Ehemalige Spieler - Wo zieht es sie hin?

  • Jeder denkt, ich könnte es ja schaffen :smiling_face_with_halo:

    ansonsten würden gebrauchte Trainer nirgendwo mehr einen Neustart wagen


    Baumgart hatte auch mal so einen verlorenen Verein übernommen, ihn letzten Endes nicht gerettet, aber doch Verbesserungen eingeführt

    IMPFEN JETZT


    zum Schutz unserer Umgebung, derjenigen, die sich nicht impfen lassen dürfen oder können

  • Nettes Interview mit Maxi Thiel über seine Zeit beim FC, mittlerweile hat es ihn nach Wiesbaden verschlagen nachdem er ähnlich oft verletzt war wie Chihi:


    "Als frischgebackener Abiturient wechselte Maximilian Thiel aus der 3. Liga zum 1. FC Köln und stieg 2014 in die Bundesliga auf. Es folgten drei Jahre bei Union Berlin, in denen er als Leistungsträger überzeugte – wenn er auf dem Platz stehen konnte. Schlimme Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück und machten ihm mental zu schaffen. Doch vielleicht war es Schicksal. Denn in den dunkelsten Stunden seiner Fußballerkarriere lernte er die Liebe seines Lebens kennen."


    Maxi Thiel: „Der Aufstieg kam ein Jahr zu früh“
    Als frischgebackener Abiturient wechselte Maximilian Thiel aus der 3. Liga zum 1. FC Köln und stieg 2014 in die Bundesliga auf. Es folgten drei Jahre bei Union…
    fc.de

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

    Einmal editiert, zuletzt von Oropher ()

  • Deyverson hat das Siegtor im Finale der südamerikanischen Champions League, der Copa Libertadores, geschossen.


    Ex-Kölner Deyverson entscheidet: Palmeiras gewinnt wieder die Copa
    Spielbericht zum Spiel Palmeiras Sao Paulo - Flamengo Rio de Janeiro - kicker
    www.kicker.de


    Glückwunsch. :thumbs_up:

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • und eine Schwalbe hingelegt, bei der das Wort Fremdschämen noch untertrieben ist. Der Schiri berührt ihn leicht mit dem Arm am Rücken. Er vermutet wahrscheinlich seinen Gegenspieler und windet sich vor Schmerzen am Boden...

    :effzeh: jeff jas!

  • Nettes Portrait über "Mozart" Broich:


    "Als Riesentalent wechselte Thomas Broich im Alter von 22 Jahren an den Bökelberg. Er galt als große Hoffnung des deutschen Fußballs, war ein Feingeist auf und neben dem Platz. Während andere PlayStation spielten, las er Bücher und spielte Klavier. Er hatte die Fähigkeiten eines Dirigenten, war zu oft aber Solist. Vielleicht spielte Broich deshalb in der Bundesliga nie um Titel. Er kämpfte mit Gladbach gegen den Abstieg – und stieg mit dem 1. FC Köln auf. Erst am anderen Ende der Welt fand der Mittelfeldspieler sein sportliches Glück, wurde zum Fußballer des Jahrzehnts – und Filmstar.

    Ein junger Mann, Anfang 20, mit dunklem, leicht zerzaustem Haar und einer Halskette aus Holz fährt in einem alten Mercedes zum Training. Es ist Thomas Broich. Aus den Boxen seines Autos ertönt klassische Musik. Sein Beifahrer schließt messerscharf auf Mozart. Falsch. „Ich habe ab und zu klassische Musik gehört, aber nicht Mozart“, sagt Broich. An jenem Tag läuft im Auto Carmina Burana von Carl Orff. Mannschaftskollege Stefan Reisinger ist das egal. Betritt Broich fortan die Kabine, fällt der Spitzname Mozart – und auch die Journalisten nennen ihn gerne so. „Ich fand es damals ganz nett, Mozart getauft zu werden."


    Hier gehst weiter: https://fc.de/fc-info/news/det…st-in-der-eigenen-kabine/

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.