Kaderplanung 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vitusbock schrieb:

      Wie "haltlos" das ist/war wird sich erst noch zeigen - aber ist ja nicht anders zu erwarten gewesen das hier erstmal alles super duper in Ordnung ist. Eure vorweg genommene Heiligsprechung ist ebenso trollen, nur in der anderen Richtung...ist Dir bzw. euch nur nicht klar.
      Nur das hier absolut niemand irgendwen heilig spricht schade eigentlich, dass du das nach der x-ten Erklärung immer noch nicht schnallst. Wahrscheinlich willst du es nicht kapieren. Aber was will man von jemanden erwarten der die Aussagen von Veh so interpretiert das man definitiv niemanden mehr holen wird?

      Vitusbock schrieb:

      Wer am Ende Recht behält ist darüber hinaus vollkommen irrelevant! Mir geht es als aller erstes um den FC und nicht darum hier Recht behalten zu wollen
      Ich schmeiß mich weg! Nein, nein dir geht es natürlich nur um den FC und nicht ums recht haben und nicht darum das eigene gemalte Katastrophenszenario irgendwem ins Gesicht halten zu können :facepalm: :facepalm: :facepalm:

      Vitusbock schrieb:

      Aber ich werde es euch die ganze Saison lang unter die Nase reiben in dem Wissen wieder mal recht behalten zu haben
    • Oropher schrieb:

      Don Hennes schrieb:

      Genau das gleiche Szenario gibt es auf den Flügeln. Man hat die geradlinigen Risse (verletzungsanfällig) und Clemens (Bei dem kein Mensch sagen kann, ob er nochmal so leistungsfähig wird wie früher), dahinter hat man auf links Führich und Handwerker (bei beiden kann man keine Leistung einplanen) und Positionsfremde, die alle nicht funktioniert haben (Zoller, Guirassy).
      Wann genau hat man letzte Saison versucht Guirassy auf den Außen einzusetzen?
      Letzte Saison gegen Berlin und noch ein oder zwei mal, im Jahr zuvor wurde er gegen Frankfurt eingewechselt und auf RA eingesetzt. In keinem dieser Experimente sah er mMn. gut aus.

      Aber mir geht es nicht um den Spieler Guirassy (von dem ich als Stürmer viel halte), sondern generell darum, dass man bitte nicht zu viele Experimente wagt und rational solche Baustellen aufarbeitet.
    • @Don Hennes (und andere):

      Sorry, dass ich jetzt nicht auf jeden einzelnen Punkt der mitunter doch sehr langen Posts eingehen kann. Aber trotzdem möchte ich nochmal grundsätzlich einige Punkte anmerken, die mir bei Deiner/Eurer Argumentation auffallen:

      Nahezu alle Transfers, die bisher in diesem Sommer getätigt wurden, werden von Euch mit Hinweis auf die schlechte letzte Saison und das Versagen von Schmadtke (und Stöger) infrage gestellt. Egal, ob es Spieler mit Erfahurng sind, die man verpflichtet hat (Schaub = hat ja nur in Österreich gespielt, Chzichos = schon 28 und erst eine Zweitligasaison, Sobiech und Schmitz = konnte sich in der 1. Liga nicht durchsetzen) oder talentierte junge Spieler (Hauptmann, Bader = Wundertüten). Ebenso werden auch die Talente aus dem FC-Nachwuchs bzgl. ihrer Zweitligatauglichkeit eher skeptisch beurteilt. Und die, die hier geblieben sind aus dem Erstligakader sind natürlich größtenteil auch nicht mehr gut genug oder zu verletzungsanfällig (Clemens, Risse, Guirassy, Terodde, usw.). Wenn man so an die Sache rangeht, dann ist es kein Wunder, dass man 1. zu der Erkenntnis kommen muss, dass Veh bislang keinen guten Job gemacht hat und man 2. nach "gestandenden Erstligaspielern" ruft.

      Ich halte beides für falsch. Es ist schon wirklich ziemlich schidzophren, dass man sich hier kollektiv mindestens ein Jahr lang (und länger) immer über Spieler wie Osako oder Jojic aufgeregt hat und dem damaligen Trainer vorgeworfen hat, dass der die ganzen Talente auf der Bank/Tribüne versauern lässt, während er seine Lieblinge immer spielen lässt. Und jetzt, wo diese "Trainerlieblinge" (endlich) weg sind und man auf die Talente bzw. neue, hungrige Spieler setzt, wird genau das auch direkt wieder kritisiert. Und zwar ohne, dass auch nur ein Pflichtspiel bislang stattgefunden hat.

      Und dann verletzt sich auch noch Höger. Und das führt natürlich direkt zum nächsten Aufschrei und zu der Erkenntnis, dass man um Gottes Willen jetzt aber sofort noch einen 6er verpflichten müsse. Nö, muss man nicht! Kann man, aber zwingend nötig ist das nicht. Denn ehrlich gesagt ist doch im Laufe einer Saison immer damit zu rechnen, dass ein Stammspieler mal ausfällt (auch länger). Und es gibt mit Nartey und Özcan mind. zwei Alternativen, die ich durchaus für fähig halte gegen Mannschaften wie Aue, Sandhausen oder Union Berlin diese "Lücke" zu schließen. Wäre das nicht der Fall, dann müsste man sich konsequenter Weise von diesen jungen Spielern trennen und ihnen die Chance geben sich woanders zu beweisen. Aber auf die Reaktionen wäre ich mal gespannt, was dann hier los wäre, wenn Veh offiziell bekannt gäbe, dass man Özcan und/oder Nartey verkauft bzw. verleiht und stattdessen auf Sebastian Rode setzt.

      Worauf ich hinaus will: Wäre es nicht sinnvoller und angebrachter, einer Mannschaft, als deren Fan/Anhänger man sich bezeichnet, in einer Phase des Umbruchs (Abstieg, neue Spieler, neuer Trainer, neues System) noch mitten während der Vorbereitung erstmal die Möglichkeit einzuräumen, sich zu finden und einzuspielen, statt gleich alles wieder infrage zu stellen weil die letzte Saison ja so schlecht war. Ich finde schon! Das heißt ja nicht, dass man alles und jeden im Verein glorifizieren muss. Aber können wir vielleicht die Diskussion um die Qualität des Kaders auf einen Zeitpunkt verschieben, wenn man das auch wirklich beurteilen kann? Danke!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Apu ()

    • transfermarkt.de/johannes-geis/profil/spieler/89650

      Schalke will ihn abgeben!! Das wäre doch einer, der gut passen würde... Hauptposition 6, Nebenposition IV - 24 Jahre, aber schon Erfahrung! Wäre doch ein Spieler, der auch zum Kader passen würde. Sollte jetzt auch nicht die Welt kosten, was Gehalt und Ablöse angeht.
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Drexler, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
    • grischa schrieb:

      transfermarkt.de/johannes-geis/profil/spieler/89650

      Schalke will ihn abgeben!! Das wäre doch einer, der gut passen würde... Hauptposition 6, Nebenposition IV - 24 Jahre, aber schon Erfahrung! Wäre doch ein Spieler, der auch zum Kader passen würde. Sollte jetzt auch nicht die Welt kosten, was Gehalt und Ablöse angeht.
      Wäre auf jeden Fall ein Knaller wenn wir den an Land ziehen können.
      EIN Leben ist zur kurz für ZWEI Vereine - Erster FussballClub Köln - :effzeh: :FC: :hennes:
    • Apu, wenn ich mich da mal einschalten darf, in den allerwenigsten Beiträge habe ich gelesen, dass Veh bislang schlechte Arbeit geleistet hätte oder dir Transfers schlecht seien.

      Wenn du dich erinnern kannst, ich war hier fast der erste der sagte, Veh ist kein schlechter für die Position, die er nun inne hat.
      Davon bin ich auch heute noch überzeugt.

      Ich (und ein paar wenige andere) sagen nur eines...neben den bislang getätigten Transfers (die von Positionen sinnvoll sind), brauchen wir noch den ein oder anderen darüberhinaus.

      Warum brauchen wir diese in meinen Augen? Weil wir, für unsere Verhältnisse, noch nicht optimal aufgestellt sind.

      Warum sind wir dies nicht?

      1)Weil wir noch Positionen haben, auf denen wir offensichtlich nicht sonderlich gut aufgestellt sind

      2) weil wir noch zu viele Fragezeichen im Kader haben

      3) weil wir noch kein verlässliches Gerüst haben.

      Punkt 1 sollte hierbei bestmöglich angegangen werden.
      Punkt 2 wird man (aufgrund einiger kaderleichen) dieses Jahr nicht vollständig beseitigen können.

