2. Bundesliga 2018/19

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Promillehennes schrieb:

    Nächste Woche sehe ich das Problem bei Paderborn vs. HSV, das auch Paderborn gewinnen muss. Daher werden die auch auf Sieg spielen müssen, um nicht von Union überholt zu werden. Das könnte dann Hamburg in die Karten spielen.

    Falsch, Hamburg MUSS, Paderborn KANN, die stehen bei nem UE weiterhin vor dem KSV.
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

    Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
  • Ich gucke mir morgen unser Spiel an und gehe von wenigstens einem Punkt aus.

    Ab Dienstagmorgen interessiert mich die 2. Liga für mindestens ein Jahr überhaupt nicht mehr. Was da passiert, ist mir komplett wurscht :jawohlja:
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Becker vom HSV hat sich nun zur Wolf-Entscheidung geäußert.

    Er meint, in der "Krisensitzung" gestern sei es nicht wirklich um eine Entlassung gegangen. Man sei grundsätzlich von Wolf überzeugt. Außerdem wolle man Kontinuität und dafür müsse man auch mal gemeinsam eine Krise überstehen.

    Zudem sagt er, dass man Paderborn diese Saison schon zwei Mal geschlagen habe, das letzte Mal beim 2:0 vor vier Wochen im Pokal.

    Insofern ist er davon überzeugt, dass es die richtige Konstellation beim HSV ist, mit Wolf in Paderborn anzutreten.
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Fouchet schrieb:

    Desperado schrieb:

    Noch ist nix sicher: wenn der fc die nächsten drei spiele mit -10 verliert nd union mit plus 8 gewinnt kann es noch schief gehen....

    Was für eine kack liga. Angekündigt als beste zweite liga aller zeiten ist es wohl eine der schlchtesten.
    So wird sie allerdings jedes Jahr angepriesen - warum auch immer. Echte Fußball-Fans können da nur müde drüber lachen...
    schaut ihr denn die anderen Ligen? Finde es immer schwach den anderen Teams in der 2. Bundesliga ihre Klasse abzusprechen. Jeder kann gegen jeden gewinnen, das zeugt doch von einer gewissen Ausgeglichenheit zwischen den verschiedenen Teams, und einem sehr attraktiven/spannenden Saisonverlauf bis zum Schluss. Der Aufstiegskampf läuft bis zum Schluss, dito im Falle vom Absteigskampf.
    Und Teams wie Paderborn/Regensburg/Darmstadt, haben doch dieses Jahr gezeigt, dass sie sehr attraktiven Fussball spielen können. Über geile Ergebnisse und Tore darf man sich auch nicht beschweren: ein grossartiges 8-1 von unserem FC gegen Dresden, ein 5-3 (Regensburg-Bielefeld am 4 Spieltag), ein 3-5 (Paderborn gegen uns). "Echte Fussballfans" wollen doch Tore und Kampf sehen, und das habe ich dieses Jahr...
  • Ich glaube, dass Paderborn nicht die Nerven für diese Alles-oder-Nichts-Spiele hat: egal ob im Pokal gegen den HSV oder jetzt in Bielefeld, wenn sie was zu verlieren haben, dann fehlen ihnen die letzten paar Prozent Mut und Überzeugung. Ich denke, der HSV wird das Ding glücklich und wackelig mit 1:0 über die Bühne bringen und damit mind. Dritter. Bei Union weiß man allerdings auch nie, was die auswärts zu leisten im Stande sind. Ihr Heimspiel werden sie schon irgendwie gewinnen, aber auswärts....
  • giman155 schrieb:

    Finde es immer schwach den anderen Teams in der 2. Bundesliga ihre Klasse abzusprechen. Jeder kann gegen jeden gewinnen, das zeugt doch von einer gewissen Ausgeglichenheit zwischen den verschiedenen Teams, und einem sehr attraktiven/spannenden Saisonverlauf bis zum Schluss. Der Aufstiegskampf läuft bis zum Schluss, dito im Falle vom Absteigskampf.
    Spannung ist drin, ja. Aber Klasse?

    Ich bin wirklich erschrocken, wie groß der Leistungsunterschied zwischen der 1. und 2. Liga mittlerweile ist. Das kam mir vor fünf Jahren bei unserem letzten Aufstieg noch nicht so vor.
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Millhouse schrieb:

    giman155 schrieb:

    Finde es immer schwach den anderen Teams in der 2. Bundesliga ihre Klasse abzusprechen. Jeder kann gegen jeden gewinnen, das zeugt doch von einer gewissen Ausgeglichenheit zwischen den verschiedenen Teams, und einem sehr attraktiven/spannenden Saisonverlauf bis zum Schluss. Der Aufstiegskampf läuft bis zum Schluss, dito im Falle vom Absteigskampf.
    Spannung ist drin, ja. Aber Klasse?
    Ich bin wirklich erschrocken, wie groß der Leistungsunterschied zwischen der 1. und 2. Liga mittlerweile ist. Das kam mir vor fünf Jahren bei unserem letzten Aufstieg noch nicht so vor.
    Das empfinden habe ich sogar schon innerhalb der ersten Liga 0geduld
    Wenn ich sehe wie sich über die Saison die letzten Drei geschlagen haben...puh.
    Dann noch eine weitere Stufe zur zweiten Liga...naja vielleicht nicht ganz so krass.
    Dennoch habe ich auch das Gefühl das die Lücke noch grösser geworden ist.
    FC im Blut...egal welche Liga...trotz VAR Betrug :mfinger:
  • Den großen Leistungsunterschied zwischen 1. und 2. Liga sehe ich nicht. Düsseldorf ist als Aufsteiger solide im Mittelfeld gelandet. Letztes Jahr hat Hannoi den Klassenerhalt geschafft und Stuttgart gar an Europas Türen geklopft. 16/17 haben mit Freiburg und Leipzig(ok, die sind sicher ein Sonderfall) gleich beide Aufsteiger am Ende international gelandet und auch 15/16 konnten beide Aufsteiger die Klasse halten...von daher ist Nürnberg jetzt seit Paderborn 14/15 der erste Aufsteiger, der mal nicht den Klassenerhalt im ersten Jahr schafft...Insofern glaube ich eher nicht, dass der Sprung von Liga 2 in Liga 1 so groß ist wie ihn manch einer sehen möchte(und wenn ich sehe, wie mies die 1. Liga dieses Jahr ist, wo wir mit unseren indiskutablen 22 Punkten von letzter Saison allen ernstes den Relegationsplatz innehätten, ist das auch nicht gerade ein Indiz für die so starke 1. Liga, ebenso wie der Umstand dass im Pokal 3 Zweitligisten unter den letzten 8 standen...).

    Überhaupt ist diese ganze Diskussion um "starke 2. Liga/schwache zweite Liga" vollkommen müßig. Jeder Verein muss sich jede Saison in der Liga zurechtfinden und maximal erfolgreich sein, in der er spielt und daran ist sein Erfolg zu messen. Der einzige Faktor, der das noch relativiert, ist vielleicht die Erwartungshaltung vor der Saison, die dann dazu führt, dass ein Fan von Heidenheim oder Paderborn von der Saison höchst zufrieden sein dürfte, auch wenn sie am Ende nicht aufsteigen, während ein HSV-Fan auch dann angepisst sein dürfte, wenn es am Ende irgendwie für den Aufstieg reicht.
    Vor der Saison war die Rede(mehr als üblich) dass es die beste zweite Liga aller Zeiten sei, einfach schon deshalb, weil es mit Köln und dem HHHSV 2 Absteiger gab, die nicht unerhebliche Teile ihrer Erstligamannschaft mitnehmen konnten und damit in Sachen "Marktwert"schon rekordverdächtig unterwegs waren. Jetzt ist es plötzlich eine schwache, wenn nicht gar die schwächste zweite Liga, unter anderem, weil genau diese beiden hohen Favoriten nicht Hand in Hand mit 80+x Punkten durch die Liga gepflügt sind und es den Spitzenteams nicht gelingt gegen die schwachen(?) Gegner endlich die nötigen Punkte zu sammeln um einen Aufstieg fix zu machen...
    Ich will das gar nicht bewerten, was davon nun stimmt ich stelle nur fest: Ob man eine schwache oder starke zweite Liga herbeireden möchte, man kann es und man hat damit recht. Und besser noch: Was von beidem man tut, kann man sich vollkommen nach persönlichem Gusto frei auswählen, dann Argumente gibt es für beide...Kostprobe?

