FC Transfergerüchte NEUZUGÄNGE

  • Verstärkung für die Offensive: FC nimmt alten Bekannten ins Visier – es gibt einen Haken
    Schlägt der 1. FC Köln noch einmal auf dem Transfermarkt zu? Nach EXPRESS.de-Informationen haben die FC-Verantwortlichen einen pfeilschnellen Offensivspieler…
    www.express.de


    Alidou erneut in Kölns Fokus?
    Der 1. FC Köln ist noch auf der Suche nach Verstärkung für die Offensive. Faride Alidou (22) von Eintracht Frankfurt würde ins Profil passen.
    www.kicker.de

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Urbig - Finkgräfe, Hübers, Bakatukanda, Carstensen - Huseinbasic, Martel - Lemperle, Uth, Thielmann - Selke

  • Ohne Kaufoption würde ich ihn nicht holen. Darf ja ruhig etwas höher sein oder eine Rückkaufoption für die Eintracht drin sein aber dann muss es sich schon spürbar lohnen. Sonst lieber einen anderen entwickeln und die Eintracht kann vielleicht nen Zweitligist finden.

  • Denke da ist absolut nix dran.

    Wir sind die Fans - Wir sind der Verein!


    Mission Klassenerhalt 23/24


    Müngersdorfer Stadion op Ewig

  • Wir brauchen Qualität mehr denn je, und wenn wir sie uns nur leihen können. Der Kader hat so viel Qualität verloren und finanziell sind solche Leihgeschäfte nunmal für uns die einzige Möglichkeit.

    Ja aber da ist es fraglich ob Alidou die Qualität schon hat. Wenn wir die in einem Jahr raus gekitzelt hat und dann endet die Leihe ist's auch blöd. Ich fände ja Nicolaus Kühn von Rapid Wien sehr interessant. Alidou natürlich auch, aber nur mit Kaufoption.

  • Wir brauchen Qualität mehr denn je, und wenn wir sie uns nur leihen können. Der Kader hat so viel Qualität verloren und finanziell sind solche Leihgeschäfte nunmal für uns die einzige Möglichkeit.

    Nur dass Alidou diese Qualität auch nur maximal angedeutet hat, in der 2. Liga. Und das punktuell mal.

    Wenn Leihe ohne KO, dann nur Spieler die uns wirklich nach vorn bringen. Das sehe ich in dem Fall eher nicht.

  • Der Artikel hat ja 0 Substanz oder neue Infos.


    Da wurden 2 Aussagen zusammengeschnitten, weil sie auf den ersten Blick passen könnten, aber außer acht gelassen das die Umstände nicht zusammen passen.


    Wem soll denn Alidou in der 1.Liga direkt helfen(was ja bei einer reinen Leihe gegeben sein muss)? N bockiger Kicker mit ner Handvoll guter 2Liga Spielen der seit 12 Monaten die Bank wärmt.


    Mit sinnvoller KO kann man ja drüber reden, aber ohne ist das total unsinnig.

  • wie anscheinend alle hier..wenn Leihe NUR mit KO...sonst, nein danke

    Dann bin ich alleine mit meiner Meinung. Wenn uns ein Spieler 1-2 Jahre weiterhelfen würde, würde ich diesen auch ohne eine KO holen! Er würde uns Zeit verschaffen und in der Breite stärken! Ob der Frankfurter Spieler genau das wäre, da bin ich mir allerdings noch nicht sicher. Seine spielerischen Eigenschaften hören sich jedoch sehr gut an!

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Urbig - Finkgräfe, Hübers, Bakatukanda, Carstensen - Huseinbasic, Martel - Lemperle, Uth, Thielmann - Selke

  • ne, da bin ich auch deiner Meinung


    allerdings muss sich jeder Leihspieler ohne KO darüber im Klaren sein: dann habe ich im Leihverein eine schwächere Position, solange die anderen Festangestellten bereit und fit sind


    hatten wir doch auch schon hier, damals bei Stöger (der Leihspieler aus Tschechien, oder ähnlich)

    und unsere Leihspieler, die dann auch hinten anstanden bei Kiel etc.

    Mer schwöre dir, he op Treu un ob Iehr! Mer stonn zo dir, FC Kölle! Un mer jonn met dir, wenn et sin muss durch et FUER :FC: :effzeh: :red_heart:

  • Einen Spieler ohne KO leihen macht für mich nur Sinn in zwei Fällen:

    1.) bei einem Unterschiedsspieler. Ein Spieler bei dem man weiß, er vergrößert direkt die Chancen die Ziele zu erreichen.

    2.) bei einem Ausnahmetalent eines CL-Teams, wie bspw. ein Musiala es vor zwei Jahren war.


    Alidou würde mir gefallen, aber nicht als Leihe ohne realistische KO. (max. 2,5 Mio EUR)

  • Dann bin ich alleine mit meiner Meinung. Wenn uns ein Spieler 1-2 Jahre weiterhelfen würde, würde ich diesen auch ohne eine KO holen! Er würde uns Zeit verschaffen und in der Breite stärken! Ob der Frankfurter Spieler genau das wäre, da bin ich mir allerdings noch nicht sicher. Seine spielerischen Eigenschaften hören sich jedoch sehr gut an!

    Vergiss nicht die drohende Transfersperre. Da ergibt eine einjährige Leihe wenig Sinn. Dazu hat er den Durchbruch in der Liga noch nicht geschafft. Und nun ihn ausbilden für Frankfurt?

    Und was ihn der Birne des Spielers abgeht, ist das zweite. Hier sich reinhängen in ein auch völlig neues System in dem Wissen, dass es danach wieder zurück geht in einen vollen Kader, in dem er es schwer haben wird oder sich hier durchsetzen können und es so wirklich schaffen. Die Motivation ist beim zweiten Szenario schon ein anderes.

    Insofern Leihe nur mit Kaufoption oder vielleicht sogar gleich kaufen - falls überhaupt dafür Kohle da wäre. Z.B durch möglichen Jacobsverkauf.

  • Einen Spieler ohne KO leihen macht für mich nur Sinn in zwei Fällen:

    1.) bei einem Unterschiedsspieler. Ein Spieler bei dem man weiß, er vergrößert direkt die Chancen die Ziele zu erreichen.

    2.) bei einem Ausnahmetalent eines CL-Teams, wie bspw. ein Musiala es vor zwei Jahren war.


    Alidou würde mir gefallen, aber nicht als Leihe ohne realistische KO. (max. 2,5 Mio EUR)

    Glaubst du Greuther Fürth hat das auch so gesehen bei der Leihe von Urbig und lemperle? Es kann auch Sinn machen, wenn es „nur“ eine sinnvolle und preiswerte Ergänzung des Kaders ist.


    Wenn der Leiher einen kostengünstigen Spieler bekommt und der Leihgeber die Chance hat, dass sein Spieler sich weiterentwickelt, dann ist doch beiden geholfen. Was hier anscheinend die meisten stört ist das Gefühl, dass wir jetzt Entwicklungshilfe für die Eintracht leisten könnten (ähnlich wie Fürth jetzt oder Kiel in den letzten Jahren) und man die Eintracht immer noch auf Augenhöhe sieht.

  • Glaubst du Greuther Fürth hat das auch so gesehen bei der Leihe von Urbig und lemperle? Es kann auch Sinn machen, wenn es „nur“ eine sinnvolle und preiswerte Ergänzung des Kaders ist.


    Wenn der Leiher einen kostengünstigen Spieler bekommt und der Leihgeber die Chance hat, dass sein Spieler sich weiterentwickelt, dann ist doch beiden geholfen. Was hier anscheinend die meisten stört ist das Gefühl, dass wir jetzt Entwicklungshilfe für die Eintracht leisten könnten (ähnlich wie Fürth jetzt oder Kiel in den letzten Jahren) und man die Eintracht immer noch auf Augenhöhe sieht.

    Sind beide Stammspieler bei Fürth und zählen für mich eher in die von mir beschriebene Kategorie 2. Beide aufgrund von Potenzial grosse Talente in der zweiten Liga. Für Fürth verstärken beide den Kader deutlich und Fürth hätte keine Chance auf eine Verpflichtung.

  • für mich hat Xraix genau den Punkt getroffen :smiling_face_with_halo: (und der Hinweis: stört es, dass der Teilnehmer an dieser evtl. Ausleihe Frankfurt ist - fand ich interessant)


    für mich ist immer, wenn ich alles jetzt regeln will für mehrere Jahre, Bedingungen, dann klappt das oft nicht (und da meine ich nicht nur den Fuppes)

    sehen wir doch erst mal zu, dass wir die nächste Saison geregelt bekommen

    im nächsten Jahr haben sich Youngster evtl. entwickelt, unser Dauerkranker hat sich endlich stabilisiert oder oder

    Mer schwöre dir, he op Treu un ob Iehr! Mer stonn zo dir, FC Kölle! Un mer jonn met dir, wenn et sin muss durch et FUER :FC: :effzeh: :red_heart: