01 / Timo Horn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Katho schrieb:

      Wenn Modeste kacke spielt sag ich das genauso.
      Echt? :clown:

      Was mir, neben der gezeigten Leistung von Timo, mehr zu denken gibt ist das Interview von Kess.
      Dort sagte er das, seit Menger da ist, individueller trainiert würde. Wenn das so ist, verstehe ich warum sich Timo zurück entwickelt. Ist ja kein anderer da an dem er sich orientieren kann ;(

      Das Timo am Sonntag 3 Elfmeter hält, hätte mich vor dem Spiel gewiss eine Menge Geld gekostet. Ich wäre jede Wette eingegangen das er KEINEN hält. Von der Gegenseite sah das 3 : 3 sehr nach seinem Fehler aus, was sich nach den TV-Bildern nicht von der Hand weisen lässt.

      Das Krahl mehr Spiele für den FC macht als Kess, liegt in der Natur der Sache. Kess hört bald auf, Timo wird irgendwann auch wechseln und dann kommt Krahl als Nr. 1 (es sei denn Scott ist besser 8) )

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Ist doch alles ganz harmlos hier. Wir sind da hier um zu diskutieren.

      Ich kann die Kritik an Timo auch durchaus nachvollziehen, weil er tatsächlich keine Entwicklung zeigt.
      Aber das Grundniveau ist aus meiner Sicht einfach in Ordnung.
      Er ist meiner Meinung nach der beste Keeper hier seit Illgner und das ist schon verdammt lange her.
      Von daher muss man die Leistung auch vernünftig einordnen.
      Letzte Saison war eher schwach, aber er hat auch schon starke Leistungen gezeigt.

      Und die Tatsache, dass er das offensichtlich selbst erkannt hat, Extraschichten eingelegt und etwas abgespeckt hat, stimmt mich durchaus positiv.

      Und beiden Gegentore 1 und 3 im Pokal gingen durchaus auf seine Kappe, waren jetzt aber keine Katastrophenfehler.
      "Meine Liebe gehört Köln!"
    • Haessler78 schrieb:

      Ist doch alles ganz harmlos hier. Wir sind da hier um zu diskutieren.

      Ich kann die Kritik an Timo auch durchaus nachvollziehen, weil er tatsächlich keine Entwicklung zeigt.
      Aber das Grundniveau ist aus meiner Sicht einfach in Ordnung.
      Er ist meiner Meinung nach der beste Keeper hier seit Illgner und das ist schon verdammt lange her.
      Von daher muss man die Leistung auch vernünftig einordnen.
      Letzte Saison war eher schwach, aber er hat auch schon starke Leistungen gezeigt.

      Und die Tatsache, dass er das offensichtlich selbst erkannt hat, Extraschichten eingelegt und etwas abgespeckt hat, stimmt mich durchaus positiv.

      Und beiden Gegentore 1 und 3 im Pokal gingen durchaus auf seine Kappe, waren jetzt aber keine Katastrophenfehler.
      Genau, „gingen auf seine Kappe, keine Katastrophenfehler“. Das sind genau die Dinger, die wir unter Horn in seinen besten Zeiten 1-2 Mal pro Jahr hatten, wo dann hinterher diskutiert wird, ob er den halten kann. Letzte Saison gab es diese Diskussion ständig, jetzt gibt es sie schon wieder beim ersten Pflichtspiel - das deutet für mich einfach darauf hin, dass er zu wenig „Unmögliche“ herausholt bzw. zu viele durchaus haltbare durchlässt...

      Die Tatsache, dass er Extraschichten einlegen musste um X Kilo abzuspecken ist werte ich eher als alarmierend, dass es überhaupt dazu kommen muss! Hat er die 2. Liga nicht 100% ernst genommen und es sich zu gut gehen lassen? Seine Leistungen jedenfalls deuten darauf hin.

      Und dann diese Uneinsichtigkeit, bei jedem Gegentor ein anderer Grund.

      Also, je länger ich mich mit ihm beschäftige, desto mehr ärgere ich mich über ihn. Hoffentlich lässt er mich durch Leistung auf dem Platz verstummen...
    • Man muss sich mal fragen ob es wirklich an Menger liegt oder ob sich Horn verschlechtert hat seitdem das System Stöger weg ist. Unsere Abwehr ist grauenhaft der eine ist zu langsam der andere vermeidet jegliche Zweikämpfe und ein defensives Mittelfeld ist quasi kaum bis gar nicht vorhanden. Hinter diese Abwehr könnte man auch Neuer, Buffon oder sonst wen stellen da kann man nur schlecht aussehen und die individuellen Fehler fallen schwerer ins Gewicht.

      Den Ball den er zu kurz abwehrt geht natürlich auf seine Kappe aber vorher wird auch viel zu passiv verteidigt zu dem Schuss darf es eigentlich gar nicht erst kommen. Beim zweiten hat der Schütze im Radius von über 6 Metern zentral vorm Tor keinen Gegenspieler darf auch nicht sein. Die Situation wie beim dritten Tor kam glaub ich 3 mal vor, zwei mal könnte noch gerettet werden aber so darf eine Abwehr sich auch nicht überspielen lassen
    • CobyDick schrieb:

      Unsere Abwehr ist grauenhaft der eine ist zu langsam der andere vermeidet jegliche Zweikämpfe und ein defensives Mittelfeld ist quasi kaum bis gar nicht vorhanden. Hinter diese Abwehr könnte man auch Neuer, Buffon oder sonst wen stellen da kann man nur schlecht aussehen und die individuellen Fehler fallen schwerer ins Gewicht.
      Es könnte dann natürlich auch sein das nun, mit der schlechteren Ausrichtung/Umsetzung/etc., Horns Schwächen vermehrt zu sehen sind.
      Ich kann mich erinnern das wir auch unter Stöger das ein oder andere Mal philosphierten warum Horn nicht mal den 5 beherrscht, geschweige denn den 16er.

      Das er gute Reflexe hat ist, für mich, unbestritten. Alles andere war und ist leider in den letzten Jahren nicht wirklich besser geworden.
      Ich mag den Jungen und halte auch große Stücke auf ihn (nicht nur wegen dem hierbleiben nach der Katastrophensaison), aber ich wünsche mir auf jeden Fall eine Steigerung (dafür ist er noch nicht zu alt).
      Ob nun Bade (den zu seiner aktiven Zeit als TW-Trainer auch viele zum Teufel wünschten) oder Menger Schuld sind oder Horn selbst oder Kessler......

      Timo, zeig uns allen das Du nicht nur 3 Elfmeter in Wiesbaden hälst, sondern erfreue uns wieder mit geilen Aktionen die uns dann Punkte bescheren. :tu:

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Katho schrieb:

      hennes-15 schrieb:

      Warum Menger das immer schuld sein soll ist mir ein Rätsel. Er wurde einfach zu schnell von allen zu gut gesehen , er gehört nicht in die top roten der Torhüter , zumindest zur Zeit nicht
      Weil Horn unter Bade wesentlich besser war.
      Er war schon bei Bade nicht mehr in Topform. Insbesondere in der Abstiegssaison.
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!

      Mission Klassenerhalt 19/20 let's go :effzeh:

      Für Vogel-gerechte Anstoßzeiten. Freiheit für Gerd & Fred
    • Bis zum Stuttgartspiel eigentlich schon, aber das hat ihm echt nen nachhaltigen Knacks gegeben...
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • CobyDick schrieb:

      Hinter diese Abwehr könnte man auch Neuer, Buffon oder sonst wen stellen da kann man nur schlecht aussehen und die individuellen Fehler fallen schwerer ins Gewicht.
      Das ist nunmal das Undankbare beim Torwart. Ein Fehler bedeutet meistens ein Gegentor.
      Die Abwehr spielt aber keine Rolle, es gibt solche Situationen wie beim 1:2 und 3:3 bei jeder Abwehr. Nur die Anzahl unterscheidet sich.

