Testspiele Saison 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 0 Torschüsse
      über 50% unbedrängte Fehlpässe
      komplett uneingespielt wirkende Truppen
      lustlos dahinplätschernde Partie
      keine taktische Aufstellung erkennbar.

      Natürlich spielen da heute in erster Linie die Spieler, die am wenigsten bis überhaupt keine Einsatzzeiten erhielten... Aber bewirbt man sich so für mehr Einsatzzeit oder höhere Aufgaben?
      Ich glaube kaum, dass fehlende Einsatzzeit ausschlaggebend ist, denn zu Beginn der Saison



      Chris R. schrieb:

      Finde Horn und Höger recht solide. Ansonsten schwache Vorstellungen. Vorallem Zoller und auch von Córdoba, Haupe und Vince erwarte ich mehr. Auch wenn er keine Zuspiele bekommt.

      Die wären wirklich als einzige hervorzuheben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tobi ()

    • War ab der 25. Minute weg und habe jetzt zur 75. wieder eingeschaltet. Es sieht inzwischen sehr viel besser aus als am Anfang:

      * Sörensen macht einen ordentlichen Spielaufbau. Eigentlich sind seine harten, flachen Bälle durchaus genau das was im System Anfang gefordert wird. Defensiv steht der ganze Abwehrverband aberwie auch die erste Elf oft ziemlich schlecht.

      * Ohne den Lehmann-Faktor funktioniert es beim Spielaufbau besser.

      * Zoller versucht verzweifelt Fußball zu spielen. Habe gefühlt schon ein halbes Dutzend Angriffe gesehen, die bei ihm geendet sind.

      * Cordoba vorne ordentlich

      * Koziello gut als Mittelfeldmotor bekommt aber für ein Testspiel ganz schön was auf die Beine.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smiling_saidjin ()

    • Positiv:
      Schmitz - er hat deutlich mehr zum Spiel beigetragen als Bäder und war auch deutlich aktiver
      Horn - hat sich gut ins Spiel eingebracht, war aktiv, gute Ecke(n)
      Guirassy - deutlich besser als (wer hat eigentlich LA gespielt?) Haupe?!

      Negativ:
      Zoller - da fehlen mir einfach die Worte
      Bader - über rechts ging nichts als er drin war
      Córdoba - er ist und bleibt ein Fremdkörper im Spiel, trotz allem Einsatz.

      Alle anderen würde ich neutral bewerten. Wenn ich aber den Maßstab anlege, dass sich da jemand empfehlen wollte, würde ich alle eine Kategorie schlechter bewerten.
      PRO FC
      CON Personenkult

      MainBock: "Nur die mutigen kommen nach oben, das war die letzten Jahre so und das wird auch so bleiben."
    • Kurzes Statement meinerseits.

      Langweiliges Gekicke mit besseren Tendenzen für Wiesbaden.

      Kess hatte im Prinzip nur einmal was zu tun (Ende der 2. Halbzeit), ansonsten beschäftigungslos und am Gegentor machtlos (so sah es von meinem Platz aus).

      Sobiech und Sörensen waren ganz gut, Bader absolut schwach. Horn2 mit weniger Akzenten als in den Liga-Spielen.

      Lehmann hat versucht nicht immer nach hinten zu spielen, war engagiert aber einfach viel zu langsam für das ganze. Höger war für mich der Leader und hatte viele gute Aktionen.

      Koziello hatte keinen richtigen Partner im Mittelfeld und blieb somit zu blass. Kurz vor Ende hätte er das 2 : 1 machen müssen (zumindest aufs Tor schießen), hat aber lieber Richtung Cordoba gespielt :facepalm:

      Cordoba war ein absoluter Fremdkörper im Spiel, kaum sichtbar, kaum anspielbar, mit vielen Ballverlusten. Das er sich dann über sein Tor freut ist nach der Vorstellung nochmal mehr nachvollziehbar.
      Zoller war auch extrem schwach.

      Erwartet habe ich nicht wirklich viel.
      Allgemein Positiv:
      Stimmung im Steher-Bereich. Da war ein "Tenor" der hat wunderschön die Schlachtrufe mitgesungen und wurde mehrfach vom Steher-Bereich abgefeiert.
      Ein Ostbock hat sich die Mühe gemacht und den Weg nach Wiesbaden gefunden und wir hatten einen schön "Früh-Abend" ohne Früh ;)
      Meine Tochter hat mehrmals bei den Gesängen mitgemacht, was ich so nicht erwartet hätte. :tu:

      Allgemein Negativ:
      Die Mannschaft ist direkt nach dem Spiel in die Kabine gegangen. Einzig Kess hat von der Mittellinie aus nochmal in unsere Richtung gewunken. Traurig das man sich nicht die Mühe gemacht hat mal kurz zu uns zu kommen :thumbdown:

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Hab mir das Ding auch zu weiten Teilen angeschaut. Ganz schön harte Kost.

