Deutsche Fußball Nationalmannschaft

  • Richtiger Gönner bist du.

    Absolut. Ist aber sich auch gar nicht so einfach, eine einigermaßen gleich gebliebene Mannschaft mit präferiertem Neu-Trainer mit den Prädikaten WM-Anwärter und Trümmertruppe innerhalb von Minuten situativ zu versehen. Da muss man moralisch flexibel sein, was das eigene Wertesystem betrifft, und den Fahnenmast Wind-bedingt sehr stabil befestigen. Nur so ist es möglich, eigentlich immer richtig zu liegen, und dann in letzter und finaler Instanz gönnen zu können. Wenn nicht den anderen, dann sich selbst gegenüber. Eigentlich eher nur letzterem.
    Und damit auch der Pöbel versteht, dass man eh immer Recht hat, reichert man die Beiträge mit allerlei Niveaulosigkeit an, das wirkt von der Vehemenz dann schon ganz anders. Da kann man dann auch auf Argumente und Fakten verzichten, wenn man genug Respektlosigkeit einbaut. Außer gegenüber der Sky-Truppe. Die sind über jeden Zweifel erhaben, der Didi ist medial gefragt. Gut- werden einige sagen- der Donald J. war medial auch gefragt, trotzdem wollte man mit dem nicht viel gemein haben- aber immerhin. Wer es ins englische Fernsehen schafft, schlägt dadurch die Meinungen der anderen Idioten hier im Brett um Längen. Da muss auch gar nicht groß begründet werden.
    Kurzum- richtiger Gönner ist das!

    Team Wissenschaft Ultras

  • :grinning_face_with_big_eyes: :grinning_face_with_big_eyes:

    IMPFEN JETZT


    zum Schutz unserer Umgebung, derjenigen, die sich nicht impfen lassen dürfen oder können

  • :grinning_face_with_big_eyes: :grinning_face_with_big_eyes: :grinning_face_with_big_eyes:

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei


    Skymax (Praeses Emeritus), Oropher (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Irgendwie....wird man mit der Truppe nicht mehr richtig warm. Das ist irgendwie alles recht leblos. Da sind zwar begnadete Fussballer dabei, aber irgendwie haben da nur wenige eine gute Ausstrahlung. Das sind irgendwie alles Jungs die irgendwie nen Stock....
    Es ist unfröhlich. Unbegeistert. Da wird das Pensum runtergespult. Und dann is jut. So gewinnt man allerdings keinen Blumentopf.


    Nun kannste sowas ja auch nicht wirklich implantieren. Auf mich wirkt das alles irgendwie unkomplett. Die Jungs wirken irgendwie alle nachdenklich und uninspiriert, unfröhlich und teilweise unglücklich. Das ist nicht nur Leroy Sanè. Werner. Gnabry. Auch Kimmich....der eher verbissen wirkt auf mich.


    Ich weiß nicht...aber so richtig Bock auf die ganze Geschichte scheinen einige nicht zu haben. Das sieht anders aus. Es scheint mir, als wenn die Nati für einige eher ein notwendiges Übel ist. Obwohl durchaus Qualität da ist...gewinnt man so wiegesagt keinen Blumentopf. Ich habe selten eine unfröhlichere Truppe gesehn. In meinen Augen tatsächlich eine Katastrophe.

  • Tatsächlich hat mMn im allgemeinen die Nationalmannschaft sehr viel an Bedeutung verloren für die Spieler...früher war die Nationalmannschaft ( und da beziehe ich mich explizit auf ALLE Nationalmannschaften) auch ein bisschen Mittel zum Zweck...man wollte sich für andere Vereine empfehlen, auffallen..heute mit 1000 Wettbewrbe, viel präsentere Medien ist es gar nicht so zwingend in der Nationalmannschaft zu spielen da man viel schneller auch auf Klubebene auffällt und seine Ziele erreichen

    COME ON EFFZEH :koeln: :hennes: :dom:

  • Irgendwie ist das Wechselwirkung - die Unlust die bei den Fans gegenüber der Nationalmannschaft vorherrscht und die Unlust der Spieler. Dieses künstliche Gehype rund um die "Mannschaft" die ja eine Marke sein soll, eine Marketingmaschine.


    In anderen Ländern gibt es doch so etwas gar nicht, da ist die Nationalmannschaft eben eine Nationalmannschaft.


    Ein Spieler wie Lewandowski z.B. weiß ganz genau das er mit seiner Nationalmannschaft normalerweise nie etwas wird gewinnen können, trotzdem spielt er immer voller Stolz für sein Land, verzichtet noch nicht mal auf belanglose Freundschaftsspiele. Da ist Identifikation da. Auch die Fans in vielen anderen Ländern stehen ganz anders hinter ihrer Nationalmannschaft.


    Das was bei Heimspielen unserer Nationalmannschaft los ist kann doch nicht wirklich als Stimmung beschrieben werden. Da kommen hin und wieder mal ein paar zögerliche "Deutschland, Deutschland" - Rufe, ein paar Klatscheinlagen bei Ecken oder anderen Standards und das war's.


    Das fängt bereits bei der Hymne an. Die Lippenbewegungen der Spieler sind verhalten, die Fans singen größtenteils auch nicht mit.


    Die Engländer, Franzosen, Italiener, Holländer usw. hingegen zelebrieren die Hymne. Und die Fans machen auch mit und singen lautstark mit.


    In anderen Ländern gibt es Begeisterung um und mit der Nationalmannschaft, hierzulande ist es ein nüchterner Umgang mit ihr. Und das strahlt auf Fans und auf Mannschaft aus. Es gibt einfach kein Feuer, Länderspiele sind hierzulande einfach nur eine nervige Unterbrechung der Bundesliga.

    Steffen Baumgart - neuer Kult und coole Sau

  • Ich weiß gar nicht wieso ihr euch die Köpfe heißredet und auch nach großen Erklärungen sucht, obwohl alles Sonnenklar ist: Solange kein :FC: Spieler dabei ist, wird es keinen Erfolg geben, kaum jemanden interessieren und einfach nur ne lästige Unterbrechung der Liga sein. Ist doch ganz einfach. Zurücklehnen, nicht einschalten und irgendwas anderes schönes machen bis wieder unsere Spieler nominiert werden. Vorher wird es doch eh zu nichts reichen und ihr verpasst auch nichts! :winking_face:


    Schaut solange einfach die Jugendteams vom DFB wo unsere Jungs dabei sind, da könnt ihr auch Fussball sehen und sogar Spass dabei haben. gassi

  • Einen sehe ich bald da....und vielleicht noch einen anderen. Namen sach ich nicht. Nicht unnötig hypen. :winking_face:


    Grundsätzlich glaube ich, das Flick da einen anderen Drive reinbekommt. Die haben sich jetzt gerade mal ein paar Tage gesehn und wenig trainiert. Mal schauen wie es in einem Jahr aussieht. Bin trotz allem optimistisch, das es was wird.

    Einmal editiert, zuletzt von fenermann ()

  • Irgendwie....wird man mit der Truppe nicht mehr richtig warm. Das ist irgendwie alles recht leblos. Da sind zwar begnadete Fussballer dabei, aber irgendwie haben da nur wenige eine gute Ausstrahlung. Das sind irgendwie alles Jungs die irgendwie nen Stock....
    Es ist unfröhlich. Unbegeistert. Da wird das Pensum runtergespult. Und dann is jut. So gewinnt man allerdings keinen Blumentopf.


    Nun kannste sowas ja auch nicht wirklich implantieren. Auf mich wirkt das alles irgendwie unkomplett. Die Jungs wirken irgendwie alle nachdenklich und uninspiriert, unfröhlich und teilweise unglücklich. Das ist nicht nur Leroy Sanè. Werner. Gnabry. Auch Kimmich....der eher verbissen wirkt auf mich.


    Ich weiß nicht...aber so richtig Bock auf die ganze Geschichte scheinen einige nicht zu haben. Das sieht anders aus. Es scheint mir, als wenn die Nati für einige eher ein notwendiges Übel ist. Obwohl durchaus Qualität da ist...gewinnt man so wiegesagt keinen Blumentopf. Ich habe selten eine unfröhlichere Truppe gesehn. In meinen Augen tatsächlich eine Katastrophe.

    Ich kenne da einen besonders feurigen Trainer, der den Spielern Freude am Beruf vermitteln kann.

    La Kölsche Vita Magica.

  • Das Kernproblem dieser Nationalmannschaft ist doch ein anderes. Der DFB mit all seinen Personen hat doch den Bezug zum Fan verloren.
    Die Fans sind einfach die handelnden Personen satt. Die DNA unserer Nationalmannschaft basierte Jahrzente auf den sogenannten deutschen Tugenden.
    Fighten, Kämpfen und niemals aufgeben. Dies wurde doch in den letzten 15 Jahren komplett über Bord geworfen. Von Wellness-Oase zu Wohlfühltempel und
    wieder zurück. Auf die Ausbildung von Mittelstürmern wurde verzichtet, braucht man gar nicht mehr da falsche 9 eigentlich viel besser.
    Das fällt uns nun alles auf die Füsse. Da sind dann Spieler wie Reus die lapidar in schöner Regelmäßigkeit absagen und als Dank dafür dann wieder eingeladen werden. Dies ist nur ein Beispiel. Es fehlt einfach der Stolz und die Leidenschaft für die Nationalmannschaft aufzulaufen.
    Wenn man sich diese aktuelle Truppe anschaut, mit wem soll man sich denn da identifizieren ? Sane, Havertz oder Ginter ? Wir sind weit weg vond er Weltklasse weil man sich auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausgeruht hat, und das wird noch Jahre nachhallen.

  • Der Hl.?!

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei


    Skymax (Praeses Emeritus), Oropher (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.