Der Politik-Thread

  • WIeviel Lack säuft die Reker eigentlich täglich?


    :face_vomiting: :face_vomiting: :face_vomiting: :face_vomiting: :face_vomiting: :face_vomiting: :face_vomiting: :face_vomiting:

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Katterbach, Hübers, Mere, Ehizibue - Skhiri - Hector, Duda/Uth, Kainz/Lemperle - Modeste

  • Sie erlaubt den Ditib Moscheen den Muezzin Ruf... und setzt die Kirchenglocken mit den Moscheen Rufen gleich... die Frau ist so dumm!


    Köln: Kritik an Henriette Reker: „Ausgerechnet eine Frau erlaubt den Muezzin-Ruf!“
    In Köln darf ab Freitag der Ruf des Muezzin durch die Stadt schallen. Dafür gibt es heftige Kritik an Stadt-Chefin Henriette Reker.
    www.bild.de




    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Katterbach, Hübers, Mere, Ehizibue - Skhiri - Hector, Duda/Uth, Kainz/Lemperle - Modeste

  • Klebe, es zeigt, wie unfähig diese Frau ist.


    Respekt für Ditib, die vor anderen Religionen keinen Respekt hat, ebenfalls vor Frauen oder gleichgeschlechtlicher Liebe keinen Respekt hat. Nö! Es gibt keine Einbandstraße für Respekt.

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Katterbach, Hübers, Mere, Ehizibue - Skhiri - Hector, Duda/Uth, Kainz/Lemperle - Modeste

  • Respekt für Ditib

    Soweit ich das verstanden habe, gilt die Erlaubnis für alle Kölner Moscheen. Von einer Respektsbekundung speziell für DITIB habe ich in dem Kontext nichts gelesen. Quelle Bild ist immer eine Gefahr, mit irgendwelchen Halbwahrheiten vor einen Karren gespannt zu werden.

  • Der Muezzinruf
    ‚Allah ist der Allergrößte (4mal).
    Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt (2mal).
    Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist (2mal)‘


    findest du das irgendwie etwas, was mit Respekt zu tun hat?


    ich nicht. Ich bin für Tolleranz und Offenheit, finde dieses aber da nicht wirklich wieder.

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Katterbach, Hübers, Mere, Ehizibue - Skhiri - Hector, Duda/Uth, Kainz/Lemperle - Modeste

  • Der Muezzinruf
    ‚Allah ist der Allergrößte (4mal).
    Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt (2mal).
    Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist (2mal)‘


    findest du das irgendwie etwas, was mit Respekt zu tun hat?


    ich nicht. Ich bin für Tolleranz und Offenheit, finde dieses aber da nicht wirklich wieder.

    Möchtest du jetzt hier ne Islamismus-Debatte starten?

    Auch andere Religionen finden es uncool andere Götter nebenbei zu haben.

    Stört dich das auch wenn diese Gedankengänge per Glockenläuten verbreitet werden? Falls nein, kann ich Deinen Gedanken nicht ganz folgen.

    Mich für meinen Teil nervt alles, was mich am schlafen hindert :smiling_face_with_halo:

    Team Wissenschaft Ultras

  • Die sollten zumindest als Auflage bekommen, den Text dahingehend zu ändern: Der FC ist der allergrößte. Ich bezeuge, dass es keinen anderen Verein außer den FC gibt.


    Das wäre gelebte Toleranz

    :effzeh: jeff jas!

    Einmal editiert, zuletzt von Hehlomat ()

  • Stört dich das auch wenn diese Gedankengänge per Glockenläuten verbreitet werden?

    ja! ich finde, dass das auch nicht zwingend sein muss.



    weiter zum Thema: ich kapiere nicht, wie man einer Religion, die andere Glaubenswege nicht akzeptiert soviel erlaubt. Zudem einer Ditib, die einem Erdogan unterstellt ist, erlaubt, die Mittelalter Denkweise jetzt auch noch per Lautsprecher rauszubrüllen.


    Es sollte doch klar sein, dass jeder Mensch das Recht hat, ein selbstbestimmtes Leben zu leben. Egal, ob Frau oder Mann. Egal, ob er Katholik, Jude oder Moslem ist. Man muss den anderen akzeptieren. Das wird bei Ditib nicht gemacht. Generell werden Frauen unterdrückt, die dürfen leider größtenteils nur verschleiert unterwegs sein. Auch Tolleranz gegenüber anders liebenden ist nicht gegeben. Sorry, dass passt halt nicht zu Europa und zu der Freiheit, die wir hier haben.



    Weiter zur Reker: erlaubt Bayer Leverkusen Trainingsplätze auf Kölner Grund zu bauen, dem effzeh werden permanent Steine in den Weg gelegt.


    Diese Frau ist so untragbar, sie macht so einen schlechten Job.

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Katterbach, Hübers, Mere, Ehizibue - Skhiri - Hector, Duda/Uth, Kainz/Lemperle - Modeste

  • Du schreibst die ganze Zeit von Selbstbestimmung, von Akzeptanz und Toleranz, während Du selbst steil gehst, weil das nun in einem Modellprojekt gemacht wird? Dabei urteilst Du über die ganze Religion und all ihre Vertreter und Anhänger.

    Den Einwand dass das für sämtliche Moscheen gilt, ignorierst Du dabei einfach. Du fokussierst Dich dabei auf einen Teil, und merkst nicht dass die von Dir geforderte Einschränkung wegen dieser Fokussierung dann alle beträfe, nicht nur Ditib.


