Borussia Mönchengladbach 2015/16

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ich hoffe, dass die brav in der Gruppenphase rausfliegen und das als letzter! Dazu dann hinter uns siebter werden! :kerze:
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Maroh, Sörensen - Özcan, Höger - Bittencourt, Hartel, Risse - Modeste
  • caprone schrieb:

    Ich auch, aber für beide Richtungen.


    Zumindest den Absturz kann ich mir bei denen nicht vorstellen. Ich denke auch nicht, dass sie die gleichen Probleme wie Klopp und Dortmund bekommen werden.

    Wenn ich darauf tippen müsste, dass eines der Topteams aus der letzten Saison abstürzt, so wäre das Wolfsburg - insbesondere wenn DeBruyne noch wechseln sollte.

    Aber Gladbach ist zu sehr gefestigt, als dass die abschmieren. Sicherlich wirds interessant, wie die mit der Mehrfachbelastung umgehen. Wobei sie damit im letzten Jahre auch keine Probleme hatten. Die werden eine solide Rolle in der CL und eine gute bis sehr gute Rolle in der Liga spielen.
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • ich mag die Gladdis auch nicht, aber ich teile die Einschätzung vom Frühling

    gestern kurz vor Halbzeitpause konnte man dem Gesicht von Favre schon ansehen, dass es in HZ 2 dann anders laufen würde....die haben halt einen guten Trainer, ob uns das gefällt oder nicht :smile:
    ......nein....nein....ich weiß auch nicht, warum der Risse immer die Freistöße schießt.....
  • elkie57 schrieb:

    ich mag die Gladdis auch nicht, aber ich teile die Einschätzung vom Frühling

    gestern kurz vor Halbzeitpause konnte man dem Gesicht von Favre schon ansehen, dass es in HZ 2 dann anders laufen würde....die haben halt einen guten Trainer, ob uns das gefällt oder nicht :smile:


    ..und eine starke mannschaft mit guten back ups.
  • Gladbach hat eine gute Mannschaft, keine Frage. Mit Kruse und Kramer aber auch Substanz verloren. Neues kommt nach, der Kade wird gefestigt,aber stärker als letztes Jahr werden sie nicht sein. Und die Champions League wird Körner kosten, das werden die Gladbacher erleben. Je länger die Saison dauert, desto mehr. Stand heute, hielte ich die Wiederholung der Vorjahresplazierung für ausgeschlossen. Unter den ersten sechs, das werden die Gladbacher wieder bringen. Allenthalben bleibt zu konstatieren - hier wurde Toparbeit von Eberl und Favre hin gelegt, gedeckt von einem Präsidium welches sich wohltuend zurück hält. Favre halte ich persönlich für einen der besten Trainer Europas, das ist das wahre Pfund der Borussia.

    Die Gladbacher müssen für uns Vorbild sein. Sozusagen "Auferstanden aus Ruinen" - man erinnere sich daran wo die vor der Favre Verpflichtung herum gekrebst sind. Wir können einen ähnlichen Weg gehen. Und ich sehe die Ähnlichkeiten. Ruhiges Präsidium, Leute wie Jacob, Wehrle, Schmadtke und Stöger, die ihre Arbeit verrichten und schauen, daß wir weiter kommen. Nicht mehr dieses unsinnige Ballyhoo unseliger Zeiten.
  • jan2010 schrieb:

    Stindl ist ein echter leader, der fast alles in der Mitte kann. Schade, dass Stindl eine Nummer groß war für uns


    Sehe ich auch so. Den Abgang von Kramer hat man längst kompensiert. Wenn ich mir das Mittelfeld zentral/defensiv mit Stindl und Xhaka, sowie offensiv mit Traoré, Hahn, Hermann, Hazard und Raffael so ansehe, dann können da nicht viele Bundesligisten mithalten.

    Das einzige Manko sehe ich - auf dem Niveau - bei denen auf der Ersatzbank defensiv sowie im Sturm. Da fehlt denen jemand, der starken Druck auf die Stammspieler ausübt. Aber ich denke, das wird sich spätestens nächstes Jahr ändern. Vielleicht auch schon bis Ende dieser Transferperiode.

    Dazu dann eben noch Favre...
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • caprone schrieb:

    In 5 Jahren haben wir sie trotzdem überholt. :jawohlja:


    Ich bin gespannt, was bei denen in dieser Zeit passiert. Als entscheidenden Kopf sehe ich weiterhin Favre an. Eberl ist bestenfalls eine Marionette. Heißt aber auch: Geht Favre, steht denen ein Umbruch ins Haus. Und da denke ich eben, je erfolgreicher Gladbach ist, desto eher bekommt Favre richtig gute Angebote, die er irgendwann nicht mehr ablehnen wird. Ob wir dann zur Stelle sind, um Gladbach zu überholen? Abwarten.
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Ich behaupte mal, dass der Standort Köln (sportlich auf Gladbachs derzeitigem Level) nochmal ne ganze Ecke interessanter als Gladbach ist, nicht nur für Spieler, sondern auch für Investoren und Sponsoren.
    Wenn sich hier alles so weiterentwickelt wie bisher und vielleicht ein bisschen Glück dazukommt, dann könnte man wieder aufholen, denn an den Bayern werden sie langfristig auf keinen Fall vorbeikommen und Wolfsburg, Lev, Dortmund und ggf. Leipzig sind auch noch da.
  • Das ist eben der Punkt. Wir müssen erstmal Sponsoren und Investoren auf hohem Niveau heranholen, um die Einnahmen zu haben, die Gladbach mit einer cleveren Transferpolitik und den sportlichen Erfolgen jetzt schon hat. Und vergiss nicht: Gladbach besitzt viele Rechte noch immer. Die haben sich - bis auf Rolf Königs als Bürgen einiger Kredite/Darlehen - noch an keinen externen Geldgeber gebunden. Die können also noch nachlegen.
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Ja, können sie. Aber irgendwann wird das bei denen auch ausgereizt sein, denn gegen die Bayern und Wolfsburg werden die, zumindest auf längere Zeit gesehen, nicht ankommen. In der Zeit können wir dann aufholen und auch mal da sein, wenn das große Geld verteilt wird, allerdings auch wirklich nur, wenn alles passt.
  • Für Vereine wie Gladbach oder uns, die vor wenigen Jahren noch zweitklassig waren, gehts doch ohnehin nicht darum, dauerhaft in Konkurrenz zu den Bayern zu treten.

    Gladbach oder wir haben genug damit zu tun, den Weg in eine positive Zukunft zu beschreiten und damit manch düsteres Kapitel der Vergangenheit zu beenden.
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Und wir können dann eben noch weiter gehen. :prost:
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

    Skymax (Chef), Ich (Vize), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, sharky, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock.