weiter spielen, Höger beschwert sich vehement(zu vehement) und bekommt die 5te glebe Karte und ist damit für das Spiel gegen Leverkusen gesperrt.

      Wenn ein Schiedsrichter so eine Szene falsch bewertet(es war nicht die einzige falsche Bewertung eines Zweikampfes aber diese Falschentscheidung war geradezu grotesk), dann lässt dieses nur zwei
      Wertungen zu:

      Wertung 1: Der Schiedsrichter hat ein Augenproblem.
      Wertung 2: Er hat das gesehen und fällt absichtlich die falsche Entscheidung. JA, ABSICHTLICH.

      Meine Meinung dazu ist gefallen und ich habe mir diese Szene X - Mal angesehen. Scheidsrichter Stark hat eine absichtliche Fehlentscheidung getroffen. Er wollte diesen Elfmeter in der 89ten Minute für den 1.FC Köln nicht pfeifen.

      Diese Aktion ist übrigens kein Plädoyer für den Videobeweis. Für so etwas braucht man keinen Videobeweis. Wir hatten keine wirre, unübersichtliche Situation mit 4 oder 5 Beteiligten im aller-
      höchsten Tempo. Es war eine fast statische Situation...Stark hat die Kölner willentlich und wissentlich
      um einen Elfmeter gebracht.

      Soll er mal was anderes behaupten. Dann kommt Variante 1 - er hat ein Augenproblem. Und dann darf er ohne bekannte Hilfsmittel sowieso nicht auf einen Platz bei einem Bundesligaspiel.