    Ich glaube wir alle hier lehnen Denkweisen und Moralvorstellungen ab, die nicht unseren westlich geprägten Werten entsprechen, aber warum dieses Modellprojekt jetzt so skandalös ist habe ich immer noch nicht verstanden.

    Ich lese hier zwar gerade Ablehnung, die kommt aber nicht von Reker und nicht vom Islam generell.

    Lass Dich nicht aufhetzen.

    Team Wissenschaft Ultras

    3 Mal editiert, zuletzt von MattEagle ()

  • Das wird bei Ditib nicht gemacht.

    Nochmal: Du vermischst hier Ditib mit den gesamten Kölner Muslimen bzw. Moscheen. Die Erlaubnis gilt nicht speziell für Ditib, sie sind nur nicht davon ausgenommen (was auch schwer vermittelbar wäre, um ehrlich zu sein).


    Und zum Thema Akzeptanz anderer Glaubensrichtungen, wirst du diese in den meisten anderen Religionen wohl ebenfalls vergebens suchen. Es gehört im Grunde zum Selbstverständnis beinahe jeder Religion, dass man brav den jeweils eigenen Gott zu preisen hat und andernfalls mit recht unerfreulichen Konsequenzen rechnen muss. Aber das sollte jetzt auch nicht in eine Glaubensdiskussion ausarten. Man erlaubt den Muslimen letztlich die Kölner in ähnlich nervtötender Art zu beschallen, wie es die Christen seit Jahrhunderten tun. Ob da nun einer per Singsang erklärt, sein Gott sei der einzige und allertollste, oder ob die Kirchenglocken einen Affenlärm veranstalten, ist mir ehrlich gesagt einerlei. Ich finde beides gleichsam unnötig. Nur sehe ich nicht, warum man das eine erlauben und das andere untersagen sollte.

  • Vielleicht weil das eine eine jahrhunderte alte Traditon in einem christlichen Land ist. Ich glaube grischa geht es mehr darum einer, für mich, weltfremden und teils menschenverachtenden Religion Respekt zu zollen und sich tolerant gegenüber zu zeigen für die eben diese Dinge ein Fremdwort oder sogar, wenn nach der Sharia gelebt, ein No Go ist.

    Ein Leben ohne :FC: ist möglich, aber sinnlos!!

  • Vielleicht weil das eine eine jahrhunderte alte Traditon in einem christlichen Land ist. Ich glaube grischa geht es mehr darum einer, für mich, weltfremden und teils menschenverachtenden Religion Respekt zu zollen und sich tolerant gegenüber zu zeigen für die eben diese Dinge ein Fremdwort oder sogar, wenn nach der Sharia gelebt, ein No Go ist.

    korrekt. Genau das meinte ich.



    und um es klar zu sagen: ich bin selbst aus der Kirche ausgetreten, weil ich mich mit vielen Dingen nicht identifizieren kann. Auch die Sichtweise unserer katholischen Kirche ist mir in vielen Dingen unerklärlich.

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Katterbach, Hübers, Mere, Ehizibue - Skhiri - Hector, Duda/Uth, Kainz/Lemperle - Modeste

  • Diese zur Schau gestellte Islamophobie finde ich nicht gut wenn ich ehrlich bin. Ich frage mich auch wie eine pauschale Kritik an einer Religion- die man nicht kennt und nicht versteht- mit den Werten des Vereins zusammenpasst. Da ist für mich schon eine ordentliche Portion Doppelmoral dabei. (Freiheit für alle während man den Muezzin Ruf im gleichen Satz verbieten will)


    Was wünsche ich mir einfach eine Welt, in der weder Herkunft noch Religion eine Rolle spielen. In der es nur gute und nicht so gute Menschen gibt ohne dass man da Querverbindungen herstellt woran die Menschen glauben.

    Team Wissenschaft Ultras

  • Oh, ein "Schwanzvergleich" zwischen Religionen ... das haben wir hier noch gebraucht. Gewinnt dann die halbtolerante oder die intolerante Religion? Laut GG sind alle Religionen gleich zu behandeln ... da hab ich keine Probleme mit. Laut GG sollen sich aber auch alle an die gleichen Pflichten halten. Solange dies auch ( z.b. von Frau Reker) durchgesetzt wird, kein Problem. Bin gespannt, ob der Vertrauensvorschuss mit 5x Muezzin täglich dann auch durch eine Anerkennung der Nichtmuslime durch die muslimische Gemeinde zunimmt.

  • Hey das Christentum ist so tolerant, jeden Tag stehen Tausende Homosexuelle Menschen vor dem Altar und lassen Ihre Partnerschaft segnen.


    Kirchen immer voll weil so tolerant

    Können uns gerne über das Verhalten der Christen, speziell der Kurie gegenüber Homosexuellen unterhalten.

    Kein Problem.

    Aber bisher habe ich noch nirgends gelesen, das sie gesteinigt oder geköpft wurden, wie im Islam.

    Scheint mir dann doch ein echter Unterschied zu sein.

    Ach, und noch was. Bevor mir hier von linker Seite Islamophobie unterstellt wird.

    Meine Nichte ist die Tochter eines Muslim. Mit dem ich bestens auskomme....

    si vis pacem para bellum
    Cicero