• Laut Express denkt man beim FC über einen Talente Manager nach.

    Beispiel Otto Addo in Dortmund.


    Finde ich sehr gut. Man sollte, wenn wirklich drüber nachgedacht wird, definitiv jemanden mit Stallgeruch nehmen .


    Mir fallen ein paar Namen ein, mit denen ich mich anfreunden könnte:


    Alexander Voigt

    Dirk Lottner

    Carsten Cullmann

    Matthias Scherz

    FC was sonst...

  • Auch hier ist Stallgeruch kein Qualitätsmerkmal.


    Eignung sollte maßgeblich sein. Die ist natürlich auch niemandem deswegen abzusprechen, weil er mal für den FC gespielt hat.

  • Carsten Cullmann ist Trainer der U15

    1. FC Köln | U15

    Er wäre auf jeden Fall sehr geeignet dafür!


    Alexander Voigt würde ich nicht nehmen, der ist damals zum Gesocks gegangen...


    Lottner und Scherz sind beides Spieler, die auf den Boden geblieben sind, aber ob die gut mit Talenten umgehen können, weiss ich nicht. Kann ich mir bei Scherz besser vorstellen, als bei Lottner... Vergesst mir Michael Niedrig nicht, der aktuell schon im Management arbeitet und aus unserer Jugend gebkommen ist.


    Ich finde, wenn wir so eine Position schaffen, sollte es jemand sein, der die Jugend kennt und auch Bezug dazu hat.

    Oder halt ehemalige Spieler, die effzeh Fans sind und auch viel Bezug zum Verein und der Stadt haben.


    Dominic Maroh würde mir da einfallen.

    Marco Höger ebenfalls, doch seine Interviews zum Thema "Dankbarkeit" lassen mich Zweifeln.

    Marcel Risse wäre auch jemand

    Christian Clemens ebenfalls

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Katterbach, Hübers, Mere, Ehizibue - Skhiri - Hector, Duda/Uth, Kainz/Lemperle - Modeste

  • Leeraner Köln Fan

    Hat den Titel des Themas von „Talente Manger“ zu „Talente Manager“ geändert.
  • Lottners Anspruch dürfte höher sein

    Anspruch und Wirklichkeit klaffen manchmal auseinander.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei


    Skymax (Praeses Emeritus), Oropher (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Lt Express dient der BVB mit Otto Addo den FC als Beispiel

    Mit Trainer Schein (Fußball Lehrer), diverse Erfahrungen in der Trainerarbeit - ansonsten weiß ich halt wenig über ihn

    Aber nach Express sollte der Talente Manager kommunikativ sein, Bezug zu den Problemen der jungen Leute haben usw


    Irgendwie fällt mir da ein Ruthenbeck Clon oder ein Mc Kenna Clon ein


    Wie sieht es denn da mit den hier diskutierten Personen aus, bis jetzt hat mich das nicht vom Hocker gehauen - vielleicht kenne ich aber zu wenig von denen :thinking_face:

    IMPFEN JETZT


    zum Schutz unserer Umgebung, derjenigen, die sich nicht impfen lassen dürfen oder können

  • Eigentlich wäre das ein Posten für poldi finde ich. Ihm fehlt halt der trainerschein und die entsprechende Erfahrung. Allein von seiner Art und seinem Werdegang fänd ich ihn natürlich super!

    Aber ob es dann so förderlich ist wenn so jemand immer und überall mitreden will ist halt auch die Frage

    :FC: Und wenn du fällst bin ich bei dir :FC:

  • Ich finde auch, dass es einer aus dem Hause FC sein muss. Einer, der die ganzen Stationen durchgemacht hat und auch alle Probleme und Hürden mitgenommen hat.


    Einer wie Sinkiewicz, Voigt, Cullmann.


    Pablo Thiam fände ich noch genial, aber der ist ja bei der Hertha.


    Oder jemand wie Matze Scherz, der war auch ewig beim FC und auch in verschiedenen Rollen tätig.


    Addo ist ein toller Typ, hatte den in der Doku gesehen. Der lebt einfach den BVB und das brauchst du an der Stelle.

    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.

  • Nee, Poldi ist dafür gar nicht geeignet. Ich glaube überhaupt nicht das eine Laufbahn als Trainer für ihn passt. Eher als jemand welcher den Verein im Ausland repräsentiert und Kooperationen auf den Qeg bringt.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei


    Skymax (Praeses Emeritus), Oropher (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Grundsätzlich finde ich es gut, dass man sich ins Strategiepapier nicht nur schreibt "Talente fördern", sondern auch darüber nachdenkt, was dabei helfen würde.

    Ob das nun ein Talente-Manager ist, kann ich nicht so ganz sagen, sicherlich spielt da Wirtz mit rein, aber wenn wir grundsätzlich verstärkt auf den Nachwuchs setzen wollen, und der Meinung sind dass wir viele talentierte Spieler in unseren Reihen haben, macht es prinzipiell ggf. wirklich Sinn, neben den Trainern noch jemanden zu haben, der ein wenig Schnittstelle ist.


    Das sollte für mich jemand sein, der authentisch ist, kommunikationsstark, ein einnehmendes Wesen wäre nicht verkehrt. Das muss für mich kein ehemaliger Fußballer sein, oder ein ehemaliger FC-Spieler (aber auch kein Aussschlusskriterium).

    Wichtig wäre aber, dass die neue Rolle so gut beschrieben ist, dass es eine sinnvolle und auch unterstützende Tätigkeit ist.

    Team Wissenschaft Ultras

  • Wow dieser Thread ist ja mal Name-Droping vom aller Feinsten :face_with_tears_of_joy:


    Ich beteilige mich da natürlich dran und werfe Thomas Kessler in den Raum. Und zwar nach erfolgter Einbindung eines neuen Sport-Direktors.

    Wir gehen noch einen Schritt weiter als Dortmund und stellen noch einen zweiten ein, der sich um ausländische Spieler bemüht und zwar Sunday Oliseh.