Der Streit- und Diskussionskultur-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Leute,

      zunächst einmal möchte ich mal hervorheben, wieviel positive Arbeit von den Betreibern, Moderatoren in dieses Forum gesteckt wird. Da ist schon viel Herzblut dabei und das spürt man. So etwas nimmt mich persönlich sehr für handelnde Personen ein.

      Das muss nicht heissen, daß ich alles gut finden muss was hier läuft. Generell ist ganz klar: der Betreiber sagt, was Sache ist und bestimmt die Regeln. So einfach ist das und das ist auch richtig. Manchmal gewinne ich allerdings auch den Eindruck, daß die Regelnden es übertreiben. Man beachte die Nuancierung: ich sprach von Manchmal, nicht von oft und gar nicht von immer. Den Regelnden sei nichtsdestotrotz empfohlen, in sich zu gehen und zu reflektieren. Macht heisst Verantwortung.

      Wir sollten uns alle bewusst sein, daß es momentan wirklich nicht einfach. Corona. Sorge um die Liebsten. Sorge um die Umwelt. Sorge um den Arbeitsplatz. Wenig Möglichkeiten der Ablenkung. Natürlich die grosso modo unfassbaren Auftritte des FC. Alles das nagt an einem und es mag wohl sein, daß man dann härter schreibt, als man es im Grunde will. Menschlich, sehr menschlich.

      Ich bin vermutlich älter als die meisten anderen hier und dann braust das Blut nicht mehr so. Man reagiert nicht mehr so auf diese "Aufgeregtheiten" und schon gar nicht auf diese, die immer und immer mehr Raum in den sozialen Medien fordern. Manchmal packt mich dann doch die Streitlust, insbesondere im Thread Politik. Wobei hier zwar eine gewisse "Lastigkeit" und Färbung herrscht, die dann schon mal zu Besserwissertum neigt - aber eben nur in ganz seltenen Fällen übel wird. Übel im Sinne von Dogmatisch und Radikalität. Wie gesagt - ganz selten. Und das ist auch ein gutes Zeichen für die Userschaft. Leute, wir haben hier wirklich relativ weniger richtige Spinner und schlechte Charaktere. Lasst uns dafür dann auch mal dankbar sein.

      Was geht mir richtig auf den Nerv?!......Richtig auf den Nerv gehen tun mir die Leute, die beim Spieltag auftauchen und Weltuntergangsszenarien verbreiten. Und erst Recht, wenn der FC verloren hat. "Habe ich gleich gesagt, daß diese Riesenscheisscharakterlostruppe maximal 14 Punkte in der Saison holt"... Mir ist das früher gar nicht so aufgefallen, weil ich ja immer im Stadion war und nicht vor Fernsehen und - parallel - am Brett. Und was ich da jetzt lese von einigen Leuten vor, während und nach dem Spiel - also, das ist schon heftig. Und dann denke ich immer:" Du Vollpfosten...wenn du überhaupt gegen den Ball getreten hast, dann in Kreisliga C und verbreitest dich hier in einer Art und Weise als wenn du 20 Titel gewonnen hättest."....Nur - Leute, die 20 Titel gewonnen haben, die reden und schreiben nicht so abfällig....Also, das geht mir wirklich auf den Nerv, diese Art.

      Ansonsten mag ich Euch eigentlich gut leiden. Jaja, den einem mehr und den anderen weniger. Kann auch sein, da0 ich Leute gar nicht leiden kann(aber das bleibt mein Geheimnis) - aber niemals würde ich jemand auf Ignore stellen. Das geht einfach nicht.

      Wir wollen auf uns ein gehen. Das heisst nicht, daß hier nur Friede, Freude, Eierkuchen ist. Aber wir diskutieren und streiten und lachen und weinen zusammen. Und in einem vernünftigen Ton.

      Beste Grüsse und schönen Tag

      Listlos
      Lettore silenzioso
    • Benutzer online 1

      1 Besucher