Borussia Mönchengladbach

  • Auch möglich.

    Ich dachte es kommt von dem Wortstamm manisch her, was im englischen manic bedeutet...

    Wäre jetzt nicht ungewöhnlich, dass ein Tiroler wegen eines Marathons in England war und während er da die Wahlen beobachtet hat dieses Wort aufgeschnappt und mit in die Heimat gebracht hat.

  • Auch möglich.

    Ich dachte es kommt von dem Wortstamm manisch her, was im englischen manic bedeutet...

    Du bisch ei Fuchs, der Gschdang und der buschige Schwanz hebbets verrade!

    Was Sie hier lesen, ist Bestandteil meines Meisterwerks "Vermeidung des Erhalts von Brett-Trophäen als Merkmal von Qualität eines Forenusers".

    Bitte liken Sie zuerst diesen Beitrag und scrollen Sie erst dann weiter.

    Mitglied im Club der differenzierenden Aussätzigen

  • Ebenso wird aber auch kolportiert, das Präsidium habe Eberl eine Auszeit oder eine Art Kürzertreten angeboten. Das widerspräche dann der Version vom herzlosen Arbeitgeber, der nur auf den schnellen Erfolg geschielt hat und nicht sehen wollte, dass er einen leitenden Angestellten damit gegen die Wand fährt. Jemandem, der aus welchen Gründen auch immer überfordert ist, Arbeit abzunehmen, funktioniert für gewöhnlich ja auch. Voraussetzung ist selbstredend, dass der Angestellte dabei auch mitspielt. Inwiefern Eberl bereit war, ein paar Fäden aus der Hand zu geben, und sei es nur für eine gewisse Dauer, ist natürlich Spekulatius.

    Das ist Unfug-jemandem mit einem Burn out kannst Du nicht mal eben kürzer treten lassen oder eine Auszeit geben.

    Damit ist er trotzdem Mittendrin und auch dabei...

    Ein Burn out ist nicht eben eine Marotte die mit etwas ruhe wieder gut wird :face_with_rolling_eyes:

    Der Fuchs ist Schlau und stellt sich Dumm,bei manch Menschem ist es andersrum....

  • Ist wie mit Depressionen, wer keine Erfahrung damit hat sollte besser die Fresse zu dem Thema halten.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Ist wie mit Depressionen, wer keine Erfahrung damit hat sollte besser die Fresse zu dem Thema halten.

    Danke.


    Ich selber bin ebenfalls komplett davon verschont geblieben, zum Glück. Hab aber im aller engsten familiären Umfeld das ganze miterlebt. Du kannst dann nicht einfach sagen, das der betroffene einfach ein paar Tage Pause macht und ggf. nen weiteren Kollegen dazu bekommt. Dazu fällt es den meisten überhaupt erst schwer sich das einzugestehen, das man eine solche Krankheit tatsächlich hat.


    Leider ist das auch Gesellschaftlich immer noch nicht angesehen, dass eine Krankheit wie Burn-Out sehr ernst zu nehmen ist. Bei vielen Menschen gilt man immer noch als wenig belastbar etc. Max Eberl hatte sich bereits letzten Winter eine längere Auszeit genommen, ich denke spätestens da hätte man in Gladbach hellhörig werden müssen. Und der empathielose Auftritt seitens des Präsidiums lässt auch darauf schließen das sie allen Anzeichen zu trotz überhaupt nichts gemerkt haben.

    Eberl kann ich da überhaupt keinen Vorwurf machen, denn sich in die Lage eines psychisch kranken hineinzuversetzen? Nein, das können wir nicht einfach so. Mein Respekt dafür hat er und es ist ihm bestimmt nicht leicht gefallen an diesem Tag. Ich hoffe er schafft es schnell aus dieser persönlichen Krise heraus und kann sein Leben einfach wieder genießen. Denn fernab jeglicher Feindschaft zu seinem Verein - das hat einfach kein Mensch verdient.


    Ich kann jedem der sich dem Thema etwas widmen möchte wirklich nur das Buch von Ronald Reng über Robert Enke nahe legen. Ich habe es vor einigen Jahren gelesen und teile daraus beschäftigen mich immer wieder und allen voran in Zeiten wo die Depressionen immer wieder ein größeres Thema werden, so wie jetzt.


    Ich bin auch weiterhin der Meinung, dass sich selbst danach leider garnichts geändert hat in Sachen Medien und Gesellschaft. Spieler, Trainer und Funktionäre werden teilweise immer noch weit unter der Gürtellinie bewertet und Schlagzeilen daraus gemacht. Kleinste Fehltritte aufs übelste ausgeschlachtet. Wie bei Max Eberl zuletzt auch das Thema mit seiner neuen Freundin die wohl Teammanagerin war.


    Das ganze beginnt auch bei kleinigkeiten und auch zb. hier im Forum.

    Hier werden teilweise eigene als auch andere Spieler aufs übelste beleidigt und sonst irgendwelche merkwürdigen Dinge geschrieben. Und ich finde das jeder, unabhändig seines Verdienstes, einfach der nötige Respekt entgegengebracht werden muss. Wie gesagt, wir sind hier in einem mehr oder weniger geschlossenen Bereich aber was tum Teil auf Social Media weiter abgeht kann man zum Teil nicht in Worte fassen.

    Fleißiger Kipplaster das bin ich.

    Gibt es was zu tun, dann rufe mich!

  • Das ganze beginnt auch bei kleinigkeiten und auch zb. hier im Forum.

    Hier werden teilweise eigene als auch andere Spieler aufs übelste beleidigt und sonst irgendwelche merkwürdigen Dinge geschrieben. Und ich finde das jeder, unabhändig seines Verdienstes, einfach der nötige Respekt entgegengebracht werden muss. Wie gesagt, wir sind hier in einem mehr oder weniger geschlossenen Bereich aber was tum Teil auf Social Media weiter abgeht kann man zum Teil nicht in Worte fassen.

    Wenn du jetzt noch die Schiris mit einbeziehst ist es noch treffender. Unfassbar was HIER teilweise vom Leder gelassen wird.

    Und ne Pfeife haben dann selber die wenigsten jemals bedient....

    Und über die Kommentare über andere Vereine sage ich mal besser nichts...

    Save the planet - it`s the only one with beer

  • Und über die Kommentare über andere Vereine sage ich mal besser nichts

    Aber um dem Thread die Ehre zu geben: Dass Gladbach nach wie vor Gesocks ist, das kann man ruhig immer mal wieder erwähnen, denke ich.

    Wie empathisch sie mit Eberl umgegangen sind, bestätigt das ja nur nochmals.

    Was Sie hier lesen, ist Bestandteil meines Meisterwerks "Vermeidung des Erhalts von Brett-Trophäen als Merkmal von Qualität eines Forenusers".

    Bitte liken Sie zuerst diesen Beitrag und scrollen Sie erst dann weiter.

    Mitglied im Club der differenzierenden Aussätzigen

  • 1. Bezeichnungen wie Stindlfotze, Fetter Hobbit, Ork, Hurensohn sind OK, sind ja nur Gladbacher....


    2. Schon schlimm das mit Depressionen und aktuell mit Eberl.


    Was für ne widerliche Doppelmoral hier.

    Save the planet - it`s the only one with beer

  • Was für ne widerliche Doppelmoral hier.

    Och bitte. Dass in diesem Faden nicht jedes Wort auf die Goldwaage zu legen ist, dürfte bekannt sein bzw. innerhalb von 2 Minuten auffallen. Jetzt den Moralapostel zu geben ist doch albern.

    Was Sie hier lesen, ist Bestandteil meines Meisterwerks "Vermeidung des Erhalts von Brett-Trophäen als Merkmal von Qualität eines Forenusers".

    Bitte liken Sie zuerst diesen Beitrag und scrollen Sie erst dann weiter.

    Mitglied im Club der differenzierenden Aussätzigen

  • Och bitte. Dass in diesem Faden nicht jedes Wort auf die Goldwaage zu legen ist, dürfte bekannt sein bzw. innerhalb von 2 Minuten auffallen. Jetzt den Moralapostel zu geben ist doch albern.

    Bin ich der Moralapostel, weil ich darauf hinwiese, dass andere hier Wasser predigen und Wein trinken? Spannend...


    Also entweder ist es scheissegal was man über andere rauslässt oder aber muss es dann auch scheissegal sein, dass es Depressionen und Mobbing gibt. Beides zusammen passt einfach nicht...


    Aber ich vergas erneut, ist ja der Gladbach-Faden. Da muss man diese Schizophrenie aushalten....

    Save the planet - it`s the only one with beer

  • Ziemlich heißes Thema eigentlich. Ich würde mal sagen, dass sich niemand wirklich davon freisagen kann hier oder anderswo irgendwann mal Gladbach(er) beleidigt zu haben und dabei vielleicht auch schon mal in die untere verbale Schublade gegriffen hat. Ich glaub aber auch darum gehts gar nicht ob das jemanden "mal" passiert. Ich seh das im großen und ganzen eben auch so, dass man sich beim Thema Fußball nicht mit Wattebäuschen bewirft.


    Worum es dann eher geht ist das Inflationäre. Ich gebs zu: in den Derbywochen ist es was anderes aber ansonsten hab ich kein Problem mit Gladbachern.