      Was aber elementar ist, was die absolute Basis für den Erfolg ist (unabhängig davon, wie man Erfolg definiert), ist ein verlässliches Gerüst und das sehe ich nur ansatzweise.

      Warum sehe ich es nur ansatzweise?

      Weil wir viele junge Spieler auf zentralen Positionen haben, die ganz natürlichen Schwankungen unterlegenen oder eben Leute, die über den Zenit drüber sind.

      Kurzer Exkurs...warum ist Frankreich momentan am stärksten? Weil sie eine verlässliche Achse von hinten nach vorne, vor allem aber im Zentrum haben -kante-Matudi-Pogba...damit kontrollieren Sie das Mittelfeld.

      Wer ist in unserer Mannschaft die verlässliche Achse?

      ----------------Horn------------
      ---------czichos---------------
      -----------?--------------------
      --------schaub-----koziello-----
      ---------------------------------

      Unsere Mitte und insbesondere das zentrale Mittelfeld würde ich wie folgt aufteilen:

      Horn ist stabil
      Czicjos scheint stabil
      Koziello ebenso
      Und bei Schaub unterstelle ich es jetzt mal.

      Alle anderen sind jung, über den Zenit drüber oder vom Charakter keine führungsspieler.

      Terrodde kann man auch nennen, aber hier wird hoffentlich Der junge Guirassy spielen.

      Es fehlen einfach noch Häuptlinge auf der 6, ein verlässlicher/erfahrener Linksaußen und ein spielender Stürmer, der variabel einsetzbar ist.

      Das habe ich vor sechs Wochen gesagt und dabei bleibe ich auch heute noch. Das schmälert natürlich nicht die bisherigen Transfers (habe ich bei @Don Hennes auch nicht so verstanden). Die sind in Ordnung, nach einem derartigen Abstieg, kann es jedoch nicht alles sein....
    • grischa schrieb:

      transfermarkt.de/johannes-geis/profil/spieler/89650

      Schalke will ihn abgeben!! Das wäre doch einer, der gut passen würde... Hauptposition 6, Nebenposition IV - 24 Jahre, aber schon Erfahrung! Wäre doch ein Spieler, der auch zum Kader passen würde. Sollte jetzt auch nicht die Welt kosten, was Gehalt und Ablöse angeht.
      es heißt über Geis, dass er zu langsam wäre - kann das einer von euch beurteilen?

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • @MainBock

      Ihr seid grundsätzlich mit der Kaderzusammenstellung (noch) nicht einverstanden. Einige kritisieren dabei die Neuzugänge, andere sagen es fehlt an einem stabilen Gerüst oder was auch immer. Im Kern seid Ihr so mit der Mannschaft noch nicht zufrieden und haltet diese für maximal bedingt aufstiegstauglich.

      Das leitet sich aber zum größten Teil aus der beschissenen letzten Saison ab. Aber dieser Rückschluss ist aus meiner Sicht nicht automatisch richtig. Für diese desaströse Saison gab es viele Gründe. Aber diese Gründe müssen sich doch nicht wiederholen, nur weil einige Spieler noch da sind, die das miterlebt haben.

      Lassen wir die Transfers außen vor und gehen auf Deinen Punkt eines "Gerüstes" ein:

      Warum kann das Gerüst nicht wie folgt aussehen:

      Horn
      Sobiech/Czichos --- Mere ---- Hector
      ---- Höger/Özcan (Nartey)
      Risse---- Schaub ---- Koziello
      ----- Terodde/Guirassy---

      Wer sagt denn, dass ein Risse mit einer vernünftigen Vorbereitung nicht wieder an die Leistungen der vorherigen Jahre anknüpft? Wieso sollte Özcan nicht in der zweiten Liga den nächsten Schritt machen? Wer sagt uns, dass Terodde nicht - wie immer - in der zweiten Liga netzt ohne Ende? Das sind doch alles mehr oder weniger erfahrene Spieler. Und viele von denen haben letzte Saison sogar eine Erfahrung gemacht, die sie sicher so nie wieder machen wollen. Insofern gehe ich mal schwer davon aus, dass gerade diese Spieler extrem engagiert arbeiten und vorangehen werden. Man kann aber doch nicht vor Beginn der Saison und nach drei Wochen Training mit neuem Trainer und neuem System schon zur Erkenntnis kommen, dass das so nichts wird. Für eine Bilanz und selbst für ein Zwischenfazit ist es doch viel zu früh.
    • elkie57 schrieb:

      grischa schrieb:

      transfermarkt.de/johannes-geis/profil/spieler/89650

      Schalke will ihn abgeben!! Das wäre doch einer, der gut passen würde... Hauptposition 6, Nebenposition IV - 24 Jahre, aber schon Erfahrung! Wäre doch ein Spieler, der auch zum Kader passen würde. Sollte jetzt auch nicht die Welt kosten, was Gehalt und Ablöse angeht.
      es heißt über Geis, dass er zu langsam wäre - kann das einer von euch beurteilen?
      wenn Geis qualitativ nicht reicht, dann wird es ganz, ganz schwer, jemanden zu bekommen. Ich denke, einen Geis zu uns zu in die 2. Liga zu locken, wäre schon stark, allerdings nicht vollkommen ausgeschlossen, da er in der letzten Zeit relativ wenig gespielt hat. Einen Spieler einer höheren Kategorie werden wir wohl kaum bekommen.
    • grischa schrieb:

      https://www.transfermarkt.de/johannes-geis/profil/spieler/89650

      Schalke will ihn abgeben!! Das wäre doch einer, der gut passen würde... Hauptposition 6, Nebenposition IV - 24 Jahre, aber schon Erfahrung! Wäre doch ein Spieler, der auch zum Kader passen würde. Sollte jetzt auch nicht die Welt kosten, was Gehalt und Ablöse angeht.
      Den kannst du dir gleich wieder aus dem Kopf schlagen, der hat extrem hohe Gehaltswünsche, welche wir niemals zahlen können
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
    • hennes-15 schrieb:

      wenn er eine niedrige Ablöse kostet ist das Gehalt fast egal. In Mainz damals fand ich den richtig klasse, wäre für mich ein Supertranzfer
      Ganz und gar nicht egal, sogar das krasse Gegenteil ist der Fall...
      Geis hat Gehaltsvorstellungen und diese müssen zum Kader passen, also muss er sich dem Gehaltsniveau von den Leistungsträgern anpassen, wie Hector Horn etc, denn sonst wird's in der Mannschaft schnell ungemütlich, das man einem externen Spieler mehr Gehalt gibt als den absoluten Aushängeschildern des Vereins zb…

      Dazu verlangt Schalke auch eine saftige Ablöse (7-9 Mio)
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
    • Quelle für die hohe Ablösesumme?

      für 10 Millionen damals gekommen, jetzt noch 1 Jahr Vertrag
      auf seiner Position Neue geholt
      ...lt Presse will er sich noch an Einsätze herankämpfen (allerdings sind die Signale von Tedesco nicht unbedingt pro Geis)

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Apu schrieb:

      @MainBock

      Wer sagt denn, dass ein Risse mit einer vernünftigen Vorbereitung nicht wieder an die Leistungen der vorherigen Jahre anknüpft?
      Traue ich ihm das theoretisch zu? Ja. Aber ich ganz persönlich finde, dass der FC versuchen muss, Alternativen für verletzungsanfällige und dann noch imminent wichtige Spieler wie Risse zu bekommen. Uns haben auch die Verletzungen im letzten Jahr mit das Genick gebrochen. Weil die Spieler, die wir wirklich gebraucht hätten, solche, die wirklich den Unterschied machen können, verletzungsanfällig waren und sind. Deswegen ist für mich ein Risse keine stabile Säule, auf der ich eine Mannschaft aufgebaut sehen möchte - bzw. nur dann, wenn es möglich ist, ihn im Verletzungsfalle adäquat zu ersetzen.

      Und das ist mit Guirassy ähnlich. Traue ich ihm zu, dass er ne Granate wird? Ja. Aber auch er ist mir persönlich einfach zu verletzungsanfällig und der FC hat nur wenige echte Alternativen, wenn die Stammkräfte eben mal wieder angeschlagen sind.

      "Ihr" seid optimistisch und denkt, das wird alles schon gut gehen. Ich bin mindestens skeptisch, weil mir der FC in all den Jahren, in denen ich jetzt schon ins Stadion gehe und mich in so illustren Städtchen wie Cottbus, Aue oder Burghausen rumgetrieben habe, diesen Optimismus gründlichst ausgetrieben hat.

      Ich hoffe einfach, es kommt noch jemand und alle bleiben mehr oder weniger verletzungsfrei (Höger darf gerne die Ausnahme bleiben und bald gesund wieder zurückkommen) und die Mannschaft wächst gut zusammen und bildet ein Team. Aktuell bin ich aber skeptisch bis das Transferfenster geschlossen bleibt und das erste Spiel in Liga 2 zu Ende ist.
    • @Apu

      1. Die getätigten Transfers diese Saison prangere ich mitnichten an, ein par davon gefallen mir sogar sehr gut.
      -Schaub habe ich nie bewusst spielen sehen und werde mir deshalb zu ihm erst ein Urteil bilden wenn ich es auch kann.
      -Czichos ist ein erfahrener Mann, der letzte Saison sehr stark aufgespielt hat. Somit bin ich hier positiv eingestellt.
      -Sobiech gehört seit Jahren zu den konstantesten IVs der zweiten Liga, ablösefrei für mich ein Nobrainer, da das Risiko überschaubar ist.
      -Hauptmann war einer meiner Wunschtransfers. Trotz jungen Jahren schon recht erfahren und sehr talentiert, aber eben kein 6er sondern weiter vorne.
      -Schmitz hat mir bei Leipzig gar nicht gefallen. Vielleicht ändert sich das noch, wer weiß. Er ist der einzige Transfer, der mit persönlich nicht gefällt.
      -Bader stand letzte Saison als Talent schon auf meiner Liste um ihn aufzubauen. Da stehe ich auch nach wie vor dazu. Mein Fragezeichen beruft sich darauf, dass ich weder in Schmitz noch in Bader eine absolute, kurzfristige Verstärkung sehe und das ist meine Definition von Schwachstellen beheben. Bader traue ich das eher zu als Schimtz.

      2. Zu den Talenten: Noch einmal, ich bin absolut für Talentförderung! ABER wie in nahezu jedem Verein zu beobachten ist, brauchen Talente um als Stammspieler durch zu starten eine funktionierende Achse und diese Achse ist mMn. momentan nicht stabil genug. (Hierzu bitte den Beitrag von MainBock (2387) mal durchlesen)
      Eine Anregungen hierfür: Als letzte Saison die jungen Talente eingesetzt wurden (Kurz vor der Winterpause) hatten diese die Gelegenheit sich rein zu spielen. Anscheinend erachtete man sie nicht für stark genug, obwohl die Situation nahezu ausweglos erschien (perfekte Bedingungen um sich in die Mannschaft zu spielen), denn keiner setzte sich in so einer desolaten Mannschaft durch. Mich würde es freuen wenn sich im Laufe der Saison die Narteys, Führichs, Handwerkers usw. an/in die erste Elf heran kämpfen könnten aber solche Spieler von vorne herein zu verheizen weil man sie zwanghaft in Positionen erhebt, für die sie aufgrund mangelnder Erfahrung, Robustheit usw. noch nicht geeignet sind würde mMn. einem reinen Vabanquespiel gleich kommen. Hop oder Top...

      3. Keiner spricht diesen Spieler absolut die Klasse ab: Clemens hat gezeigt was in ihm schlummert, aber er bringt das seit seinem Schalkewechsel nicht mehr auf den Platz, es darf zumindest erlaubt sein zu fragen warum sich das ändern sollte?
      Risse hat die Klasse hat aber alleine in den letzten 1,5 Jahren 46 Spiele verpasst und war davor auch immer anfällig für Verletzungen. Ich wünsche ihm eine Beschwerden freie Saison. Aber unter diesen Umständen (Clemens Leistungsloch und Risses Anfälligkeit) kann man doch nicht mit einer zweiten Reihe voll Nachwuchskräfte in die Saison gehen. Da fehlt definitiv noch ein gestandener Mann, der Leistung verspricht. Es kann doch nicht sein, dass man einen Leistungsträger abgibt und dann anscheinend auf die Karte: "Die Fragezeichen (Positionsfremde inklusive) werden es richten und wenn nicht entwickeln sich schon die Talente schnell genug" setzt.
      Guirassy hat riesen Anlagen und ihn erhoffe ich mir in der ersten Elf, mit Terodde hat man einen guten Zweitliga Stürmer. Keinem von beiden spreche ich die Klasse ab. Allerdings fehlt in der Auflistung der Spieler (Cordoba, Zoller zusätzlich) ein Stürmer, der aufgrund seiner spielerischen Klasse auch mal selsbt Lücken reißen kann.

