Corona

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich frage mich allmählich, wie dumm man sein kann

      in jedem öffentlichen Lokus, in jeder Toilette in Restaurants steht immer (nun ja, zumindest in der Damenabteilung)
      dies und das...nicht in die Toilette werfen, sondern in diesem und jenem Säckchen in den...Eimer werfen, der dafür bereit steht

      zu Hause gilt das dann doch auch - was ist daran so schwer :fluchen: :fluchen:

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • elkie57 schrieb:

      ich frage mich allmählich, wie dumm man sein kann
      in jedem öffentlichen Lokus, in jeder Toilette in Restaurants steht immer (nun ja, zumindest in der Damenabteilung)
      dies und das...nicht in die Toilette werfen, sondern in diesem und jenem Säckchen in den...Eimer werfen, der dafür bereit steht

      zu Hause gilt das dann doch auch - was ist daran so schwer :fluchen: :fluchen:
      Stimmt schon, aber hätten sich einige nicht so 'asozial' verhalten und nicht das mehrfache an Klopapier gekauft, gäbe dieses
      spezielle Problem nicht.
    • ich bin für öffentliche Klopapier-Abgabestellen in den Städten. Bring eine leere Rolle und bekomme eine neue
      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • CobyDick schrieb:

      Koelschlenny schrieb:

      In Frankreich hat man Bußgelder gegen Obdachlose verhängt. Sie hatten sich nicht an die Ausgangssperre gehalten :facepalm:
      (Leider kein Postillon)

      wz.de/panorama/bussgelder-fuer…n-frankreich_aid-49669043
      Ich zitiere da mal @FC_Gott "es ist falsch Franzose zu sein" :facepalm:

      Bitte Zitate richtig zuordnen:



      :D:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Klasse! Ich fände es wirklich toll, wenn die großen deutschen Einzelhändler sich dem anschließen würden. Ich hoffe aber wirklich, dass dies nicht nur für die bei REWE fest angestellten Personen gilt, sondern auch für die Franchise-Nehmer. Unserer betreibt seine 3 Läden hauptsächlich mit 450€-Kräften die den kompletten Laden schmeißen. Den Damen und Herren wäre damit auf jeden Fall ein riesen Gefallen getan.
      Wir sind der Verein.
    • steuerlich sind dies die Arbeitnehmer des Franchisenehmers - es ginge schon mal deswegen nicht

      der Franchisenehmer zahlt halt mtl. Gebühren an die Rewe und muss sich dafür um einige Dinge nicht kümmern (Werbung etc - beim Warenbezug kann ich das nicht genau sagen)

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Ich bin wirklich froh, dass die Politik sich in dieser schwierigen Zeit auf die wichtigen und wesentlichen Dinge konzentriert und zusammensteht:

      SPON schrieb:

      Eigentlich sollten sich die Außenminister der G7-Staaten diese Woche in Pittsburgh treffen, doch wegen des Coronavirus' musste der Gipfel abgesagt werden. Stattdessen schalten sich die G7-Außenminister am Mittwoch zu einer vierstündigen Videokonferenz zusammen.

      ...

      Doch nach Lage der Dinge gibt es nicht mehr viel zu besprechen. Denn die Idee einer gemeinsamen Erklärung der sieben wichtigen Industriestaaten zur Coronakrise steht nach Informationen aus europäischen Diplomatenkreisen vor dem Aus. Grund ist ein Streit um die Frage, wie die Pandemie genannt werden soll. Demnach besteht das State Department auf der Bezeichnung "Wuhan-Virus". US-Außenminister Mike Pompeo vertritt damit die Linie seines Präsidenten. Donald Trump spricht auf Pressekonferenzen und auf Twitter meist vom "chinesischen Virus". Die anderen G7-Mitglieder lehnen eine Bezeichnung ab, die suggeriert, bei der Pandemie handele es sich um ein chinesisches Problem.
      Das ist schon nicht mal mehr zum lachen. Da möchten sich die Vertreter der G7 in dieser Krise auf eine gemeinsame Erklärung verständigen und scheitern schon daran, dem Kind einen Namen zu geben. Dann sollen die Amis mit ihrem offensichtlich geistig völlig behinderten Präsidenten zum Teufel gehen. In so einer Videokonferenz kann man ganz einfach jemanden kicken und fertig. Weiter im Text, jetzt wo die Erwachsenen unter sich sind. Meine Güte :facepalm:
    • Dieser amerikanische Ignorant wird schon sehen, wie weit er damit kommt
      Gestern noch gelesen, dass er der Meinung, dass das nicht mehr lange geht mit C

      während in seinen eigenen Bundesstaaten die Hektik ausbricht

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • FC-Roki schrieb:

      sharky schrieb:

      Stimmt schon, aber hätten sich einige nicht so 'asozial' verhalten und nicht das mehrfache an Klopapier gekauft, gäbe diesesspezielle Problem nicht.
      Stimmt schon, aber bevor ich anfange mein Scheisshaus zu verstopfen mit Küchentüchern oder sonst was stelle ich mich unter die Dusche! :D: ;)
      Ordentlich Kärchern 8)
      :effzeh: jeff jas!
    • FC_Gott schrieb:

      Die Belgier auch ganz große Helden, zerstörten im Dezember sechs Millionen Masken :facepalm:
      Gut-heute ist es von unserer Bundeswehr getoppt worden-sie haben 8! Millionen Masken in Kenia verlegt und finden sie nicht wieder 0geduld :clown: :whistling:
      Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)
    • MainBock schrieb:








      Warum hinterfragt zum Beispiel niemand, warum wie so wenig Schutzausrüstung haben? Für unter 1000 Euro könnte man ein Beatmungsgerät anschaffen und zudem das Bett damit ausrüsten. Für eine Milliarde könnte man also eine Mio Betten ausgerüstet haben (die Geräte gehen ja nicht kaputt). Warum wurde sowas nicht vorab mal gemacht? Seuchen oder Krankheiten können immer auftreten.
      wenn ein Deutscher Gesundheitsminister vor 2,3 oder 5 Jahren 1 Mio Betten mit Beatmungsgeräten angeschafft hätte,und dafür 1 Milliarde verbraten hätte(damit sie 30 Jahre im Keller stehen),dann wäre er(sie) am höchsten Masten des Steuerschwarzbuchs aufgehängt worden und als Dickste Sau von der Presse und den Wählern durchs Dorf gejagd worden
      Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)