    Ein Maniac ging uns hier gewaltig auf die Eier mit seinem verbalen Entgleisungen gegen alles und jeden, hier ist dann wieder OK, weil ist ja Gladbach. Und auch hier geb ich zu: mir geht auch das ständige primitive beleidigen der Gladbacher auf die Eier. Manchmal liest man hier was (und seit längerem guck ich hier eigentlich schon gar nicht mehr rein, sondern klick den Thread über "als gelesen markieren" einfach weg - lediglich die Eberl Situation hat einen hier mal wieder hergeführt) und fragt sich ob die Autoren gewisser Zeilen eigentlich die Pubertät schon hinter sich haben oder noch mitten drin stecken. Maniac wurde schon gefragt ob er an Tourette leide, auch keine ganz unberechtigte Frage.


    Rivalität kann man im übrigen auch ziemlich kreativ ausleben. Da mag sicherlich nicht jeder die Fähigkeiten für haben, aber ich erinnere mich da zum Beispiel an einen satirischen Beitrag von Klebe über einen Besuch in Gladbach der wirklich Gold war ganz im Gegensatz zu "zerbomben, Oger, (Stindl)Fotze, HuSo" etc.


    Man traut sich ja kaum das hier wirklich anzusprechen, weil dann eben genau diese Kommentare kommen: "Stell dich nicht so an, ist doch Gladbach". Aber vielleicht nimmt ja mal der ein oder andere das hier aufkeimende Thema zur Selbstreflektion und versucht mal hier und da ein bisschen runter zu fahren, anstatt Kritik am eigenen Verhalten mit Moralkeule und Goldwaage weg zu wischen.


    Und die ganz hart Gesottenen können ja mal rüber gehen ins Gladbach Forum und geben in die dortige Suche einfach mal das Schlagwort "Grischa" ein und werfen mal einen Blick auf die Wahrnehmung von außerhalb. Dann kann man sich auch nochmal die Frage stellen in wie fern das Brett hier wirklich eine "in sich geschlossene Blase" ist.

  • Da muss man diese Schizophrenie aushalten....

    "Ironie", das Wort das Du suchst heißt "Ironie".


    Wäre alles das, was hier so vom Stapel gelassen wurde auch nur im Ansatz ernst gemeint, hätten Klebe und Co längst diverse Beiträge löschen und User sperren müssen, ja, womöglich Strafanzeigen stellen müssen bei all den Beleidigungen allererster Kajüte hier (ist man dazu eigentlich als Forenbetreiber verpflichtet? Es ist ja durchaus so, dass man ggf. haftbar gemacht werden kann...). Natürlich ist es aber ironisch überspitzt und eben im Kern immer scherzhaft gemeint - und du bist der Moralapostel, weil Du hier so ein Fass aufmachst, obwohl Du das ganz genau weißt dass es so ist. Du kannst ja sagen, dass Du diese Form von Humor nicht teilst - geschenkt - und dann empfiehlt es sich, den Faden eben zu meiden. Ich lese auch lieber die ausgefeilten und durchdachten Beiträge von Soll/Ist zu seinen Lieblingsfeinden, als stumpfe Beschimpfungen, aber beides ist hier eben Teil des Fadens, wenn einen das so sehr stört, dass man es nicht ignorieren kann, dann nutzt eben den Melden-Button und zwingt die Mods dazu, sich zu positionieren.


    Aber ich denke jeder, der mit Verstand hier drüber liest weiß doch, dass eben nicht alles ernst gemeint ist. Was man im Übrigen sehr gut daran sehen konnte, was passierte als das Thema mit Eberl in die Schlagzeilen kam: Kein einziger blöder Kommentar in seine Richtung, die Stimmung schlug komplett um, und breite Solidarität wurde gezeigt, weil jedem klar war, es gibt Dinge, da hört der Spaß einfach auf. Und das finde ich gut und wichtig so.

    Und gerade deshalb finde ich, man kann die Kirche gerne im Dorf lassen.

    Was Sie hier lesen, ist Bestandteil meines Meisterwerks "Vermeidung des Erhalts von Brett-Trophäen als Merkmal von Qualität eines Forenusers".

    Bitte liken Sie zuerst diesen Beitrag und scrollen Sie erst dann weiter.

    Mitglied im Club der differenzierenden Aussätzigen

  • Ok dann sollten die Personen, welche dies tun nicht schreiben wie schlimm Mobbing ist, bzw man die Fresse halten soll, wenn man kein Ahnung von Depressionen hätte. Das ist mein Aufhänger.

    Das ist Schizophrenie und Doppelmoral in Reinkultur!

    Save the planet - it`s the only one with beer

    Einmal editiert, zuletzt von Rodi ()