TR / Markus Gisdol (Cheftrainer/2023)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Keine Ahnung, wer es besser machen könnte, aber so weiter machen ist in meinen Augen gar keine Option.
      Irgendjemand muss unseren Jungs erklären, dass sie Fussballspielen können. Eine Strategie, einen Matchplan, eine Taktik wäre schon mal ein Fortschritt.
      :hennes:
    • Man ist an einer Stelle, an der man spürt, daß es mit diesem Trainer nicht mehr weiter geht. Das ist eines dieser Gefühle, die sich zu einer Gewissheit verfestigen, die fast weh tut. Mir geht es dabei nicht nur um die acht sieglosen Spiele dieser Saison, sondern vielmehr wie fahrlässsig Gisdol mit der Situation in der Corona Pause umgegangen ist. Und wie er eine Mannschaft im März und April in einen körperlichen und mentalen Zustand hat abgleiten lassen, der an Verwahrlosung grenzt(nebenbei: Horst Heldt hat das geschehen lassen und das Präsidium auch). Das war unfassbar unprofessionell. Gisdol und die Truppe haben sich nicht erholt von dieser Phase - keine Frage.

      Jetzt?!.....Ach, wir müssen doch nicht wirklich über das Spiel noch sprechen, oder?! Auch für diese "Leistung" sieht die Notenskala gerade noch die Bewertung Ungenügend vor, so ist das. Das gilt für die Mannschaft, das gilt für den Trainer. Gisdol hat fertig und ist überfordert mit der Situaton. Köln wird sich einen neuen Trainer suchen.
      Lettore silenzioso
    • Listlos schrieb:

      Köln wird sich einen neuen Trainer suchen.
      Müssen.
      Nur, wer sollte es denn machen?
      Einerseits brauchen wir einen, der auf Jugend setzt.
      Andererseits einen harten Einpeitscher, der den Männern Beine macht, der Einstellung fordert und vorgibt.
      Einen Taktikfuchs, einen der den Gegner mit was auch immer überraschen kann.
      Und das allerwichtigste, einen der siegt!

      Woher nehmen und nicht stehlen, sowas müssten wir uns backen!
      si vis pacem para bellum
      Cicero
    • Drago schrieb:

      Also eins sollte klar sein.
      Man kann morgen nicht einfach zur Tagesordnung übergehen.
      Wenn HH meint er könnte morgen der Öffentlichkeit erklären, daß TG der richtige Mann ist, dann verstehe ich wirklich nichts mehr.
      Nach 18 bzw. 19 sieglosen Spielen.
      Ich bin sehr auf HH gespannt... Wie er reagiert... wenn er etwas sagt wie "Gegen Dortmund heißt der Trainier Gisdol..." dann ist er angezählt und bekommt das Endspiel Dortmund... was Haaland mit unserer Abwehr machen wird, ist uns denke ich allen klar...

      Wichtig ist, dass man die Trainerlösung dann für den Montag schon parat hat und nicht dann erst wieder einen Trainer anfängt zu suchen... Gegen Wolfsburg MUSS gewonnen werden!
    • rigo schrieb:

      Na ja effenberg ist auch ein Typ aber erfolglos als Coach
      MvB hat aber als Coach schon etwas vorzuweisen. Effe - außer das er immer sein Maul aufreißt - nicht.

      Ich lese gerade, dass MvB wahrscheinlich beim FC Utrecht als Coach einsteigt. Co-Trainer soll wohl Wesley Sneijder werden. Was für Namen...

      Man stelle sich vor die beiden wären hier aufgeschlagen :hennes: :dom: :ball:

      Da wäre was los gewesen am GBH und in Kölle...Junge junge ....Allez Effzeh ! Der Erfolg wäre garantiert :tu:
    • Ich habe das Spiel jetzt nochmal geguckt. Ohne Emotionen. Ohne Anspannung. Einfach analytisch.

      Es is kein Leben mehr in der Truppe. Kaum Kommunikation. Und deshalb, so erkenne ich das, ist da auch so wenig positives nach vorn zu erkennen. Passspiel tatsächlich eine einzige Katastrophe. Es fehlt sowohl Genauigkeit, als auch Stationen wo der Ball ankommen könnte, bzw. auch bespielbar Räume, wo Leute andeuten müssten das sie da hinlaufen.

      Wiegesagt....es ist kein Miteinander zu erkennen. Und dann scheint es natürlich so, als wenn der Passgeber jemand is, der nich passen kann. Denn nach dem Spiel könnte man ja meinen, es kann niemand bei uns passen.

      Nein. Es ist garkeine Bewegung ohne Ball mehr da. Und das liegt nicht an dem, was vorgegeben wird. Das glaube ich nicht. Das liegt schon an den Spielern. Man könnte noch mangelndes Selbstbewusstsein gelten lassen. Aber in der Fülle? Und das bei Fussballprofis?

      Eins is klar...irgendwie müssen wir das alles ändern. Ob der Trainer da jetzt noch der richtige ist, weiß ich nicht. Ich befürchte....nicht. Aber eines is auch klar...ich erwarte von einer Truppe Galligkeit. Miteinander. Das is nicht mehr da. Und wenn das immer nur mal ein paar Monate alles da ist, weil wieder ein neuer Trainer da ist....dann liegt es nicht nur am Trainer.

      Im übrigen kann man, wenn man mal etwas genau schaut, erkennen, das die Vorgaben andere zu sein scheinen, als wie sie umgesetzt werden.
      1. Spieler äußern sich nach dem Spiel dahingehend.

      2. Die Aufstellung gegen Bremen war beispielsweise eigentlich nicht so, als wenn man nur verteidigen sollte.

      Wiegesagt. Das Spiel ohne Ball, ist ungenügend. Warum? Kann ich nicht genau festmachen. Es ist ungenügend. Nicht mangelhaft. Ungenügend. Und ob das dann immer nur am Trainer liegt, oder an mangelndem Selbstvertrauen? Glaub ich nicht. Wollte das nur mal erwähnen. Guts Nächtle.
    • Obwohl ich der Meinung bin, das Markus Gisdol alles versucht, ein feiner Kerl ist, und es mir für ihn sehr leid tut....bin ich da bei Dir.

      Also dabei, das auch irgendwann mal gut ist. Ich seh das immer schon so. Fehler machen als Spieler...alles jut. Kann passieren.

      Ich bin nach dem Ding heute wieder mal an einem Punkt, wo ich die Jungs nicht mehr schützen will. Ich hab mir die Scheisse jetzt 2 mal angeguckt. Das war eine zweite Halbzeit mit keinerlei Miteinander. Ohne das, geht nix.

      Auch qualitativ hatten wir heute da Spieler, da muss man einfach auch mal sagen....eieiei. So reicht das aber nicht. Naja. Ich will keine Namen nennen. 2 gute Spiele in einem Kalenderjahr reichen nicht. :!:

      Wenn der Trainer da nix mehr erreicht, dann is das so. Aber was da manche Spieler leisten, ist sowas von nicht genug. Das muss man leider so sagen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fenermann ()

    • lichtjestalt schrieb:

      rigo schrieb:

      Na ja effenberg ist auch ein Typ aber erfolglos als Coach
      MvB hat aber als Coach schon etwas vorzuweisen. Effe - außer das er immer sein Maul aufreißt - nicht.
      Ich lese gerade, dass MvB wahrscheinlich beim FC Utrecht als Coach einsteigt. Co-Trainer soll wohl Wesley Sneijder werden. Was für Namen...

      Man stelle sich vor die beiden wären hier aufgeschlagen :hennes: :dom: :ball:

      Da wäre was los gewesen am GBH und in Kölle...Junge junge ....Allez Effzeh ! Der Erfolg wäre garantiert :tu:
      Ja und denn? Der Erfolg wäre hier "garantiert"?

      Van Bommel wäre eine gute Lösung, aber...
      für mich sind in erster Linie immer noch die Spieler in der Pflicht.
      Und hier bedarf es meines Erachtens eines Psychologen. Denn dass sie es können, kann man ja stellenweise erkennen.
      Tiocfaidh ár lá



      Person - Woman - Man - Camera - TV

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hassenichjesehen ()

    • Hassenichjesehen schrieb:

      Ja und denn? Der Erfolg wäre hier "garantiert"?
      Van Bommel wäre eine gute Lösung, aber...
      für mich sind in erster Linie immer noch die Spieler in der Pflicht.
      Und hier bedarf es meines Erachtens eines Psychologen. Denn dass sie es können, kann man ja stellenweise erkennen.
      Wir haben nen Sportpsychologen im
      Team.
      PhotoSizeMe - folgt mir ...