21. (So 11.02.24/17:30) TSG Hoffenheim (A) 1-1

  • Skerfisen;


    1.Das Spiel war Grottenschlecht.

    2.FC Spiele kann man - weder im Stadion noch vor dem Fernsehen - nicht emotionslos verfolgen.

    3.Beim Tor von Finkgräfe kochten die Emotionen bei mir richtig hoch und beim Tor von Krmaric dito.

    4.Jo, aber sicher mussten wir das Ding nach Hause bringen.


    Das Ergebnis geht in Ordnung, das Spiel war trotzdem schlecht.

    Lettore silenzioso

  • Ist aus meiner Sicht gar nicht dunkelschwarz, da ich uns vor ein paar Wochen noch auf dem direkten Durchmarsch in Liga zwei gesehen habe. Jetzt ist die Religation für mich erstmal super. Kann aber gerne drauf verzichten und wir bleiben direkt drin damit wir uns nicht falsch verstehen. Auf die Bayern in Bochum würde ich aktuell übrigens nicht wetten :winking_face:

    Bei 6P Rückstand auf Union, Bochum, Augsburg, Gladbach am 21. Spieltag nur von maximal Relegation zu sprechen (wo der FC aktuell neben Union die beste Formkurve unter den letzten 7 hat) ist für mich schwarz malen.


    Sicherlich ist es noch ein weiter weg und sicher werden sich auch genannte Teams nach oben verabschieden, aber bestimmt nicht alle. Das wird ein zähes Rennen bis zum letzten Spieltag, aber wir sind auf einem wirklich guten Weg die nicht vorhandene Chance auf den direkten Erhalt zumindest so lange wie möglich offen zu halten.


    Was beeindruckt ist, dass der FC seit Schultz da ist stabil spielt. Selbst gegen den bvb muss man nicht 0:4 verlieren. Das aus dem FC diese Saison keine dominate Mannschaft mehr wird, geschenkt… aber sie hat wieder Selbstvertrauen, gute Newcomer und hoffentlich bald mit Selke, Waldschmidt, Uth auch wieder Erfahrung(und die kommen mit etwas Glück allesamt zu den direkten Duellen zurück).


    Schau dir mal das Programm von Mainz an… wenn die weiter so stolpern sind die im 7 Spieltagen hinter Darmstadt. Für die ist 5 nach 12… aber abschreiben würd ich sie noch nicht.


    Die TSG kackt regelmässig in der RR ab


    Vom Gefühl her werden da denke ich noch 2 Teams von oben in den Kampf um die Relegation rein rutschen.


    Btw. Wollte ich die Bayern nach so ner Niederlage nicht haben.

  • 2.FC Spiele kann man - weder im Stadion noch vor dem Fernsehen - nicht emotionslos verfolgen.

    Gebe dir bei 99,9% der Spiele absolut recht. Da zittert und bibbert man, da jubelt und trauert man immer und das selbst bei scheiß Leistungen. Heute war es für mich daher ein sehr merkwürdiges Gefühl was dieser Kick auslöste. Da war nichts, kein zittern, kein bibbern und nichtmal mehr als eine Minifreude beim Tor von Finkgräfe. Dem Jungen gönnt man das von ganzen Herzen, aber irgendwas in mir blockte die Freude, weil mein Kopf sich immer noch fragte, warum spielen die plötzlich so? Das Spiel wirkte auf mich von beiden Seiten dermaßen "tot" geführt, das ich mich beim ansehen auch wie ein gefühlloser Zombie fühlte und ich selbst jetzt noch nur kopfschüttelnd auf dieses Spiel blicken kann. Ganz ehrlich: So kenne ich mich selbst nicht!

  • Gebe dir bei 99,9% der Spiele absolut recht. Da zittert und bibbert man, da jubelt und trauert man immer und das selbst bei scheiß Leistungen. Heute war es für mich daher ein sehr merkwürdiges Gefühl was dieser Kick auslöste. Da war nichts, kein zittern, kein bibbern und nichtmal mehr als eine Minifreude beim Tor von Finkgräfe. Dem Jungen gönnt man das von ganzen Herzen, aber irgendwas in mir blockte die Freude, weil mein Kopf sich immer noch fragte, warum spielen die plötzlich so? Das Spiel wirkte auf mich von beiden Seiten dermaßen "tot" geführt, das ich mich beim ansehen auch wie ein gefühlloser Zombie fühlte und ich selbst jetzt noch nur kopfschüttelnd auf dieses Spiel blicken kann. Ganz ehrlich: So kenne ich mich selbst nicht!

    Wir müssen uns doch keine Sorgen um dich machen, oder?! Ich kenne da ein paar Top Fussball Therapeuten.

    Lettore silenzioso

  • Ich kenne da ein paar Top Fussball Therapeuten.

    Die hätten bei mir eh keine Chance. Nach spätestens 5 Minuten wären die Rollen vertauscht und die auf der Couch! :winking_face:


    Geht schon ohne bei mir. Ich denke auch nicht das der FC nochmal so wie heute spielen wird. Bisher sahen die Spiele unter TS ja durchaus gut aus und das Feuer bzw. der Willen zu siegen fehlte unseren Jungs die letzten Jahre normal auch nie. Insofern gehe ich einfach mal davon aus, das sie bis zum nächsten Spiel ihre Leidenschaft und den Siegeswillen wiederfinden!

  • Murat

    Habe mir Sky und DAZN mit einem Freund zusammen geholt.

    Wir bezahlen für alles was Sky und DAZN zu bieten hat 45 Euro,geteilt durch zwei also 22,50 Euro pro Person, das geht dann.


    Gibt da einen Trick den Preis zu bekommen :winking_face: :thumbs_up:

    Das ist ein guter Deal

  • Ich fand dieses Spiel grottenschlecht und ohne jegliches Feuer auf beiden Seiten.

    Das würde ich so nicht unterschrieben. Es war weder ein gutes Spiel noch ein Offensivspektakel von beiden Mannschaften. Der FC hat aber derart gekämpft, dass ich definitiv nicht sagen kann, dass kein Feuer drin war.


    PS: Wenn man als Gastgeber die Gäste als Lieblingsmannschaft empfängt, gegen die man ja immer haushoch gewinnt, das auch vorher schon klar ist und man die Videos der Tore beim 5:0 abspielt mit einem „in 2018 gab es mit 6:0 sogar einen noch höheren Sieg“ finde ich das schon recht unsportlich.

    Wir sind auf einem guten Weg! :effzeh:

  • Moin moin Xpiy alles gut ich denke so weit sind wir gar nicht auseinander. Mich hat der Ausgleich gestern kurz vor Schluss emotional hart getroffen. Ich glaube wieder an die Truppe und gucke auch nur von Spiel zu Spiel. Wir schaffen das entweder direkt oder eben über die Religation.

    Hauptsache die Haare liegen gut! Mach et Armin :smiling_face_with_hearts:

  • Mich hat der Ausgleich gestern kurz vor Schluss emotional hart getroffen.

    Geht jedem so. Insgesamt sehe ich das 1:1 als leistungsgerecht an. Aber wenn man so kurz vor dem Ende das Tor schlucken muss, tut das weh.


    Dennoch arbeiten wir Stück für Stück am Klassenerhalt. Jeder Punkt hilft. In den Heimspielen gegen Bremen, Darmstadt und Bochum können wir richtig viel Boden gut machen. Zuhause spielen wir zudem gegen Union und Freiburg, die auch schlagbar sind. Auswärts ist in Mainz, Augsburg sowie vielleicht in Gladbach und Heidenheim was drin.


    Einfach weitermachen. Und nicht von Gegentreffern wie gestern runterziehen lassen.

    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:

  • Geht jedem so. Insgesamt sehe ich das 1:1 als leistungsgerecht an. Aber wenn man so kurz vor dem Ende das Tor schlucken muss, tut das weh.


    Dennoch arbeiten wir Stück für Stück am Klassenerhalt. Jeder Punkt hilft. In den Heimspielen gegen Bremen, Darmstadt und Bochum können wir richtig viel Boden gut machen. Zuhause spielen wir zudem gegen Union und Freiburg, die auch schlagbar sind. Auswärts ist in Mainz, Augsburg sowie vielleicht in Gladbach und Heidenheim was drin.


    Einfach weitermachen. Und nicht von Gegentreffern wie gestern runterziehen lassen.

    So isset. Weiter machen, nicht runter ziehen lassen. Jeder Punkt hilft und die meisten von uns hätten für den einen Punkt in Hoffenheim vorher unterschrieben.


    Zu Hause müssen wir die Basis legen und im Heimspiel gegen Bremen muss erneut die Hütte brennen. Spiel für Spiel.

    Lettore silenzioso

  • Matarazzo: „Unser Anspruch ist es zu Hause gegen Köln zu gewinnen…“ So was dermaßen arrogantes und respektloses gegenüber dem Gegner verlauten zu lassen, passt zu diesem SAP-Angestellten wie zu der Spielweise, einen fc-Spieler nach dem anderen erstaunlicherweise ungestraft zu stempeln. Gönne diesem provinziellem Plastikclub den Absturz wie diesem überheblichen Trainer den baldigen Rauswurf.

  • Ohne irgendwas zum Spiel gelesen zu haben mein persönlicher Eindruck vom Spiel. Bin gespannt ob ich diesen alleine habe oder hier beim anschließenden lesen ähnliche Eindrücke finde. Ich fand dieses Spiel grottenschlecht und ohne jegliches Feuer auf beiden Seiten. Ich hab selten so emotionslos ein FC Spiel am Bildschirm verfolgen können wie heute. 90 Minuten hatte ich das Gefühl "da spielen 2 Mannschaften mit angezogener Handbremse und wenn nicht ein Geniestreich oder dicker Schnitzer passiert, geht das Spiel 0:0 aus, weil keiner gewinnen will."


    Dann kam der erste Geniestreich von Finkgräfe in Form eines super getretenen Freistoßes und ich hoffte auf 3 Punkte. Dann folgte die individuelle Klasse von Kamaric und es ging 1:1 aus. Ernüchtert dachte ich: Irgendwie typisch das wir so ein Spiel nicht über die Zeit duseln. Richtig ärgern konnte ich mich aber nicht, dafür fehlte mir einfach zu viel Feuer im ganzen Spiel. Ein taktisch disziplinierter Einschlafkick wie heute hat vielleicht auch einfach keinen Sieger verdient. :frowning_face:

    Gehe ich gar nicht mit. Endlich ist da wieder eine Mannschaft, die hinten besser steht, alles reinhaut. Einem Gegner das Leben schwer macht und nach vorne mit Nadelstichen mehr Hoffnung macht als noch in Hinrunde, bei der ich immer mehr die Hoffnungslosigkeit und orientierungsloses , riesige Lücken und völlig unsinniges Geflanke in den gegnerischen Strafraum gesehen habe. Klar gibt es da noch einiges zu verbessern oder weiterzuentwickeln, aber wenn ich es vergleiche mit der Stimmung vor nicht allzukurzer Zeit. Mir gibt das gestern auch wieder Hoffnung und ich habe wieder Hoffnung, auch durch den Auftritt gestern. Man hat fast gegen 12 Mann gespielt und noch heute ist der Schmerz wegen des späten Ausgleichs da, weil gefühlt mehr drin war. Aber man hat verdient einen Punkt mitgenommen und weitere Entwicklung bei dem einen oder anderen gesehen.

  • Matarazzo: „Unser Anspruch ist es zu Hause gegen Köln zu gewinnen…“ So was dermaßen arrogantes und respektloses gegenüber dem Gegner verlauten zu lassen, passt zu diesem SAP-Angestellten wie zu der Spielweise, einen fc-Spieler nach dem anderen erstaunlicherweise ungestraft zu stempeln. Gönne diesem provinziellem Plastikclub den Absturz wie diesem überheblichen Trainer den baldigen Rauswurf.

    Also ich gönnen denen ja nicht das Schwarze unterm Fingernagel, aber das war für mich jetzt nicht drüber.

    Was soll er denn sagen? Der Mann bekommt einen Kader "in die Hand gedrückt" der 40 Mio. über unserem liegt. Natürlich muß er deren Anspruch sein gegen Gegner auf Augenhöhe oder auch drunter zu Hause zu gewinnen.

    Zumal die ursprünglich in ganz anderen Sphären unterwegs waren und daher noch ganz andere Ansprüche in seinem Umfeld rumwabern, die einem Platz 11 entsprechend Kaderwert sicher ganz und gar nicht entsprechen.


    Kurz und gut. Der bangt um seinen Job und in der Situation fand ich das persönlich nicht so arrogant.

    Das ich lieber andere Vereine als das Hopp-Spielzeug in der Liga gegen uns sehen würde. Darüber brauchen wir uns nicht zu streiten.

    "I cant afford an actual signature"

  • Matarazzo: „Unser Anspruch ist es zu Hause gegen Köln zu gewinnen…“ So was dermaßen arrogantes und respektloses gegenüber dem Gegner verlauten zu lassen, passt zu diesem SAP-Angestellten wie zu der Spielweise, einen fc-Spieler nach dem anderen erstaunlicherweise ungestraft zu stempeln. Gönne diesem provinziellem Plastikclub den Absturz wie diesem überheblichen Trainer den baldigen Rauswurf.

    Also nun mal ehrlich, so etwas muss er da auch sagen. Wir sind im Abstoegskampf und er muss/will auf Platz 6. Natürlich muss das deren Anspruch sein ... also manchmal.

  • Matarazzo: „Unser Anspruch ist es zu Hause gegen Köln zu gewinnen…“ So was dermaßen arrogantes und respektloses gegenüber dem Gegner verlauten zu lassen, passt zu diesem SAP-Angestellten wie zu der Spielweise, einen fc-Spieler nach dem anderen erstaunlicherweise ungestraft zu stempeln.

    Ich sag's mal so: Hätte Matarazzo mit seiner Millionentruppe öffentlich nicht den Anspruch, gegen den Tabellen-16. zu gewinnen, müsste er wahrscheinlich um seinen Job fürchten. Und dafür, dass der Pfeifenmann seltsame Maßstäbe anlegt, kann er nix. Putzig ist nur, dass er von Heimspielen der TSG faselt. Gegen jeden Verein mit halbwegs organisierter Schar an Auswärtsfans wird am Arsch der Welt doch jedes Heimspiel akustisch zu einem halben Auswärtsspiel.

  • Moin moin Xpiy alles gut ich denke so weit sind wir gar nicht auseinander. Mich hat der Ausgleich gestern kurz vor Schluss emotional hart getroffen. Ich glaube wieder an die Truppe und gucke auch nur von Spiel zu Spiel. Wir schaffen das entweder direkt oder eben über die Religation.

    Kann ich total verstehen… ich bin was sowas angeht aber nach all den Jahren abgestumpft… ansonsten stirbt man beim FC ja gefühlt jede 2. Woche an Herzversagen… den Rest hatten mir damals das Freiburg Spiel oder in der 2. Liga das Paderborn oder Duisburg Spiel gegeben.


    Seither zwinge ich mich dazu immer aufs „big picture“ zu schauen und da gefällt was der FC in 2024 zeigt. Aber ja die nächsten 5 Spiele werden nicht leicht, BonusPunkte gegen SAP wären toll gewesen… so müssen die Fischköppe dran glauben(hoffentlich)


    Wenn man bedenkt das wir kurz vor Weihnachten offiziell von allen Experten beerdigt wurden, sieht’s ganz gut aus😉