Corona

  • Mein Eindruck war, dass sein ständiges Lockdown-Geschre

    Und genau das hat er ja nicht eben nur ständig gemacht. Er hat oft genug auch andere Maßnahmen genannt die hätten umgesetzt werden können. Auch er hat sicherlich nicht alles richtig gemacht, aber wer macht das in so einer aussergewöhnlichen Situation nicht?


    Trotzdem hat zB die Blöd gehörigen Anteil an der teilweisen Hetzjagd weil es einfach viel zu viele dumme Menschen gibt die nur den Stuss dort lesen.

    Fleißiger Kipplaster das bin ich.

    Gibt es was zu tun, dann rufe mich!

  • ist klar, oder?

    zu viele lesen lieber, was leicht ist


    mein Eindruck von Lauterbach - der trägt die Anfeindungen besser als andere, weil er weiß, das er im Recht ist

    IMPFEN JETZT


    zum Schutz unserer Umgebung, derjenigen, die sich nicht impfen lassen dürfen oder können

  • Mein Eindruck war, dass sein ständiges Lockdown-Geschrei (selbst im Sommer) und die mediale Überpräsenz viele Menschen gegen die Maßnahmen aufgebracht haben

    Bei Lauterbach muss man schon sagen, dass er sich wahrscheinlich so gut wie kaum ein anderer Politiker in dieser Materie auskennt und einfach weiß, wovon er spricht. Natürlich ist er immer noch Politiker und wenn sich eine Bühne bietet, nimmt man die als solcher ganz bereitwillig an. Dennoch hat er immer faktenbasiert argumentiert und vor allem versucht aufzuklären. Das ist mehr, als man von den meisten seiner Kolleg:innen aus der Politik behaupten kann.


    Dass seine Überpräsenz bisweilen kontraproduktiv war und viele ihn deswegen nicht mehr ernst nehmen, steht auf einem anderen Blatt. Das ändert aber nichts daran, dass er zum Feindbild der Corona-Leugner:innen aufgestiegen ist und massiv bedroht wird, weil die #HaltdieFresseBild gegen ihn geschossen hat als gäbe es kein Morgen.

  • Naja, das "Problem" ist: Es wurde laut und wiederholt verkündet, einen Lockdown für Geimpfte wird es nicht mehr geben.

    Davon jetzt abzurücken wäre ein Wortbruch allererster Güte

    Aber der Lockdown kann/wird Leben retten. Wir können doch nicht darauf verzichten, nur weil die Politik einen Wortbruch füchtet.


    Ich erinnere mich, dass es hier bei mir in der Region irgendwann im Sommer ein Radiointerview mit einem Statistiker vom Robert-Koch-Institut gab, der klipp und klar sagte, wir könnten uns zum Jahreswechsel 21/22 glücklich schätzen, wenn wir "nur" eine Inzidenz von 800 haben. Er selbst ging von einer höheren Zahl aus.


    Wie kann man unter solchen Voraussetzungen - und diese Prognosen müssen der Politik vorgelegen haben - irgendwelche Versprechungen machen? Wie kann man einen Lockdown ausschließen, wenn seit Monaten klar ist, dass wir diesen Winter erneut auf eine Katastrophe zuschliddern?


    Mir persönlich ist es wurscht, wer da jetzt wortbrüchig wird und den Zorn der Leute auf sich zieht. Die Politik soll das machen, was am ehesten geeignet ist, Menschenleben zu retten.

    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:

  • Aber der Lockdown kann/wird Leben retten. Wir können doch nicht darauf verzichten, nur weil die Politik einen Wortbruch füchtet.

    Es geht nicht nur um die Vermeidung eines Wortbruchs, sondern auch darum, die Impfkampagne nicht zu ruinieren. Viele lassen sich nun mal vorwiegend wegen der Aussicht auf zurückgewonnene Freiheiten impfen, nicht, weil sie für sich ein hohes Risiko sehen oder ihnen andere Menschen oder die Gesellschaft allzu viel bedeuten. Wer zum jetzigen Zeitpunkt einen allgemeinen Lockdown für alle verkünden würde, könnte sich wahrscheinlich die neuerlichen (Stand heute: ca. 100.000) Erstimpfungen in die Haare schmieren. Es will also auch deswegen wohl überlegt sein, jetzt bereits voll in die Eisen zu gehen.


    Und dann ist da noch die nicht komplett unbegründete Hoffnung, dass demnächst das Virus auch an der "natürlichen" Wand der Genesenen abprallen wird – in dem Sinne, dass nur noch wenige von denen auf der Intensiv landen werden. Da deren Zahl aber weithin unbekannt ist (wie so vieles hierzulande), kann das selbstredend auch in die Hose gehen.

  • also in Stadt- und Landkreis Osnabrück wurden die Impfzentren Ende September abgebaut, weil das Land Niedersachsen (zuständig für Stadt- und Landkreis OS) vom Bund (zuständig für das Land Niedersachsen) keinen ausreichenden Impfstoff mehr hat geliefert bekommen... Schier unglaublich gerade unter dem Aspekt den Millhouse schreibt... es war klar was kommt!

    Hauptsache die Haare liegen gut! Mach et Armin :smiling_face_with_hearts:

  • Aber der Lockdown kann/wird Leben retten. Wir können doch nicht darauf verzichten, nur weil die Politik einen Wortbruch füchtet.

    Natürlich. Versteh mich nicht falsch, wir sind uns da einig, ich sagte ja, dass ich kaum glaube um einen Lockdown herum zu kommen. Nur muss man dann auch sagen, dass es bei einem Lockdown nicht bleiben darf. Ohne entsprechend hohe Impfquote, darauf würde ich Geld wetten, sind im Winter 22/23 die Verhältnisse wieder ähnlich wie heute und wir führen exakt die gleiche Situation. Und das kann es eben nicht sein. Und wenn wir diese nur durch eine Impfpflicht erreichen können, dann ist klar, dass langfristig das hier...

    Die Politik soll das machen, was am ehesten geeignet ist, Menschenleben zu retten.

    ...auch nur bedeuten kann, die Impfpflicht und den Lockdown eher heute als morgen auf den Weg zu bringen.

    Verhängt man aber jetzt schon wieder einen Lockdown, ohne die entsprechende Konsequenz zu ziehen, verliert man allmählich auch Leute, die eigentlich bisher immer alles mitgemacht haben. Und da alle Maßnahmen wie Lockdown und Co davon leben, wie gut sie von der Bevölkerung akzeptiert werden (weil es einfach flächendeckend unmöglich ist, sie mit staatlichem Zwang durchzusetzen), sollte man das ebenfalls mit allen Mitteln vermeiden.

    Leiter der Initiative für den Rauswurf von Bayern-Kunde "FC-Maniac"

  • Die EMA gibt Impfstoff von Biontech für 5 - 11 Jährige frei.


    Sehr gut, weiterer Baustein im Kampf gegen die Pandemie.

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom

  • Es gibt leider noch eine weitere Lücke im Impfsystem.


    Jeder dessen Impfung länger als 9 Monate her ist, soll nach 9 Monaten seinen Status als Geimpfter verlieren.


    Wenn das so eingeführt wird, haben die Geimpften 16 und 17 Jährigen ein Problem, denn geboostert werden darf erst ab 18.


    Bei der Freigabe der Boosterimpfungen sollte man dies überarbeiten und dann direkt dran denken, diese auch ab 5 Jahren freizugeben, falls man es der EMA gleich tut.

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom

  • Wenn das so eingeführt wird, haben die Geimpften 16 und 17 Jährigen ein Problem, denn geboostert werden darf erst ab 18.

    Aber noch nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Es dürfte so gut wie keinen 16- oder 17-Jährigen geben, dessen zweite Impfung bereits neun Monate her ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Puppekopp ()

  • Dass seine Überpräsenz bisweilen kontraproduktiv war und viele ihn deswegen nicht mehr ernst nehmen, steht auf einem anderen Blatt. Das ändert aber nichts daran, dass er zum Feindbild der Corona-Leugner:innen aufgestiegen ist und massiv bedroht wird, weil die #HaltdieFresseBild gegen ihn geschossen hat als gäbe es kein Morgen.

    Anfangs habe ich mich auch gefragt ob er sich mit seiner Omnipräsenz einen Gefallen tut. Aber wenn man sich anschaut wer in den Talkrunden meist ebenfalls zugegen ist, merkt man schnell dass Lauterbach einer der ganz wenigen ist, der den ganze Käse der Freedomday-Fraktion sachlich, ruhig, aber vor allem fundiert entkräften kann. In der Phase war Lauterbach unermüdlicher Aufklärer, und die ihm nachgesagte Corona-Hysterie war eher bei der ständig die persönliche Freiheit anmahnenden Teilnehmergruppe zu bemerken.


    Der persönliche Feldzug der Bild ist natürlich eine Abartigkeit sondergleichen, und es sagt einiges über unser Land aus/ erklärt einiges wenn man sich die weite Verbreitung dieser Hetze anschaut.


    Vermutlich auch der Grund warum Lauterbach nicht das Gesundheitsressort übernehmen wird.

    Team Wissenschaft Ultras

  • Aber noch nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Es dürfte so gut wie keinen 16- oder 17-Jährigen geben, dessen zweite Impfung bereits neun Monate her ist.

    Das stimmt, dennoch sollte es langsam aber sicher auf den Weg gebracht werden, denn bei einer solchen Umsetzung sind wir ja nicht die Schnellsten.


    Ich kenne einige 17 Jährige, die im Juni geimpft wurden.

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom

  • Wenn das so eingeführt wird, haben die Geimpften 16 und 17 Jährigen ein Problem, denn geboostert werden darf erst ab 18.

    Das ist aber kein Problem.

    Boostern bedeutet, jemanden weiterzuimpfen, der einen Impfstatus besitzt.

    Jemand, der seinen Impfstatus aber verliert, müsste dann doch quasi als ungeimpft gelten und dürfte demnach ganz normal "erstgeimpft" werden...wenn es denn wirklich so liefe und man dafür nicht eine Ausnahmeregel verhängen würde.

    Leiter der Initiative für den Rauswurf von Bayern-Kunde "FC-Maniac"

  • Schau mal an...Immunität vom Bernd aufgehoben und schon hat er Corona. Kannste Dir nicht ausdenken sowas. :face_with_tears_of_joy:

    „Mir egal, wer hinter uns Zweiter wird“ Aaron Hunt- November 2018 :thumbs_up:

  • Schön, dass Corona so schlau ist und das direkt mitbekommen hat.

    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.

  • neue Virusvariante B11529


    Das klingt jetzt wirklich etwas besorgniserregend. Bin gespannt wann die Mutation das erste mal hier nachgewiesen wird.


    Israel hat bereits reagiert, und schränkt die Einreise aus diversen afrikanischen Staaten ein, Großbritannien reduziert die Flüge ebenfalls.


    edit: Deutschland setzt auch Flüge aus, und setzt Südafrika und andere Länder auf die Liste der Virusvariantengebiete.

    Team Wissenschaft Ultras

    2 Mal editiert, zuletzt von MattEagle ()

  • Ein Glück werde ich bei den Demonstrationen wenigstens dafür bezahlt, mir den geistigen Durchfall anzuhören. :face_with_medical_mask: