09. (So 24.10.21/15.30) Bayer Leverkusen (H) 2-2

  • Verstehe ich es richtig das Kids bis 15 Jahren gar nichts vorzeigen brauchen? Das das Alter quasi reicht, weil in der Schule getestet wird? Ich meine gelesen zu haben das man für die Kids beim Spiel gegen Bochum ein PCR Test vorzeigen musste.

    Oder lieg ich da gerade völlig daneben?

    Ich hatte gegen Fürth meinen Neffen (12 Jahre) mit. Als er seinen Impfschutz zeigen wollte, meinte der Kontrolleur, das er durchgehen könnte, da er ja noch nicht volljährig sei. Seit dem 1. Oktober reichen wohl die Tests in der Schule und der Schülerausweis.

  • Auch ich war mit meinem 13-Jährigen gegen Fürth im Stadion und kann bestätigen, dass sein Impfstatus aufgrund seines Alters nicht kontrolliert wurde. Und ja, alle Schüler gelten aufgrund der drei Tests unter der Woche als getestet. Da das natürlich nur zu Schulzeiten und nicht in den Ferien gilt, brauchen auch Schüler während der Ferien für alle Aktivitäten einen aktuellen Test. Also auch noch beim nächsten Heimspiel.

  • Ach ja, die Wirtz-Story wird vor jedem Duell vom Boulevard aufgewärmt werden, letzmalig wenn er die Lepras verlässt a la "Soviel hätte der FC bekommen können".


    Was solls, erst einmal wünsche ich mir einen FC Kampfsieg im Tollhaus Müngersdorf a la "Das wäre dein Verein und deine Fans gewesen".


    Mach et, FC!

    "Wenn es nur die Jacketkronen sind, die bezahle ich ihm gerne." :crying_face:

  • Wirtz ist ein Talent wie Poldi, aber eben ohne das Herz für den FC. Egal was man ihm (bzw. seinem Vater) geboten hätte, es hätte nicht gereicht. Ist halt so...

    Einmal editiert, zuletzt von Apu ()

  • Wirt ist ein Talent wie Poldi, aber eben ohne das Herz für den FC. Egal was man ihm (bzw. seinem Vater) geboten hätte, es hätte nicht gereicht. Ist halt so...

    Na ja Poldi war war aber auch nicht anders , am Ende war auch ihm das Geld wichtiger als der FC. Aber wer will es ihm verdenken? Ist eben in der heutigen Zeit so.

  • Na ja Poldi war war aber auch nicht anders , am Ende war auch ihm das Geld wichtiger als der FC. Aber wer will es ihm verdenken? Ist eben in der heutigen Zeit so.

    Eben nicht!!

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei


    Skymax (Praeses Emeritus), Oropher (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Dem Poldi stand der FC, bei aller Kritik die man an ihm üben kann, immer über allem!

    Seine Verkäufe haben uns immer den arsch gerettet. Und als er zu Arsenal gewechselt ist, hat er das extra im Februar klar gemacht, damit der FC frei verhandeln kann und wir als Zweitligist nicht ausgenommen wurden

    :FC: Und wenn du fällst bin ich bei dir :FC:

  • Na ja Poldi war war aber auch nicht anders , am Ende war auch ihm das Geld wichtiger als der FC. Aber wer will es ihm verdenken? Ist eben in der heutigen Zeit so.

    Ich glaube, da hast Du was nicht ganz richtig verfolgt, ehrlich gesagt. Wann war Poldi denn das Geld je wichtiger als der FC? Als er uns mit seinem Transfer nach England nach dem Abstieg maßgeblich finanziell gerettet hat? Oder als er aus München zurückkam und dabei auf viel Geld verzichtet hat? Wann denn genau? Man kann über seine in den letzten Jahren leider zunehmend unqualifizierten Kommentare über den FC aus der Ferne diskutieren. Aber doch wohl nicht darüber, dass er sofort zu Fuß von überall her gekommen wäre, um für den FC Fußball zu spielen!

  • So sieht es aus! Leider gibt es Leute welche es nicht verstehen wollen oder nicht verstehen können.

    Vielleicht auch einfach nur Neider. Irgendwann wird Poldi hier jedenfalls in einer offiziellen Funktion im Verein auftauchen.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei


    Skymax (Praeses Emeritus), Oropher (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Ich hatte gegen Fürth meinen Neffen (12 Jahre) mit. Als er seinen Impfschutz zeigen wollte, meinte der Kontrolleur, das er durchgehen könnte, da er ja noch nicht volljährig sei. Seit dem 1. Oktober reichen wohl die Tests in der Schule und der Schülerausweis.

  • Wirtz ist ein Talent wie Poldi, aber eben ohne das Herz für den FC. Egal was man ihm (bzw. seinem Vater) geboten hätte, es hätte nicht gereicht. Ist halt so...

    Man sollte hierbei aber auch nicht vernachlässigen, wie lange der FC ein solches Talent komplett links liegen ließ, ihm keinerlei Perspektive aufzeigte und nach innen argumentierte, der sei ja noch so jung und demzufolge einfach noch nicht soweit. Man hat sich Zeit gelassen, die man heutzutage schlicht nicht mehr hat.


    Wenn ein Talent wie Wirtz bzw. z.B. dessen Vater erkennt, welches Potential in ihm steckt, dann weckt das natürlich auch ein gewisses Anspruchsdenken, was auch auch vollkommen legitim ist. Ein Großteil der heutigen Nachwuchsspieler wird später kein Profifußballer, das sollte man nicht vergessen. Also muss man schauen, dass man nicht auf der Strecke bleibt. Und das hat der FC einfach nicht bzw. eben viel zu spät erkannt. Als man intervenierte, war das berühmte Kind längst in den leverkusener Pillenbrunnen gefallen.


    Wir können nicht erwarten, dass junge Spieler hier einfach aufgrund der tollen Folklore und lustigen Karnevalssitzung bei der Stange bleiben. Spieler auszubilden ist das eine, aber sie dann auch sinnvoll zu integrieren, frühzeitig ihr Potential zu erkennen (bzw. auf die Leute im Verein zu hören, die es erkannt haben) und ihnen dann eine Perspektive aufzuzeigen - das macht am Ende den Unterschied aus. Übrigens ebenso wie die Bedingungen, die bei uns, das ist ja bestens dokumentiert, inzwischen eine Katastrophe sind.


    In der Vergangenheit hat das alles bei uns oft geklappt, im Fall Wirtz allerdings absolut nicht. Daraus muss man seine Lehren ziehen, denn diese stümperhaft-arrogante Vorgehensweise hat uns richtig Geld gekostet. Geld, welches offenkundig nicht im Grüngürtel auf den Bäumen wächst und gerade an allen Ecken und Enden fehlt. Der Vergleich mit Poldi verbietet sich schon deshalb, weil das eine ganz andere Zeit war. Ob ein Poldi heutzutage in einer ähnlichen Situation beim FC geblieben wäre, sei also mal dahingestellt. Spielt aber auch überhaupt keine Rolle. Hier die Schuld bei Wirtz zu suchen oder "mit Poldi wäre das nicht passiert!!"-Vergleiche anzustellen, mag reflexartig sinnvoll wirken, verklärt aber einfach, bei wem hier die Fehler liegen.


    Und ja, es gab ein Agreement. Aber wer sich in der Nachwuchsarbeit zurücklehnt und dabei auf die "Ehre" der Gladbacher und Leverkusener Chefetagen vertraut, hat es ehrlich gesagt nicht anders verdient.

    Alle Wege führ‘n nach Rom

    und irgendwann zurück nach Köln.

  • Man sollte hierbei aber auch nicht vernachlässigen, wie lange der FC ein solches Talent komplett links liegen ließ, ihm keinerlei Perspektive aufzeigte und nach innen argumentierte, der sei ja noch so jung und demzufolge einfach noch nicht soweit. Man hat sich Zeit gelassen, die man heutzutage schlicht nicht mehr hat.

    Ist das denn konkret so gelaufen?

  • Eben, wer weiß das schon so genau, außer Wirtz selber.

    Es ist wie es ist und man sollte die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Mehr kann man nicht mehr machen.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei


    Skymax (Praeses Emeritus), Oropher (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Ist das denn konkret so gelaufen?

    Frag Armin :face_vomiting:


    Dieser Typ hat es nicht für nötig empfungen mit dem Spieler und dem Vater/Berater zu sprechen. Er wurde mehrfach darauf hingewiesen, dass man sich mit dem Spieler zusammen setzen muss, aber Veh sah keine Notwendigkeit.

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Schwäbe - Hector, Hübers, Kilian, Schmitz - Özcan, Skhiri - Kainz, Duda/Uth, Ljubicic - Modeste

  • Und wird bestätigt durch die andere Vorgehensweise des FC, beginnend schon mit Horst Heldt

    Und ab diesem Jahr noch steigernd: Perspektive über mehr als ein Jahr erstellend