FC Transfergerüchte ZUGÄNGE Winter 2019/20

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eifelbrasilianer10 schrieb:

    Also mir wäre ein ordentlicher Flügelspieler hundertmal lieber als ein alternder Höwedes. Der könnte doch nur IV spielen, als LV oder RV ist er viel zu langsam und nach vorne könnte er auch nichts machen. Verstehe die Transfers aktuell überhaupt nicht. Wir holen nen vierten 6er und nen 4ten Stürmer ....verstehe wer will aber ich lasse mich gerne positiv überraschen.
    Mit dem ersten Teil hast du Recht, auch bei Rexhbecaj, bei Uth jedoch nicht. Er ist hinter der Sturmspitze geplant oder sogar auf den außen und da war definitiv bedarf.
    Die dummste Idee der WM Geschichte:

    4 Innenverteidiger!
  • Stromberg schrieb:

    8neun schrieb:

    Und dann leiht man Höwedes für vermutlich ordentlich Geld aus seinem Vertrag, um genau was zu tun?
    Um den Konkurrenzkampf anzuheizen, um auf mögliche Verletzungen und Formschwankungen vorbereitet zu sein, um sich Erfahrung und Führungsstärke dazu zu holen, um Kopfballstärke dazu zu holen...da könnte man jetzt noch ein paar Punkte aufzählen. Wenn man Bedarf in der Verteidigung ausgemacht hat, dann ist ein Höwedes in unserer Situation sicherlich nicht das Schlechteste, was man bekommen kann!
    ist ja nice dass wir in der komfortablen Situation sind ein wenig Konkurrenz zu schaffen. Vielleicht holen wir ja noch nen CL erfahrenen LV, um Katterbach und Hector ein wenig Dampf zu machen ;)

    Wenn wir Geld ausgeben, müssen die neuen schon entweder Startspielerpotential haben (das kann kosten), oder zumindest eine Perspektive darstellen für die 2. Reihe.

    Aber Hauptsache unsere RV Backups sind Risse Schmitz und Schindler.
    - Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert -
  • Schwer einzuschätzen das alles.

    Auf der einen Seite tut ein Haudegen, der die Liga kennt, der vorweg geht, der viele Schlachten geschlagen hat, immer auch mal gut. Vor allem auch, wenn man nun zunehmend Talente einbaut, da diese sich an solchen Spielern orientieren können.

    Auf der anderen Seite verstehe ich die Einwände von Millhouse und 8neun.

    Denn auf der einen Seite sind wir (langfristig) davon abhängig Werte aufzubauen und das ist auf den ersten Blick mit einem erfahrenen Spieler nicht möglich...mit einer Einschränkung - und zwar, dass er den jungen Spielern in deren Entwicklung helfen und sich somit positiv auf deren (Wert-) Steigerungen auswirken kann.

    Auf der anderen Seite müssen wir natürlich auch kurzfristig planen und da sehe ich eben auch ein Loch auf der rechten offensiven Seite.
    Und ich bin eher ein Freund davon, zunächst mal die wirklichen Probleme zu beheben als irgendwelche „Luxusprobleme“ (Für Konkurrenz sorgen).

    Aber am Ende kann es auch sein, dass der Coach das System umstellt und wir gar nicht mehr so sehr über aussen kommen...

    Es sind so viele wenn’s und Abers, so viele Fragezeichen...daher warte ich jetzt einfach ab, wie der Kader in einer Woche aussieht und dann erwarte ich, dass aus dem vorhandenen Material das Max herausgeholt wird.

    Das sollte dann auch reichen, um Paderborn, Union und Düsseldorf hinter sich zu lassen und zwar unabhängig von BH.

    Sollte man doch auf die Idee kommen, ihn zu verpflichten, dann bitte nur, wenn er noch 100 % fit ist und auch nur mit einem recht kurzen Vertrag.
  • Es war Höwedes, der 2014 den besten Argentinier aus dem Feld nahm! Rot war es nicht, aber schon sehr kompromisslos.
    Er hat einen sehr guten Defensivkopfball und ist ein Schlachtross!
    Bei manchen ist die Welt nach den drei Siegen schon wieder so rosarot, dass sie die Ausgangssituation vor dem 15. Spieltag vergessen haben.
    Alle drei Transfers dienen der zentralen Stabilität! Dort, wo man bei uns immer noch zu leicht durchspazieren kann.
    Das Spiel in Frankfurt zeigte, warum der Höwedes-Transfer eine Abstiegsversicherung ist! Ich hoffe, es klappt! Auch die Werte sind Schall und Rauch, wenn wir uns im Sommer wieder in L2 befänden.
    Ne, spielerisch hat sich da unten selten einer rausgespielt! Mitte dicht und voll dagegen! Das ist nicht mal unattraktiv! Da freue ich mich auch schon auf die Schraubenzieher von Golfsburg! Auf den BVB allerdings immer noch nicht.
    Viele Grüße
    Bobber
    Team Wolf: Qualitätskontrolle Sport, Satzung überprüfen, Geißbockheim modernisieren und Stadionfrage klären! Haut rein!!!, Mittel für den Abstiegskampf freimachen, 15-20 Mios kostet die Nummer! Immer noch billiger als ein Abstieg!
  • Ich frage mich wie wir das alles zahlen?
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

    Skymax (Präsident), oropher (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, Badischer Bock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
  • Die Diskussion, das Höwedes für unsere Verhältnisse und unsere Situation qualitativ nicht ausreichen würde, empfinde ich als lächerlich!

    Man hat echt das Gefühl, das einige hier denken, wir spielen nächste Woche CL und das Höwedes froh sein kein, das er überhaupt beim FC spielen dürfte!

    Ich rufe es mal kurz für so manche in Erinnerung:

    Wir sind die letzten 20 Jahre eine Fahrstuhlmannschaft, die Jahr für Jahr um das Überleben in Liga 1 kämpfen oder hart kämpfen müssen um von Liga 2 aufzusteigen!
    Aktuell sind wir sportlich wieder mitten im Abstiegskampf und drohen wieder den Weg in Liga 2 zu nehmen.
    Vor ca. 5 Jahren waren wir fast pleite und standen gefühlt schon mit einem Bein in der Insolvenz.
    Wir verschleißen die Trainer wie fast kein anderer Verein, nur der HSV und Schalke können da noch mitziehen.
    Unsere sportliche Führung ist seit Jahren so instabil wie ein Kartenhaus bei Windstärke 6.
    Infrastrukturmäßig hinkt der Verein gefühlt 30 Jahre hinterher.
    Ein Trainingsgelände inkl. Kabinen wie zu Zeiten von Overath.

    Und dann soll ein Weltmeister von 2014, der aktuell Stammspieler eines CL-Clubs ist, der absolute Führungsqualitäten hat und der evtl. von sich aus in Erwägung zieht beim FC spielen zu wollen, nicht gut genug für den 1. FC Köln sein?

    Ich glaube so einige haben da was völlig falsch wahrgenommen die letzten Jahrzehnte!

    Da kann ich echt nur lachen und dabei den Kopf schütteln! :facepalm:
    :FC: "Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel!" :FC:
  • zeezer schrieb:

    Die Diskussion, das Höwedes für unsere Verhältnisse und unsere Situation qualitativ nicht ausreichen würde, empfinde ich als lächerlich!

    Man hat echt das Gefühl, das einige hier denken, wir spielen nächste Woche CL und das Höwedes froh sein kein, das er überhaupt beim FC spielen dürfte!

    Ich rufe es mal kurz für so manche in Erinnerung:

    Wir sind die letzten 20 Jahre eine Fahrstuhlmannschaft, die Jahr für Jahr um das Überleben in Liga 1 kämpfen oder hart kämpfen müssen um von Liga 2 aufzusteigen!
    Aktuell sind wir sportlich wieder mitten im Abstiegskampf und drohen wieder den Weg in Liga 2 zu nehmen.
    Vor ca. 5 Jahren waren wir fast pleite und standen gefühlt schon mit einem Bein in der Insolvenz.
    Wir verschleißen die Trainer wie fast kein anderer Verein, nur der HSV und Schalke können da noch mitziehen.
    Unsere sportliche Führung ist seit Jahren so instabil wie ein Kartenhaus bei Windstärke 6.
    Infrastrukturmäßig hinkt der Verein gefühlt 30 Jahre hinterher.
    Ein Trainingsgelände inkl. Kabinen wie zu Zeiten von Overath.