      4. Der Aufschrei des fehlenden 6ers gibt es nicht erst seit Högers Verletzung. Diese Diskussion gibt es seit zwei Jahren. Wie gesagt, mit Ausnahme der ersten Halbsaison hat Höger nie die Leistung erbracht, die man sich von ihm erwartet hat. Özcan ist noch nicht soweit um als alleiniger 6er aufzutreten, Nartey als Fixpunkt in so einer wichtigen Position einzuplanen ist einfach nicht richtig.
      Zum Vergleich: Nürnberg (Behrens), Stuttgart (Gentner), Darmstadt (Behrens Gondorf), Frankfurt (Schwegler)... usw. Diese Liste ist nach belieben weiter zu führen und sind jetzt nur ein par Beispiele die mir spontan eingefallen sind. Alle hatten einen/mehrere Chefs auf den zentralen Positionen im Mittelfeld. Daneben kann man ein Talent aufbauen! (Schwegler- Rode) Aber man kann doch nicht von vorne herein hingehen und einen Spieler zum Chef stilisieren, der es nicht ist (Höger/Lehmann), oder der es noch gar nicht sein kann (Özcan, Nartey). Das wäre wieder ein reines Glücksspiel sollte es so kommen.

      5. Ich wollte Veh nicht seine Kompetenz absprechen nur aufzeigen, dass auch er Fehler gemacht hat und nicht unfehlbar ist. Rein von den bisherigen Transfers finde ich das nicht schlecht. Nur fehlt da doch eben noch bisschen was.

      6. Apu, beim Fazit werden wir wohl nicht auf einen Nenner kommen. Ja es ist noch Zeit, ja man befindet sich im Umbruch. Im letzten Sommer sind, auch auf Grund der Euphorie zu viele blinden Gehorsams dem Treiben gefolgt, obwohl es damals schon vollkommen offensichtliche Fehleinschätzungen gab. Der Ausgang ist bekannt.
      Ich spreche lieber jetzt, wo noch Zeit zum AGIEREN ist, solche Themen an und nicht kurz vor knapp wenn es zu spät ist.
      Sollte der Verein nämlich die Einschätzung teilen, dass man im Mittelfeld und auf den Außen gut genug besetzt ist, dann ist das in meinen Augen ein Fehler. Das kann gut gehen, muss es aber nicht.

      Mitnichten möchte ich die gesamte Arbeit madig machen, nur beschäftige ich mich seit Jahren mit der zweiten Liga. Und auch dort gibt es Vereine, die das Credo "Es geht nur um Platz 3, Köln und Hamburg spielen allein auf weiter Flur" ankratzen wollen. Wenn man nicht das Maximum aus seiner Mannschaft heraus holt, dann werden sich einige noch wundern, dass dort sehr gut dagegen gehalten wird, auch gegen die Großen.
    • Aus dem Scheiße-Umfeld ist von 5 Millionen (max 7 Millionen) Ablöse die Rede... Zudem soll er zu Gehaltseinbußen bereit sein... weiss jedoch nicht, was er dort bekommt... die Ablöse ist doch ein Witz zu heutigen Zeiten! Daher sollte das kein Problem darstellen. Man muss solche Spieler halt wollen, die die Qualität mitbringen!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Drexler, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
    • FCALPAY schrieb:

      hennes-15 schrieb:

      wenn er eine niedrige Ablöse kostet ist das Gehalt fast egal. In Mainz damals fand ich den richtig klasse, wäre für mich ein Supertranzfer
      Ganz und gar nicht egal, sogar das krasse Gegenteil ist der Fall...Geis hat Gehaltsvorstellungen und diese müssen zum Kader passen, also muss er sich dem Gehaltsniveau von den Leistungsträgern anpassen, wie Hector Horn etc, denn sonst wird's in der Mannschaft schnell ungemütlich, das man einem externen Spieler mehr Gehalt gibt als den absoluten Aushängeschildern des Vereins zb…

      Dazu verlangt Schalke auch eine saftige Ablöse (7-9 Mio)
      woher kennst du seine Gehaltsansprüche ??? unglaublich
    • Hier ist mir etwas zuviel panik drin, aber einige Punkte machen mir auch etwas Sorgen:

      Die Verfassung von Risse finde ich bedenklich, hoffe er wird wieder. Ansonsten würde ich mich auch ungern auf Clemens verlassen wollen.

      Im def. Mittelfeld sehe ich allerdings keinen Handlungsbedarf.

      Würde nach wie vor noch gerne jemand für LA sehen.

      Aber das A und O ist das unser Team versteht was Anfang will, zur Zeit scheint das ja noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen zu sein.