Angepinnt FC Transfergerüchte ZUGÄNGE Winter 2019/20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Bobber

      Unabhängig von Deiner Analyse gehe ich persönlich jedenfalls schwer davon, aus das man definitiv nochmals in eine Niederlagenserie reinrutschen wird. Du schreibst, wenn ich es richtig verstanden habe, das man dann vielleicht nicht mehr die Körner haben wird da raus zu kommen. Das sehe ich dann doch anders. Denn es wird jetzt nicht so laufen das man immer weiter marschiert. Darauf kann man sich eigentlich verlassen. Auch der HSV hatte unter Gisdol immer mal wieder Einbrüche und das ist absolut normal in unserer Situation. Aber man schaffte es zum Schluss trotzdem drinzubleiben und das werden auch wir schaffen, auch wenn es mit Sicherheit bis zum Abpfiff des letzten Spieltages dauern wird, vielleicht sogar bis zum Abpfiff der Relegation. Aber Klassenerhalt ist Klassenerhalt, egal wann man ihn schafft!

      Das uns aber ein neuen IV (Höwedes) nochmals mehr Stabilität verleihen wird, da bin ich absolut bei Dir!
    • Nur weil Czichos und Bornauw uns alle positiv überraschen, heißt das ja nicht, dass da kein weiterer Bedarf wäre:

      1. Czichos überrascht auf einem Niveau, das ihm viele so nicht zugetraut hätten, keine Frage. Aber ein Spieler wie Höwedes hat eben grundsätzlich schon mal ein höheres Niveau. Kann man doch aktuell an der Situation mit Uth/Drexler gut beobachten. Drexler macht das auch ordentlich im Rahmen seiner Möglichkeiten. Trotzdem ist Uth einfach der bessere Fußballer. Das ist eben so. Wenn man also die Chance hat, den Kader qualitativ zu verbessern, warum sollte man das nicht nutzen? Nur weil Czichos es besser macht als erwartet? Das ist für mich kein Grund.

      2. Bornauw ist 20 Jahre alt und spielt, ebenso wie Czichos, seine erste Bundesligasaison. Momentan macht er das, finde ich, überragend. Aber was passiert, wenn er in ein Leistungsloch fällt? Da wäre er ja nun nicht der erste junge Spieler, dem das passiert.

      3. Dann müsste man zwangsläufig auf einen außer Form befindlichen Mere oder einen noch jüngeren (unerfahrenen) Spieler aus der eigenen Jugend setzen. Mal für ein, zwei Spiele fände ich das noch vertretbar. Aber als ggf. dauerhafter Ersatz im Abstiegskampf fände ich Erfahrung und eine bereits über längere Zeit nachgewiesene Bundesligatauglichkeit in der IV schon beruhingend. Wir haben aktuell schon drei Talente, wenn Bornauw dazu nimmt sogar vier, die ihre Sache echt gut machen. Aber trotzdem oder gerade deswegen benötigt die Mannschaft ein Gerüst erfahrener Spieler. Von denen, die dafür vorgesehen sind, fallen mit Höger, Modeste, Risse und Clemens aktuell einige aus verschiedenen Gründen im Spiel als "Orientierungshilfe" für die jungen Spieler aus. Auch dafür wäre Höwedes wertvoll.

      4. Höwedes ist ebenso als RV einsetzbar. Und dort ist nachweislich auch noch keiner der eingesetzten Spieler auf dem Niveau angekommen, das man als dauerhaft zuverlässig bezeichnen könnte. Also würde Höwedes auch dort die Qualität und den Konkurrenzkampf erhöhen.
    • Bobber schrieb:

      Lumpi92 schrieb:

