Borussia Dortmund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kann gar nicht bewerten was schlechter ist, die kindischen Witze der beiden oder die hier zur Schau getragenen Empörung.
      Sicher ist jedenfalls, dass es an Lächerlichkeit grenzt, daraus einen Skandal zu machen. Wer hier auch nur einen Hauch an Rassismus erkennt, sollte sich in Behandlung begeben.
      „Mir egal, wer hinter uns Zweiter wird“ Aaron Hunt- November 2018 :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 11880 ()

    • Als Person der Öffentlichkeit muss man eben damit leben, dafür kassieren die beiden auch gut Geld, aber das der Dickel doof wie Stroh ist war ja klar.

      Das Owo sich aber soweit integriert hat das er mitmacht, wow.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      Das Owo sich aber soweit integriert hat das er mitmacht, wow.
      Wieso integriert? Owo ist in DE geboren und aufgewachsen.

      Generell sortiere ich persönlich den Vorfall um Dickel und Owo unterhalb der Aussagen von Tönnies ein. Das von Tönnies war klarer Rassismus - da gibt es keine zwei Meinungen. Was Dickel und Owo angeht, war das vor allem miserabler Humor, gemischt mit furchtbar peinlichen Namensverhunzungen (Lasagna --> Lasagne). Der Ausdruck "Itaker" dagegen ist abwertend gemeint, was auch jeder weiß. Da helfen auch keine Erklärungsversuche mit der Ursprungsverwendung. Sowas darf in der Öffentlichkeit nicht über die Lippen. Wirklich rassistisch war aber auch das eher nicht. Die miserable Hitler-Parodie war vor allem wiederum dumm - und sollte grundsätzlich abseits von Satire und Co. keinen Platz haben. Insgesamt haben die beiden sich einfach unfassbar blöd verhalten.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Borussia Dortmund hat das Gehalt von Jaden Sancho verdoppelt und reagiert damit wohl auf Angebote von PSG und ManU. Es soll im Winter dennoch vielleicht schon einen Rücktranfer auf die Insel folgen. Dann gäbe es die nächste dreistellige Ablöse für den BVB. Für knapp 8 Millionen gekauft - die Dortmunder machen echt die besten Deals.
    • Deren Transferpolitik in den letzten Jahren war nun wirklich sensationell. Damit sind die in relativ kurzer Zeit in die Bereiche der Bayern vorgestoßen, auch wenn die natürlich umsatztechnisch noch deutlich vorne liegen. Aber die Lücke wir kleiner, und das liegt vor allem an den handelnden Personen. Bei den Bayern wird verwaltet, beim BVB vorangeschritten.
      Und Sancho könnte der erste 200+ Transfer der BuLi werden. Zumindest unter 150 wird da nichts gehen. Sensationelles Talent der Junge. Aktuell für mich im Offensivbereich hinter Mbappe der kommende Superstar der nächsten 10 Jahre, wenn er bodenständig bleibt und sich weiter gut entwickelt.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Sehe ich ganz genau so, das wird einWeltstar wenn er gesund bleibt.

      Das erinnert mich ein bißchen an Eindhoven/Ronaldo in den frühen Neunzigern. Die PSV kann von sich behaupten einen der 10 besten Spieler aller Zeiten in frühester Jugend gehabt zu haben. Vielleicht sagen wir in einigen Jahren auch: "Und der war mal in unserer Buli."

      Hoffentlich spielt er morgen Abend grottig aber danach darf er ruhig wieder voll auftrumpfen. Macht Riesenspaß dem zuzuschauen. Ein echter Könner, trotz seiner Jugend gab's bisher noch keine Leistungsdelle. Ein Merkmal kommender Weltstars denn auch andere Weltstars wie Maradona, Ronaldinho, Ronaldo, Messi, CR7, Figo oder auch Raul spielten auch als Jungspunde schon konstant auf einem Riesenniveau.