FC Transfergerüchte WINTER 2018/19

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eifelbrasilianer10 schrieb:

    Also sorry, Risse und Clemens hier die Qualität zuzusprechen als MS zu fungieren finde ich absurd. Beide sind technisch sehr limitiert und leben zu 90% von ihrem Speed, den Clemens noch hat aber Risse seit seiner Verletzung leider nicht mehr. Er versucht ja gar nicht mehr auf der Aussenbahn durchzugehen sondern flankt fast ausschließlich nur noch aus dem Halbfeld (gegen Bochum bestimmt 20x).
    Nein ist keinesfalls absurd, beide haben einen relativ guten Abschluss und Torinstinkt
    Klar beide sind technisch relativ limitiert, allerdings ist das Terodde auch (wo der in der Torjägerliste steht, dass wissen wir alle)
    Es braucht auch keine besondere Geschwindigkeit um MS spielen zu können, insbesondere in unserem System, wo wir ohnehin eher den Gegnerischen Strafraum belagern, wo du als Stürmer kaum in ein Sprintduell musst
    Scouting von Anfang 2018:
    Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

    Mal sehen wer den Durchbruch schafft

    Scouting November 2018
    Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
  • MainBock schrieb:

    Millhouse schrieb:

    Das Beispiel mit Schmadtke und Cornet wirft eine wichtige Frage auf: Was nützt einem das beste Scouting, wenn man den Spieler am Ende doch nicht bekommt? Und mir geht es dabei nicht zwingend um die Suche nach einem Plan B oder was auch immer - sondern darum, dass andere Vereine beim Anwerben des Spielers einfach schneller sind oder anders vorgehen.

    Schmadtkes Scouting ist bei mir über jeglichen Zweifel erhaben. Ob man seine allgemeine Kaderpolitik mag oder ihn selbst, ist wurscht. Er hatte immer genug gute Leute auf dem Zettel. Sicherlich auch dank Jakobs. Aber viele davon hat er dann nicht holen können.

    Gegenbeispiel ist Bobic in Frankfurt, der vor wenigen Wochen auf Bild.de ein rund zweieinhalbstündiges Interview gegeben hat, wo er unter anderem auch auf seine Arbeit eingeht. Diese besteht nicht zwingend aus einem starken Scouting - sondern aus einem guten Netzwerk zu Spielern, Beratern und Vereinen. Für Bobic öffnen sich Türen, die selbst namhaften Sportdirektoren verschlossen bleiben. Einfach nur deshalb, weil er Teil eines Netzwerkes ist. Und weil er im Zweifelsfall jemanden kennt, der jemanden kennt...

    Haller oder Rebic waren nicht das Ergebnis eines ausgeklügelten Scoutings. Sondern die wurden von Bobic schon zu Zeiten gesichtet, als die kaum wer auf dem Zettel hatte (übrigens auch schon zu Bobics Stuttgarter Zeiten). Seine Arbeit besteht auch darin, quer durch Europa zu reisen, ein paar Stunden oder mal ein paar Tage bei kleinen und großen Vereinen zu verbringen, dort hinter die Kulissen zu schauen, Gespräche zu führen - und eben manchen Rohdiamanten zu entdecken. Also eine Tätigkeit, die noch vor dem reinen Scouting ansetzt.

    Und da müssen wir hin. Uns nützt ein Scouting kaum was, wenn wir in anderen Bereichen nicht gut genug aufgestellt sind. Erinnert mich auch an die Aussage Heidels, als er noch in Mainz war. Sinngemäß: Er braucht kein Scouting, weil er eh so viele Kontakte knüpft und pflegt, dass ihm immer genug Spieler bekannt sind bzw. angeboten werden und er sich daraus dann die richtigen raussuchen kann.
    Hallo Millhouse, interessanter Gedanke.Ich habe eben einen Sportjournalisten aus dem direkten Eintracht Umfeld gefragt, wie es hier in FFM läuft...es ist tatsächlich etwas anders, als du geschrieben hast.

    Bobic ist für drei Transfers direkt zuständig und zwar die der drei real Spieler. Alle anderen wurden gescoutet. Chefscout ist der vor zwei Jahren aus Stuttgart geholte (seitdem läuft das scouting überragend) Ben Manga. Er hat ein scouting Team von 13!!! Leuten (wieviele hat der FC?)unter sich und ist in ganz Europa bestens vernetzt.

    Bobic/Trainer äußern die Wünsche und er macht sich auf die Suche. Verhandlungen führt dann Bruno Hübner.

    Ein gutes scouting ist in nicht zu unterschätzen, denn wenn man sieht, was hier für eine Wertsteigerung in kurzer Zeit möglich ist, dann ist das die schnellste Art zu wachsen (modeste, rebic, jovic, Haller).
    Ich habe das Gefühl, dass es bei Frankfurt auch deswegen gut läuft, weil klar geregelt ist, was wie zu funktionieren hat: Der Trainer hat Spielideen und kommuniziert seine Bedürfnisse an den Spodi und das Scouting. Die laufen dann los und erarbeiten Lösungsvorschläge.

    Fängt der Trainer allerdings an, seine Wunschspieler zu fordern und für Alternativen blind ist, bringt dir ein Scouting überhaupt nichts.

    Haben Trainer und Spodi ggfs. noch unterschiedliche Ideen zur Spielidee und Spielern, kann es vogeldwild werden.

    In Frankfurt verfolgen alle denselben Plan und jeder ordnet seine Fachkompetenz der gemeinsamen Vision unter.
  • Ob es bei Schindler zu Liga 1 reicht, wissen wir alle nicht.

    Hält Anfang am bisherigen System fest, dann ist wohl klar, dass Clemens den RV/RM nie geben darf. Dafür ist er defensiv halt viel zu schwach, eigentlich überhaupt nicht vorhanden.

    Risse ist halt zwischen Genie und Wahnsinn und nach seinen Verletzungen auch nicht mehr der Alte.

    Schindler hingegen ist jung und dynamisch. Zudem eigentlich eher defensiv ausgebildet. Offensiv hat er vieles gelernt. Könnte unsere unkonstanten Leistungen endlich beenden. Für Liga 2 wäre er sicherlich ein guter Griff. Den Rest muss man abwarten.

    Und sind wir mal ehrlich. Keiner von uns will den beim KSV sehen.

    Clemens hingegen würde ich verkaufen. Defensiv nix. Offensiv in 1 von 10 Spielen. Dazu oft verletzt.
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
  • Ich hoffe nicht dass der Super-Gau eintritt.
    Am Ende geht Mere für 10 Mio und Modeste bekommt bis zum Sommer keine Spielberechtigung.
    Dann gibt das Management kein gutes Bild ab.

    Allerdings glaube ich, dass wenn Anfang weiter bereit ist sich zu ändern, der Aufstieg auch so geschafft werden kann.

    Dann muss im Sommer aber ein großer Schnitt her.
    Ich glaube, dass dieser Kader derzeit keine Erstligareife hat und auch ein Schindler daran nichts ändert.
  • Promillehennes schrieb:

    Fouchet schrieb:

    Schalke hat johannes Geis aussortiert. Das wäre doch auch jemand, den man wahrscheinlich für kleines Geld holen könnte - und das noch auf unserer Problemposition...
    Wann hat der denn das letzte mal ein paar Spiele am Stück gespielt? grübel
    Dann können wir auch Clemens behalten :jawohlja:
  • KölscheJung schrieb:

    Promillehennes schrieb:

    Fouchet schrieb:

    Schalke hat johannes Geis aussortiert. Das wäre doch auch jemand, den man wahrscheinlich für kleines Geld holen könnte - und das noch auf unserer Problemposition...
    Wann hat der denn das letzte mal ein paar Spiele am Stück gespielt? grübel
    Dann können wir auch Clemens behalten :jawohlja:
    Nicht nur können sondern auch müssen! Er hat schließlich bei uns einen Vertrag. ;)

    Wobei, wenn ich die letzten Leistungen von Clemens und Risse vergleiche, dann würde ich lieber mit Clemens spielen.
  • Promillehennes schrieb:

    KölscheJung schrieb:

    Promillehennes schrieb:

    Fouchet schrieb:

    Schalke hat johannes Geis aussortiert. Das wäre doch auch jemand, den man wahrscheinlich für kleines Geld holen könnte - und das noch auf unserer Problemposition...
    Wann hat der denn das letzte mal ein paar Spiele am Stück gespielt? grübel
    Dann können wir auch Clemens behalten :jawohlja:
    Nicht nur können sondern auch müssen! Er hat schließlich bei uns einen Vertrag. ;)
    Wobei, wenn ich die letzten Leistungen von Clemens und Risse vergleiche, dann würde ich lieber mit Clemens spielen.
    Na ja ich denke beide tun sich z.Zt. nichts und das leider negativ. Warten wir mal die Winterpause ab,
    gerne lasse ich mich von beiden positiv überraschen, aber ....glauben tue ich nicht so recht dran grübel