Corona und der Fußball

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pfälzer-Kölner schrieb:

      FCLER21 schrieb:

      es geht nicht um die allgemeinen Maßnahmen, diese sind größtenteils vollkommen richtig und notwendig. Es geht darum den Fußballbetrieb einzustellen obwohl es schon jetzt heutzulesen gute Konzepte gibt zu spielen mit minimalistischen Risiko.
      Da hast du deine Antwort. Es besteht TROTZDEM in Risiko das man NICHT eingehen muss, weil es NICHT notwendig ist. Wann verstehen eigentlich ALLE HORNOCHESEN, das IHR mit MENSCHENLEBEN SPIELT !
      Scheint jetzt der Trend zu sein was alle direkt als Hornochsen, Assozial oder sonstiges zu beschimpfen wenn man angeblich nicht sozial denkt. Schon Mal dran gedacht das mehr als 50.000 Menschen auch nun hier um ihren Job bangen. Menschen fahren auch in Bahnen noch zur Arbeit dann sollte wirklich jeder Zuhause bleiben. Die Gefahr sich auf dem Fußballfeld zu infizieren ist bedeutend geringer und das bei Menschen die absolut top fit sind.
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • FCLER21 schrieb:

      Pfälzer-Kölner schrieb:

      FCLER21 schrieb:

      es geht nicht um die allgemeinen Maßnahmen, diese sind größtenteils vollkommen richtig und notwendig. Es geht darum den Fußballbetrieb einzustellen obwohl es schon jetzt heutzulesen gute Konzepte gibt zu spielen mit minimalistischen Risiko.
      Da hast du deine Antwort. Es besteht TROTZDEM in Risiko das man NICHT eingehen muss, weil es NICHT notwendig ist. Wann verstehen eigentlich ALLE HORNOCHESEN, das IHR mit MENSCHENLEBEN SPIELT !
      Menschen fahren auch in Bahnen noch zur Arbeit dann sollte wirklich jeder Zuhause bleiben.
      Ja, z. B. Krankenschwestern, Pfleger, Feuerwehrleute, Polizisten. Aber klar, sollen ruhig alle zuhause bleiben. Was ist denn los mit Euch? Geht der Horizont wirklich nicht weiter als bis zum Ende des Spielfelds?
    • Apu schrieb:

      FCLER21 schrieb:

      Pfälzer-Kölner schrieb:

      FCLER21 schrieb:

      es geht nicht um die allgemeinen Maßnahmen, diese sind größtenteils vollkommen richtig und notwendig. Es geht darum den Fußballbetrieb einzustellen obwohl es schon jetzt heutzulesen gute Konzepte gibt zu spielen mit minimalistischen Risiko.
      Da hast du deine Antwort. Es besteht TROTZDEM in Risiko das man NICHT eingehen muss, weil es NICHT notwendig ist. Wann verstehen eigentlich ALLE HORNOCHESEN, das IHR mit MENSCHENLEBEN SPIELT !
      Menschen fahren auch in Bahnen noch zur Arbeit dann sollte wirklich jeder Zuhause bleiben.
      Ja, z. B. Krankenschwestern, Pfleger, Feuerwehrleute, Polizisten. Aber klar, sollen ruhig alle zuhause bleiben. Was ist denn los mit Euch? Geht der Horizont wirklich nicht weiter als bis zum Ende des Spielfelds?
      Man oh Meter die werde ich ja wohl kaum gemeint haben! Aber es gibt so viele zahlreiche Berufsgruppen die momentan nicht arbeiten gehen müssten wie die Fußballer aber das trotzdem machen müssen. Vielleicht bist du ja sogar auch einer davon.
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • Pfälzer-Kölner schrieb:

      FCLER21 schrieb:

      Ansonsten wird es unseren FC nicht mehr geben, Mal gucken ob dann immer noch so der Meinung sind das alle Maßnahmen richtig waren und sind.
      Nein natürlich nicht. Was interessieren uns ein paar tausend Alte und kranke. Sie liegen dem jeweiligen Land sowieso nur auf der Tasche.

      Was ist das schon im Vergleich zum trömmelche und Humba-Humba tätteräää !