      Positiv:
      - Sörensen: als Innenverteidiger hat er einen guten Job gemacht. Solider Aufbau, gut nach hinten oder außen gegangen, wenn Stabilität nötig war. Hat für mich eine Chance verdient. Daneben sah Sobiech wie ein Holzfuß aus. Dass Leh- und Hauptmann (s.u.) die Bälle dann nicht verarbeiten, liegt nicht an Sörensen.
      - Schmitz: jetzt wissen wir, was uns mit Risse und Sörensen ein Jahr lang gefehlt hat. Nach hinten solide, nach vorne stark. Wenn Horn die Entdeckung der ersten 4 Spiele war, dann wird Schmitz hoffentlich die Entdeckung der nächsten 4 Spiele.

      Negativ:
      - Lehmann: kann man sich noch für den Trainerlehrgang dieses Jahr anmelden? Abschiedsspiel nach gesichertem Aufstieg wird der nächste Einsatz. Mann, war das schlecht!
      - Hauptmann: für mich der Nachweis, dass der Ballverlust nach Foul gegen Union eher auf ein strukturelles Problem bei Hauptmann hindeutet. Traf ganz oft die falsche Entscheidung und war technisch nicht auf der Höhe.
      - Zoller: Hölzern, lamentierend, und wenn aktiv, dann ohne Tempo und Spielwitz.

      Neutral:
      - Bader: offensiv ohne Akzente. Aber vergessen wir nicht, dass er zweieinhalb Jahre jünger ist als Schmitz. In dieser Form ein Backup mit Potenzial - nicht mehr, nicht weniger.
      - Cordoba: viele schreiben, er "hing in der Luft", hatte "keine Bindung". Das geht meiner Meinung nach auf die Kappe des Fünfer-Mittelfelds. Wer hat ihn denn gesucht? Als der Ball von Schmitz ankam, war er da.
      Mein aktueller Like-Koeffizient beträgt 1.815. hier weiterlesen (Link)
    • Was erwartet man von einem solchen Spiel? Das war Bewegungstherapie und sonst nichts. Dass es ein Testspiel war, also ein Spiel, bei dem es um nichts geht, das wissen sicher auch die Spieler und dementsprechend bewegen sie sich auf dem Feld.
      Schmitz und Bader haben seit Wochen wegen Verletzung nicht gespielt, Lehmann und Sörensen haben seit Monaten kein Spielpraxis. Und, nicht zu vergessen, Wehen Wiesbaden ist kein Fallobst, die spielen nur eine Klasse tiefer als der FC und haben in der letzten Saison knapp den 3. Platz und damit das Relegationsspiel verpasst.
      Also, keine Aufregung. Das Spiel ist unentschieden ausgegangen - alles gut!
    • Wenn ich aber ernsthaft wieder in den 18 Mann Kader möchte reiße ich mir in solch einem Spiel den Arsch auf.
      Aber scheinbar ist es auf der Tribüne doch angenehmer.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Präsident), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • luna202 schrieb:

      Was erwartet man von einem solchen Spiel? Das war Bewegungstherapie und sonst nichts. Dass es ein Testspiel war, also ein Spiel, bei dem es um nichts geht, das wissen sicher auch die Spieler und dementsprechend bewegen sie sich auf dem Feld.
      Schmitz und Bader haben seit Wochen wegen Verletzung nicht gespielt, Lehmann und Sörensen haben seit Monaten kein Spielpraxis. Und, nicht zu vergessen, Wehen Wiesbaden ist kein Fallobst, die spielen nur eine Klasse tiefer als der FC und haben in der letzten Saison knapp den 3. Platz und damit das Relegationsspiel verpasst.
      Also, keine Aufregung. Das Spiel ist unentschieden ausgegangen - alles gut!
      Sorry, aber was ist das für eine Einstellung?

      Wenn ich in die erste Mannschaft will, zeige ich das dem Trainer. Im Training und in Testspielen. Und "nur" eine Klasse tiefer, zählt auch nicht. Der FC will aufsteigen, also sind es zwei Klassen Unterschied.

      Nein, der zweite Anzug sitzt nicht. Das ist nicht fatal, weil die Mannschaft so nie auf dem Platz stehen wird, wenn es um Punkte geht, es zeigt aber, dass noch einiges zu tun ist, wenn es nach einem Aufstieg mit dem Klassenerhalt klappen soll. Und es sollte dem Trainer auch zeigen, wer mit dem notwendigen Eifer dabei ist.
      Jeder, wirklicher jeder, dem etwas am Fußball in Deutschland liegt, soll auf der Stelle tot umfallen, wenn er eine Dose dieser Bullenpisse kauft!
    • Ich finde das Spiel hatte aber auch etwas von Tuchels Trainingsmethoden, der ja die Spieler zu Lösungen zwingt, indem z.B. das Spielfeld enger gemacht oder abgegrenzt wird. Wenn in der Mitte der Spielaufbau über Lehmann, Sobiech und Sörensen laufen soll, lässt man den Rest der Mannschaft unter erschwerten Bedingungen spielen. Dazu sind Zoller auf der Außen und Cordoba vorne in der Mitte auch nicht gerade zuträglich für einen gepflegten Spielaufbau. Einzeln kann man diese Schwächen ja ausgleichen.

      Wenn man aber alle zusammen so aufstellt, dann ist das fast schon unfreiwillig komisch.