Corona

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist in etwa so wie das hier.
      Der kleine afd-wähler sollte sich mal überlegen wen er da wählt.
      es ging unter anderem darum damit die kohle locker zu machen um kleinbetriebe bis 10 MA finanziell unterstützen zu können

      abgeordnetenwatch.de/bundestag…fyxZNclSjz54qyB7scghVDKiE
      Like mich am Arsch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rodi ()

    • ja das hatte ich gestern auch irgendwo gehört und dachte mir, dass das typisch ist. Krawall machen, provozieren, dann so tun, als hätte man Interesse in Politik. Und so gehts dann aus. Traurig und ne riesige Sauerei
      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • spiegel.de/wissenschaft/medizi…81-46da-a106-66abb75179f4


      Die USA haben nun offiziell die meisten Infizierten weltweit, wobei man die Zahlen aus China durchaus anzweifeln darf, da es einfach nicht plausibel ist, dass es dort keine oder so gut wie keine Neuinfizierungen gibt, während die Zahlen in anderen Ländern immer weiter steigen. Denn wäre das tatsächlich so, dann müssten eigentlich, analog zu China, alle Länder sofort eine Vollquarantäne fahren, da dies dann offenbar „das Rezept“ gegen Corona wäre.


      m.focus.de/politik/ausland/zwe…ch-nicht_id_11818632.html
    • Anbei ein Video von Mr. DAX.

      Themen sind:
      -Wirtschaftliche Folgen aus Corona
      -Übereinstimmungen/Unterschiede aus der Krise 2008 und der nun drohenden (was sehr interessant ist)
      - Anlagestrategien die sich nun aus der geänderten Situation ergeben


      Ich finde das Video sehr stark, da er, anders als einige Crash Propheten mit Wahrscheinlichkeiten arbeitet und nicht sagt „dies oder das kommt in jedem Fall“.
      Abgesehen davon sind die Argumentationsketten gut und schlüssig und mit verständlichen Beispielen hinterlegt.

      Auch das Schlusswort ist toll.
      Er sagt, man solle optimistisch/positiv bleiben und die Zeit, die man nun hat nicht vergeuden (mit Serienmarathons etc) sondern nutzen. Nutzen um mal nachzudenken und Ideen für sein weiteres Leben zu entwickeln. Denn die Zeit die man nun hat, so Müller, bekäme man in Zukunft so wohl nicht mehr so häufig.

      Ich kann dieses Sendeformat (Mission Money) nur empfehlen. Der Moderator ist prima und lenkt das Gespräch mit gezielten und wichtigen Fragen sehr gut, so dass auch für „Laien“ (wie mich) schwierige oder neue Sachverhalte/Zusammenhänge verständlich erklärt werden. Zudem werden hier auch einfach viele Fragen, die man sich so stellt (in der Wirtschaft) angesprochen und beantwortet.

    • MainBock schrieb:

      spiegel.de/wissenschaft/medizi…81-46da-a106-66abb75179f4


      Die USA haben nun offiziell die meisten Infizierten weltweit, wobei man die Zahlen aus China durchaus anzweifeln darf, da es einfach nicht plausibel ist, dass es dort keine oder so gut wie keine Neuinfizierungen gibt, während die Zahlen in anderen Ländern immer weiter steigen. Denn wäre das tatsächlich so, dann müssten eigentlich, analog zu China, alle Länder sofort eine Vollquarantäne fahren, da dies dann offenbar „das Rezept“ gegen Corona wäre.


      m.focus.de/politik/ausland/zwe…ch-nicht_id_11818632.html
      Natürlich ist das nicht so. In China wird das auch wieder deutlich steigen, wenn man die Maßnamen nun wieder zu sehr lockert.

      Aber das ist ja überall die Krux. Und deshalb glaube ich auch weiterhin nicht daran, das man das hier machen kann. Erst einmal braucht man etwas Entspannung. Dann ist man jedoch auch wieder zunächst an einem Punkt, wo man vor 2 Wochen war. Da man schon da hätte drastischere Maßnamen vollziehen müssen, wird sich also auch im Falle einer Kurvenabsenkung nix ändern dürfen. Ich hoffe, das sich die handelnden Personen bereits jetzt mit weiteren Strategien und Maßnamen auseinandersetzen. Ich bin davon überzeugt, das man ohne einen riesigen Plan nichts an den Beschränkungen ändern können wird.

      Dazu gehören sehr viele Dinge. Öffentliche Veranstaltungen sind sowieso absolut passe. Restaurants, Kino, Theater ebenfalls passe auf viele Wochen.

      Lockert man das Kontaktverbot, geht das auch nur unter bestimmten Bedingungen. Das kann man nur machen, wenn einfache Dinge wie Schutzmasken und Desinfektion für jeden verfügbar sind.

      Dazu muss man dafür Sorgen, das Kapazitäten im medizinischen Bereich immer weiter ausgebaut werden.

      Finden wir uns damit ab....ma bissel gucken wie es so wird, und alles lockern ohne größere Strategie...wird es nicht geben. Und...testen testen testen. Ohne dauerhaft verfügbare Tests für alle wird es auch keine wesentliche Lockerung geben. Am besten wäre ein validierter Test, den jeder jeden Tag jederzeit machen kann. Dann hätte man eine sehr gute Kontrolle über alles.

      Die Virologen und Politiker wissen das auch ganz genau...und formulieren es nicht so drastisch. Ich denke nicht, das man vor Anfang Juni wesentlich was ändern kann an den Maßnamen. Vielleicht für länger. Ein Medikament muss her.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fenermann ()

    • Ich weiß leider immer noch nicht ob die ganze Verhältnismäßigkeit stimmt. Ich bin der Meinung, dass die Wirtschaft nach Ostern zwingend wieder hochgefahren werden muss.

      Momentan können wir nur abwarten. Ich kann es jedenfalls kaum noch hören und das Thema Corona nervt langsam total, genau wie diese Panikmeldungen von Bild, Express und den ganzen führenden Virologen.

      Komische Welt momentan...
    • Fete schrieb:

      Ich weiß leider immer noch nicht ob die ganze Verhältnismäßigkeit stimmt. Ich bin der Meinung, dass die Wirtschaft nach Ostern zwingend wieder hochgefahren werden muss.

      Momentan können wir nur abwarten. Ich kann es jedenfalls kaum noch hören und das Thema Corona nervt langsam total, genau wie diese Panikmeldungen von Bild, Express und den ganzen führenden Virologen.

      Komische Welt momentan...

      Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, was ich von all dem halten soll.

      Es sind für mich einfach zu viele Fragen offen, weshalb ich mir keine wirkliche Meinung bilden kann.

      Angefangen vor ein paar Monaten...

      Warum fährt China die Wirtschaft derart runter, nachdem es am Anfang noch verschwiegen worden ist.
      Ich meine China, wo die Wirtschaft über allem steht, so kommt es einem manchmal vor.

      Warum sterben in einigen Ländern deutlich mehr als in anderen?

      Warum sterben zB in Norditalien mehr Menschen als in Süditalien (da dürften sicherlich auch deutlich mehr infiziert sein, als offiziell bestätigt).

      Kann man den Virus aufhalten, in dem man alle Leute für ein, zwei Monate in Quarantäne steckt - die einen sterben, die anderen sind dann wieder geheilt-. Das wäre die einzige plausible Erklärung, warum in China die Zahlen offiziell nicht mehr steigen...wenn es denn überhaupt stimmt. Daher wäre Ehrlichkeit eben in dieser Sache sehr wichtig seitens der chinesischen Regierung.

      Ist man immun, wenn man den Virus ausgestanden hat oder kann man diesen wieder bekommen (hierzu gibt es widersprüchliche Angaben, da sich angeblich eine Frau in China zum zweiten Mal infiziert hatte und dann würde es auch keinen Sinn machen, dass man den Virus ausbreiten lässt - Herdenimmunität).

      Hält Wärme/Hitze das Virus auf, verlangsamt diesen oder hat es keinerlei Effekt?

      Hat der Virus Langzeitfolgen oder nicht? Welche können das schlimmstenfalls sein? Auch hier gibt es logischerweise keine Klarheit, da der Virus grossteils unbekannt ist.

      Ist das Gesundheitssystem nun besser gerüstet, um einen Ansturm an Kranken zu meistern, der sicherlich kommen würde, wenn man die Maßnahmen nun wieder aufheben würde.

      Keine Ahnung, es ist so vieles unklar und daher weiß ich einfach nicht, was ich denken soll.

      Diese Unklarheit ist für mich genauso nervig wie der Verzicht auf vieles.
    • Fete schrieb:

      Ich weiß leider immer noch nicht ob die ganze Verhältnismäßigkeit stimmt. Ich bin der Meinung, dass die Wirtschaft nach Ostern zwingend wieder hochgefahren werden muss.

      Momentan können wir nur abwarten. Ich kann es jedenfalls kaum noch hören und das Thema Corona nervt langsam total, genau wie diese Panikmeldungen von Bild, Express und den ganzen führenden Virologen.

      Komische Welt momentan...
      rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neua…ronavirus/Fallzahlen.html

      danach haben wir Mittwoch + 4118 offiz. Neuinfizierte
      Donnerstag waren es + 4954 Neuinf.
      heute waren es + 5780 Neuinfizierte im Vergleich zum Vortag jeweils

      es sind also steigende Zahlen, geht m.E. noch so - aber man will ja auch französiche Verhältniss (Elsaß) vermeiden, wo Patienten nicht mehr behandelt werden können, weil die Kapazitäten erreicht sind :kerze:

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Bei uns bieten jetzt einige Einzelhändler / Unternehmen vor Ort nun über eine gemeinsame Internetseite einen Lieferdienst an.
      Heute geht da dann erst einmal eine Getränkebestellung an einen Händler raus, der eigentlich einen Partyservice inkl. Zeltverleih hat. Da er derzeit nur Stornierungen von Festen rein bekommt, hoffe ich, das ich so etwas unterstützen kann. Die haben nämlich wirkliche Existenzängste, da die den Laden erst letztes Jahr übernommen haben.
    • ab heute (in NRW) in Rheinland-Pfalz erst nächste Woche
      können
      kleine Unternehmen
      Zuschüsse des Bundes
      Darlehen des Landes

      anfordern

      für Rheinland-Pfalz z.B. hier erklärt
      swr.de/swraktuell/rheinland-pf…ilfe-unternehmen-100.html

      gibt aber für jedes Land eigene Seiten

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • MainBock schrieb:

      Warum sterben in einigen Ländern deutlich mehr als in anderen?
      Weil die Gesundheitssysteme und die mentalität der Menschen nicht überall gleich sind. Auch ist der Anteil an Risikogruppen in manchen Ländern höher als in anderen.

      MainBock schrieb:

      Warum sterben zB in Norditalien mehr Menschen als in Süditalien
      Mentalität und Anteil an Risikogruppen

      MainBock schrieb:

      Kann man den Virus aufhalten, in dem man alle Leute für ein, zwei Monate in Quarantäne steckt - die einen sterben, die anderen sind dann wieder geheilt-. Das wäre die einzige plausible Erklärung,
      Das würde wohl gehen es wäre allerdings ein Verbrechen an der Menschlichkeit und ein Verstoß gegen jeden hippokratischen Eid

      MainBock schrieb:

      Hält Wärme/Hitze das Virus auf, verlangsamt diesen oder hat es keinerlei Effekt?
      man vermutet das die Temperatur keinerlei Auswirklung auf den Virus hat

      MainBock schrieb:

      Ist man immun, wenn man den Virus ausgestanden hat oder kann man diesen wieder bekommen

      MainBock schrieb:

      Hat der Virus Langzeitfolgen oder nicht? Welche können das schlimmstenfalls sein?
      Bei solchen Fragen frag ich mich direkt ob du eigentlich schon mitbekommen hast, dass dieses Virus ziemlich neu ist? Du erwartest nicht ernsthaft eine Langzeitstudie über Spätfolgen bei einem Virus an dem vor 4 Monaten erstmals jemand erkrankt ist?
    • suedtirolerbock schrieb:

      Was meinst du bei der Mentalität als Grund beim Unterschied zwischen Nord - und Süditalien?
      Nicht überall werden die Maßnahmen gleich ernst genommen, teilweise die Auswirkungen der Pandemie gravierend unterschätzt. Gerade in Italien haben sich wohl viele zu Beginn den Maßnahmen widersetzt und der Quarantäne entzogen. Weiß ich jetzt aber auch nur durch Höhrensagen von italienischen Freunen.