      Mögen die Gedankenlosen und Egoisten jeden Tag ein Stossgebet zum Himmel schicken, das der Virus nicht mutiert und es plötzlich jeden treffen kann.
      Sorry das ich da einharken muss. Vor etwa zwei Jahren starben innerhalb eine Grippesaison, ich glaube dies sind drei bis vier Monate, etwa 25.400 Alte und Kranke. Auch unsere Großmutter gehörte dazu. Nun Frage ich Dich wo waren da die ganzen Maßnahmen zum Schutz eben dieser Alten und Kranken? Und weißt Du eigentlich das eben vor diesen zwei Jahren unter diesen 25.400 Toten etwa 2.000 bis 3.000 ebenfalls dem damaligen Coronavirus zum Opfer fielen. Gib Mal ein "Reaktionen auf Corona übertrieben?" Da kann man einem anerkannten Lungenfacharzt Mal Gehör schenken. Ich habe Verständnis dafür das man Alte und Kranke schützen muss. Aber alles muss Verhältnismäßig bleiben. Übrigens stand heute sind gestorben am Coronavirus etwa 40 Leute. Im selben Zeitraum an der richtigen Influenza etwas über 300. Aber die scheinen vielen eben egal zu sein. Nun das macht manche Meinungen nicht falscher, aber es macht eben viele zu Heuchlern. Nur Mal so zum Nachdenken. ;)
    • kalkergeissbock schrieb:

      Sorry das ich da einharken muss. Vor etwa zwei Jahren starben innerhalb eine Grippesaison, ich glaube dies sind drei bis vier Monate, etwa 25.400 Alte und Kranke. Auch unsere Großmutter gehörte dazu. Nun Frage ich Dich wo waren da die ganzen Maßnahmen zum Schutz eben dieser Alten und Kranken? Und weißt Du eigentlich das eben vor diesen zwei Jahren unter diesen 25.400 Toten etwa 2.000 bis 3.000 ebenfalls dem damaligen Coronavirus zum Opfer fielen. Gib Mal ein "Reaktionen auf Corona übertrieben?" Da kann man einem anerkannten Lungenfacharzt Mal Gehör schenken. Ich habe Verständnis dafür das man Alte und Kranke schützen muss. Aber alles muss Verhältnismäßig bleiben. Übrigens stand heute sind gestorben am Coronavirus etwa 40 Leute. Im selben Zeitraum an der richtigen Influenza etwas über 300. Aber die scheinen vielen eben egal zu sein. Nun das macht manche Meinungen nicht falscher, aber es macht eben viele zu Heuchlern. Nur Mal so zum Nachdenken. ;)


      Ich gebe dir Recht. Ich lasse mich zum Beispiel jedes Jahr an gegen Grippe impfen. Das Problem ist, das halt die Grippewelle nicht direkt alles und jeden Infiziert. Quasi das gesamte System innerhalb von ein paar Tagen zum erliegen bringen kann.

      Mir geht es nur darum, das diejenigen die es anscheinend nicht treffen kann, so eine Leck mich am Arsch Einstellung gegenüber deren haben die für die es tödlich enden kann.
      EIERKOPP !
    • kalkergeissbock schrieb:

      Pfälzer-Kölner schrieb:

      FCLER21 schrieb:

      Ansonsten wird es unseren FC nicht mehr geben, Mal gucken ob dann immer noch so der Meinung sind das alle Maßnahmen richtig waren und sind.
      Nein natürlich nicht. Was interessieren uns ein paar tausend Alte und kranke. Sie liegen dem jeweiligen Land sowieso nur auf der Tasche.
      Was ist das schon im Vergleich zum trömmelche und Humba-Humba tätteräää !


      Mögen die Gedankenlosen und Egoisten jeden Tag ein Stossgebet zum Himmel schicken, das der Virus nicht mutiert und es plötzlich jeden treffen kann.
      Sorry das ich da einharken muss. Vor etwa zwei Jahren starben innerhalb eine Grippesaison, ich glaube dies sind drei bis vier Monate, etwa 25.400 Alte und Kranke. Auch unsere Großmutter gehörte dazu. Nun Frage ich Dich wo waren da die ganzen Maßnahmen zum Schutz eben dieser Alten und Kranken? Und weißt Du eigentlich das eben vor diesen zwei Jahren unter diesen 25.400 Toten etwa 2.000 bis 3.000 ebenfalls dem damaligen Coronavirus zum Opfer fielen. Gib Mal ein "Reaktionen auf Corona übertrieben?" Da kann man einem anerkannten Lungenfacharzt Mal Gehör schenken. Ich habe Verständnis dafür das man Alte und Kranke schützen muss. Aber alles muss Verhältnismäßig bleiben. Übrigens stand heute sind gestorben am Coronavirus etwa 40 Leute. Im selben Zeitraum an der richtigen Influenza etwas über 300. Aber die scheinen vielen eben egal zu sein. Nun das macht manche Meinungen nicht falscher, aber es macht eben viele zu Heuchlern. Nur Mal so zum Nachdenken. ;)
      sehr sehr richtig was du schreibst.
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • Ich glaube viele unterschätzen das mit dem fehlendem Fussball.

      Der Mensch braucht „Brot und Spiele“. Brot werden wir haben aber die Spiele...

      In so welchen Zeiten der Eingeschränktheit in allen Belangen wäre aus meiner Sicht eine Ablenkung nicht unwichtig. Nicht falsch verstehen, Fussballspiele mit Zuschauern ist zur Zeit ein „no go“, aber wenn Geisterspiele gesundheitlich gesehen unkritisch sind, dann würde ich zumindest prüfen unter welchen Umständen es möglich ist.

      Den Leuten fällt doch jetzt schon die Decke auf den Kopf. Wir sind erst am Anfang der Isolation und Einschränkung. Je länger diese Zustand anhält:

      - Angst vorm Corona Virus
      - Existenzangst (Job Verlust)
      - fehlende soziale Kontakte
      - Hobbies nicht nachkommen können

      Da könnte (muss nicht) der Fussball die Leute zumindest für 1-2 Tage die Woche ablenken.

      Ansonsten wird man ja permanent mit negativen Ereignissen konfrontiert.

      PS: ich komme derzeit auch ohne Fussball klar, und kann mich auch andererweitig gut beschäftigen.

      Die Frage ist, ob manch einer in Summe irgendwann „kaputt“ geht. Nur mal als Diskussionsgrundlage.
    • habe ich gerade mal überlegt - unbeachtet dessen, was die Medien zu dem Thema schreiben

      dann müssten alle Spieler + Funktionsteam und deren Angehörige Corona frei sein, damit Geisterspiele veranstaltet werden sollen
      die Angelegenheit der Mitarbeiter sky etc. müsste geklärt werden

      und m.E. müssten dann die Spieler + Angehörige, die bei denen leben - in absoluter Isolation leben - dann könnte das evtl. funktionieren

      Hertha meldet, dass sich bei denen keiner mehr angesteckt hat - Paderborn hatte dies die Tage schon gemacht - aber die SGE befindet sich wohl in Quarantäne und?

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Ich vermisse den Fussball natürlich. Ich vermisse es zum FC zu gehen, mich zu freuen oder zu ärgern - oder beides.

      Die Gespräche während der Arbeit über das alle einigende Thema gehen mir ab. Mann, ist das schön einem Dortmunder und einem Schalker mit Schaum vor dem Mund vor dem Derby und nach dem Derby zuzuhören.

      Weg. Weil anderes im Fokus ist, weil es wichtigeres gibt. Und der alte Satz, wonach Fussball die schönste Nebensache der Welt ist, der fällt mir wieder ein. Morgen nehme ich mir den Ball und gehe in unseren Garten auf den
      Rasen. Und mache das, was ich früher so oft gemacht habe - ich jongliere den Ball. Für mich alleine, mag sein, daß unser Ältester mit mir spielt.

      Für mich ist Profifussball im Moment sehr weit weg. In der Relation, in der Wichtigkeit. Das heisst nicht, daß ich ihn nicht vermisse - siehe oben. Aber mich damit beschäftigen, ob die Jungs wieder kicken können oder nicht, das
      tue ich nicht - es ist unwichtig. Ja, ich gönne Jonas Hector, daß er uns wieder auf das Feld führt. Ich gönne Cordoba, daß er Tore schiesst und ich will, daß Timo Horn die Bälle hält.

      Aber nicht jetzt. Jetzt ist anderes wichtig.
    • elkie57 schrieb:

      habe ich gerade mal überlegt - unbeachtet dessen, was die Medien zu dem Thema schreiben

      dann müssten alle Spieler + Funktionsteam und deren Angehörige Corona frei sein, damit Geisterspiele veranstaltet werden sollen
      die Angelegenheit der Mitarbeiter sky etc. müsste geklärt werden

      und m.E. müssten dann die Spieler + Angehörige, die bei denen leben - in absoluter Isolation leben - dann könnte das evtl. funktionieren

      Hertha meldet, dass sich bei denen keiner mehr angesteckt hat - Paderborn hatte dies die Tage schon gemacht - aber die SGE befindet sich wohl in Quarantäne und?
      und das ist machbar ich hab schon gelesen das man jeden Spieler vor einem Spiel einen Schnelltest unterziehen könnte.
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • jan2010 schrieb:

      Ich glaube viele unterschätzen das mit dem fehlendem Fussball.

      Der Mensch braucht „Brot und Spiele“. Brot werden wir haben aber die Spiele...

      In so welchen Zeiten der Eingeschränktheit in allen Belangen wäre aus meiner Sicht eine Ablenkung nicht unwichtig. Nicht falsch verstehen, Fussballspiele mit Zuschauern ist zur Zeit ein „no go“, aber wenn Geisterspiele gesundheitlich gesehen unkritisch sind, dann würde ich zumindest prüfen unter welchen Umständen es möglich ist.

      Den Leuten fällt doch jetzt schon die Decke auf den Kopf. Wir sind erst am Anfang der Isolation und Einschränkung. Je länger diese Zustand anhält:

      - Angst vorm Corona Virus
      - Existenzangst (Job Verlust)
      - fehlende soziale Kontakte
      - Hobbies nicht nachkommen können

      Da könnte (muss nicht) der Fussball die Leute zumindest für 1-2 Tage die Woche ablenken.

      Ansonsten wird man ja permanent mit negativen Ereignissen konfrontiert.

      PS: ich komme derzeit auch ohne Fussball klar, und kann mich auch andererweitig gut beschäftigen.

      Die Frage ist, ob manch einer in Summe irgendwann „kaputt“ geht. Nur mal als Diskussionsgrundlage.
      Sehr richtig was Du da schreibst! Wenn die Leute jetzt schon sich das Hirn weghauhen wegen einer Dose Pfirsiche, was soll dann passieren wenn man sie noch mehr reglementiert? Zur Zeit ist es Richtig das man pausiert, aber es muss ein Ende haben. Wir müssen bald lernen mit diesem Virus unseren Alltag zu meistern. Denn er wird uns in Zukunft öfters besuchen, eben wie eine Grippe. Und das heißt das die Firmen wieder produzieren müssen, die Kids wieder zur Schule gehen müssen, und wir eben wieder ein Fussballspiel sehen können. Was machen wir denn wenn die Kurve trotz all dieser Maßnahmen nicht runter geht? Brennen wir dann infizierte Gebäude nieder? Es gibt irgendwann keine Steigerung mehr. Und wir müssen immer bedenken es betrifft 91% der Menschen überhaupt nicht, und von den restlichen 9% werden es ebenfalls 90% ohne Schäden überstehen! Deshalb bitte alles verhältnismäßig sehen!
    • FCLER21 schrieb:

      und das ist machbar ich hab schon gelesen das man jeden Spieler vor einem Spiel einen Schnelltest unterziehen könnte.
      äh, ein Schnelltest - ja wenn es dann den geben würde, dann...

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • FCLER21 schrieb:

      elkie57 schrieb:

      habe ich gerade mal überlegt - unbeachtet dessen, was die Medien zu dem Thema schreiben

      dann müssten alle Spieler + Funktionsteam und deren Angehörige Corona frei sein, damit Geisterspiele veranstaltet werden sollen
      die Angelegenheit der Mitarbeiter sky etc. müsste geklärt werden

      und m.E. müssten dann die Spieler + Angehörige, die bei denen leben - in absoluter Isolation leben - dann könnte das evtl. funktionieren

      Hertha meldet, dass sich bei denen keiner mehr angesteckt hat - Paderborn hatte dies die Tage schon gemacht - aber die SGE befindet sich wohl in Quarantäne und?
      und das ist machbar ich hab schon gelesen das man jeden Spieler vor einem Spiel einen Schnelltest unterziehen könnte.
      Da frage ich mich echt, was Du so liest. Obwohl, eigentlich nicht....