    Und dann soll ein Weltmeister von 2014, der aktuell Stammspieler eines CL-Clubs ist, der absolute Führungsqualitäten hat und der evtl. von sich aus in Erwägung zieht beim FC spielen zu wollen, nicht gut genug für den 1. FC Köln sein?

    Ich glaube so einige haben da was völlig falsch wahrgenommen die letzten Jahrzehnte!

    Da kann ich echt nur lachen und dabei den Kopf schütteln! :facepalm:
    Es geht stets und ständig lediglich nur darum, am Bedarf vorbei zukaufen bzw. leihen.

    Das uns ein Höwedes gut zu Gesicht steht, keine Frage. Nur wird er in unserer Situation halt nicht benötigt.

    Die Diskussion ist müßig, wenn Höwedes kommt, dann ein "Herzliches".

    Ansonsten halte ich es mit @Millhouse, die typischen Heldt-Transfers halten jetzt schon Einzug.
    Tiocfaidh ár lá

    "Wenn die Dummheit eine Geistesschwäche wäre, leider ist sie aber eine furchtbare Stärke. Sie ist ein Fels, der unerschüttert dasteht, wenn auch ein Meer von Vernunft ihm seine Wogen an die Stirn schleudert."
    (Johann Nepomuk Nestroy)
  • kölsch schrieb:

    Ich frage mich wie wir das alles zahlen?
    Mit Relativ "günstigen" Leihgebühren statt teurer Verpflichtungen-
    Ein weiteres Jahr zwote Liga käme teurer und würde Deine Frage in den Brennpunkt stellen. grübel

    Begeisterungsstürme ruft Höwedes bei mir auch nicht aus-aber er ist ein guter Charakter und ein Knallharter IV.
    Wir kämpfen ums überleben in der Liga,da hats schnell mal eine Rote Karte oder eine Verletzung.Zudem ist er geliehen ohne KO,daher muss man ihm auch keine Perspektive aufzeigen und ihn permanent spielen lassen.
    Er ist als LV Weltmeister geworden,kann RV und beide Positionen in der IV-ist somit flexibel einsetzbar.wenn er am Ende seinen Platz neben Seb. hat dann wäre das sehr beruhigend-Nichts gegen Czichos,aber Höwedes wäre da schon ein ganz anderes Kaliber.
    Und wenn er am Ende nur unser Rigobert Song wird und nur einen Sommer tanzt,dann isses halt so- hauptsache wir halten die Liga!
    Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flykai ()

  • Was eine mutmaßliche Verpflichtung von Höwedes angeht, wissen wir doch alle überhaupt nicht, was im Hintergrund z.B. mit Mere oder Sobiech (oder gar einem Sörensen) läuft! Mal rumgesponnen:

    - Sobiech wird auf längere Sicht aussortiert werden bzw. nur als Notnagel herhalten können. Das könnte bedeuten, dass er entweder weg will, oder, wenn man die Qualität insgesamt in der IV erhöhen will, er weg „soll“.

    - Mere, unsere Wundertüte. Ich war lange überrascht, warum er keine Rolle mehr gespielt hat, nach den letzten Spielen der Saison bestand dann aber auch keine wirkliche Notwendigkeit, ihn aufzustellen. Auch hier ist perspektivisch alles möglich bei ihm. Ich persönlich glaube, dass er nur verkauft wird, wenn er unbedingt weg will. Ansonsten wird er wohl eher den IV-Backup geben (bzw. vielleicht besteht ja auch die Hoffnung bei den Verantwortlichen, dass er sich wieder in die Mannschaft spielt).

