Wer soll neuer Sportdirektor werden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kehl....da kann ich tatsächlich was zu sagen...niemals. Die Leute wollen Kompetenzen haben. Das ist ein grundsätzliches Problem beim FC. Hier quatschen zuviele Leute mit, und die haben dann auch noch keine Peile.

    Es müssen da 4-5 Mann mit Sachverstand miteinander klarkommen, und die müssen voneinander wissen das Sachverstand da ist und auch mal die Meinung des anderen mittragen. Das alles klappt hier nicht. Kehl hat auf sowas keinen Bock.
  • Der Thread lauter wer soll neuer Sportdirektor werden? Nicht wer wird neuer Sportdirektor.

    Ich weiß schon selber das Kehl unrealistisch ist, aber im Gegenzug wird über Kovac geredet das erscheint mir noch ne ganze Ecke unrealistischer.
    Die dummste Idee der WM Geschichte:

    4 Innenverteidiger!
  • PoWi0815 schrieb:

    Langsam ist gut. Kein renommierter tut sich das Chaos an. Egal wer kommt, es ist keiner, der es nicht aus finanziellen Nöten heraus machen wird. Und das wird dann in spätestens drei Jahren der nächste Gescheiterte sein.
    wenn sich hier einer 3 Jahre hält,dann muss er ein Mindestmaß an Erfolg gehabt haben... kaufe ich sofort :jawohlja:
    Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)
  • Auch für mich:
    Vor dem Trainer würde ich den Sportdirektor eintüten. Kann doch nicht so schwer sein.

    geissblog.koeln/2019/11/koelns…t-sportchef-dann-trainer/

    Schindelmeiser oder Heidel wären top
    Mit den „unbekannten“ Spors und Stoffelshaus könnte ich auch leben
    Heldt wäre übel .. aber wenn er den „richtigen“ Trainer mitbringt ?!
  • tobilicious schrieb:



    Heldt wäre übel .. aber wenn er den „richtigen“ Trainer mitbringt ?!
    habe mal geschaut wen er so als Trainer geholt hat.
    In Stuttgart hat er übernommen und dort war Trappattoni Trainer. Den hat er entlassen und Veh geholt .

    In Schalke hat er Ragnick geholt.
    Nach dessen Burn Out kam Stevens und dann Keller.
    Nach mehreren Jahren Jens Keller, kam das Missverständnis Di Matteo und im Anschluß Breitenreiter.
    :saint: :evil:
  • Auch wenn man denkt, im DoPa sitzen nur besoffene Deppen, aber in einer Beziehung hatten sie Recht: beim FC reden zu viele Leute in das Sportliche rein.
    Ich hoffe, der neue SpoDi sagt klipp und klar, daß er das nicht mitmacht.
    Denn ansonsten dürfte es schwer werden, überhaupt jemanden für diesen Posten zu finden.
    Unsere Vereinsstrukturen sind nicht Bundesliga tauglich.
    UEFA-Pokal-Finale: 1986,
    UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
    Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
    DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
    „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
  • frankie0815 schrieb:

    Auch wenn man denkt, im DoPa sitzen nur besoffene Deppen, aber in einer Beziehung hatten sie Recht: beim FC reden zu viele Leute in das Sportliche rein.
    Ich hoffe, der neue SpoDi sagt klipp und klar, daß er das nicht mitmacht.
    Denn ansonsten dürfte es schwer werden, überhaupt jemanden für diesen Posten zu finden.
    Unsere Vereinsstrukturen sind nicht Bundesliga tauglich.
    Also im Prinzip einen Veh.
    Fear the Reaper !!!
  • tobilicious schrieb:

    Heldt wäre übel .. aber wenn er den „richtigen“ Trainer mitbringt ?!
    Wenn er Klopp oder Tuchel mitbringt, darf er kommen. Ansonsten nicht.
    Und auch dann nur unter Aufsicht von ein paar Leute mit Kompetenz und strengen Budgetauflagen.