      Zunächst einmal..Der junge heißt Bornauw, nicht Barnauw.
      Und Czichos kommt mir hier viel zu schlecht weg in deiner Bewertung.
      Zu Beginn der Saison sicher noch mit einigen Problemen. Aber mittlerweile bildet er ein starkes Duo mit Bornauw. In der Spieleröffnung auch stärker als Bornauw (zudem die beste Passquote aller Fc-Spieler)
      Wenn ein Innenverteidiger noch kommen sollte, wird dieser sich erstmal hinten anstellen müssen.
      ... Wenn du die beiden Situation "stark" nennst. Sie wiederholen sich, er stellt es nicht ab.
      Sie wiederholen sich?? Das Bayernspiel ist lange her..
      Du bewertest Czichos also lediglich an diesen beiden Situationen? grübel
      Zu den beiden Situationen:
      Bei der ersten Situation trifft Bornauw die gleiche Schuld. Er orientiert sich nicht an Weghorst sondern blickt lediglich zum Ball. Vor ihm besteht keine Gefahr, da kein Gegenspieler.
      Czichos hingegen hat einen weiteren Mann im Rücken. Da hat die Kommunikation der beiden Innenverteidiger nicht gepasst, wobei Weghorst natürlich genau diesen Raum zwischen den IV´s sucht.
      In der zweiten Situation ist das rausrücken aus meiner Sicht richtig, allerdings darf er sich im Zweikampf gegen Schlager nicht so abkochen lassen.
      Ansonsten war es ein starkes Spiel von Czichos in der Defensive + Torvorlage.
      2019/2020 Klassenerhalt!
      2020/2021 Platz 6
      2021/2022 Mailand!
    • CobyDick schrieb:

      Bobber schrieb:

      3. Ehizibue: Auch er hätte viel aggressiver, die Flanke gegen die 1. Kopfballchance verhindern können, aber der Flankengeber war schon sehr gut frei gespielt und Ehizibue läuft bei aggressiverem Verteidigen Gefahr, den Ball möglicherweise an die Hand geschossen zu bekommen.
      Hätte er nicht. Er war wegen des taktischen Verschieben zu weit weg. Siehe auch 19 / Kingsley Ehizibue
      so, wie er steht, hast du recht! Muss er so weit eingerückt stehen ist dann eher die Frage. Das haben die Schraubenzieher aber auch gut gemacht. Wenn er mit noch mehr Tempo drauf geht, ist dann auch die Gefahr eines Foulspiels hoch.
      Die Frage ist aber auch, wieso man in den sensiblen Räumen gerade immer wieder zu Beginn in den Schaltstellen so unter Druck gerät.
      Team Wolf: Qualitätskontrolle Sport, Satzung überprüfen, Geißbockheim modernisieren und Stadionfrage klären! Haut rein!!!, Mittel für den Abstiegskampf freimachen, 15-20 Mios kostet die Nummer! Immer noch billiger als ein Abstieg!
    • Lumpi92 schrieb:

      Bobber schrieb:

      Lumpi92 schrieb:

      Zunächst einmal..Der junge heißt Bornauw, nicht Barnauw.
      Und Czichos kommt mir hier viel zu schlecht weg in deiner Bewertung.
      Zu Beginn der Saison sicher noch mit einigen Problemen. Aber mittlerweile bildet er ein starkes Duo mit Bornauw. In der Spieleröffnung auch stärker als Bornauw (zudem die beste Passquote aller Fc-Spieler)
      Wenn ein Innenverteidiger noch kommen sollte, wird dieser sich erstmal hinten anstellen müssen.
      ... Wenn du die beiden Situation "stark" nennst. Sie wiederholen sich, er stellt es nicht ab.
      Sie wiederholen sich?? Das Bayernspiel ist lange her..Du bewertest Czichos also lediglich an diesen beiden Situationen? grübel
      Zu den beiden Situationen:
      Bei der ersten Situation trifft Bornauw die gleiche Schuld. Er orientiert sich nicht an Weghorst sondern blickt lediglich zum Ball. Vor ihm besteht keine Gefahr, da kein Gegenspieler.
      Czichos hingegen hat einen weiteren Mann im Rücken. Da hat die Kommunikation der beiden Innenverteidiger nicht gepasst, wobei Weghorst natürlich genau diesen Raum zwischen den IV´s sucht.
      In der zweiten Situation ist das rausrücken aus meiner Sicht richtig, allerdings darf er sich im Zweikampf gegen Schlager nicht so abkochen lassen.
      Ansonsten war es ein starkes Spiel von Czichos in der Defensive + Torvorlage.
      Antwort ab hier: Bei deiner Kopfballanalyse liegst du falsch. Die Begründung liegt bereits in meinem Hauptpost. Bornauw muss auch darauf achten, dass er kurz abdeckt, wenn Weghorst den Weg ändert, was er von Bornauw unbemerkt noch eine kurze Phase lang hätte tun können.
      Wir sprechen von einer 3:2 Abwehrüberzahl und ein Gegner kommt ungestört zum Kopfball und ein FC-Verteidiger steht ohne Gegnerbezug - finde den Fehler. Bornauw und Katterbach sind es sicher nicht.
      Team Wolf: Qualitätskontrolle Sport, Satzung überprüfen, Geißbockheim modernisieren und Stadionfrage klären! Haut rein!!!, Mittel für den Abstiegskampf freimachen, 15-20 Mios kostet die Nummer! Immer noch billiger als ein Abstieg!
    • Bobber schrieb:

      so, wie er steht, hast du recht! Muss er so weit eingerückt stehen ist dann eher die Frage.
      Muss er, sonst braucht man das Verschieben gar nicht praktizieren wenn einer aus den Ketten nicht mitmacht und man ist zentral offen wie ein Scheunentor. Dann hätte Brekalo auch den Pass nicht erst nach Außen spielen brauchen sondern wär gleich durch die Mitte spaziert. Wie im entsprechenden Beitrag bereits geschrieben: Der Fehler ist nicht das Easy zu weit weg steht, sondern das Roussillon nicht zugestellt wird wie Uth das mit Tisserand macht.
    • Ich finde diese Aussage vom FC "wir müssen Höwedes nicht verpflichten, wir haben ja noch Cestic" einerseits richtig und cool, dass auf die Jugend gesetzt wird, andererseits auch irgendwie unsinnig. Ein 18-jähriger kann einen alten Hasen wie Höwedes nicht ersetzen und von der Transferstrategie her sind das zwei ganz verschiedene Spieler.
    • Kasallamacher schrieb:

      Ich finde diese Aussage vom FC "wir müssen Höwedes nicht verpflichten, wir haben ja noch Cestic" einerseits richtig und cool, dass auf die Jugend gesetzt wird, andererseits auch irgendwie unsinnig. Ein 18-jähriger kann einen alten Hasen wie Höwedes nicht ersetzen und von der Transferstrategie her sind das zwei ganz verschiedene Spieler.
      Ich werte das eher als Signal in Richtung Moskau: Wir haben es nicht nötig, also bewegt Euch!

      Ist doch üblich, dass Vereine, die einen Spieler wollen, erstmal betonen, dass es auch ohne ihn geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Apu ()

    • Ich hab mir den Kopfball am Anfang nochmal angeschaut: Bornauw steht kurz vor der Flanke am Mann, hat glaube ich sogar Körperkontakt und macht dann den Schritt raus. Ich würde nicht sagen, dass das ein Fehler von Czichos ist. Wenn der Ball auf den zweiten Spieler kommt hat Czichos ihn und zu dritt kann man nicht beide Angreifer doppeln. Das Bornau da den Schritt rausrennt und seinen Gegenspieler alleine lässt, kann Czichos auf seiner Position nicht ahnen.

      Wenn überhaupt kann man da von schlechter Absprache sprechen. Aber die Hauptschuld bei Czichos zu sehen während Bornauw da fehlerfrei sei, ist ziemlich weit hergeholt.

      Bei der anderen Szene hingegen ist es ganz klar schlechtes Abwehrverhalten von Czichos, er hat da so nichts im Zweikampf verloren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smiling_saidjin ()

    • Nur weil Czichos und Bornauw das seit ein paar Spielen gut machen, heißt das nicht dass der Bedarf nicht da ist!
      Zum anderen kann man nun nicht davon ausgehen, dass mit jeder Minuten die Bornauw und Czichos gesetzt sind, bei Mere die Lust steigt noch hier zu bleiben.
      Früher oder später muss da also jemand kommen - spätestens im Sommer!
      Attraktiv finde ich dabei das Höwedes eben auch auf Außen eingesetzt werden kann und er ist mit seiner Erfahrung eben Gold wert.

      Sicher finde ich das auch nicht schlecht die eigene Jugend zu stärken!
      Denn wir sind nicht umsonst in den Jugendklassen immer ganz vorne mit dabei.
      Wenn man die Erfahrung eines Höwedes aber bekommen kann, dann sollte man auch zuschlagen.
    • smiling_saidjin schrieb:

      Ich hab mir den Kopfball am Anfang nochmal angeschaut: Bornauw steht kurz vor der Flanke am Mann, hat glaube ich sogar Körperkontakt und macht dann den Schritt raus. Ich würde nicht sagen, dass das ein Fehler von Czichos ist. Wenn der Ball auf den zweiten Spieler kommt hat Czichos ihn und zu dritt kann man nicht beide Angreifer doppeln. Das Bornau da den Schritt rausrennt und seinen Gegenspieler alleine lässt, kann Czichos auf seiner Position nicht ahnen.

      Wenn überhaupt kann man da von schlechter Absprache sprechen. Aber die Hauptschuld bei Czichos zu sehen während Bornauw da fehlerfrei sei, ist ziemlich weit hergeholt.

      Bei der anderen Szene hingegen ist es ganz klar schlechtes Abwehrverhalten von Czichos, er hat da so nichts im Zweikampf verloren.
      Ja und nein!

      Die Kopfballszene ist aus meiner Sicht auch eher Bornauws Ding. Ein Einrücken von Czichos hätte nur dann Sinn gemacht, wenn dafür Hector nach innen/hinten gerückt wäre (Blickkontakt zwischen Czichos und Hector hat es gegeben und das hätte diese Lösung ermöglicht). Dann hätte man Weghorst doppeln können.

      Szene 2: In letzter Konsequenz Czichos Bock. Aber das Rausrücken an sich sehe ich überhaupt nicht als Fehler, er tut es lediglich eine halbe Sekunde, und somit einen Schritt, zu spät. Hätte er den Ball erobert, hätte es ein Konter aus der Pressing-Hölle par excellence und das 1:0 für den FC sein können.

      Ich verstehe also weder die Aufregung um Czichos bzgl. des Wolfsburgspiels noch gehört es hier thematisch hin ;)
    • Fandet Ihr Höwedes als RV bei der WM gut? Ja, er hat im Rahmen seiner Möglichkeiten als RV einen soliden Job gemacht. Aber dennoch war das finde ich eine Schnapsidee von Löw 4 IV zu bringen.

      und man darf nicht vergessen:

      RV bei der deutschen Nationalmannschaft in wenigen Spielen bei einer WM ist was anderes als beim FC, und das auch noch vor 5 Jahren.

      Höwedes wenn er noch im Saft steht als IV ja, aber als RV habe ich meine Zweifel.
    • Er hat in seinen Vereinen 58 mal als RV gespielt, hat also auf Erstligaebene durchaus Erfahrung auf der Position. Löw hat ihn aus Mangel an Alternativen dann tatsächlich während der WM als LV gebracht. Damit ist er Weltmeister geworden, also war das wohl auch so schlecht nicht. Aber eigentlich ist er IV. Was sagt uns das über Höwedes? Total flexibel und auf allen defensiven Positionen auf gutem Niveau einsetzbar! Das wäre zumindest meine Lesart.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher