Veh, Armin (Ex Sportdirektor)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • medium.com/@rjonathan/brief-an-toennies-2019-aad1ea7a4dcd

      Da ja hier auch des Öfteren Dinge zu Veh gepostet werden , hier auch mal etwas zu Heidel... da ist natürlich auch noch mehr zu Schalke Angelegenheiten drinne...daher Augenmerk auf die Aussagen über Heidel
      natürlich muss das nicht stimmen, alles stimmen...
      ...allerdings, ob alles falsch ist?

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • ich wohne nicht mal im Pott sondern in Berlin. Ich kann mich nur auf das berufen, was in der Presse steht.

      :facepalm: :facepalm: :facepalm:
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!

      Mission Klassenerhalt 19/20 let's go :effzeh:

      Für Vogel-gerechte Anstoßzeiten. Freiheit für Gerd & Fred
    • Vorwärts_Fc schrieb:

      ich wohne nicht mal im Pott sondern in Berlin. Ich kann mich nur auf das berufen, was in der Presse steht.

      :facepalm: :facepalm: :facepalm:
      Finde ich jetzt nicht so problematisch. Heutzutage kann man sich auch ein seriöses Bild machen ohne aus der Stadt selber zu kommen wenn man möchte.
      Da ich hier mitten im Scheisser Einzugsgebiet wohne :kotzen: und gezwungenermaßen einiges über die mitbekomme(auch weil ich mindestens 50%Schlacker in der Familie habe :thumbdown: ) kann ich nur sagen das er mit seinen Aussagen und Fragen gar nicht so daneben liegt. Das der Kotelett Kopp kein Teamplayer ist dürfte zwar bekannt sein aber auch inhaltlich ist da viel wahres dabei. Und ich sage schon seit Jahren das der Kotelett Kopp wirtschaftlich offensichtlich zwar ganz gute Arbeit leistet aber sportlich ein richtiger "Klotz am Bein" ist. Das merken so langsam auch die letzten blauen nur haben die auch schiss das sie ohne ihn wirtschaftlich wieder abkacken und dadurch langfristig dort landen wo sie hingehören und letzte Saison auch gelandet sind. Der Tuppes hat einige nicht unwesentliche Kontakte in die Wirtschaft und weiß auch damit umzugehen. Das der ein eiskalter und Aalglatter Typ ist kann man ja da schon erwarten...auch wenn man mal Berichte über seine Firma liest.
      Wie gesagt, ich finde der Textschreiber liegt gar nicht so verkehrt.
      So einen Penner wünsch ich mir für uns niemals...dann lieber auf und ab :prost:
      FC im Blut...egal welche Liga...Klassenerhalt trotz VAR Betrug :mfinger:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manamana72 ()

    • Puppekopp schrieb:

      FCALPAY schrieb:

      Wie Gesagt ich hinterfrage es und Reaktionen wie die von @Puppekopp und dir zeigen doch, dass es gar nicht so leicht ist einen Grund zu nennen, warum MR und Beirat eine solche Macht haben...
      Die Behauptung, der Mitgliederrat habe ein Vetorecht, ist nun mal schlicht und ergreifend falsch. Ergo muss alles, was auf dieser Falschbehauptung aufbaut, ebenso falsch sein.
      Ich persönlich sehe zwar ebenfalls keinen großen sportlichen Sinn darin, dass der MR bei Transfers ein Mitspracherecht besitzt, umgekehrt aber kann ein Verein durch mehrere teure Transfers mit schlechtem Preis-Leistungs-Verhältnis auch in den Ruin getrieben werden. Insofern ist in dem Punkt Kontrolle schon wichtig.

      Das Argument, dem MR fehle die sportliche Kompetenz, ließe sich dabei ebenso auf die meisten Entscheidungsträger im Gemeinsamen Ausschuss anwenden. Dann dürfte es diesen Ausschuss im Prinzip also auch nicht geben. Den Vorstand aus Spinner/Schumacher/Ritterbach übrigens ebenfalls nicht, denn zumindest Spinner und Ritterbach haben/hatten definitiv keine Erfahrung auf dem Gebiet.

      Vehs neueste Äußerungen zielen auch nicht auf den MR ab, sondern auf den zukünftigen Vorstand. Deswegen seine Ankündigung, im Herbst, also nach der Vorstandswahl, eine Entscheidung über seinen Verbleib beim FC zu treffen.
      Muss eben nicht falsch sein, wenn der GA gegen einen Transfer stimmt, dann ist das ein Veto in die Arbeit der Geschäftsleitung...
      Und da ist der MR eben nunmal Teil von

      Natürlich ist der Punkt Kontrolle wichtig und die Geschäftsleitung soll auch kontrolliert werden, aber der Sommer von vor 2 Jahren und der Abstieg zeigen doch auch das die Personen im GA trotz Kontrolle eben keine Ahnung in Sportlichen Belangen hatte.
      Weshalb man das ja durchaus hinterfragen muss...

      Natürlich lässt sich das auch auf die anderen Mitglieder des GA anwenden, das diese In Sportlichen Fragen keine Ahnung haben, allerdings könnte ich durchaus verstehen, wenn man den Vorstand im GA lässt, da dieser Den von den Mitgliedern gesetzte Teil des GA ist.

      Aber wie gesagt, die Vergangenheit hat doch gezeigt, das der GA in der momentanen Zusammensetzung gar nicht in der Lage ist zu intervenieren, wenn was Falsch läuft, da schlichtweg das Fachwissen im Fußball fehlt
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
    • FCALPAY schrieb:

      Muss eben nicht falsch sein, wenn der GA gegen einen Transfer stimmt, dann ist das ein Veto in die Arbeit der Geschäftsleitung...
      Nein, ist es nicht. "Vetorecht" würde bedeuten, der Transfer käme definitiv nicht zustande, wenn der MR sein Veto einlegen würde. Offenbar ist dir das mit dem "Veto" nicht so recht zu vermitteln, habe ich den Eindruck.

      FCALPAY schrieb:

      Natürlich ist der Punkt Kontrolle wichtig und die Geschäftsleitung soll auch kontrolliert werden, aber der Sommer von vor 2 Jahren und der Abstieg zeigen doch auch das die Personen im GA trotz Kontrolle eben keine Ahnung in Sportlichen Belangen hatte.
      Sorry, ein Geschäftsführer Sport und ein Trainer haben praktisch nicht mehr miteinander geredet, was soll einem da sportliche Kompetenz in irgendwelchen Gremien nutzen?

      Es war Sache des Vorstands, das zu bemerken und einzugreifen, und selbst der hätte keine sportliche Kompetenz dazu benötigt, sondern sozial-menschliche.
      War bekanntlich aber nicht so. ;(
    • @Puppekopp,

      Hey, sicher war das zerrüttete Verhältnis zwischen stöger und schmadtke absolut kontraproduktiv.

      Jedoch wurden gleichzeitig auch massive/absolut elementare Fehler in der kaderzusammenstellung gemacht, so dass der Klassenerhalt von vorn herein fast ausgeschlossen war.

      Sicher hätte das im Vorstand auffallen müssen, aber ebenso in einem "Kontrollgremium"...denn sonst benötigt man dieses eigentlich nicht, wenn solch klare Fehler nicht auffallen.

      Das ist doch der Punkt, alle (Gremien) sitzen in einem Boot. Jeder hat Verantwortung und Einfluss und daher kann sich da keiner rausreden (so finde ich).
      Vg
    • Puppekopp schrieb:

      FCALPAY schrieb:

      Muss eben nicht falsch sein, wenn der GA gegen einen Transfer stimmt, dann ist das ein Veto in die Arbeit der Geschäftsleitung...
      Nein, ist es nicht. "Vetorecht" würde bedeuten, der Transfer käme definitiv nicht zustande, wenn der MR sein Veto einlegen würde. Offenbar ist dir das mit dem "Veto" nicht so recht zu vermitteln, habe ich den Eindruck.

      FCALPAY schrieb:

      Natürlich ist der Punkt Kontrolle wichtig und die Geschäftsleitung soll auch kontrolliert werden, aber der Sommer von vor 2 Jahren und der Abstieg zeigen doch auch das die Personen im GA trotz Kontrolle eben keine Ahnung in Sportlichen Belangen hatte.
      Sorry, ein Geschäftsführer Sport und ein Trainer haben praktisch nicht mehr miteinander geredet, was soll einem da sportliche Kompetenz in irgendwelchen Gremien nutzen?
      Es war Sache des Vorstands, das zu bemerken und einzugreifen, und selbst der hätte keine sportliche Kompetenz dazu benötigt, sondern sozial-menschliche.
      War bekanntlich aber nicht so. ;(
      Der MR kann in Form von Stimmen ein Veto gegen Transfers einlegen in einer GA Sitzung.

      Doch es hätte im GA Sportliche Kompetenz benötigt und wenn du tatsächlich der Meinung bist, dass dem GA sozial-Menschliche Kompetenz gefehlt hat, dann ist der GA doch erst recht zu hinterfragen in der momentanen Zusammenstellung
      Und wenn man dann noch die Aussagen von Sauren, Wolf und Sieger zurate zieht, dass man nun auch mal auf die Wirtschaftliche Komponente schauen will, dann ist das doch ein starkes Zeichen, dass der GA sowohl in Sportlichen, Ökonomischen sowie Sozialen Fragen nicht in der Lage war zu kontrollieren

      Dann ist die Frage doch schon, was Kann der GA überhaupt? scheinbar nichts...
      Damit ist es ein komplettes Pseudo-Überwachubgsorgan...
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
    • :facepalm:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • FCALPAY schrieb:

      Dann ist die Frage doch schon, was Kann der GA überhaupt? scheinbar nichts...
      Damit ist es ein komplettes Pseudo-Überwachubgsorgan…
      Du schaffst es, komplexe Sachverhalte auf einfache und verständliche Weise, und komplett an der Realität vorbei, zu simplifizieren.
      Du hast Dir schon einige Fails hier bei Deinen Behauptungen im Thread erlaubt, eine Lernkurve ist jedoch nicht erkennbar.
      Respekt für die Vehemenz, mit der Du weitermachst! :green:
      - Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 8neun ()

    • McKenna23 schrieb:

      Also wenn Veh im nächsten Sommer geht, heißt das für mich, dass wir halbwegs erfolgreich durch die Saison gekommen, also wenigstens nicht abgestiegen sind.
      Wenn er dann geht, kann ich damit leben.
      Die Schlussfolgerung verstehe ich nicht. Wieso können wir nicht absteigen und dann gehen FC und Veh einvernehmlich getrennte Wege? Meinst Du, er würde sonst früher schon fliegen?
    • FCALPAY schrieb:

      Muss eben nicht falsch sein, wenn der GA gegen einen Transfer stimmt, dann ist das ein Veto in die Arbeit der Geschäftsleitung...
      Und da ist der MR eben nunmal Teil von

      Natürlich ist der Punkt Kontrolle wichtig und die Geschäftsleitung soll auch kontrolliert werden, aber der Sommer von vor 2 Jahren und der Abstieg zeigen doch auch das die Personen im GA trotz Kontrolle eben keine Ahnung in Sportlichen Belangen hatte.
      Das ist Quatsch. Wenn zwei Projekte zur Abstimmung stehen (Ausbau NLZ oder Spieler S), dann ist es kein Veto sondern ein Votum. Ist halt die klassische Frage "Steine oder Beine".

      Der letzte Abstieg lag an anderen Faktoren, welche nicht nur an den Transfers lagen. Bis auf Modeste sind alle wichtigen Spieler gehalten worden. Allerdings fehlte dann auf einmal die mannschaftliche Geschlossenheit und die Spieler waren nicht fit. Das sieht man alleine daran, dass statt 42 Gegentoren auf einmal 70 kassiert wurden, der Fehlerstatistik und der Verletzungsquote.

      FCALPAY schrieb:

      Der MR kann in Form von Stimmen ein Veto gegen Transfers einlegen in einer GA Sitzung.
      Noch einmal (und für mich abschließend): Der Mitgliederrat kann kein Veto einlegen. Ein Veto ist per Definition ein "[...]offizieller Einspruch, durch den das Zustandekommen oder die Durchführung von etwas verhindert oder verzögert wird [...]". Dazu müsste der Mitgliederrat die Mehrheit und im Block haben. Ist aber nicht so.
    • @MainBock: Mal schauen was ich vno deinem Beitrag beantworten kann / darf / sollte ;)

      MainBock schrieb:

      Die Frage aller Fragen, die sich mal jeder stellen sollte, ist doch, wie attraktiv der FC überhaupt für fähige Leute ist.
      Der FC ist attraktiv für fähige Leute. Ansonsten würdest du einen Aehlig, Veh oder Beierlorzer abqualifizieren als unfähig. Und das willst du nicht, oder? ;)

      MainBock schrieb:

      Sind wir zu starr, sind wir ein "unbewegliches Schlachtschiff", reden zu viele fachfremde Leute unmittelbar mit rein?
      Nein. Wer redet denn unmittelbar rein?

      MainBock schrieb:

      Und wenn man nun für das Modell FC ist, dann ist das ok, aber dann muss man eben auch zugeben, dass es uns im Vergleich zu anderen ein stückweit langsamer und somit für die Mega ehrgeizigen Leute unattraktiver macht.
      Diese "Mega ehrgeizigen Leute" sind eher bei anderen Vereinen zu finden, das stimmt. Hängt allerdings nicht mit der Struktur sondern mit der Finanzierung zu sammen. Die wollen halt jeden Sommer 30-50 Millionen umsetzen können auf dem Transfermarkt. Das können wir nicht, selbst mit "Mega ehrgeizigen Leuten".

      MainBock schrieb:

      Weißt du, ich sage dir ganz ehrlich, die Fragen, die für mich wichtig sind, um eure Arbeit bewerten zu können, kannst du hier in der Öffentlichkeit überwiegend gar nicht beantworten und das kann ich auch nachvollziehen.
      Schaun wir mal. Vielleicht kann man auch Fragen beim :prost: klären ;)

      MainBock schrieb:

      Wie siehst du den aktuellen Kader des FCs aufgestellt?
      Hat seine Schwächen, die sind benannt worden. Allerdings nicht nur dort, sondern auch auf anderen Positionen. Wir haben halt noch ein gewisses Ungleichgewicht. Kann sich aber noch ändern, wir haben noch keine bedeutenden Abgänge bis heute.

      MainBock schrieb:

      Glaubst du, dass - sollte es normal laufen (und nicht gut oder schlecht) - der FC die Klasse direkt hält und vor allem warum?!!
      Ja. Weil wir stärker sind als andere in der Liga und die "sollte es normal laufen" hinter uns lassen.

      MainBock schrieb:

      Wie hast du bzw. der Rest vom MR das vor dem letzten Abstieg gesehen? Dachtet ihr da auch schon sehr sehr früh (vor dem ersten Spieltag), dass da in der kaderplanung große Fehler gemacht wurden und diese fast zwangsweise auf die Füße fallen werden?
      Hierzu habe ich intern meine Einschätzung bereits frühzeitig abgegeben. Und da bleibt sie auch: intern.

      MainBock schrieb:

      Findest du, dass unser Kader in der Altersstruktur richtig -im Hinblick auf viele lange Verträge- aufgestellt ist?
      Nein. Das hängt aber weniger mit der Alters- als mit der Gehaltsstruktur zusammen: Zu wann laufen welche Verträge aus und es ergeben sich neue Spielräume. Vom Alter her ist er "in Ordnung", würde mir noch 2-3 Spieler zwischen 19-21 wünschen, aber es ist in den nächsten zwei Jahren keine komplette Überalterung festzustellen: drei Spieler sind aktuell über 30, sechs werden in den nächsten zwei Jahren die Grenze überschreiten. Persönlich schätze ich von denen allerdings nur 3-4 als Stammspieler in der ersten Liga ein, das ist in Ordnung.

      MainBock schrieb:

      Denkst du, dass wir Probleme mit (fehlenden) Führungspersönlichkeiten auf dem Feld haben und zwar seit Jahren schon? Wie kann man dies ändern? Warum wurde das so lange nicht registriert?
      Das ist eine Suggestivfrage, die ich genau deswegen nicht beantworten werde ;)

      MainBock schrieb:

      Was wäre für dich eine erfolgreiche Saison (das ist für mich eine Kernfrage).
      Neue Saison: Platz 12-15
      Allgemein: Spitzenplatz bei den Vereinen ohne Investorenbeteiligung.

      MainBock schrieb:

      Bist du mit dem vorhandenen transferbudget zufrieden? Wie möchte man das steigern?
      Nein.

      Wie man es steigern "möchte" ist intern. Allerdings siehe oben: Wir haben sehr viele lang laufenden Verträge, was in den letzten zwei Jahren nochmal massiv zugenommen hat. Die Möglichkeit hier zu korrigieren ist eher sehr eingeschränkt.

      MainBock schrieb:

      Wie ist das Scouting in Deinen Augen besetzt? Aus wie vielen fest angestellten Personen besteht es momentan und soll da noch was getan werden? Was wäre für Dich eine angemessene Größe - auch in Hinblick auf die Konkurrenz.
      Hierzu habe ich intern meine Einschätzung abgegeben wo sie auch bleibt.

      MainBock schrieb:

      Geschwindigkeit auf dem Platz
      Unschaltspiel
      Fehlende große Spieler
      Zentrum benötigt Qualität (wichtigster Mannschaftsteil)
      Fehlende Balance
      Und auf RV benötigt man Qualität
      Gut, hier nennst du mehrere Punkte die du kritisierst. Wenn es danach gehen würde müssten wir die Hälfte des Kaders kicken und neu auffüllen. Das das so nicht realistisch ist dürfte dir klar sein.
    • Danke Dir fürs Aufräumen, Geater. Hatte meine Veto-Abstimmkarte schon in der Hand, aber die packe ich jetzt Mal wieder weg.

      @MainBock

      Du sagst, der FC sei uninteressant für hochkarätiges Personal, weil das zu eingeschränkt sei in der Arbeit.
      Schmöger haben aber eine ganze Zeit lang das genaue Gegenteil bewiesen, auch, wenn man den Fußball, der gespielt wurde, nicht zwingend mögen musste. Er war erfolgreich und hat uns in eine sensationelle Position gebracht, welche dann leider blablubb - ihr wisst schon.
      Was Du sagst, traf auf eine Ära WO zu, aber zuletzt?
      Klar, nach dem desaströsen Abstieg wurden Gürtel enger geschnallt und Kompetenzen neu definiert, aber trotzdem sehe ich das komplett anders.


      Puppekopp schrieb:

      Nein, ist es nicht. "Vetorecht" würde bedeuten, der Transfer käme definitiv nicht zustande, wenn der MR sein Veto einlegen würde. Offenbar ist dir das mit dem "Veto" nicht so recht zu vermitteln, habe ich den Eindruck.

