Taumeln wir wieder dem nächsten Abstieg entgegen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Taumeln wir wieder dem nächsten Abstieg entgegen?

    Nach der Blamage im Pokal hätte man doch erwarten können, dass sich die Spieler im nächsten Spiel zerreißen und bis zum Umfallen kämpfen.
    Fortuna Düsseldorf hat mir im Vorfeld schon leid getan. Dachte, sie würden geradezu überrollt vom Effzeh. :hennes:
    Wir wissen alle, wie es ausgegangen ist. Können die Spieler überhaupt noch morgens in den Spiegel sehen? Sie mögen alle einmal auf Ihren Gehaltszettel schauen. Was sie dafür abliefern, ist einfach eine bodenlose Frechheit.
    Dass der Trainer Weihnachten nicht mehr FC-Trainer ist, war wohl schon (fast) jedem Zuschauer nach dem Herta-Debakel klar. Er hat es leider nicht geschafft, eine Mannschaft zu formen und er ist kein Motivator. Wie konnte man auch schon wieder einen Trainer holen, der keine Erstligaerfahrung hat. Nur weil er billig ist. Hecking wäre gekommen, man ließ ihn ohne Not zum HSV in die 2. BL ziehen.
    Die Abfindungen bzw. doppelten Gehälter kommen letztendlich viel teuer.
    Hoffentlich hat der AV den Charakter, freiwillig -ohne etwas zu fordern- seinen Platz vorzeitig zu räumen. Keinesfalls sollte man ihm auch nur einen Penny Abfindung hinterherwerfen.
    Er hinterläßt schon genug verbrannte Erde. Durch die falschen Trainer, Käufe über Budget und den teuren Modeste-Vertrag hat er die finanziellen Möglichkeiten des FC für die nächste Zukunft schon stark eingeschränkt.
    Die Mannschaft ist erstligatauglich. Es ist mit einem guten Trainer sicher möglich, wenigstens Paderborn und Berlin hinter sich zu lassen (die ja beide wesentlich geringere Etats und Möglichkeiten haben).
    Dann muß einfach die Relegation geschafft werden! Aber muss jetzt bald der Knoten platzen. Ich gehe erst wieder ins Stadion, wenn eine deutliche Wende eingetreten ist. Meine Frau und mein Sohn haben schon nach dem Herta Spiel erklärt, sie wollen nicht mehr mit ins Stadion. Es wäre zu frustrierend. Man geht deprimiert und traurig nach Hause und dafür zahlt man noch viel Geld. Ich kann sie verstehen. Die Spieler haben uns Zuschauern einfach zu oft -gerade bei Heimspielen- enttäuscht. :facepalm: ?(
  • Ja, tun wir.
    Veh und Co. arbeiten mit Unterstützung des Vorstands gerade feste dran.
    UEFA-Pokal-Finale: 1986,
    UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
    Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
    DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
    „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
  • Jetzt nicht mehr. Alles wird Gut!
    UEFA-Pokal-Finale: 1986,
    UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
    Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
    DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
    „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
  • Meine Vermutung und die Tendenz geht schwer Richtung 2. Liga.

    Die Mannschaft ist KEINE Mannschaft und die Problemzonen sind zu schwach besetzt (besonders die offensiven Außenbahnspieler).

    Nichts desto trotz, müssen wir es nur schaffen zwei Mannschaften hinter uns zu lassen. Das wären zum einen Paderborn, die ich dann doch noch deutlich schwächer sehe als uns und dann wären da in der Verlosung noch so Mannschaften wie, Mainz, Augsburg, Bremen, Düsseldorf und auch beide Berliner Clubs.

    In der Relegation geht es gegen den HSV und wir schicken sie dann ein drittes Jahr in Liga 2. :D:
    :FC: "Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel!" :FC:
  • So ein Zufall, dass dies Ding gerade jetzt bei einem personellen Neuanfang auftaucht. Man könnte es ja auch wenigstens: " Schaffen wir jetzt den Klassenerhalt" nennen. Selbes Thema klingt aber gleich viel netter.
    Stänkerei können wir jetzt eigentlich nicht brauchen, sondern eher Support.
  • Es geht nicht darum zu stänkern, es geht darum zu erkennen was bitteschön aus diesem Verein geworden ist. Dieser Verein bekommt noch nichtmals die Unterschriften von anstellungslosen Trainern die er gerne verpflichten würde! Dazu hat er sich wiedermal (zum x-ten Male) einen Spielerhaufen zusammengewürfelt, bei dem es ein Wunder wäre, wenn am Ende nicht Platz 17 oder 18 bei rausspringt.

    MMn. kann man es mit Gisdol zwar probieren, wenn man schon keinen anderen Trainer bekommt, immerhin hat er schon 2 x Vereine vor dem Abstieg gerettet, aber was will man denn mit Horst Heldt? Der ist zuletzt immer wieder gescheitert.

    Und sollte Gisdol mit der aktuellen Mannschaft auch nur versuchen offensiv gegenzupressen, statt hinten dicht zu machen, steigt der FC dreikantig ab. Hinten irgendwie dicht machen und vorne Modeste auf Trapp bringen, das wird seine Aufgabe sein. Wenn er das nicht hinbekommt, ist der 7. Abstieg in Sack und Tüten.
  • Jeder hier weiß, dass es schief gehen kann. Es standen aber nun mal nicht die Leuchten vorder Tür um bei uns anzufangen. Wir sollten den beiden einen Chance geben und sie unterstützen anstatt in Selbstmitleid zu verfallen. Sicher kann es schief gehen, aber die Aussichten, um den Klassenerhalt zu kämpfen halte ich jetzt für besser als mit Beierlorzer und Veh. Natürlich kann ich damit schief liegen. Aber warum sollen wir die Sache jetzt schon abhaken? So groß ist der Abstand in der Tabelle doch nicht. Da sind schon ganz andere Rückstände aufgeholt worden. Und andere haben auch Probleme.
  • DominoBB schrieb:

    Mit dem Kicker wisch ich mir den A*** ab.

    „Einen Kader, in dem noch viel von Peter Stögers auf einer stabilen Defensivarbeit basierenden Ansatz steckt...“

    Und wieviel Stöger-Jungs spielen in der ersten Elf überhaupt noch? Genau. 2!
    Drecksblatt.
    Siehst du, manche entlarven sich selbst :lol:

    ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...