Wer soll neuer Trainer werden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mir ist das nun mittelerweile fast egal wer Trainer wird.

    Pawlak wäre jetzt auch erstmal die naheliegende Lösung, die aber auch viele Risiken in sich trägt.
    Denn man hat es versäumt vor der Saison schon auf ihn zu setzen, wenn man denn überzeugt von ihm war.
    Das Zeug dazu hätte er meiner Meinung nach gehabt.
    Nun ist er unter Beierlorzer Co gewesen und ich halte es für fraglich ob er der Mannschaft den erhofften neuen Impuls geben kann?
    Grundsätzlich halte ich ihn aber für einen guten Trainer, der wohl nach Stärken aufstellt und nicht nach "seinem" oder einem bestimmten System.

    Gisdol:
    Ja mein Gott, klar ist der nicht sympathisch und hat sich bei seinen letzten Abgängen nicht mit Ruhm bekleckert. Aber für welchen Trainer, der für uns in Reichweite ist, gilt das denn nicht? War bei Dardei und Labbadia genau so - Hier muss man mal auf dem Teppich bleiben!
    Da kann ich Heimerzheimer nur beipflichten: Wir bekommen gerade genau das was wir verdient haben, wenn man so mit den Ex-Trainern umgeht, bzw. die Zeitpunkte der Entlassungen jedes Mal verschleppt um dann doch nicht am Trainer festzuhalten.
    Sicher, vieles hat tatsächlich Veh verbockt. Missverständnis Anfang, Missverständnis Beierlorzer, Altlasten im Kader...
    Für das Auftaktprogramm und die wahnwitzigen Schiri-Fehlentscheidungen kann niemand was.

    Die Suppe müssen wir nun auslöffeln.
    Und als Fans gehören wir unweigerlich mit dazu.
    Wer sich jetzt noch hinstellt und jede Entscheidungen weiter anmeckert und Personen im Vorhinein schon kaputtredet, hat meiner Meinung nach den Knall nicht gehört.
  • Das Schlimmste wäre, wenn nichts passiert. Auch wenn man Trainingsspiele nicht überbewerten soll, hat man doch deutlch sehen können, dass es unter Pawlak keinen Ruck und keine Trotzreaktion in der Mannschaft gibt. Es muss ein Trainer her, der bereits Erfahrung mit der Bundesliga und dem Abstiegskampf hat. Auch wenn viele Gisdol nicht mögen, sehe ich ihn in der jetzigen Situation als einen Trainer an, mit der wir leben könnten. Aber es sollte jetzt wirklich rasch eine Lösung präsentiert werden, die nicht Weiterwurschteln bedeutet.
  • Nach Absagen von Labbadia und Dardai sollte wohl jedem klar sein, welch eine Mammut-Aufgabe es für die Verantwortlichen ist, Anspruch und Realität auch nur ansatzweise überein zu bekommen.

    Von daher, egal ob hier am Ende Slomka, Gisdol und Breitenreiter oder sonst wer aufschlägt - es ist das beste, was wir zum jetzigen Zeitpunkt kriegen konnten, und derjenige sollte von allen eine faire Chance mit ordentlich Support erhalten. Vor dem Hintergrund finde ich es auch verständlich, wenn die Trainer-Suche noch ein paar Tage länger in Anspruch nimmt.
  • sleepy55 schrieb:

    Das Schlimmste wäre, wenn nichts passiert. Auch wenn man Trainingsspiele nicht überbewerten soll, hat man doch deutlch sehen können, dass es unter Pawlak keinen Ruck und keine Trotzreaktion in der Mannschaft gibt. Es muss ein Trainer her, der bereits Erfahrung mit der Bundesliga und dem Abstiegskampf hat. Auch wenn viele Gisdol nicht mögen, sehe ich ihn in der jetzigen Situation als einen Trainer an, mit der wir leben könnten. Aber es sollte jetzt wirklich rasch eine Lösung präsentiert werden, die nicht Weiterwurschteln bedeutet.
    Ach man kann doch nicht ernsthaft ein läppisches Testspiel als Gradmesser für die Leistungsfähigkeit ansehen.

    Zu diesem Zeitpunkt hieß es, dass ein neuer Coach kommen soll.
    Da schauen viele, die zum Einsatz kommen, dass sie sich nicht verletzen um dann beim neuen Trainer zu punkten. Auch wenn das mies gegenüber denen ist, die als Trainer am Rande stehen.

    Ich kann auch mit nem Gisdol oder Korkut überhaupt nichts anfangen.

    wenn ein Externer, dann bitte Roger Schmitt oder auf Knien zu Dardai rutschen und versuchen, ihn zu überzeugen.

    Ansonsten hätte die Beförderung von Pawlak oder Schmid sogar was gutes. Dann hätten nämlich alle, die im Testspiel sich zurück gehalten hätten, direkt auch einen ehrlichen Eindruck beim Neutrainer Pawlak oder Schmid gezeigt.
    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
  • Treverer schrieb:

    Ich kann auch mit nem Gisdol oder Korkut überhaupt nichts anfangen.

    wenn ein Externer, dann bitte Roger Schmitt oder auf Knien zu Dardai rutschen und versuchen, ihn zu überzeugen.
    So viel zum Thema Anspruch und Realität. :D:

    Roger SchmiDt sollte genau warum einen Job auf dem Schleudersitz beim FC annehmen? Ich glaube, er schielt nach deutlich attraktiveren Vereinen inkl. Teilnahme bzw. zumindest Ambition an europäischen Wettbewerben oder zu deutlich besseren Bezügen (Beispiel Hasenhüttl in Southhampton). Er war vermutlich auch nicht ohne guten Grund in China und hat entsprechende Gehaltsvorstellungen.
  • Ich bin leider auch sicher, dass der nicht kommt. Aber das wäre für mich der einzige, den ich als besser geeignet erachte.

    Ansonsten seh ich in keinem anderen Kandidaten eine bessere Situation wie bei Pawlak.
    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
  • Die Frage ist doch, wer hat beim "abklopfen" der Bereitschaft bereits im Vorfeld abgesagt. Die Gründe kennen nur die entsprechenden Personen. Dann gibt es sicherlich eine Liste die vom FC in Frage kommenden Personen. Und natürlich die sofortige Verfügbarkeit. Daraus ergibt sich eine Schnittmenge, und die scheint derzeit sehr klein zu sein. Warum das so ist, keine Ahnung, lässt halt vieles vermuten und auch tief blicken. Der Rest ist von uns jedoch reine Spekulation.
  • Bei Gisdol bin ich raus. Ist mir dann auch egal, ob wir absteigen oder sonstwas passiert. Meine 4 Karten fürs Eintrachtspiel werde ich verkaufen! Stand jetzt ;) !!!
    Dann kann auch Pawlack bleiben, ist dann wahrscheinlich billiger. Pawlck kennt alle, funtkioniert am GBH hat einen Startvorteil!

    Ne Gisdol geht gar nicht!

    Viele Grüße
    Bobber
    Nun haben wir den Grund, damit wir uns so besaufen können, dass wir die zum Schluss unwürdige Schmöger-Zeit :love: , das Himmelfahrts- Interregnum Ruthenbeck, :kerze: den Schulhoffußballbetreuer Anfang ;( , den selbstherrlichen Veh :mfinger: , das leider zum Schluss geistig völlig abgereiste Präsidium Spinner :schnuffi: und den larifari-Trainer Beierlorzer gassi vergessen können!
  • der express ist sich jedenfalls sicher, dass Gisdol verpflichtet wird und ab morgen das Training leitet

    express.de/sport/fussball/1--f…rschrift-beim-fc-33481580

    danach soll es ein Kontrakt bis Saisonende werden - einer wird auf jeden Fall motiviert sein, da bin ich ja mal gespannt

    ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
  • Bobber schrieb:

    Bei Gisdol bin ich raus. Ist mir dann auch egal, ob wir absteigen oder sonstwas passiert. Meine 4 Karten fürs Eintrachtspiel werde ich verkaufen! Stand jetzt ;) !!!
    Dann kann auch Pawlack bleiben, ist dann wahrscheinlich billiger. Pawlck kennt alle, funtkioniert am GBH hat einen Startvorteil!

    Ne Gisdol geht gar nicht!

    Viele Grüße
    Bobber
    "Der Schwabe hatte 2013 die TSG Hoffenheim aus nahezu aussichtsloser Position noch in der Liga gehalten, inklusive eines dramatischen Sieges bei Borussia Dortmund am letzten Spieltag. Auch den Hamburger SV konnte Gisdol retten. Bei beiden Stationen war er aber nicht dauerhaft erfolgreich, beim Hamburger SV war nach einer Heimniederlage gegen den 1. FC Köln Schluss." (express.de/sport/fussball/1--f…rschrift-beim-fc-33481580)

    So schlecht klingt das doch gar nicht. Also, ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal sage, aber in der aktuellen Situation und angesichts der Absagen wäre ich ehrlich gesagt D'accord mit einem Gisdol-Engagement bis Saisonende. Aber dann auch wirklich erstmal NUR bis Saison-Ende, und kein 2-Jahres-Vertrag oder noch langfristiger.