    - Sörensen: DAS Kader-Verbrechen überhaupt! Ich halte das nach wie vor für eine Schande, für die sich der FC mächtig schämen muss. Was auch immer da vorgefallen sein mag, rein sportliche Gründe habe ich schon damals ausgeschlossen und dabei bleibe ich auch heute noch. Wir haben Sörensen erst auf dem Feld, später dann medial verbrannt und in die schweizerische Wüste gejagt. Wo er scheinbar gut zurecht kommt. Wie sehen die Verantwortlichen wohl seine Zukunft (ich kenne die Leih-Details leider nicht)? Verbleib in Bern? Kommt er zurück?

    Bei so vielen Fragezeichen macht es für mich durchaus Sinn, mit Höwedes einen Spieler im Blick zu haben, der hinten fast ALLES spielen kann, eine riesen Erfahrung hat und SOFORT eine Verstärkung wäre. Passen die finanziellen Details? Ist er als IV oder doch eher als RV gedacht? Erleben wir in Zukunft vielleicht doch wieder häufiger die 3er(5er)-Kette?

    Irgendjemand schrieb es schon 1-2 Seiten vorher: dem Klassenerhalt ist im Prinzip fast alles unterzuordnen. Und wenn man dann Leute holt, die erfahren und fit sind und vor allem eine sofortige Verstärkung... dann ist das ein Risiko, was man eingehen muss, wenn das finanziell halbwegs möglich ist.
  • Leihe bis Saisonende mag situationsbedingt mit alten Heldt und Struth Spezies vertretbar sein (Höwedes wegen IV+RV Betonoption auch), die richtige Richtung ist es nicht und ich hoffe sehr, dass irgendwer unabhängig von Heldt und Gisdol die Weichen und internen Leitlinien schafft, um die Jungs um 20 zu schützen und langfristig zu integrieren und gut weiteren Nachwuchs zu scouten.
    Ein solcher Plan als "Neuzugang" wäre schön (auch wenn nicht jeder ein Katterbach sein wird).
  • Das erinnert mich zu sehr an den Subotic Transfer damals.. :facepalm: Glaube nicht das er uns mit seinen fußballerischen Fähigkeiten bahnbrechend weiterhelfen würde.
    Von der Einstellung her zwar tadellos, jedoch ist die beste Zeit seiner Karriere vorbei. Das Geld sollte an anderer Stelle angelegt werden.
    2019/2020 Klassenerhalt!
    2020/2021 Platz 6
    2021/2022 Mailand!
  • @8neun
    @jan2010

    Höwedes wird 32 und Czichos wird 30, das ist ja schon ein bedeutender Unterschied!
    Czichos versuchte in der 3. Liga Fuß zu fassen als Höwedes Weltmeister wurde! Wäre es hier möglich, dass Höwedes etwas mehr Erfahrung mitbringt und gerade die Katterbachs, Meres, Barnauws und andere Junge enorm profitieren könnten?
    Vielleicht gleicht Czichos diesen Malus durch sein überragendes Kopfballspiel aus? Wahrscheinlich hat er auch in der 2. Liga so viel gelernt, als er in der Kicker- Rangliste fast zum 35.-besten Innenverteidiger der 2. Fußball Bundesliga der Saison 18/19 gekürt wurde, dass der Mann, der in dieser Saison 6 mal Champions League gespielt hat, keine Schnitte macht. Kann ja sein!
    Viele Grüße
    Bobber
    Team Wolf: Qualitätskontrolle Sport, Satzung überprüfen, Geißbockheim modernisieren und Stadionfrage klären! Haut rein!!!, Mittel für den Abstiegskampf freimachen, 15-20 Mios kostet die Nummer! Immer noch billiger als ein Abstieg!
  • Gegen Höwedes gibt es sportlich nix einzuwenden. Aber wie schon von Anfang an berichtet wurde hat Heldt seine bevorzugten Spielerberater. Das finde ich gefährlich bezüglich eines ausgewogenen Kaders und hat auch Geschmäckle bezüglich Klüngel.

    Wenn es nachher 2-3 Spieler sind und die uns helfen, dann spricht da nix dagegen und man nennt es nachher Connections.

    Hoffen wir das beste.
    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
  • Benutzer online 2

    2 Besucher