      :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Salival ()

    • Besten Dank @Geater125,

      finde den Austausch mit Dir sehr interessant.
      Wie vorher schon geschrieben, kann ich nachvollziehen, dass du bei mehreren Fragen nicht (konkret) antworten kannst, da Du Dich intern angreifbar machen könntest bzw. würdest.

      Als Außenstehender hat man es an dieser Front einfacher und daher gebe ich dir jetzt nochmal eine Antwort auf die von mir selbst gestellten Fragen (damit Du meine Sicht und die daraus folgende Kritik besser einordnen kannst), sowie auf nachfragen meinerseits.

      1) sind wir interessant für fähige und sehr ehrgeizige Leute? Glaube nicht!

      Sehe ich veh und die anderen von dir genannten deswegen als schlecht an? Nein, es gibt nicht nur gut und schlecht, veh ist ok, aber er bringt nicht die power mit und vor allem nicht das Stehvermögen, um die nötigen großen Reformen anzupacken.
      Kenne veh noch aus der FFM Zeit und hier wurde er als clever bezeichnet sowie als gemütlich, der dann gerne auch mal deine Auszeiten nimmt.
      Er ist nicht der (sportliche) Reformer, diese Einschätzung bestätigte mir demletzt auch ein sehr bekannter Schreiber vom Kicker, der umgekehrt Wehrle zB als äußerst anerkannt in der Branche sieht (eine realistische Einschätzung in meinen Augen).
      Wenn veh nun nicht der Reformer ist...wer dann in Spieltischen Bereich (Thema scouting, Jugendabteilung, Blick über Tellerrand hinaus)?


      2) wer ist denn schwächer als wir geater...ok, Paderborn und Union (gut für uns, dass die aufgestiegen sind) sind schwächer.
      Ansonsten fallen mir ein DDorf, Freiburg und Augsburg die auf dem Papier in etwa gleichwertig (leicht höher - außer DDorf) einzuschätzen sind, wobei Ddorf jetzt noch investieren wird.
      Ich mache mir vor jeder Saison eine "Rechnung"...wo landen wir, wenn es normal läuft, wo wenn gut, wo wenn schlecht.

      Vor der letzten Abstiegssaison lautete mein theol vor der Saison: wenn es normal läuft, dann Abstieg.

      Dieses Mal sind wir eben abhängig davon, dass die Zugänge zünden. Das kann noch keiner sagen und daher sind wir ehrlich fragst eine Blackbox.

      3) alterstruktur sowie (fehlende) Führungsspieler.

      in zwei Jahren, sollten alle ihre Verträge aussitzen, was in Köln nicht so unüblich ist - warum kann sich ja jeder mal überlegen - haben wir 10 - 12 Spieler im Kader, die an oder über 30 Jahre sind.
      Das ist viel zu viel, vor allem auch deswegen, weil davon kaum jemand Führungsspieler ist.
      Das heißt wir haben viele alte, welche die jungen jedoch gar nicht führen können.
      Das wiederum bedeutet, wir müssten Noch mehr gestandene Spieler verpflichten!

      Ja, das ist ein worst Szenario (Woche aus dem Beobachtungen der Vergangenheit - dieses Kaders - ist sie recht nah an der Realität, jedoch ist das für ein unternehme sinnvoller als der Ansatz: es wird schon irgendwie.

      Wir haben viel zu lange auf Spieler gesetzt, gerade auf ältere, die uns weder heute noch morgen voranbringen. Stattdessen sind Talente noch zwei schlechten spielen auf Bank/tribüne verschwunden. Und das ist auch der Hauptgrund (fehlende Führungsspieler, die junge Leute anweisen), neben einem schlechten scouting im allgemeinen, dass wir kaum stimme Reserven in Kader haben (Marktwert deutlich über Einkaufspreis).


      4) was wäre eine erfolgreiche Saison für mich?

      Wenn wir die Strukturen ändern/auf- und ausbauen. Wenn wir ein gutes scouting aufbauen, ein Gerüst aus verlässlichen Spielern auf das Feld bringen und darum ein bis zwei Talente aufbauen.

      Wenn wir das schaffen, dann halten wir automatisch die Klasse. Und können kommende Saison von dieser hier profitieren (aufbauen).

      Wir sollten weg von dieser Jahr zu Jahr Betrachtung, denn die fällt bekanntlich früher oder später auf die Füße.
      5) was transferbudget und scouting angeht, haben wir glaube ich die selbe Meinung. Beides ist deutlich zu steigern.
      6) die Punkte die ich auflistetete sind diejenigen, die in Verein nun erkannt worden sind (das wollte ich ausdrücken), denn genau hierauf wird endlich wert gelegt und das ist gut so. Jetzt bleibt halt zu hoffen, dass die neuen auch zünden...denn nochmal, am Ende zählt das was rauskommt und nicht, das was man wollte (hier trennt sich die Spreu vom Weizen, bzw. die guten Manager/Spodis etc von den mittelmäßigen und schlechten).

      In dem Sinne
      Vg
    • @Geater125 & @MainBock, ohne mich auf eine Seite zu schlagen, das Thema Alter vs. Vertragslänge und dessen Einfluss auf den Marktwert eines Spielers ist natürlich super spannend.

      In dem KPMG-Report hier auf Seite 21 stehen dazu auch einige Aspekte, die zu beachten sind: Football Clubs' Valuation: The European Elite 2019 https://www.footballbenchmark.com/library/football_clubs_valuation_the_european_elite_2019 Den Report kann man ohne Anmeldung/Kosten direkt als PDF herunterladen.

      Mainbock, Du hast sicher einen validen Punkt, dass ZU lange Verträge auch eine Hypothek sein können - Du gehst dabei aber vielleicht auch ZU pessimistisch ans Werk. Denn nicht jeder Spieler wird immer schlechter und sitzt seinen Vertrag aus. Auf der anderen Seite sichert man Wert dadurch, dass man einen Spieler länger an sich bindet.

      Ich habe ja selber mal meine Masterarbeit zu dem Thema Financial Performance vs. Sports Performance of Football Clubs geschrieben - ein hoher Wert beim KPI "durchschnittliche Restvertragslaufzeit der Spieler eines Vereins" war da ein positiver Indikator dafür, dass der Verein langfristig (=sicher) plant und seine Spieler erfolgreich an sich bindet. Damit einher gehen dann ja auch höhere Ablösesummen, niedrigere jährliche Abschreibungen von Kaufpreisen, etc.
    • @Geater125 und @MainBock vielen Dank für euren informativen und guten Austausch.

      Den Zusammenhang Vertragslaufzeit und Alter hatte ich noch nicht so auf dem Fokus. Aber es ist sicher richtig dass man mit einem gewissen Verhältnis keine Marktwerte mehr generiert.
      Somit müsste dann ein älterer Spieler ab 28 mit einem langfristigen Vertrag ein Leistungsträger und Führungsspieler sein. Da diese auch vorhanden sein müssen.
      Hier bin ich bei MainBock dass wir hier Nachholbedarf haben.

      Zu den 4 Jahresverträgen diese sind sicher auch mal gut vor allem wenn ein Spieler erst im zweiten Jahr zündet. Dann hast noch eine Restlaufzeit von 2 Jahren und kannst einen anderen Marktwert generieren. Natürlich kann es auch nachteilig sein wenn er zwei Jahre nicht zündet und du ihn dann noch zwei Jahre bezahlen musst.
    • Hmm...

      MainBock schrieb:

      1) sind wir interessant für fähige und sehr ehrgeizige Leute? Glaube nicht!
      Die Strukturen müssen auch nicht von Veh selbst aufgebaut werden, dafür haben wir andere. Wenn ich mir z.B. die Struktur unseres NLZ anschaue (maßgebilich mitbeteligt: Jörg Jakobs), dann hat das schon was. Kann ich jedem nur empfehlen.

      MainBock schrieb:

      2) wer ist denn schwächer als wir geater...ok, Paderborn und Union (gut für uns, dass die aufgestiegen sind) sind schwächer.
      Nominell ja. Dazu gibt es immer eine Mannschaft die aus "unerklärlichen Gründen" abstürzt. Vor zwei Jahren waren wir es (ja, es ist erklärlich, deswegen davor ja in Anführungszeichen), letztes Jahr Stuttgart, dieses Jahr sehe ich Berlin und Düsseldorf als gefährdet an:
      Berlin würde dem "Gesetz der Serie" folgen: Vor drei Jahren hat Wolfsburg sehr viel Geld für Draxler und Schürrle erhalten, sind im gleichen Jahr abgestürzt auf den Relegationsplatz. Im Jahr danach haben wir durch Modeste und die EL sehr viel Geld bekommen, sind von Platz 5 auf 18 abgestürzt. Letztes Jahr Stuttgart durch Mercedes sehr viel Geld, Relegationsplatz. Dieses Jahr Berlin mit sehr viel Geld unterwegs...?
      Düsseldorf verliert mit Lukebakio und Kaminski wichtige Spieler, bei den aktuellen Zugängen sieht es auch nicht so aus als würden sie diese Spieler direkt ersetzen können. Raman steht vor dem Absprung. Insgesamt ist das schon ziemlich hart, glaube nicht, dass die das einfach so verkraften können.

      MainBock schrieb:

      3) alterstruktur sowie (fehlende) Führungsspieler.

      in zwei Jahren, sollten alle ihre Verträge aussitzen, was in Köln nicht so unüblich ist - warum kann sich ja jeder mal überlegen - haben wir 10 - 12 Spieler im Kader, die an oder über 30 Jahre sind.
      Hier muss man unterscheiden:
      1.Wann läuft welcher Vertrag aus?

      2. Wie alt ist ein Spieler in zwei Jahren?

      Folgende Spieler sind in zwei Jahren 30 oder älter und stehen gleichzeitig noch beim FC unter Vertrag:
      Sobiech, Czichos, Hector, Risse, Modeste, Drexler (sechs Spieler)

      Folgende Spieler sind in zwei Jahren 30 oder älter und der Vertrag läuft zum 30.06.2021 aus:
      Höger, Terodde (zwei)

      Über 30 und Vertrag läuft 2020 aus:
      Kessler

      Ganz davon abgesehen, dass es nicht problematisch ist wenn ein Spieler 30/31 ist (siehe Pizarro): Es sind acht Spieler um die es geht und damit gerade einmal ein Drittel des Kaders.

      3. Wie alt ist ein Spieler bei Vertragsende?

      Siehe 2.

      Problematisch ist eher der Fakt, wann welche Verträge auslaufen. Denke hier vor allem an die Sommerpause 2020: Mit Özcan, Handwerker, Churlinov, Nartey und Katterbach laufen (bis auf Kessler) ausschließlich Verträge von U21/23-Spielern aus. Hier gilt es Budget freizuräumen, damit zumindest 1-2 der Spieler (bei einer entsprechenden Entwicklung) gehalten werden können. Denn nur mit dem Aufstieg in der Fernsehtabelle ist hier nicht viel zu schaffen.

      Erst 2021 laufen bedeutende Verträge aus: Terodde, Höger, Cordoba, Sörensen, Clemens und Bader, wobei Bader nicht der teuerste sein dürfte. So schwierig die Wahrheit auch sein mag, erst 2021 können wir einen wirklichen Umbruch im Kader vollziehen, da dann mindestens vier von sechs Verträgen (zumindest nicht zu diesen Konditionen) verlängert werden. Brady Scott klammere ich hier mal bewusst aus.