Unvergessliche Gänsehaut-Momente

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es gab auch andere viele unvergessene Tore in den letzten 20 Jahren zwar nicht so schöne Tore aber immens wichtig.

      Stichwort Last Minute:

      FC gegen Gladbach 94 Minute 2:1 Terodde für mich noch emotionaler als das Tor von Risse.

      FC gegen Nürnberg 93:58 Minute 1:0 Novakovic wirklich genau auf die Sekunde.

      Der Freistoß von Risse gegen Hoffenheim im Pokal war fast noch spektakulärer als der gegen Gladbach.

      FC gegen Gladbach 1:1 Elfmeter 95 Minute durch Helmes.
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • FCLER21 schrieb:

      FC gegen Nürnberg 93:58 Minute 1:0 Novakovic wirklich genau auf die Sekunde.
      Da stand ich in S3. Ich glaube, wenn ich alles Bier getrunken hätte, das ich in dem Moment abbekommen habe, wäre ich morgens in der Gosse aufgewacht...

      FCLER21 schrieb:

      Der Freistoß von Risse gegen Hoffenheim im Pokal war fast noch spektakulärer als der gegen Gladbach.
      Das Ding habe ich ebenfalls live bewundern dürfen. Und ja, der war ähnlich geil. Aber Gladbach war halt Derby und last-minute.
    • FCLER21 schrieb:

      Es gab auch andere viele unvergessene Tore in den letzten 20 Jahren zwar nicht so schöne Tore aber immens wichtig.

      Stichwort Last Minute:

      FC gegen Gladbach 94 Minute 2:1 Terodde für mich noch emotionaler als das Tor von Risse.
      Das kann ich bestätigen.
      Ich war leider an diesem Tag nur in der Kneipe und nicht im Stadion,aber ich kann mich nicht erinnern schon mal mehr ausgerastet zu sein. Ich war kurz davor den Barhocker vor Freude zu zertrümmern (bzw. es zu versuchen. Das Ding war wesentlich stabiler als ich :D: ).Ich konnte mich gerade noch darauf beschränken die ganze Zeit mit der Hand darauf zu hauen bis ich vor Schmerzen nicht mehr konnte.

      Weitere Last Minute Tore die mir spontan einfallen:

      - Podolskis Tor des Monats gegen Freiburg zum 1:0 (Lupfer)
      - Die 3 Tore gegen Regensburg ab der 88. Minute zum 3:2 Sieg
      De Hauptsaach is et Hätz es jot.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GeissBasti ()

    • GeissBasti schrieb:

      - Die 3 Tore gegen Regensburg ab der 88. Minute zum 3:2 Sieg
      DAS werde ich auch nie vergessen. Ich war beim Stand von 2:0 so gefrustet, dass ich den Fernseher ausgemacht habe und mit dem Hund raus bin. Nach ein paar Minuten juckte es mich aber dann so sehr, dass ich mir auf dem Handy FC-Radio anmachte. Es fiel dann das 2:1 und bei mir machte sich verhaltener Optimismus breit. Dann fiel das 2:2 und ich habe vermutlich diversen Tieren im Wald mit meinem Schrei auf Jahre ein Trauma beschert. Als das 3:2 fiel ging ich in die Knie und habe erneut den gesamten Wald unterhalten. In dem Moment war mir alles egal. Die anderen Spaziergänger müssen mich für komplett gestört gehalten haben... Rückblickend eigentlich ein geiler Moment, aber dennoch:

      Seitdem schalte ich kein FC-Spiel mehr vorzeitig aus, egal wie es steht.
    • da kann ich mich auch noch sehr gut dran erinnern
      wir hatten einen Familienessen an diesem Tag, als ich los fuhr lagen wir zurück, war ja nicht mehr viel zu spielen
      abends zurück zu Hause sehe ich das Ergebnis und habe gedacht, die hätten das verkehrt herum gemeldet :lol:

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • GeissBasti schrieb:

      - Die 3 Tore gegen Regensburg ab der 88. Minute zum 3:2 Sieg
      das stimmt. War vor Ort. War Sonne und 15 Grad vorausgesagt und ich bin nur im Pullover hin. Und dann ohne Sonne und 10 Grad... man war mir kalt... und dann ein grauenhaftes Spiel... Dann fünf geile Minuten!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Katterbach, Bournauw, Mere, Ehizibue - Hector, Shkiri (Verstraete) - Drexler, Jakobs - Uth, Cordoba
    • Ich war damals Trainer bei nem Jugendspiel. Bin bis kurz vor Spielbeginn unseres eigenen Spiels mit dem Handy in der Coachingzone gestanden. Hab dann kurz vor dem ersten Tor für uns das Handy weggelegt und mich um mein Team gekümmert.
      Mein Gesicht, nachdem ich anderthalbstunden später aufs Handy geschaut habe...unbezahlbar..
      Like mich am Arsch
    • Wenn wir gerade bei unvergesslichen Jubelmomenten sind muss ich an dieses Spiel denken: transfermarkt.de/spielbericht/index/spielbericht/1030021

      Als wir in der Druckphase waren und auf den Ausgleich drängten hockte ich auf der Couchkante und als sprang beim 1:1 auf zum Jubelsprung, erwischte bei der Landung den Läufer auf dem Boden, rutschte aus schepperte in den Wohnzimmerschrank zerstörte dabei diverse Gläser die sich darin befanden und kam mit verdrehtem Knie vor der Wohnzimmertür zu liegen. Meine damalige Freundin kam aufgeschreckt durch den Krach ins Wohnzimmer gestürzt und brach mir mit der Tür die Nase.

      Das 2:1 hab ich dann mit 2 Tampons in der Nase zur Kenntnis nehmen müssen.
    • da war ich stadion. das war das spiel mit der japanischen Sonnenchoreo.
      War ein geiles Ding, leider mit dem falschen ergebnis.
      War doch auch Poldi und Sahin. Wobei ich fand während dem Spiel war es eher Poldi und Weidenfeller die sich permanent gedisst hatten
      Scheisse ist das schon wieder 10 jAhre her...

      Bei Dir klang das nach dem hier:
      bing.com/videos/search?q=bumbl…68E5328115B3D&FORM=WRVORC
      Like mich am Arsch
    • Unvergessliche Gänsehaut Momente hatte ich einige mit dem 1.FC Köln.

      Sicherlich einen der nachhaltigsten und emotionalsten in der Saison 2000/2001 beim Spiel gegen Möchengladbach, als Dirk Lottner
      kurz vor Schluss das 1:1 gelang. Mein Onkel war kurz vorher verstorben und hatte meinen Vater und mich gerade genötigt und das
      Versprechen abgenommen zu diesem Spiel zu gehen. Und mein alter Herr und ich waren hin gefahren und in jeder Sekunde waren
      wir bei meinem Onkel, mit dem wir so oft gemeinsam beim Fussball gewesen waren. Und dann macht der Lottner das Ding und
      alles kam raus - diese gerade Emotion und der Schmerz. Und Tränen und dann dieser Kerl, der zu uns sagt, daß das Tor für
      meinen Onkel gewesen sei. EIn Wahnsinn.
    • Unvergessliche Gänsehaut Momente en gros hat mir eines der besten Spiele aller Zeiten beschert - das Endspiel um den
      deutschen Pokal am 23.06.1973 zwischen dem 1.FC Köln und Borussia Mönchengladbach. Das Ergebnis kennen wir alle, der
      FC verlor mit 1:2 in der Verlängerung. Aber was heisst den schon verlieren in so einem Spiel?!

      Jeder, der dabei war an diesem brütend heissen Tag im Sommer 73 hat schon vor dem Anpfiff gespürt - hier liegt was ganz
      Besonderes in der Luft und wie schön, daß ich dabei bin. Man fühlte sich auserwählt und was dann kam in den 120 Minuten in
      Düsseldorf - das war an Klasse, Schönheit und Dramatik nicht zu überbieten.

      Gänsehautmomente?!....Mal hier ein paar. Minute 2 - Rupp ist durch, schiesst aufs Tor, Welz mit der Hand dran, Ball Richtung
      Torlinie und Cullmann rettet auf der Torlinie so, daß es STAUBT.
      Minute 24: Wimmer tankt sich durch die Kölner Abwehr - Schuss und 1:0 für Gladbach.
      Minute 41: Overath bedient mit einem tollen Hackentrick Neumann und der trifft aus 18 Metern per Flachschuss.

      Und es ging immer weiter. Gladbach bekommt einen Strafstoss, den Heynckes gut schiesst und Welz hält den Ball mit einer
      Hand fest(!!). Glowacz und Heinz Flohe knallen den Ball vor die Latte, daß es nur so scheppert. Heynckes macht das gleiche am
      Kölner Tor. Netzer schiesst in der Verlängerung das 2:1. Köln hat Ausgleichschancen, die grösste als Cullmann einen Hechtkopfball
      aufs Gladbacher Tor bringt - 118te Minute - und Kleff den Ball im Rückwärtsfallen hält.

      Als wir verloren hatten, sind mir die Tränen schon über die Wangen gelaufen. Aber der grösste Gänsehautmoment kam dann
      noch. Die Gladbacher haben - bis auf Günter Netzer - die Ehrenrunde in den Trikots der Kölner absolviert. Das habe ich ihnen
      immer noch angerechnet.
    • Viele schöne Tore hier mit geilen Erinnerungen.
      Was mir in der Kategorie noch fehlt, wäre das 2:1 von Modeste im Weihnachtsspiel 2015 gegen den BVB.
      Wir hatten danach in Köln einen geilen unvergessenen Abend.
      Manchmal fühle ich mich dumm und hässlich. Dann schaue ich zu meinen Kollegen rüber und dann geht es wieder.
    • CobyDick schrieb:

      Wenn wir gerade bei unvergesslichen Jubelmomenten sind muss ich an dieses Spiel denken: https://www.transfermarkt.de/spielbericht/index/spielbericht/1030021

      Als wir in der Druckphase waren und auf den Ausgleich drängten hockte ich auf der Couchkante und als sprang beim 1:1 auf zum Jubelsprung, erwischte bei der Landung den Läufer auf dem Boden, rutschte aus schepperte in den Wohnzimmerschrank zerstörte dabei diverse Gläser die sich darin befanden und kam mit verdrehtem Knie vor der Wohnzimmertür zu liegen. Meine damalige Freundin kam aufgeschreckt durch den Krach ins Wohnzimmer gestürzt und brach mir mit der Tür die Nase.

      Das 2:1 hab ich dann mit 2 Tampons in der Nase zur Kenntnis nehmen müssen.
      Bester CobyDick,

      ziemlich köstlich. Das deine Freundin nicht meine deine Freundin ist, kann man nachvollziehen. Oder ist sie gar deine Frau
      geworden?! 8)
    • sagt sie bestimmt auch :thumbsup: frecher
      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • LinkeKlebe schrieb:

      GeissBasti schrieb:

      - Die 3 Tore gegen Regensburg ab der 88. Minute zum 3:2 Sieg
      DAS werde ich auch nie vergessen. Ich war beim Stand von 2:0 so gefrustet, dass ich den Fernseher ausgemacht habe und mit dem Hund raus bin. Nach ein paar Minuten juckte es mich aber dann so sehr, dass ich mir auf dem Handy FC-Radio anmachte. Es fiel dann das 2:1 und bei mir machte sich verhaltener Optimismus breit. Dann fiel das 2:2 und ich habe vermutlich diversen Tieren im Wald mit meinem Schrei auf Jahre ein Trauma beschert. Als das 3:2 fiel ging ich in die Knie und habe erneut den gesamten Wald unterhalten. In dem Moment war mir alles egal. Die anderen Spaziergänger müssen mich für komplett gestört gehalten haben... Rückblickend eigentlich ein geiler Moment, aber dennoch:
      Seitdem schalte ich kein FC-Spiel mehr vorzeitig aus, egal wie es steht.
      Vergesse ich nie im Leben. Nie.

      Sass mit den Söhnen vor dem Fernseher. Das ganze Spiel haben wir geflucht. Ausser Horn im Tor und Wimmer in der Verteidigung
      hatten wir nicht einen Spieler von Format auf dem Platz. Und später Bigalke, der eingewechselt wurde. Regenburg - eine total
      maue Truppe, die später abgeschlagen abstieg - beherrschte uns nach Belieben. Lächerliches Spiel von uns. Bei Halbzeit waren
      wir drei schon so auf 180, daß meine Frau um Ruhe bat. Ohne Erfolg, das sei gesagt.

      Die letzten 5 Minuten brechen an und mein Zweitgeborener sagt nach dem xten Fehlpass im Kölner Mittelfeld:" Kann doch nicht
      sein. Berufsspieler...Der ist Berufsspieler in der Kategorie Fehlpasser des Jahrhunderts. Diese Pflaume. Ich tue mir das nicht mehr
      an."...Steht auf und verlässt den Raum. Eine Minute später macht Ujah das 1:2. Das Geschrei lockt meinen Zweitgeborenen
      zurück. Mein Ältester sagt:"Setz dich hin, wir machen noch einen:"....Eckball für Köln - Maroh 2:2. Vorher klares Handspiel von
      Ujah - egal. Wir toben vor Begeisterung. 93te - Bigalke 3:2.

      Ausflippen ist keine Bezeichnung für das, was dann folgte. Im Raum steht plötzlich meine fassungslose Frau und mustert
      uns. Sohn 1 liegt auf Sohn 2. Ich kniee daneben, die Hände gen Himmel gereckt...uns steht der Schaum vor dem Mund.

      Und meine Frau sagt:"Jetzt rufe ich den Arzt und lass euch einweisen".