05. Spt / FC - SC Paderborn 3-5 (So 16.09.18, 13:30)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 05. Spt / FC - SC Paderborn 3-5 (So 16.09.18, 13:30)

      Gegner:Link
      Bilanz:xx Spiele (S/U/N/TORE)
      Link

      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Drexler, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
    • VVK, kaum einer bekommt es mit und trotzdem keinen Steher :sad:
      Mindestens 5 mal angeklickt und dann immer die Meldungen.

      Na ja, meine Tochter wollte eh lieber sitzen. Daher 2 x S 16. Hat auch den Vorteil das ich da Online-Tickets nutzen kann und somit die 4 € Versand wegfallen. :smile:

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Paderborn genauso nicht unterschätzen

      immerhin haben sie am vorherigen Spieltag mit 10 Mann noch ein Spiel gedreht und sind zu einem Unentschieden gekommen - war zwar zu Hause, aber Gegner war: FÜRTH

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • elkie57 schrieb:

      Paderborn genauso nicht unterschätzen
      Natürlich nicht.

      Aber wir sollten uns auf unsere Stärken besinnen. Gerade in einem Heimspiel sind wir vermutlich das Beste, was die Liga zu bieten hat. Insbesondere dann, wenn wir mit voller Kapelle antreten können und zumindest die meisten Spieler einsatzfähig sind.

      Drei Punkte für uns. Ich sehe nicht, wie Paderborn daran was ändern kann.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Sehe ich auch so! Der Wagen kommt immer mehr ins Rollen, die Länderspielpause kommt eigentlich zur falschen Zeit. Wenn wir Paderborn nur ansatzweise unser Spiel so aufzwingen wie phasenweise gegen Pauli und Aue, dann wird das ein klarer Sieg. Ziel müsste es sein, die Phasen im Spiel in denen es noch nicht so läuft weiter zu minimieren. Je länger wir unser Spiel durchziehen können desto weniger Chancen hat der Gegner.
    • Apu schrieb:

      die Länderspielpause kommt eigentlich zur falschen Zeit
      Die kommt IMMER zur falschen Zeit.
      Ist aber alles reine Gefühlssache. Hat man einen guten Lauf, kann man den leider nicht weiter bestätigen.
      Hat man einen schlechten Lauf, hat man keine Gelegenheit etwas zu verbessern.
      Ist keine Länderspielpause, wäre es gut wenn eine wäre. ;)

      Diese Länderspielpause ist fürn Popo, weil die Nations League keiner braucht, nur die Geldmafia UEFA/FIFA/DFL/DFB :facepalm:

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Ich als alter Optimist sehe eher den Vorteil der Länderspielpause.

      Grundsätzlich: Wir üben ja noch... ;)

      Und z.B. mit Blick auf das letzte Heimspiel gegen Union kann es nicht schaden, im Spielaufbau weitere Varianten zu trainieren.
      Hier ist es nur selten gelungen, die vorderste Verteidigungslinie der Berliner kontrolliert zu überwinden.
      Daher hoffe ich auch auf die Rückkehr von Meré. Seine Passstärke kann uns hier helfen.

      Und bitte Risse nicht weiter zum RV nötigen. Wir brauchen dort jemanden, der auch wirklich mal defensiv kann.
      Das Trainerteam wird hoffentlich genug Zeit haben die bisherigen Gegentreffer zu analysieren. Daher bin ich in punkto RV optimistisch was einen Wechsel angeht. 8)

      Was mMn spannend für beide oben genannten Aspekte wäre: Höger als RV von Beginn an.
      Diese Variante wurde ja zuletzt schon zweimal getestet und wäre eine Antwort auf die Frage 'wie spielen wir mit Hector und Höger' und zudem eine Steigerung der Variabilität im Spielaufbau.

      Nachteil: Unsere Konteranfälligkeit wird Höger vermutlich nicht verbessern und gegen schnelle Flügelflitzer sehe ich auch lieber einen RV wie Benno Schmitz.

      Fazit: Vielleicht muss man hier von Gegner zu Gegner schauen. Rotation wird vermutlich eh nötig werden um die gesamte Truppe bei Laune zu halten.
      Mir macht die Entwicklung der Mannschaft jedenfalls jetzt schon jede Menge Spaß! :tu:
      :koeln:
    • elkie57 schrieb:

      Paderborn genauso nicht unterschätzen

      immerhin haben sie am vorherigen Spieltag mit 10 Mann noch ein Spiel gedreht und sind zu einem Unentschieden gekommen - war zwar zu Hause, aber Gegner war: FÜRTH
      Du sagst es! Wenn es gegen Paderborn geht, habe ich meistens ein flaues Gefühl in der Magengegend. Woran das liegt, kann ich eigentlich auch nicht so genau sagen, weil so wirklich schlecht ist unsere Bilanz gegen diese Gegner ja nicht: in der 2. Liga gab es insgesamt 8 Spiele, die Hälfte davon (natürlich) in Müngersdorf. Dabei gab es 2 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage. Allerdings ging das letzte Heimspiel ausgerechnet in der letzten Aufstiegssaison 2013/14 gegen den damaligen Mitaufsteiger durch ein Freistosstor von Alban Meha in der 47. Minute mit 1:0 verloren.
      Vielleicht rühren meine negativen Gefühle daher, aber auch in den einzigen beiden Erstligaspielen gegen die Paderborner kamen wir über zwei torlose Unentschieden nicht hinaus. Das waren durchweg sehr zähe Spiele.
      Allerdings glaube ich schon, dass wir diesen Gegner schlagen werden. Voraussetzung ist aber, dass die Mannschaft an die zuletzt gezeigten Leistungen anschliessen kann.

      Übrigens: Albin Meha ist jetzt 32 Jahre alt und nach ein paar Jahren in der Türkei, Saudi-Arabien und Jordanien spielt er seit dieser Saison wieder in Deutschland, in Elversberg (Regionalliga Südwest).
    • Benutzer online 1

      1 Besucher