Peter STÖGER (Chef-Trainer)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Peter STÖGER (Chef-Trainer)

      Chef-Trainer - Peter Stöger


      Im Verein seit: 01.07.2013
      Vertrag bis: 30.06.2020
      Position: Chef Trainer

      Geburtsdatum: 11.04.1966, Wien
      Nationalität: Österreich
      Größe: 1,76 m

      bisherige Karriere

      als Spieler
      Jugend: Favoritner AC bis 07/1986
      07/1986 - 06/1987 SK Vorwärts Steyr
      07/1987 - 06/1988 First Vienna FC
      07/1988 - 06/1994 FK Austria Wien
      07/1994 - 06/1995 FC Wacker Innsbruck
      07/1995 - 01/1998 SK Rapid Wien
      01/1998 - 01/1999 LASK Linz
      01/1999 - 06/2000 FK Austria Wien
      07/2000 - 06/2002 FC Admira Wacker Mödling
      07/2002 - 06/2004 FC Untersiebenbrunn
      07/2004 - 06/2005 FK Austria Wien II


      als Trainer
      07/2004 - 05/2005 FK Austria Wien II (Sportlicher Leiter)
      05/2005 - 10/2006 FK Austria Wien (Sportlicher Leiter)
      05/2005 . 12/2005 FK Austria Wien (Trainer)
      04/2007 - 07/2010 First Vienna FC (Sportlicher Leiter)
      10/2007 - 04/2010 First Vienna FC (Trainer)
      11/2010 - 06/2011 Grazer AK
      07/2011 - 05/2012 SC Wiener Neustadt
      06/2012 - 06/2013 FK Austria Wien
      07/2013 - 06/2020 1. FC Köln (Vertragslaufzeit)

      Erfolge: 2x Österreichischer Meister (2005/06 und 2012/13) und 1x Österreichischer Cupsieger (2005/06) mit FK Austria Wien

      Spielerprofil: FC-Homepage, kicker.de, transfermarkt.de
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
    • Nach 2 Jahren bin ich immer sehr begeistert über seine Arbeit und die Ergebnisse! Wir gehen in ein drittes Jahr und wenn wir es auch schaffen, die Ziele zu erreichen, wird er der Trainer sein, der den FC wieder zurück in ruhige Fahrwasser gebracht hat!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
    • Mal gespannt, ob Schlacke bei ihm wirklich ernst macht.
      Bei einem anderen Verein würde ich mir Sorgen machen, aber derzeit sprechen einfach mehr Dinge für uns als für S04 - zumindest aus der Sicht eines Trainers, der in Ruhe arbeiten, sich nicht seinen Ruf versauen lassen und länger als ein paar Monate bei einem Verein bleiben will.
      Difficile est saturam non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • da brauchst du dir keine Sorgen machen ;) PS wird seinen Weg weiter gehen und zwar beim FC!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
    • S04 verfällt langsam in Panik, weil keine S.. sich das unter dieser Führung antut.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, sharky, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock.
    • grischa schrieb:

      da brauchst du dir keine Sorgen machen ;) PS wird seinen Weg weiter gehen und zwar beim FC!


      ich denke auch, dass PS weiß was er hier in Köln hat und noch persönlich erreichen kann. z.B. Denkmal vorm DOM...Spaß beiseite

      hoffentlich werden wir nie erfahren, wie er oder die Führung reagiert, wenns mal über nen längeren Zeitraum nicht funktioniert wie seit 2 Jahren
      FC was sonst...
    • Bei Schalke wird sich Wilmots heute äußern, ob er Trainer wird. Falls nicht, deutet vieles auf Lewandowski.

      Stöger wird dort keine ernsthafte Option sein. Und ich glaube auch nicht, dass er zu denen gehen wollen würde. Er weiß, was er am FC hat. Da muss er sich das Chaos bei Schalke nicht antun.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • tja der Horst kann ja baggern, wie er will... da, wo er jetzt ist, ists halt grau und langweilig... aber vom aktuellen FC wird niemand zu so einem Chaosverein gehen!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
    • Ich habe mal die verschiedenen Beiträge der letzten Tage - gerade in Bezug auf die Beurteilung der letzten Saison sowie der nun angekündigten bzw. schon vollzogenen Transfers - auf mich wirken lassen. Und auch wenn mir klar ist, dass nicht alle einer Meinung sein können (zum Glück!), wundere ich mich doch schon über die wahnsinnig unterschiedliche Wahrnehmung. Da ist alles dabei von quasi "Himmel-hoch-jauchzend" bis zu "Zu-Tode-Betrübt"... was letztendlich mehr über die betreffenden User aussagt als über den FC... aber lassen wir das ;)

      Frühsommer 2014: der FC ist souverän aufgestiegen, nahezu rekordverdächtig. Man könnte jetzt meinen das sei ein Grund zur Freude. Dennoch wurden schon da die Stimmen laut, dass mit so einem Kader auch Horst Friedrich Meyer aus Hintertupfingen aufgestiegen wäre. Es war von "mit so einer Mannschaft keine Kunst" die Rede. Doch nicht nur das. Viel mehr wurde dann auch noch behauptet, dass man das ja alles viel besser, schneller und "schöner" hätte machen können - ja, eigentlich MÜSSEN. Einige User stellten sich indirekt über die Kompetenz der sportlichen Führung (anders als ich, denn ich stelle mich grundsätzlich nur über die Kompetenz verschiedener User :P), nur um dann zu sagen, dass sie das ja doch gar nicht tun würden aber man solle ja wenigstens Kritik äußern dürfen und die "rosa-rote FC-Brille abnehmen". Eine interessante Art und Weise der Diskussion, die nahezu prototypisch für dieses Forum (und vermutlich 90% der im Internet befindlichen) ist. Am "Ende" bleibt folgender Fakt: ungefährderter Aufstieg.

      Sommer 2014: der FC bastelt an einer verstärkten, erstligareifen Mannschaft. Trainer und Verantworliche lehnen sich weit aus dem Fenster und sprechen der Aufsteigermannschaft ihr grundsätzliches Vertrauen aus. Punktuell sollen Verstärkungen her, vornehmlich in der Breite, um das laufintensive Spiel über einen gesamten Saisonverlauf kompensieren zu können. Da waren sie wieder, ich nenne sie mal bewusst "Zweifler". Ist Stöger verrückt? Mit DEM Kader in die erste Liga? Und wer ist dieser Olkowski? Svento? Einen "Schwerverletzten" kaufen? Wo ist die offensive Qualität? Mit diesem Mauerfußball holen wir doch gar nichts! Das wird weder schön noch erfolgreich! Doch auch hier gab es andere Stimmen. Denn es mehrten sich komischerweise die Beiträge, wo von einem "Grundvertrauen" in Stöger, Schmadkte und Co. die Rede war. Wo manche glaubten, eine Entwicklung zu sehen. Oder eine MANNSCHAFT.

      Herbst 2014: der FC ermauert sich Punkte. Schön? Naja, nein. Erfolgreich? Naja, halbwegs. Gegen Mannschaften, die uns früher regelmäßig abgeschlachtet haben, präsentieren wir uns gut, sind (bis auf das Spiel gegen Bayern) nie wirklich unterlegen. In dieser Zeit schrieb ich, dass wir mit 40+ aus der Saison rausgehen, dass wir mit dem Abstieg nie richtig etwas zu tun haben und spätestens zur 2. Saisonhälfte eine spielerische (offensivere) Entwicklung in der Mannschaft sehen werden. Was ziemlich gewagt war bei dem, was diejenigen, die es NATÜRLICH besser wussten, so schrieben. Zig Zahlen und Statistiken wurden in den Raum geworfen um zu belegen, dass der FC mit dem Feuer spielt und so - wenn nicht alles für den FC liefe - wohl absteigen würde. Und schon wieder sollte ich "Schönredner" die FC-Brille abnehmen... dabei stehen mir gar keine Brillen. In etwa in der Zeit muss auch @fenermann: seinen Beitrag zu Gerhardt geschrieben haben. Da ging es darum, dass man bei gewissen Spielern nach EINEM Einsatz etwas sieht und denkt: der wirds! Ich sehe das genauso. Dann hatten wir beide damit zu kämpfen, dass die "Wissenschaftler" dieses Forums natürlich "Fakten" hören wollten, wie man zu so einer Annahme käme. Was war das Gelächter groß, als man denen erklärte, dass es Dinge gibt, die man mit Zahlen und Daten NICHT beschreiben kann. Weder im Fußball noch im richtigen Leben. Manchmal sollte man auf sein Gefühl, auf seinen Bauch hören. Oder kann hier jemand erklären, warum man ab einem gewissen Abstand zu einem AKW zwar keine überdurchschnittliche Radioaktivität messen kann, die Krebsfälle aber trotzdem höher liegen als in der Gesamtbevölkerung (und vor allem die Krebsarten andere sind?!). Nein, die Mahner waren sich sicher: ohne Verstärkungen, ohne eine offensivere Spielweise (die die Mahner natürlich hätten erfolgreich spielen lassen) würde das nichts werden. Man könne offensiver spielen, ohne dabei die Defensive aufgeben zu müssen. Man sei über den bisherigen Saisonverlauf quasi mit einem blauen Auge davongekommen und habe mehr Punkt geholt, als es die Spielweise eigentlich zuließe.

      Winter 2014: der FC steht auf einem Nichtabstiegsplatz. Verrückt. Eigentlich unmöglich bei dem schlechten Kader, dem schlechten Trainer und dem schlechten Einkäufer. Und das doch trotz aller Fakten! Ich erinnere hier noch einmal an den Affen (ich meine es ist ein Schimpanse), der in den USA einmal im Jahr durch Zufall auf 5 Aktien tippt und damit in der Regel erfolgreicher ist, als alle "Gelehrten" :) Ok, genug Seitenhiebe. Die Mahner werden langsam unruhig. Aber hey, die zweite Saisonhälfte würde es dann ja zeigen, dass sie Recht behalten. Zoller verlässt schließlich schon das sinkende Schiff Richtung KaisARSCHlautern, Svento bringt nix, Osako ist ein Fehleinkauf oder Stöger ist ein Idiot, weil er Osako nicht spielen lässt. UND WO ZUR HÖLLE BLEIBT EIGENTLICH CUETO? Unser Juwel und Heilsbringer (Das Messiastum bei Cueto ist übrigens erlaubt. Er heißt ja schließlich nicht Podolski.) Schwere Zeiten brechen an für den FC.

      Frühjahr 2015: der FC steht weiterhin auf einem Nichtsabstiegsplatz und setzt damit alle Regeln der Physik außer Kraft. Oder wars der Mathematik? Egal. Geht jedenfalls eigentlich gar nicht. Der FC spielt mittlerweile ansatzweise offensiver, zumindest ist der Versuch dahin zu erkennen. Stöger behauptet dreist, dass Nagasawa und Osako taktisch, physisch und mental nun soweit seien, die Rolle einzunehmen, die man von ihnen bei Kauf erwartet habe. So ein Heuchler, dieser Stöger. Keinen Mumm hat er! Die Balance zwischen Offensive und Defensive hingegen steht tatsächlich nicht richtig (dabei sei das ja ganz einfach). Die Mahner treten wieder auf den Schirm und sagen, wie es eigentlich richtig geht und watschen diejenigen User ab, die sich tatsächlich erdreisten zu behaupten, man solle sich eher auf die Defensive konzentrieren. Ja sind wir denn verrückt geworden! Seit gefühlten 5 Jahrzehnten ist durch Stöger keinerlei Entwicklung in der Mannschaft zu sehen... mal vorsichtshalber schauen, wer sonst so auf dem Markt ist oder nach der Saison auf dem Markt sein könnte. Und dann gibt es tatsächlich diese Idioten, die sagen, dass man sich auf die Defensive konzentrieren sollte und auch noch bei Stögers Linie mitgehen, Nagasawa und Osako er jetzt richtig reinzuwerfen (weil sich Stöger etwas dabei gedacht haben könnte und am ehesten einschätzen kann, wer wann wie weit ist).

      Sommer 2015: der FC baut sich mit dem völlig unmöglichen Nichtabstieg quasi einen zweiten Dom. Das war Gottes Werk, anders ist das nicht möglich. 40+, nie auf einem Abstiegsplatz gewesen, klare spielerische Entwicklung vor allem in letzten Saisonviertel. Hm, war da nicht was? Ja, meine Güte, haben doch alle gleich gesagt er soll Osako und Nagasawa früher spielen lassen, dann wäre viel mehr drin gewesen! Scheiß Unentschieden! Ein bisschen offensiver und für die ein oder andere Niederlage hätte man aber deutlich mehr Siege eingefahren! Wir haben die historische Chance auf die EL verspielt. Moment. Wer waren jetzt nochmal die Träumer? Die mit der Brille? Ich komme ganz durcheinander.

      Transferzeit 2015: der FC verkauft und kauft ein. Wimmer für 6-7 Mio.? Schmadkte der Stümper! Ujah die blöde Sau verpisst sich nach Bremen und das obwohl er den Geißbock geküsst hat! Oder wars das Wappen? Heintz. Oh Gott. Resterampe KaisARSCHlautern, weil man sich nicht um Orban richtig bemüht hat. Das kann nix werden. Modeste? Ach, Ujah 2.0. Und dann noch knapp 4 Mio. bei einer Restlaufzeit des Vertrages von einem Jahr. Dieser Schmadkte... und jetzt soll auch noch dieser Schluchtenheini Hosiner kommen. Ein reiner Freundschaftsdienst von Stöger! War ja klar, dass die Ösi-Connection unseren FC von innen heraus zerstören (oder zerstögern?) will und hier dann verbrannte Erde hinterlassen wird. Wie in Wien. Oder Wien. Wer geht jetzt hier ins 3. Jahr?

      Fazit: natürlich war das manchmal arg an der Grenze des zumutbaren. Auch ich hätte mir einige Spiele (von der Herangehensweise) anders gewünscht, hätte hier andere Leute auf dem Platz sehen wollen. Ich werde mir aber nicht anmaßen, mich über den Trainer oder die sportliche Leitung zu stellen. Das würde ich per se nicht, aber im speziellen Fall einfach deshalb nicht, weil ich an die Gesamtentwicklung glaube. Und weil ich die seit mehr als einem Jahr sehe. Man kann immer über Nuancen sprechen und muss sich nicht immer einig sein. Doch wie im richtigen Leben ist es auch hier: die dümmsten Leute schreien bekanntlich am lautesten (und fügen 3646234324 Emoticons im 3er-Pack zu jedem Satz hinzu). Zum Glück sind die hier rar gesäht (und das meine ich NICHT ironisch). Ein paar unverbesserliche Holzköpfe hat man überall, aber es hält sich hier sehr im Rahmen. Bevor FC-Fan oder Skip aufschreien: euch meine ich nicht. Ich kann selten bei eurer Argumentation mitgehen, aber ihr versucht wenigstens, zu argumentieren. Gefällt mir oft nicht, aber muss es auch nicht.

      Ich jedenfalls glaube weiterhin an den guten Weg des FC, an eine erfolgreiche sportliche wie wirtschaftliche Entwicklung. Und ich glaube an einen offensiveren, "schöneren" Fußball in der neuen Saison. Und das trotz der bisherigen und der mutmaßlich noch kommenden Einkäufe. Oder war es gerades deswegen?
    • Ich freue mich auf die neue Saison und bin gespannt was Stöger uns zu bieten hat. Ebenfalls bin ich gespannt wie lange es dauert bis die ersten hier wieder an seinem Stuhl rumsägen. Jeder Jeck is anders, ganz klar. Daher sind auch alle FC Fans nicht immer einer Meinung und das ist auch ok, solange die Äußerungen nicht unter die Gürtellinie gehen. Stöger hat uns in den letzten 2 Jahren nun gezeigt, dass er der Richtige ist und das er das Team weiterbringen kann. Das geschieht alles in kleinen aber immerhin sichtbaren Schritten. Auch hat er sich dadurch einen gewissen Kredit verdient, um nicht bei der erst besten Gelegenheit von Hof gejagt zu werden. Aber das traue ich unserer sportlichen Führung zur Zeit eh nicht zu. Menschlich scheint Stöger auch perfekt hier hin zu passen. Wie ist es sonst zu erklären, dass Alex Bade ihn nach "nur" zwei Jahren gemeinsamer Arbeit als Paten für sein Kind einsetzt. Aber zurück zum Thema Fußball. Ich wünsche Stöger auch für die kommende Spielzeit das er die richtigen Entscheidungen (Aufstellungen) trifft, das richtige Händschen mit den Spielern hat und uns weiterhin von einer erfolgreichen Zukunft träumen lässt. Mach weiter wie bisher Peter und Danke für die tollen letzten zwei Jahre. :FC: :dom: :effzeh: :koeln:
      PRO FC ! ... eines Tages wird's geschehen ....
    • Taktisch wolle man sich ebenso verbessern, nicht mehr ganz so destruktiv spielen wie in der abgelaufenenen Hinserie, als man kaum von seinem tiefen, extrem passiven Mittelfeldpressing abwich und wenig Risiko im Angriffsspiel einging: "Unsere spielerische Entwicklung vom Frühjahr wollen wir weiter vorantreiben. Vor allem, was wir da in den Heimspielen gezeigt haben. Vielleicht eine Mischung aus dem, was wir im Herbst auswärts gezeigt und im Frühjahr zuhause in der Rückrunde gezeigt haben."
      http://toorschuss.de/index.php/56-startschuss-news/2295-bvb-mittelfeldmann-jojic-vor-wechsel-nach-koeln

      Ist eine ziemlich interessante Aussage finde ich. Ich verstehe aber nicht, wieso man gravierend von seiner Idee abweichen sollte, zumal weder Hosiner noch Modeste die ganz großen Kombinationsmonster sind. Deshalb gehe ich schwer davon aus, dass es sich nur um Detailverbesserungen/-veränderungen handeln wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von toorschuss ()

    • wenn man den Bericht in der Süddeutschen über Heintz liest, merkt man, wie gut die Entscheidung war, PS als Trainer zu verpflichten!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
    • @floedi_82:
      Da hast Du Dir ja wirklich Mühe gegeben, einen einfachen Sachverhalt zu beschreiben, nämlich, dass Peter Stöger in den letzten zwei Jahren sportlichen Erfolg hatte, was sicherlich ein nicht ganz unwichtiger Bewertungsmaßstab ist.
      Ich unternehme jetzt auch gar nicht den Versuch, dies zu relativieren (z.B. profitiert von Stanislwaskis Aufbauarbeit garniert mit Helmes-Supertransfer in einer der schwächsten 2. Ligasaisons aller Zeiten, grausamer Anti-Fußball in der 1. Liga; die spielerische Steigerung gab es nur gegen einen ganz bestimmten Typ von Gegner, nämlich gnadenlos offensiv spielenden Mannschaften mit schwachen Verteidigungsreihen; usw.), weil die Tabelle immer gegen mich spricht, aber dennoch erlaube ich mir an einem einfachen Beispiel zu erklären, warum ich Stöger vor allem für einen überzeugenden Selbstvermarkter halte.
      Er preist ja fortlaufend die Weiterentwicklung von Osako an.
      Wir reden hier nicht von einem Nachwuchsspieler, den Stöger weiterentwickeln musste, sondern von einem 25-jährigen japanischen WM-Teilnehmer.
      Und hat er sich den so toll weiterentwickelt? Hierzu einmal die Kicker-Noten seiner sieben letzten Saisonspiele: 1,5 ; 4,5 ; 2,5 ; 5,0 ; 2,5 ; 4,5 ; 2,0! Ich nenne dies eher sehr wechselhaft, aber keine konstante Weiterentwicklung.
      Da sollte man mal zum Vergleich schauen, was Klopp 2010 aus einem 21-jährigen Kagawa gemacht hat, der zuvor überwiegend in der 2. Liga Japans gespielt hat:
      17 Spiele, 8 Tore, 1 Assits, Notendurchschnitt 2,62! Das nenne ich Weiterentwicklung!
      Und es wäre vergleichbar, wenn Stöger Ähnliches bei Nagasawa vollbracht hätte, doch der stagniert, und wird nächste Saison keine Rolle mehr spielen.
      Das nenne ich ein x für ein u vormachen, und das geht mir auf den Geist.
      Mein persönlicher Geschmack, muss keiner teilen, aber ich mag ihn und seinen Fußball nicht!
    • es bringt nichts, ihm immer wieder Futter zu geben, er findet immer nur negatives... habe es aufgegeben!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
    • Du merkst schon, dass du dich allein damit, Dortmund 2010 und Köln 2014 zu vergleichen, lächerlich machst oder?

      Versteh mich bitte nicht falsch. Ich mag dich nicht, das weißt du. Und auch was das "Inhaltliche" angeht, sind wir Katz und Maus. Dennoch hege ich einen gewissen Respekt vor dir und deinen Beiträgen, weil du "geradeaus" bist. Eine Eigenschaft, die es heutzutage sehr selten gibt. Und allein dass du erkannt hast, dass es bewusste Auslassungen in meinem Post gibt, spricht für dich.

      Dennoch ist das, was du mit Osako, Nagasawa, Kagawa, Stöger und Klopp in eine krude Verbindung bringst nicht einfach ähnlich trivial wie mein "Saisonfazit"... nein, deine Argumentation ist zusätzlich sachlich falsch.

      ***Editierung wegen der drecks Autovervollständigung vom Handy***

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von floedi_82 ()