Corona

  • Das werden wir erfahren. Wenn auch nicht durch Medien und Politiker!

  • Tja, jetzt ist es amtlich, ein Bundeswehrsoldat aus Porz, der mit dem Erkrankten aus Gangelt Kontakt hatte, ist auch positiv getestet.
    Damit hat Köln den ersten Corona Fall.

    UEFA-Pokal-Finale: 1986,
    UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
    Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
    DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,



    Stiller Mitleser seit 1985

  • Sondern? Alarmierende Bildchen und Videos, die per WhatsApp geteilt werden?

    Das wäre jetzt wieder so ein Beitrag, den man gut und gerne in diesem "Machts gut" -Thread bringen könnte. Warum muss ich ja wohl nicht erklären!


    Zur Sache: nein, nicht an "alarmierenden Bildchen" auf whats app, Herr Klebe. Sondern ganz einfach an den vielen Erkrankten bzw. Verstorbenen.

  • Das wäre jetzt wieder so ein Beitrag, den man gut und gerne in diesem "Machts gut" -Thread bringen könnte. Warum muss ich ja wohl nicht erklären!
    Zur Sache: nein, nicht an "alarmierenden Bildchen" auf whats app, Herr Klebe. Sondern ganz einfach an den vielen Erkrankten bzw. Verstorbenen.

    Wäre ja nicht dein erster Abschiedspost.


    Aber Spaß beiseite: Wie erfährst du denn von den "vielen Erkrankten und Verstorbenen", wenn nicht durch Medien bzw. öffentliche Aussagen der Politik?

  • Wenn, und bei logischem Denken, dann sind das jetzt schon wesentlich mehr Menschen die sich infiziert haben. Denn man kann aufgrund der relativ langen Zeit wo keine Symptome zu erkennen sind, die Infektionsketten irgendwann nicht mehr zurückverfolgen. Das ist viel zuviel. Und an dem Punkt werden wir bereits sein.


    Trotzdem würde ich sagen, das man nicht zu sehr Panik schieben sollte. Also zumindest erstmal nicht, was die Folgen einer Erkrankung betrifft, falls es einen persönlich betrifft. Vorerkrankungen werden natürlich problematisch sein. Und man kann auch einfach Pech haben, wenn einen das halt übel dahingerafft. Genauso gibt es aber auch die in der Mehrzahl relativ sanften Verläufe.


    Gut. Wer will das schon haben. Es bedeutet ja, das man zumindest mal recht lange isoliert wäre...und besonders angenehm wird es sicher auch in keinem Fall sein. Zumal man ja schon Angst hätte.


    Letztendlich kann man eh nur sehr umsichtig, vorsichtig und etwas überlegter handeln. Große Veranstaltungen meiden. Nicht alles anfassen. Hände waschen. Vielleicht etwas Abstand zu Leuten halten. Das sind letztendlich nur Vorkehrungen. Desinfektionsmittel nutzen eigentlich nichts, eher Seife. Das zerstört die Hülle der Viren.


    Ich bin auch etwas irritiert, klar. Aber man muss jetzt erstmal noch 1-3 Tage warten, wie sehr das Fahrt aufnimmt. Ploppen die nächsten Tage wesentlich mehr Fälle auf, ist es ausser Kontrolle. Und dann wird es schon deutliche Einschränkungen für uns Bürger geben. Bundesweit. Leider. Hoffen wir das Beste.

    Einmal editiert, zuletzt von fenermann ()

  • Aha, deshalb wird immer gesagt: mit Seife Hände waschen, wusste ich nicht

    IMPFEN JETZT


    zum Schutz unserer Umgebung, derjenigen, die sich nicht impfen lassen dürfen oder können

  • Ich persönlich habe 2 Menschen im engsten Familienkreis, die das Virus extrem stark gefährden könnte...und ja: ich mache mir große Sorgen!


    Ich denke auch, dass das Virus bereits jetzt schon außer Kontrolle ist in Deutschland und es war leider nur eine Frage der Zeit.

    Bleib bitte bei uns Ellyes!

  • [...] Letztendlich kann man eh nur sehr umsichtig, vorsichtig und etwas überlegter handeln. Große Veranstaltungen meiden. [...]

    Witzig, kurz nachdem ich das las' hatte ich im Fanshop mehrere Tickets neu im Fansale gesehen, u.a. Steher für Schalke und Mainz, gingen direkt wieder weg. Also für Kurzentschlossene mal reinschauen :winking_face:

    Was bleibt sind wir Fans - Herzstück des Vereins

  • Dann muss man bei den beiden gefährdeten Personen mit Sorge tragen, dass die Gefährdung verringert wird


    nach dem bisherigen Erfahrungen sind Kinder zum Glück selten unter den Erkrankten, z.B. auch die Kinder des erkrankten Ehepaars aus NRW

    IMPFEN JETZT


    zum Schutz unserer Umgebung, derjenigen, die sich nicht impfen lassen dürfen oder können

  • wie soll das gehen, nichts anfassen im ÖPNV?

    Pulli oder Jacke über die Hände, somit kein direkter Kontakt. Solange es noch kalt ist, fallen "normale" Handschuhe doch gar nicht auf.


    ALLEZ FC

  • Unterschied zur Grippe: kein Impfstoff vorhanden, und somit ausser Quarantäne keine Möglichkeit, die Verbreitung aufzuhalten.
    Impfstoff laut Experten wohl erste Ende 2020 verfügbar.

    Da Stelle ich mir die Frage, ob hier die ganzen Wissenschaftler wohl zusammen arbeiten oder eher jedes Land / Institut sein eigenes Süppchen kocht. So nach dem Motto "Wir wollen die ersten sein und den Rhum bzw. Provit einheimsen". In unserer Zeit würde mich das nicht wundern.



    Vorab als Info, damit man es besser versteht: Ich verplane bei uns in der Firma meine Kollegen...was gibt es wann und wo zu tun bei den jeweiligen Kunden...da hat mich jetzt der erste Kunde aus dem Bayrischen angerufen und gefragt, ob der Kollege von mir, der nächste Woche zu Ihnen kommt in den letzten 2 Wochen in China oder Italien gewesen ist. Wäre dies der Fall, müssten die Termine sofort abgesagt werden. Es handelt sich hierbei um ein großes, mittelständisches Unternehmen, die von jedem Besucher an der Pforte ab sofort wissen wollen, wo man in den letzten 2 Wochen war...mmmhhh, kann ich gut verstehen...

    Ich arbeite in einem Tochterunternehmen eines großen Aktienunternehmens. Bei uns sind bis auf weiteres Dienstreisen nach China und andere Risikogebiete untersagt.
    Bei uns muss jetzt jeder Lieferant ein online Fragebogen ausfüllen, ob sie aktiv oder passiv von den Auswirkungen des Virus betroffen sein könnten. Also ob direkt etwas aus China bezogen wird was die Qualität und die Lieferzeit beeinflussen kann oder ob dies bei deren Unterlieferanten der Fall ist. Derzeit wird nur China als "Gefahrengebiet" abgefragt. Ich denke der Fragebogen wird in ein paar Tagen angepasst. Also ein enormer Mehraufwand für uns aber auch für die Lieferanten.
    Und so langsam trudeln auch schon die ersten Anfragen unserer Kunden ein.




    Wir persönlich in der Familie haben noch nichts geändert an unserem Lebensstil. Haben nur gestern einmal festgestellt, das wir bei einer Quarantäne ein Problem bekommen würden. Denn wirklich Konserven und länger haltbare Lebensmittel haben wir nicht viel im Haus. Da denke ich ernsthaft nach uns ein paar Sachen zu besorgen.

  • Wir persönlich in der Familie haben noch nichts geändert an unserem Lebensstil. Haben nur gestern einmal festgestellt, das wir bei einer Quarantäne ein Problem bekommen würden. Denn wirklich Konserven und länger haltbare Lebensmittel haben wir nicht viel im Haus. Da denke ich ernsthaft nach uns ein paar Sachen zu besorgen.

    Quarantäne bedeutet doch nicht, dass du im Haus eingeschlossen wirst und dort im Zweifel verhungern musst. Dir können doch jederzeit von Freunden, Verwandten oder Nachbarn z.B. Einkäufe gebracht werden. Ich glaube auch nicht, dass es an der Zeit ist, Vorräte zu horten.


    Freunde, wir sprechen von einer Hand voll bestätigter Fälle in Deutschland. Bei 80 Mio. Einwohnern, wohlgemerkt.


    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum bei Krankheiten immer derart selektive Ängste auftreten. Wir haben uns an so viele tödliche Krankheiten im Alltag gewöhnt, dass sie uns einfach egal geworden sind. Grippe? Kennt jeder, is wurscht. Seit Herbst über 30.000 bestätigte Fälle und über 100 Tote? Gähn. Multiresistente Keime, die jährlich alleine in Deutschland über 30.000 Menschen töten? Langweilig. Corona-Virus aus China, der alte und vorbelastete Menschen töten kann? Hamsterkäufe, tägliche Schlagzeilen, Gesundheitsminister hält Pressekonferenz. Das muss man nicht verstehen.


    Und diese Paranoia, das wahre Ausmaß werde uns allen vorenthalten, finde ich viel beängstigender. Zumal man das auch von Leuten hört, die man eigentlich für vernünftig hält. Jede einzelne Titelseite in Deutschland berichtet seit Wochen über nichts anderes als dieses Virus. Jeder neue Fall, der in diesem Land (oder anderen Ländern) auftritt, wird sofort in hunderten Newstickern dokumentiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Breaking Corona News, wohin man nur blickt. Wie kommt man ausgerechnet in dieser Situation darauf, dass da Informationen zurückgehalten werden? Panikmache ist in diesem Land immer noch ein sehr erfolgreiches Geschäftsmodell, das sich Springer und Co. ganz sicher nicht durch die Lappen gehen lassen. Die Bild ist doch schon im kompletten Panikmodus. Ich verstehe nicht, wie man da auf so eine Idee kommen kann.

  • Ehrlich gesagt beschäftigt mich das gar nicht. Erstens gehöre ich nicht zur Risikogruppe, zweitens ist die Letalität relativ gering und drittens gibt es echt andere Dinge, die mir mehr Sorgen bereiten als ein Grippe-ähnlicher Virus.

    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)

  • Zahlen: etwa 20-25% der Infizierten werden ernsthaft krank.
    Wie viele von den ernsthaft Erkrankten dann sterben ist noch nicht klar, ich denke hier ist vieles von der ärztlichen Versorgung abhängig.
    Panik: ist unnötig.
    Einfach so gedankenlos in den Tag hinein weitermachen aber auch nicht.

    UEFA-Pokal-Finale: 1986,
    UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
    Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
    DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,



    Stiller Mitleser seit 1985

  • Warum nicht? Also in Bezug auf Privatpersonen.

    Weil jeder dafür sorgen sollte, das Virus nicht weiter zu verbreiten, z.B.durch Händewaschen, Desinfizieren etc. Zum anderen ist die Gefahr gross genug bzw. wird so gross werden, dass man aus Eigenschutz Vorsichtsmaßnahmen treffen sollte.

    UEFA-Pokal-Finale: 1986,
    UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
    Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
    DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,



    Stiller Mitleser seit 1985

  • Weil jeder dafür sorgen sollte, das Virus nicht weiter zu verbreiten, z.B.durch Händewaschen, Desinfizieren etc.

    Das sind doch aber Selbstverständlichkeiten. Da muss man ja nun nicht seinen gesamten Alltag umstellen, wenn man sich zwei mal mehr die Hände wäscht oder die inzwischen allgegenwärtigen Desinfektionsspender benutzt.