08. (22.11.2020/18.00) Union Berlin (H) 1-2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Je(n)sus schrieb:

    Anderson dein neues Opfer?
    Deine Meinung über Drexler ist ja mittlerweile längst bekannt.
    Ich verstehe aber auch nicht mit welcher Berechtigung Drexler spielt. Der trägt auch nicht mehr zum Spiel bei als Andersson. Limnios hat mir besser gefallen.
    Ich fand es aber vor allem wieder grausam wieviele Bälle wir in der Vorwärtsbewegung durch die ungenauen hohen Pässe verloren haben. Das ist doch kein System, das ist Harakiri. Das wir hinten immer wieder in solche Bedrängnis geraten, liegt doch genau daran.
  • Hat heute irgendjemand hier nur etwas Positives von unserer Mannschaft bzw Trainer gesehen??

    jetzt in Dortmund und dann Wolfsburg da holen wir noch nicht mal einen Punkt

    Sollte Held in der Wintertpause nicht 3-4 neue Spieler holen die uns sofort verstärken (wo er das Geld her holen soll weis ich leider auch nicht kommen wohl nur Leihspieler in frage) werden wir sang und klanglos absteigen.

    Nochmal auch in der Trainerfrage muss jetzt gehandelt werden,Gisdol ist eigentlich ein Sympatischer Mensch aber es fällt ihm nichts ein die Mannschaft bzw die Spieler weiter zu bringen ,erinnert mich stark an Löw und die Nationalmannschaft
  • Je(n)sus schrieb:

    Anderson dein neues Opfer?
    Deine Meinung über Drexler ist ja mittlerweile längst bekannt.
    Andersson ist nicht fit, weil verletzt. Dazu wird er nicht vernünftig eingesetzt.

    Aber mal ehrlich: es gibt Einsatz (den zeigt er) und es gibt sinnvollen Einsatz (den zeigt er zu wenig). Allein seine Kilometer aufzuzählen usw. macht keinen Sinn. Er macht die falschen Läufe, vieles wirkt einfach komplett halbherzig. Er beginnt mit dem Anlaufen der Gegner und geht dann die letzten Meter nicht. Wenn man vorne verhungert (Schuld der Mitspieler), muss man sich mehr fallen lassen, sich mal anbieten, entgegengehen. Damit würde er sich 1. als Anspielstation anbieten und 2. der Mannschaft die Zeit geben, nachzurücken. Das tut er nicht / kaum und ist damit aktuell (!) qualitativ klar eine Verschlechterung zu Cordoba.

    Natürlich sehr vereinfacht, aber genauer darauf einzugehen... ist mir heute Abend nicht nach.
  • denis_cologne1988 schrieb:

    Ach ach FC....

    Ich bin so emotionslos...

    Corona hat dich mir genommen...
    Corona ist an vielem Schuld, aber daran nicht.
    Alle Vereine haben auch unter Corona zu leiden und andere kommen damit klar. Anfangs kann man das vielleicht noch anführen, aber inzwischen müssten wir einen Weg gefunden haben, damit klar zu kommen. Nur auf die fehlenden Zuschauer kann man solche Leistungen nicht schieben. Früher hieß es nach Heimniederlagenserien immer, die Kulisse hätte die Spieler gehemmt. Also bitte, die können sich doch am Riemen reißen.
  • Dass Andersson einfach nicht fit war und damit im Grunde nicht einsatzfähig, dass hat doch jeder Blinde gesehen. Der Mann hat letzte Saison 12 Tore gemacht und die Saison davor Union zum Aufstieg geballert. Das aktuelle Niveau kann also nicht sein Leistungsniveau sein. Und das weißt Du auch genau @FCLER21. Jetzt hör also auf so zu tun, als würdest Du ihn hier objektiv kritisieren, weil er schlecht war.

    Wenn es daran was zu kritisieren gibt, dann die Tatsache, dass Gisdol einen Spieler in diesem Zustand gar nicht hätte aufstellen bzw. spätestens zur Halbzeit hätte auswechseln müssen. Und wenn er schon spielen muss, dann muss man ihn auch nur ein einziges mal in 94 Minuten ordentlich anspielen oder bedienen im 16er. Das ist ja ein Witz was da aus dem Mittelfeld kommt!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Apu ()

  • floedi_82 schrieb:

    Je(n)sus schrieb:

    Anderson dein neues Opfer?
    Deine Meinung über Drexler ist ja mittlerweile längst bekannt.
    Andersson ist nicht fit, weil verletzt. Dazu wird er nicht vernünftig eingesetzt.
    Aber mal ehrlich: es gibt Einsatz (den zeigt er) und es gibt sinnvollen Einsatz (den zeigt er zu wenig). Allein seine Kilometer aufzuzählen usw. macht keinen Sinn. Er macht die falschen Läufe, vieles wirkt einfach komplett halbherzig. Er beginnt mit dem Anlaufen der Gegner und geht dann die letzten Meter nicht. Wenn man vorne verhungert (Schuld der Mitspieler), muss man sich mehr fallen lassen, sich mal anbieten, entgegengehen. Damit würde er sich 1. als Anspielstation anbieten und 2. der Mannschaft die Zeit geben, nachzurücken. Das tut er nicht / kaum und ist damit aktuell (!) qualitativ klar eine Verschlechterung zu Cordoba.

    Natürlich sehr vereinfacht, aber genauer darauf einzugehen... ist mir heute Abend nicht nach.
    Aber genau diese Meter kann er nicht machen, wenn er nicht fit ist, das leuchtet doch ein, oder? Natürlich ist er kein Cordoba, das wussten wir vorher. Die Frage ist: Warum spielt er wenn er nicht fit ist? Und warum schafft man es auch nach drei Monaten nicht, ihn auch nur einmal im Spiel in Szene zu setzen?
  • Apu schrieb:

    floedi_82 schrieb:

    Je(n)sus schrieb:

    Anderson dein neues Opfer?
    Deine Meinung über Drexler ist ja mittlerweile längst bekannt.
    Andersson ist nicht fit, weil verletzt. Dazu wird er nicht vernünftig eingesetzt.Aber mal ehrlich: es gibt Einsatz (den zeigt er) und es gibt sinnvollen Einsatz (den zeigt er zu wenig). Allein seine Kilometer aufzuzählen usw. macht keinen Sinn. Er macht die falschen Läufe, vieles wirkt einfach komplett halbherzig. Er beginnt mit dem Anlaufen der Gegner und geht dann die letzten Meter nicht. Wenn man vorne verhungert (Schuld der Mitspieler), muss man sich mehr fallen lassen, sich mal anbieten, entgegengehen. Damit würde er sich 1. als Anspielstation anbieten und 2. der Mannschaft die Zeit geben, nachzurücken. Das tut er nicht / kaum und ist damit aktuell (!) qualitativ klar eine Verschlechterung zu Cordoba.

    Natürlich sehr vereinfacht, aber genauer darauf einzugehen... ist mir heute Abend nicht nach.
    Aber genau diese Meter kann er nicht machen, wenn er nicht fit ist, das leuchtet doch ein, oder? Natürlich ist er kein Cordoba, das wussten wir vorher. Die Frage ist: Warum spielt er wenn er nicht fit ist? Und warum schafft man es auch nach drei Monaten nicht, ihn auch nur einmal im Spiel in Szene zu setzen?
    die Meter würde er auch nicht machen wenn er fit wäre das hat er bei Union Berlin auch nicht gemacht. Er ist kein schlechter Stürmer aber keiner der zu uns passt und wie Floedi bereits schrieb kann man auch ohne gescheite Bälle sich mehr anbieten andere Wege gehen etc.
    Die dummste Idee der WM Geschichte:

    4 Innenverteidiger!
  • Ja, das ist weg

    vielleicht auch, weil es wichtigere Dinge für mich gibt, als das Gekicke von Fc Spielern, das heute nur noch genervt hat

    ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
  • Puhhh, das Spiel hat richtig weh getan.

    Ja, das Selbstvertrauen kann nach der langen Serie ohne Sieg nicht groß sein und ja, deswegen kann man auch nicht mit einem schönen Spiel rechnen.

    ABER, das was heute geboten worden wurde und zwar sowohl auf als auch neben dem Platz ist unterirdisch gewesen.

    Ich würde dasselbe schreiben, wäre der Ball zum Schluss glücklich reingegangen, denn das war eine absolute Nichtleistung.

    Ich war sehr geduldig mit Mannschaft und Trainer da der Kader erst spät beisammen war. Das ist ein gewichtiger Grund für die ersten Spiele, das sehe ich heute noch genauso. Aber die Fortschritte die gegen den VFB und gegen Bayern zu sehen waren sind mit den Leistungen gegen Bremen und dann ganz brutal heute eingerissen worden.

    Und nun gibt es Klartext. Denn wie seit Jahren geschrieben erwarte ich dass man nah an das Maximum rankommt und während Union das spielte was sie können brachten wir die PS nicht mal annähernd auf den Rasen.

    Dass das so war hängt nach nunmehr Monaten nicht mehr mit einem spät zusammengestellten Kader zu tun.

    Es hat vielmehr etwas mit Einzelleistungen zu tun.

    1. Der Coach

    Ich habe lange hinter ihm gestanden. Er hat letztes Jahr die Klasse gehalten. Die wenigsten hätten bei seinem Antritt damit gerechnet. Dazu dann die Probleme mit der späten Kaderzusammenstellung.

    Aber heute hatte das damit nichts zu tun. Die Mannschaft war tot und das hatte Gründe.

    Es ist immer dasselbe. Stimmt das Spiel mach vorne nicht, kommt der Ball immer wieder zu schnell zurück und du gerätst zu oft unter Druck.

    1.1 Zu viele Spieler, die offensichtlich zu schlecht waren, standen viel zu lange auf dem Rasen:

    - Katterbach ist ein junges Talent aber zur Zeit völlig außer Form. Es ist nicht die Zeit dafür Leute aufzustellen damit sie vielleicht mal in Form kommen. Es müssen die stärksten auf das Feld. Wenn man den/die Spieler jedoch aufstellt, dann muss man reagieren wenn man sieht, dass es nicht geht. Katterbach hat fast jeden Ball verloren und ist nach hinten ständig hinterhergelaufen.

    Drexler: Er hat kein Bundesligaformat. Bis auf ganz wenige Einzelaktionen pro Saison hat er keinen Wert für eine Erstligamannschaft. Zu unpräzise ist er in seiner ganzen Art und viel zu selten am Ball (obwohl vom Alter eigentlich einer der vorne weg gehen müsste).

    Chichos: hat kein Bundesligaformat. Unsauber im Aufbau und in Zweikämpfen oft die falschen Entscheidungen treffend.


    Diese drei Spieler hätten in der Halbzeit rausgehört. Sie waren derart offensichtlich zu schlecht. Und wenn man drei Leute dabei hat die (heute) nichts hinbekommen, dann kann überhaupt kein vernünftiges Spiel aufkommen. Denn einfache Fehler machen das eigene Kombinationsspiel zu oft kaputt.

    Dass Gisdol zur Halbzeit nicht gewechselt hat zeigt, dass er nicht gesehen hat was los war.


    1.2
    Das Spiel ohne Ball ist viel zu wenig ausgeprägt. Bei Union waren ständig ein oder zwei anspielstationen vorhanden. Bei uns war der Mann mit Ball die ärmste Sau. Das ist auch der Hauptgrund (neben Spielertotalausfällen die zu lange auf dem Feld stehen) warum das Spiel nach vorne nicht in Gang kommt und wir immer wieder nach hinten passen um dann lange nach vorne zu schlagen. Die Spieler laufen zu oft vom Ball davon und kommen zu selten entgegen.

    Duda (Als ZOM) hat das in Stuttgart gut gemacht, zuletzt wieder schlecht. Er muss viel präsenter werden, das ist elementar dass vorne mal ein Kombinationsspiel
    aufkommt.

    Und hier ist der Coach gefordert, denn das kann man im Training wunderbar üben. Und wenn es dann im Spiel so ist, dass Spieler immer wieder weglaufen dann müsste er dazwischen hauen dass es kracht. Und wenn es durch einen Wechsel mach zehn Minuten und weitere klare Ansagen ist. Und hier kommen wir zum nächsten Punkt.

    1.3 Das Coaching ist nicht gut. Man kann vieles laufen lassen wenn es läuft. Aber wenn es so klar nicht läuft, wenn die Mannschaft Unterstützung braucht, dann erwarte ich einen Trainer der von außen eingreift und ordnet. Das war nicht gegeben und das in diesem unfassbar wichtigen Spiel gegen einen Gegner der alles war nur nicht gut....

    Und das lässt für mich nur einen Schluss zu....Gisdol hat aufgegeben.

    Fazit:
    Der Coach hat letztes Jahr geliefert. Er hat das Ziel erfüllt und das war alles nur nicht leicht. Er hatte auch diese Saison lange Zeit das Team auf und einzuspielen (in meinen Augen war das nachvollziehbar). Aber das Spiel war ein Offenbarungseid, es hat unglaublich weh getan. Wenn man verliert, ok, dann kann man damit irgendwo leben. Wenn es jedoch albern wird so wie heute, wo man gegen ersatzgeschwächte Berliner aus dem Spiel nur eine Chance generiert, dann ist was faul. Und daher muss gehandelt werden. Es muss wieder Leben eingehaucht werden, denn es steckt deutlich mehr im Team als heute gesehen.



    2. Die Mannschaft

    ordentlich waren
    Özcan: hat sich immer wieder angeboten und den Ball weitergeleitet. Oft hat er Anspielstationen gesucht jedoch nicht gefunden, weil Spieler wegliefen statt kurz zu kommen.

    Mere: Hat das heute ordentlich gemacht und sich definitiv für weitere Einsätze empfohlen.

    Skhiri: war deutlich verbessert. Ich hatte ja vornherein Wochen schon mal angeregt Skhiri zurückzuziehen und denke dass man das Experiment wiederholen kann. Hier hat er ballkontakte, kann sich hierüber vertrauen holen und das Spiel aufbauen. Das Loch was er im Zentrum reißt muss jedoch geschlossen werden.

    Zu Horn kann man nicht viel sagen.

    Alle anderen aus der ersten Elf waren schwach bis richtig schlecht.
    Bei einigen ist es zu verzeihen weil sie noch jung sind, bei anderen muss man deutlich mehr erwarten.

    grottenschlecht waren Drexler, KB und Czichos. Czichos verschätzt sich ständig und kommt dann zu spät. Bei dem 0 zu 1 hätte er sich bei der Flanke etwas zurück versetzt stellen müssen. Dann wäre er zur Stelle gewesen.

    Wolf war in H1 noch einigermaßen ok (bis auf den Geneinschaftsfehler mit czichos vor dem 0 zu 1) in H2 war er jedoch katastrophal. Kenne aus Frankfurt einen anderen Wolf, einen der Tempo und Power über die Seite bringt. Da muss deutlich mehr kommen.

    Mehr kommen muss auch von Duda. Er ist viel zu selten in Ballnähe, habe da heute gezielt drauf geachtet. Er geht zu selten kurz und setzt sich häufig erst in Bewegung wenn die Szene vorbei ist. Das ist so viel zu wenig.

    Andersson mache ich heute keinen Vorwurf. Ich schiebe die nicht-Leistung auf seine OP und mögliche Nachwehen. Aber eines ist gewiss. Möchte man Andersson generell ins Spiel bekommen, dann geht das nicht über konterfussball oder zig lange Bälle. Das geht nur wenn wir das Spiel deutlich weiter nach vorne verlagern und dann saubere Flanken in den 16er bekommen. Das geht jedoch nur wenn wir sauber nach vorne kombinieren. Und das wiederum geht nur wenn das Spiel ohne Ball im Mittelfeld besser wird und die Formschwächsten Spieler oder die ohne liganiveau vom Feld sind. Es hängt also alles zusammen!


    Das Spiel hat wie geschrieben weh getan. Es war eine desolate Leistung. Aber es ist nach wie vor alles drin. Jedoch nur, wenn man die richtigen Schlüsse aus der Situation zieht. Das ist elementar für den weiteren Verlauf der Saison.
  • Die Trainer-Debatte verdeckt das eigentliche Problem. Letzteres besteht darin, dass unser Kader schlicht und einfach nicht bundesligatauglich ist. Da könnten Hennes Weisweiler, Franz Beckenbauer, Pep Guardiola, Jürgen Klopp und Jose Mourinho zusammen coachen,es würde nichts ändern. Mit dem Haufen gewinnt man in der Buli 1 keinen Blumentopf.

    Den Spielern kann man auch keinen Vorwurf machen, da sie einfach nicht besser sind. Diese Spieler haben das Pech, dass man sie in der falschen Liga einsetzt.

    Beitrag von Mod. 4 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Mineiro schrieb:

    Die Trainer-Debatte verdeckt das eigentliche Problem. Letzteres besteht darin, dass unser Kader schlicht und einfach nicht bundesligatauglich ist. Da könnten Hennes Weisweiler, Franz Beckenbauer, Pep Guardiola, Jürgen Klopp und Jose Mourinho zusammen coachen,es würde nichts ändern. Mit dem Haufen gewinnt man in der Buli 1 keinen Blumentopf.

    Den Spielern kann man auch keinen Vorwurf machen, da sie einfach nicht besser sind. Diese Spieler haben das Pech, dass man sie in der falschen Liga einsetzt.
    die Mannschaft ist nicht gut, aber bei weitem nicht so schlecht und der Trainer macht sehr sehr viel aus. Mourinho wird mit unterlegenen Porto und Inter Champions League Sieger und Guardiola versagt mit seiner Milliarden Truppe jedes Jahr.
    Die dummste Idee der WM Geschichte:

    4 Innenverteidiger!
  • FCLER21 schrieb:

    Mineiro schrieb:

    Die Trainer-Debatte verdeckt das eigentliche Problem. Letzteres besteht darin, dass unser Kader schlicht und einfach nicht bundesligatauglich ist. Da könnten Hennes Weisweiler, Franz Beckenbauer, Pep Guardiola, Jürgen Klopp und Jose Mourinho zusammen coachen,es würde nichts ändern. Mit dem Haufen gewinnt man in der Buli 1 keinen Blumentopf.

    Den Spielern kann man auch keinen Vorwurf machen, da sie einfach nicht besser sind. Diese Spieler haben das Pech, dass man sie in der falschen Liga einsetzt.
    die Mannschaft ist nicht gut, aber bei weitem nicht so schlecht und der Trainer macht sehr sehr viel aus. Mourinho wird mit unterlegenen Porto und Inter Champions League Sieger und Guardiola versagt mit seiner Milliarden Truppe jedes Jahr.
    Wie kommst Du darauf das die Mannschaft nicht so schlecht ist wie sie seit 42 Spielen (8 Spiele ausgenommen) spielt ? Das musst Du mir mal erklären? 8 Siege aus 42 Spielen nennst Du nicht so schlecht? Ich versteh das einfach nicht wie man die Fakten so ignorieren kann.
  • Eifelbrasilianer10 schrieb:

    FCLER21 schrieb:

    Mineiro schrieb:

    Die Trainer-Debatte verdeckt das eigentliche Problem. Letzteres besteht darin, dass unser Kader schlicht und einfach nicht bundesligatauglich ist. Da könnten Hennes Weisweiler, Franz Beckenbauer, Pep Guardiola, Jürgen Klopp und Jose Mourinho zusammen coachen,es würde nichts ändern. Mit dem Haufen gewinnt man in der Buli 1 keinen Blumentopf.

    Den Spielern kann man auch keinen Vorwurf machen, da sie einfach nicht besser sind. Diese Spieler haben das Pech, dass man sie in der falschen Liga einsetzt.
    die Mannschaft ist nicht gut, aber bei weitem nicht so schlecht und der Trainer macht sehr sehr viel aus. Mourinho wird mit unterlegenen Porto und Inter Champions League Sieger und Guardiola versagt mit seiner Milliarden Truppe jedes Jahr.
    Wie kommst Du darauf das die Mannschaft nicht so schlecht ist wie sie seit 42 Spielen (8 Spiele ausgenommen) spielt ? Das musst Du mir mal erklären? 8 Siege aus 42 Spielen nennst Du nicht so schlecht? Ich versteh das einfach nicht wie man die Fakten so ignorieren kann.
    na das mann u.a von 10 Spielen 8 gewinnen konnte. Vorher war mit Beierlorzer eine noch größere Pflaume am Werke. Wir haben genügend Leute wie Skhiri, Hector, Bornauw,Duda, Mere, Horn die definitiv Bundesligaformat haben es wird nur zu wenig draus gemacht.
    Die dummste Idee der WM Geschichte:

    4 Innenverteidiger!
  • Jede Menge positives heute: *Ironie an*

    - Wir haben auf den FC Schalke 04 ein Tor gut gemacht

    - Wir sind nicht auseinander gebrochen

    - Wir haben keine gelb rote bzw. rote Karte erhalten

    - Es hat sich niemand verletzt

    - Wir haben lediglich mit einem Tor Unterschied verloren

    - Endlich wieder mal ein Spiel mit Fanunterstützung

    - Wir haben bei 8 Spielen erst 6 Elfer gegen uns bekommen, es hätten auch schon mehr sein können

    - Gisdol darf weitermachen wie bisher

    - Aufwärtstrend ist bestimmt zu sehen

    - Nächste Woche machen wir es einfach anders

    :facepalm:
  • Nun stellt sich so langsam die Frage wie das Präsidium reagiert. So kann es nicht weitergehen und wenn Heldt nicht reagiert muss dass Präsidium reagieren.
    Und noch etwas positives aus dem Spiel zu ziehen wäre unglaublich Dumm und Lächerlich. Entweder liegt es am Trainer, dann muss er weg, oder es liegt an der Zusammenstellung der Mannschaft, dann müssen wir auch über Heldt sprechen. Und wenn das Präsidium nicht reagiert, dann müssen wir auch über das Präsidium sprechen.
    Kann doch nicht sein, dass es beim FC nur inkompetente Menschen gibt :sauer:
  • Benutzer online 1

    1 Besucher