    Aber jetzt mal ernsthaft: Eigentlich hatte ich heute mit einem neuen SD oder der dauerhaften Beförderung von Aehlig gerechnet. Dass Veh geht, weiß man ja nun schon was länger und auch die vorzeitige Trennung war doch nun wirklich alles andere als überraschend.
    Solange der SD nicht feststeht, kommen wir in der Trainerfrage ja nun auch nicht weiter. Und gerade die Länderspielpause wäre ideal für den Wechsel geeignet.
    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tigranes ()

  • Katho schrieb:

    frankie0815 schrieb:

    Auch wenn man denkt, im DoPa sitzen nur besoffene Deppen, aber in einer Beziehung hatten sie Recht: beim FC reden zu viele Leute in das Sportliche rein.
    Ich hoffe, der neue SpoDi sagt klipp und klar, daß er das nicht mitmacht.
    Denn ansonsten dürfte es schwer werden, überhaupt jemanden für diesen Posten zu finden.
    Unsere Vereinsstrukturen sind nicht Bundesliga tauglich.
    Also im Prinzip einen Veh.
    Jo-exakt so einen,oder einen Schmadtke-jemanden der sich durchsetzen kann und sagt bis hierher und nicht weiter!
    Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)
  • bljage schrieb:

    ihr verkennt die Strukturen!! Die Mitglieder wollten die Satzung so haben!! Ich selber war und bin dagegen - aber diese Geister haben wir selbst gerufen. Stichwort: modernste Satzung der Bundesliga.
    Modern heißt aber lange noch nicht gut.... Herrjeh das erzähle ich den Modernen Pinzetten köchen auch immer wieder :lol: :facepalm:
    Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)
  • Sehr gut Flankengott, das Problem wieso wir so abgestürzt sind war nämlich nicht das die Satzung oder der MR etwas blockiert haben, sondern dass man sie teilweise, entgegen ihrer Rechte durch die Satzung, ignoriert und ausgeschloßen hat.
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

    Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
  • Wenn es Aehlig macht, glaube ich, das ist eine gute Lösung.
    Einarbeitungszeit gegen Null. Und Zeit haben wir sowieso keine.
    Fände ich gut.
    UEFA-Pokal-Finale: 1986,
    UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
    Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
    DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
    „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
  • frankie0815 schrieb:

    Wenn es Aehlig macht, glaube ich, das ist eine gute Lösung.
    Einarbeitungszeit gegen Null. Und Zeit haben wir sowieso keine.
    Fände ich gut.
    Eben. Was soll ein neuer SD jetzt groß machen? Transfers geht nicht. Erst in der WP. Und da wird nichts besonderes im Krabbelsack drin sein. Also wird es vorläufig Ählig machen. Da bin ich fast sicher. Und der neue Trainer, der sofort kommen soll muss erstmal mit ihm können. Wenn das klappt bleibt es dabei. Wenn nicht? Später dann ein völlig neuer SD.
    Oder kommt jetzt doch nur ein Feuerwehrmann, der bald wieder geht und nächste Saison kommen dann neuer SD und gleich darauf neuer Trainer. Und dann geht's aber mal so richtig ab im Hühnerstall! :D: Bin echt gespannt
  • Ich denke auch das er es machen wird.
    Was ich nicht schlecht fände.
    Jetzt ein erfahrener Hund der die Oase auflöst und dann hätten wir es für diese Saison geschafft.
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

    Skymax (Präsident), oropher (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, Badischer Bock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
  • Der Sportdirektor der Tischtennisabteilung beim FC soll ganz gut sein, die haben wenigstens Erfolg! ;)

    Spaß beiseite, ich glaube, egal wer es wird, er wird es schwer haben.
    Das Geklüngel und das Machtgehabe in der Führungsetage ist momentan zu dominant und da möchte jeder einzelne der König sein.
    Wehrle nehme ich da mal raus, weil ich einfach glaube, das er vom Charakter her kein Machtmensch ist.

    Solange da nicht alle an einem Strang ziehen (so wie es zu Anfang unter Spinner, Stöger und Schmadtke war), wird sich beim FC GAR NICHTS ändern!
    :FC: "Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel!" :FC: