Die DFL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe jetzt schon ein paar mal nach einem DFL-Thread gesucht und nichts gefunden.

      Gibt auf jeden Fall viel zu diskutieren, finde ich. Neben dem Dauerthemen 50+1 und RedBull gibt es seit kurzem Nachschub zum aufregen.

      handelsblatt.com/sport/fussbal….html?nlayer=News_1985586

      Montagsspiele oder Sonntagmittag waren für mich dringende Gründe aufzusteigen. :D:

      Wenn uns dieser Mist jetzt einholt wäre das für mich wieder ein kleiner Tropfen, der das Fass irgendwann zum Überlaufen bringen würde.

      Sollte es diesen oder einen ähnlichen Thread schon geben einfach verschieben.
      La Kölsche Vita Magica.
    • kicker.de/news/fussball/bundes…ung-bringt-kaum-geld.html


      unser Freund hat sich diesbezüglich auch zu Wort gemeldet.

      Zu dem Kicker Bericht gibt es m.E. auch interessante Leserkommentare (die man ja auch dem handy nicht unbedingt sieht).

      Dazu ein Kommentar: Natürlich soll der Verbraucher mehr blechen, wo soll das Geld denn auch sonst herkommen? Pay-TV-Anbieter brauchen schließlich Kunden, um exorbitante TV-Gelder bezahlen zu können. Letztlich soll der Zuschauer, der Fan mehr bezahlen, damit Spieler und Vereine mehr Geld haben.
      Der Mehrwert liegt angeblich darin, dass die Qualität in der Bundesliga steigt. Daran glaube ich nicht wirklich, die Premier League ist nicht unbedingt besser als die Bundesliga, obwohl alle mit Geld um sich schmeißen. In taktischer Hinsicht gilt die Premier League sogar eher als rückständig. (Zitatende)

      ein weiterer Kommentar: Noch mehr Geld in Deutschland generieren?
      Ich frage mich, welche Firma das bezahlen soll.
      Pay-TV ist in Deutschland gescheitert. Sky hat in 6 Jahren ein einziges positives Quartal gehabt, Premiere hat 15 Jahre nur Verlust gemacht. Die Rechte für die Bundesliga kosten jetzt schon mehr Geld, als ein Pay-TV-Anbieter dadurch einnehmen kann. Selbst mit Quersubvention durch die Sky-Welt/Sky-Filme klappt es nicht. ARD und ZDF können überhaupt nur durch die GEZ mitspielen.In England ist die Pay-TV-Akzeptanz höher, weil es keine kostenlose öffentlich-rechtliche Alternative gibt, und weil es bessere Auswahl zu niedrigeren Preisen gibt: So kostet ein 24-Stunden-Pass 8 Pfund bei SKY UK, ein Wochenpass 10 Pfund -- da sind dann aber alle Sportsender und Fußballspiele dabei! Ohne Vertrag, ohne Mindestlaufzeit. Dieses Pay-Per-View sei laut Sky.de in Deutschland bei Versuchen mit Boxkämpfen gescheitert, kommt für die Bundesliga also nicht. Dabei würde das mehr Umsatz bei den Hobby-Fans generieren, die nur mal ein Spiel oder das Saisonfinale gucken wollen, ohne gleich für 50 Euro ein 24-Monats-Abo für Sky Sport und Fußball abzuschließen. Und wie schwer tut sich Sky.de mit einem reinen Online-Angebot? Eben. Fazit: Wenn, dann muss die Bundesliga die asiatischen Märkte erobern. Im Inland kann ich mir kaum noch Steigerungen vorstellen, wenn ein Anbieter langfristig am Markt bleiben will. (Zitatende)

      wir hatten hier ja auch schon früher die Diskussion, dass in England mehr Geld zur Verfügung steht.....aber wollen wir das alle hier: auch jeder erheblich mehr dafür ausgeben, oder haben die Kommentare Menschen Unrecht, und es kommt auch noch Geld im Pool der TV Anbieter in England woanders her?

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Wenn der Rummenige schon die Fresse aufmacht. Jahre lang haben die nichts für die Auslandsvermarktung gemacht und das als DER deutsche Verein. Jetzt waren sie einmal in den USA und markieren den großen Max.
      Die reisen doch auch ständig nur zu den gesponserten Trainingslagern nach Dubai.

      Natürlich bringt eine weitere Zerstückelung nichts. Wieviele LIvespiele kann man sich den an einem Wochenende anschauen? Ist doch schon so, dass wenn unattraktive Paarungen kommen, dass ich sie gar nicht mehr schaue als Einzelspiel. Und darunter fallen dann auch viele Bayernspiele.
      England verdient sein Geld mit der Auslandsvermarktung. Das haben sie schon Jahrzehntelang betrieben, die Bundesliga fängt gerade erst an und das ziemlich schwach wenn man das so sagen darf. Da wird eher noch mal nach einem Jetlag geschaut und das die Reise nciht zu lang ist. Auch beim FC. Für mich ist es ein Fehler die Reise nach Florida abzusagen, weil die Vorbereitungszeit zu kurz ist. 3 Wochen plus Urlaub für die Spieler!

      Was ich nicht verstehe ist warum die DFL nicht ihren eigenen Sender macht. Würde das nicht mehr Geld einbringen? Produziert werden die Bilder doch eh schon von einer DFL-Tochter. Man bezahlt jetzt knapp 30 Euro pro Monat für ein Sky-Abo. Würde bei 4 Mio. Abonnementen alleine 1,4 Mrd Euro pro Jahr. Dazu käme dann noch die Auslandsvermarktung, die auch noch einfacher gemacht werden könnte, wenn man direkt noch eine englische Tonspur bereitstellen würde, so wie die Premierleague auch.
      Das irgendwann mehrere Anbieter kommen seh ich nicht wirklich. Wer soll das sein?
    • FC-Fan schrieb:

      Das irgendwann mehrere Anbieter kommen seh ich nicht wirklich. Wer soll das sein?

      Die Branche hofft ja auf Discovery Communications mit Eurosport und den diversen Pay-TV Kanälen. Die gehen dort derzeit all-in und ich könnte mir vorstellen, dass man bei der nächsten Ausschreibung zumindest mal seinen Hut in den Ring werfen wird.
      Sektion Hennes-Gehege :FC:
    • Müssten aber ähnlich wie Arena damals einen komplett neuen Vertrieb aufbauen. Oder sie lassen es, wie jetzt auch weiter über Sky und Co laufen, aber das würde ja wenig Sinn ergeben.
      Einzig Unitymedia sehe ich noch. Würden sich die ganzen Sat Leute freuen :psycho:
    • Tja schade Karl-Heinz :D: :D: :kotzen:
      PRO FC :FC: , meine Liebe :herz: , meine Stadt :dom: , meine Partei :tu: .

      Sky (Präsi), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimi (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Ich (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Und die Fresse reißt er jetzt wieder auf, was ist bei dem im Hirn eigentlich schief gelaufen. Der denkt wirklich seine dummen Gedanken interessieren jemanden. :kotzen:
      PRO FC :FC: , meine Liebe :herz: , meine Stadt :dom: , meine Partei :tu: .

      Sky (Präsi), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimi (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Ich (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Wenn ich solch einen Quatsch lese.... für wollen den Amateur Fußball schützen. :facepalm:
      Den Amateurfusball haben die bereits vor Jahrzehnten zerstört als man vom Samstag 15:30 weggegangen ist! Seit dem wird der Spielplan aus reiner Geldgier immer mehr zerstückelt und der Amateurfussball immer mehr zerstört.
      Freitag Nachmittag/Abend fängt die 2.Liga an, danach 1. Liga. Von Samstagmittag bis Abends um 20:00 ebenfalls durchgehend Profifußball. Sonntags dasselbe wie am Samstag. Jetzt kommt der Montag dazu. Vermutlich spielt die 2. Liga demnächst am Dienstag....
      Das ist reine Geldgier der Vereine und der DFL/ DFB und sonst gar nix.

      Dem Amateur Fußball hat früher der Sonntag gehört. Morgens die A-Jugend und ab Mittag die Senioren (1. und 2. Mannschaft) seit der Splittung des Profifußballs geht der Amateursport den Bach runter. Und die Herren setzen sich dahin und faseln was vom Schutz des Amateursports. :kotzen:
      PRO FC ! ... wer es nicht spürt, ist selber schuld...
    • Hunsrück FC schrieb:

      Dem Amateur Fußball hat früher der Sonntag gehört. Morgens die A-Jugend und ab Mittag die Senioren (1. und 2. Mannschaft) seit der Splittung des Profifußballs geht der Amateursport den Bach runter. Und die Herren setzen sich dahin und faseln was vom Schutz des Amateursports.
      Du hast ja Recht was die Zerstückelung der Spieltage angeht.

      Aber die 2. Liga hat seit Ihrem Bestehen immer Sonntags gespielt. Allerdings fingen damals alle Spiele zur gleichen Zeit am Sonntag an ! War damals alle 2 Wochen Sonntags den BSC sehen und
      hatte öfters Stress mit meinem Trainer, weil ich ins Stadion und nicht selber Spielen wollte. ;)
    • Hunsrück FC schrieb:

      Dem Amateur Fußball hat früher der Sonntag gehört. Morgens die A-Jugend und ab Mittag die Senioren (1. und 2. Mannschaft)
      ich weiß vielleicht nicht von wie viel früher du sprichst aber kenne eigentlich nur samstags die Junioren, sonntags die Senioren. Die Senioren Spiele dabei in der Regel gegen Mittag und da grätschen die 13:30 Uhr Ansetzungen der Bundesliga mittlerweise zwischen.
    • Die 13:30 Uhr Sonntagsspiele hasse ich richtig, bescheuerte Zeit
      PRO FC :FC: , meine Liebe :herz: , meine Stadt :dom: , meine Partei :tu: .

      Sky (Präsi), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimi (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Ich (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.