FC.Stadionausbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • modeste2017 schrieb:

      Ja das glaube ich, man ist bei den Planungen sicherlich nicht von einem Abstieg ausgegangen und man hat gesehen das beim 1.FC Kaiserslautern in der 2 Liga das Stadion halbleer ist.
      Die Planungen für ein größeres Stadion, ob nun durch Aus- oder Neubau, begannen bereits, als der FC noch in der zweiten Liga spielte. Allein schon deswegen ist deine Vermutung, die Planungen seien stark abhängig von der Ligazugehörigkeit, nicht sonderlich logisch.
    • zudem weiß jeder in der Vereinsführung das wir selbst nach 10 Jahren Bundesliga nicht unabsteigbar wären-von den 18 Vereinen kann es 16 immer mal erwischen- Allein Bayern,Dortmund sehe ich save
      Ich will ja nicht behaupten das Du Dumm bist.Aber Du hast verdammt viel Pech beim Denken :thumbsup:
    • Wisst ihr was ich viel interessanter finde an den Neuigkeiten?
      Das lediglich nur ein Architekt mit dieser Machbarkeitsstudie letztes Jahr beauftragt wurde. Ich mein wie kann das sein?
      Sollte sowas nicht in einem Wettbewerb stattfinden?
      Ohne dem Büro was unterstellen zu wollen, aber es besteht so immerhin die Möglichkeit, dass dieses Büro in erster Linie die eigenen Interessen in Vordergrund gestellt hat. Schließlich ist sowas auch irgendwo ein Prestigeprojekt.
      Als wir unser jetztiges Stadion damals bekommen habe, wurde unter 5 Modellen entschieden.
      Es hätte also schon eher weitere Planungsbüro damit beauftragt werden müssen.

      Korrigiert mich wenn ich mich täusche.
      figlio della città - uomo d‘onore - lealtà e orgoglio - Jonas Hector :FC: :koeln:
    • 10ner schrieb:

      Korrigiert mich wenn ich mich täusche.
      Nö, ist schon richtig. Das Architektenbüro AS+P (Albert Speer und Partner) war scharf auf einen Neubau, nicht auf einen Ausbau. So jemanden darf man nicht mit einer Machbarkeitsstudie beauftragen, da die eine Variante für den "Gutachter" deutlich attraktiver ist als die andere.

      Nachtrag: Selbst wenn es die Lärmschutzproblematik (verschließbares Dach für 100 Mio. bei Ausbau erforderlich) nicht gegeben hätte, wäre AS+P immer noch für einen Neubau gewesen, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit genau damit beauftragt worden wären.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Puppekopp ()

    • Oropher schrieb:

      Olympia hat nicht viel mit unserer Stadionsituation zu tun, auch die Stadt wird Müngersdorf kaum ausbauen bei den horrenden Preisen die das verschlingen würde.

      DerNomade schrieb:

      Für 2032 machst du hier so ein Fass auf ?


      Wie alt bist du ? ?(

      DerNomade schrieb:

      htt:/www.ksta.de/sport/-rhein-ruhr-city-initiative--olympia-bewerbung-fuer-2032-gewinnt-profil-30038328

      bis dahin ist unser fc ja ja 20 mal Meister geworden :facepalm:

      Oropher schrieb:

      Naja, das muss schon alles jetzt geplant werden, aber wird unsere Pläne mMn nicht sonderlich tangieren weil, siehe oben.

      DerNomade schrieb:

      dann lies mal den link durch..........2032......... dann lebt doch kaum mehr hier im forum :thumbsup:

      Oropher schrieb:

      HALVSUWILD schrieb:

      danach wurds mit dem fc stadion komplett still in den medien. kein weiterer angriff des fc vorstands welcher zuvor noch am rumtönen war. als wenn der fc vorstand im hintergrund zurück gepfiffen wurde.
      Du glaubst also eher das die Stadt den FC zurückgepfiffen hat als daran das der Vorstand einfach nicht noch mehr Öl ins Feuer der Scheiße dieser Saison gießen wollte?


      express.de/sport/fussball/1--f…mit-dach-pruefen-30096742

      hab euch gesagt, der FC entscheidet mit dem stadionbau jar nix alleine und beim treffen am GBH zu dem die stadt geladen worden ist gabs mit sicherheit entsprechende ansagen. hier hängt der neubau auf jeden fall von olympia ab. man kauft nicht einfach ein grundstück und betreibt dann auf eigene faust ein stadion drauf weil die stadt nicht mitmachen will.

      zum thema erweiterung müngersdorf:
      ich finde es gut, dass in dieser hinsicht aktivität erzeugt wird.
      auch wenn die erweiterung aufgrund der dachkonstruktion eine menge millionen verschlingen wird ist das auf jeden fall auch von seiten der stadt ernst zu nehmen denn ein stadion mit geschlossenem dach oder verschließbarem dach dürfte für die sportstätten gmbh von interesse sein da eine solche funktion direkt dafür sorgt dass das stadion ausserhalb der bundesliga events mit sicherheit einfacher zu vermarkten ist. besonders für konzerte oder fernsehveranstaltungen die aufgrund des daches der arena auf schalke oft nicht nach köln sondern schalke gegangen sind. und es ist immer ein thema gewesen dass unser stadion sich nicht so gut vermarktet wie andere stadien. besonders im winter siehts hier mau aus. das ist betonkaptital welches älter und nicht jünger wird.

      bislang ist jedoch glaub ich kein wort darüber gefallen wie man sich mit einem geschlossenen stadion die rasenpflege vorstellt. es gibt einen grund warum der rasen auf schalke aus der arena gefahren werden kann.

      welches konzept zum thema luftzirkulation gibts hier wenn es eins überhaupt schon gibt? das kostet sonst im nachgang nochmal ein vermögen wenn hier das grün vor sich hinschimmelt und luftschlitze in die tribünen gebaut werden müssen und es entsteht eine völlig andere statik. was geschieht mit unseren ecklöchern wenns ein geschlossenes dach gibt? pfeift uns nachher der wind im durchzug um die ohren?

      wenns die möglichkeit gibt an einem ausgebauten stadion bis zur fertigstellung des eventuellen olympiastadions geld zu machen wirds in betracht zu ziehen sein.

      dazu wieder der entscheidungsablauf der ioc komitee international als auch national: (auch wenns manche nicht glauben wollen oder bereits an den ohren rauskommt)

      sollten wir im september 2019 erfahren dass das ioc die winterspiele 2024 nach europa gibt muss das deutsche komitee bis 2021 entscheiden ob rhein ruhr sich für die sommerspiele bewirbt.

      also könnte ab september 2019 eine erweiterung geplant werden. wenn dann 2021 die bewerbung rhein ruhr city entschieden wird könnte ab da der erweiterungsbau fast abgeschlossen sein und das olympastadion alle zeit bis 2032 haben inkl. infrastruktur fertig zu sein und es kann uns dann egal sein obs hier in der gegend steht oder nicht wobei in köln wäre schon gut, sollten wir irgendwann doch mal stabile euro-tabellenplätze einfahren könnten wir dafür ins olympia einziehen. wunschdenken aber dann eine option falls wir tatsächlich mehr als 60.000 verkauft kriegen.

      wenn allein der fc zwischen 8 und 10 millionen pacht bezahlt wäre eine 120Millionen+ erweiterung auch schnell wieder drin und das stadion könnte bis 2032 schon dick im plus sein.

      bewirbt sich deutschland nicht für olympia dann gibts kein olympiastadion man geht aber mit einem modernen und besser vermarktbarem stadion aus der nummer raus und keiner wird die investition bemängeln.

      die stadt kann nur gewinnen. erweiterung jetzt und 2021 die krallen rausgefahren und noch ein stadion einsacken!

      zum thema FC kauft müngersdorf:
      strategisch wäre es von seiten der stadt unklug ein erweitertes stadion wies im express spekuliert wird an den fc zu verkaufen. ein müngersdorf mit 60.000 + geschlossenem dach in händen des fc würde ein direkter konkurrent zum olympastadion werden wenns ums vermarkten geht und der stadt ne menge laufender einnahmen wegnehmen, wäre für uns allerdings gut da wir so spielertransfers finanzieren könnten.

      da wird man sich in köln entscheiden müssen, kohle am stadion verdienen oder den lokalen fussballverein im zeitalter vom dreckigen investorengeschäft fussball zum selbstläufer aufbauen welcher tatsächlich ohne einen RedBull/Diddi the Hippie auskommt. ist man für sowas groß genug und bereit auch mal das ach so viel zitierte "große potential hier in kölle und umgebung" auch umzusetzen oder halt nicht. spürbar anders oder schall und rauch?

      denn he hält m'r zosamme ejal, wat och passeet.
      :FC: Wir wollen Veränderungen um endlich wieder Erfolg zu haben, wollen aber nichts ändern da wir unsere Tradition erhalten wollen

      Ultraszene Köln - Verbandskästen mit uns!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HALVSUWILD ()

    • Bei einer Sache bin ich mir sicher, der FC wird niemals den Pachtvertrag verlängern und sich weiter mit der höchsten Stadionmiete (abgesehen von diesem einen Zweitligajahr jetzt) Deutschlands abzocken lassen.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      Bei einer Sache bin ich mir sicher, der FC wird niemals den Pachtvertrag verlängern und sich weiter mit der höchsten Stadionmiete (abgesehen von diesem einen Zweitligajahr jetzt) Deutschlands abzocken lassen.
      Der faire Deal war nun mal: niedrige Zweitligamiete, hohe Erstligamiete. Ansonsten hieß es stets: Ausbau nur nach Kauf durch den FC. Ich denke nicht, dass man davon abrückt.
    • Ich will es hoffen.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Puppekopp schrieb:

      Oropher schrieb:

      Bei einer Sache bin ich mir sicher, der FC wird niemals den Pachtvertrag verlängern und sich weiter mit der höchsten Stadionmiete (abgesehen von diesem einen Zweitligajahr jetzt) Deutschlands abzocken lassen.
      Der faire Deal war nun mal: niedrige Zweitligamiete, hohe Erstligamiete. Ansonsten hieß es stets: Ausbau nur nach Kauf durch den FC. Ich denke nicht, dass man davon abrückt.
      Naja, der "Faire Deal" war: "Die steigen eh bald auf, der FC ist fast Pleite, also drosseln wir die Miete und kassieren dann perspektivisch ab". Fand den Deal damals schon grenzwertig, wenn man dran denkt, was der FC für die Stadt bedeutet ...
    • Genau so siehts aus.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • SuelzeJung schrieb:

      ich glaube auf lange Sicht baut man in der nähe vom flughafen.
      Du bist noch nicht so lange da, daher sei Dir verziehen.
      In der Nähe vom Flughafen entsteht eher eine Niederlassung von Dixie-Toiletten, als ein neues Stadion.
      Das Thema ist schon lange durch, sonst würde man beim FC nicht so hartnäckig am Umbau des RES festhalten "müssen".

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Das Stadion ist doch ohnehin eine Glaubensfrage geworden.
      Viel wichtiger sind in meinen Augen die Trainingsanlagen.
      Die sind, wahrscheinlich wenn überhaupt nur nach sehr langen Prozessen und dann
      nicht wirklich großzügig am GBH zu erreichen.
      Weg da, und da so schnell wie es irgendwie geht. Einen Standort suchen, wo man vernünftig bauen kann, sowohl Plätze als auch Funktionsräume, und das für alle
      Abteilungen.
      Müngersdorf kann man dann kaufen oder nicht, dann kann man vernünftige Verträge mit der Stadt machen.
      Und ein wirklich gute Internat und Ausbildung für die Damen, die Jungend die Ama usw anbieten. Die Profis nicht zu vergessen.
      An Spieltagen zum Stadion zu fahren, kann ja wohl nicht das Problem sein.
      Ave Colonia, morituri te salutant!

      si vis pacem para bellum
      Cicero
    • Benutzer online 9

      9 Besucher