      Mich ärgert nur, dass Horn nicht die Leistungen bringt, die er bringen könnte oder man gebracht hat.
      Da das hier (und teils schon letzte Saison) auch viele andere erkannt haben, hoffe ich, dass das beim FC auch erkannt wurde.
    • Haessler78 schrieb:

      Ist doch alles ganz harmlos hier. Wir sind da hier um zu diskutieren...
      Ein durch und durch entspannter, angenehmer Post!

      Ich hoffe einfach darauf, dass er seine generelle Unsicherheit (so fühlt sich seine „Präsenz“ auf dem Platz für mich an, völlig unabhängig von Fehlern seinerseits) ablegen kann, wenn er eine vernünftige Verteidigung (und die fängt natürlich schon im Mittelfeld an) vor sich hat, die sich nicht alle 2-3 Spiele auf schlimmste düpieren lässt, wie in der vergangenen Saison (die Umschaltmomente aus der Hölle, mit dem „Dreamteam“ Höger und Czichos).

      Aber dazu gehört meine Meinung nach auch, das hatte vor ein paar Seiten schon jemand anderes geschrieben, dass er vielleicht nicht 30 mal pro Halbzeit seine Handschuhe neu bindet oder sich ebenso häufig durchs Haar fährt... obwohl... vielleicht macht er das auch nur, damit seine Handschuhe von selbst kleben... man weiß es nicht.

      Was aber für ihn spricht, sind die Sonderschichten, der frühe Trainingsstart etc. Es scheint so, als wäre er selbst mit sich und seinen Leistungen unzufrieden (was er ja nie so formulieren würde) und will unbedingt etwas daran ändern. Hoffen wir mal, dass es was bringt und er irgendwann (möglichst zügig) wieder auf dem Leistungsniveau der ersten Stöger-Jahre ist. Da war er für mich knapp vor der Nationalelf angesiedelt...
    • LP10 schrieb:

      Es ist beim Torwart einfach Fakt, dass individuelle Fehler schwerer ins Gewicht fallen. Die Abwehr ist total egal.
      Stimmt schon, macht der Stürmer Mist, und trifft das leere Tor nicht, ändert das nichts am Spielstand.
      Macht der Torhüter Mist, führt das häufig dann direkt zum Gegentor, und ändert den Spielstand.

      Verteidigen müssen wir allerdings schon auch noch.
      Qualitätsbeiträge seit 2014
    • 8neun schrieb:

      LP10 schrieb:

      Es ist beim Torwart einfach Fakt, dass individuelle Fehler schwerer ins Gewicht fallen. Die Abwehr ist total egal.
      Stimmt schon, macht der Stürmer Mist, und trifft das leere Tor nicht, ändert das nichts am Spielstand.Macht der Torhüter Mist, führt das häufig dann direkt zum Gegentor, und ändert den Spielstand.

      Verteidigen müssen wir allerdings schon auch noch.

      Sicher müssen wir verteidigen. Das habe ich oben auch schon geschrieben:

      LP10 schrieb:

      Die Abwehr spielt aber keine Rolle, es gibt solche Situationen wie beim 1:2 und 3:3 bei jeder Abwehr. Nur die Anzahl unterscheidet sich.

      Du kannst so gut verteidigen wie du willst. Irgendwann kommt immer ein Schuss aufs Tor.

      CobyDick schrieb:

      Ich hab keinen Bock mit dir über die Unwichtigkeit und Wichtigkeit einer Abwehr im Fußball zu Diskutieren.

      Macht ja nichts. Ich hab auch keinen Bock mit jemandem zu diskutieren, der keine Argumente hat, ständig Sachen falsch schreibt (zu Diskutieren) und dem ich alles dreimal erklären muss.