    Die zweite Liga ist dieses Jahr extrem stark. 3 Clubs aus Liga zwei gehörten zu den letzten 8 im Pokal - fast die Hälfte aller Viertelfinalisten(!) waren zweitklassig. Dass die Liga stark ist sieht man auch daran, dass selbst der große HSV(Marktwert rund 58 Mio Euro!), der immerhin im Pokalhalbfinale stand und als großer Favorit in die Saison gestartet war, sich gegen die starke Konkurrenz schwertut. Außerdem ist 2 Spieltage vor Schluss das Rennen um die Aufstiegsplätze noch völlig offen und 4 Teams kämpfen noch um den Aufstiegs- und Relegationsplatz! Und dass selbst Abstiegsbedrohte Clubs immer wieder gegen die Spitzenclubs punkten konnten zeigt doch: Es ist in dieser Liga jede Menge Qualität vorhanden - das werden einem auch die Bayern bestätigen, spätestens seitdem sie sich etwas glücklich gegen Heidenheim durchsetzen konnten, die eine grundsolide Saison spielen. Wer aus dieser ausgeglichenen und starken Liga aufsteigt, wird sicherlich ähnlich wie Düsseldorf nächstes Jahr eine gute Rolle im Mittelfeld der 1. Liga einnehmen können.

    Ach quatsch!
    Die zweite Liga ist extrem schwach dieses Jahr. Ganze 8 Zweitligisten haben nichtmal die erste Pokalrunde überstanden - fast die Hälfte der Liga! Selbst ein Aufsteiger wie Paderborn(Marktwert unter 17 Mio Euro) kann in dieser Gurkenliga um den Aufstieg mitspielen, dagegen schwächeln die möchtegern-Favoriten aus Köln und Hamburg, also nicht mal die vermeintlichen Spitzenteams sind stark genug, sich hier gegen abstiegsbedrohte Zwerge wie Ingolstadt oder Duisburg durchzusetzen, die ganze Liga ist einfach nur eine Pampe voll mittelmäßiger Clubs!! Wer aus dieser Sammlung zweitklassiger Vereine aufsteigt, wird sicherlich ähnlich wie Nürnberg nächstes Jahr heftige Probleme bekommen, die Klasse zu halten ;)

    Was von beidem man jetzt als seine persönliche Wahrheit ansehen möchte, hängt am Ende wohl sehr stark auch davon ab, welchem Verein man die Treue hält bzw. wie die Erwartungshaltung war. Paderborner und Heidenheimer werden wohl eher von einer sehr starken Liga sprechen und das tolle Abschneiden ihrer Mannschaft in dieser starken Liga loben, Hamburger und Kölner werden halt umgekehrt eher unzufrieden sein, dass ihr Club trotz der doch allgemein miesen Liga nicht früher alles klar machen konnte(oder im Fall des KSV: Gar nix klar machen konnte...). Das einzige, was einen halbwegs objektiven Vergleich bieten wird, ist die Relegation...und selbst da kann dann jeder für sich noch nach persönlichem Geschmack das Ergebnis auslegen:
    - Gewinnt Stuttgart gegen den 3. der schwachen zweiten Liga: War doch klar, die zweite Liga ist so mies...da hätte vermutlich selbst der Meister nicht gegen den Bundesligasechzehnten gewonnen!
    - Gewinnt Stuttgart gegen den 3. der starken zweiten Liga: Da sieht man, dass der Unterschied zwischen 1. und 2. Liga doch beträchtlich ist!
    - verliert Stuttgart gegen den 3. der starken oder schwachen zweiten Liga: Da sieht man mal, wie stark Liga 2/ wie miserabel Liga 1 ist. :clown:
    Also: Nicht zanken, sucht Euch das aus was Euch gefällt und freut euch. Denn am Ende das Tages ist nur eins auch objektiv wahr:
    :FC: Wir sind wieder da. Das ist alles, was mich an dieser Schweineliga interessiert und je interessiert hat. Wenn Hamburg dableibt, amüsiert mich das. Falls nicht, werden sie die Kurve gekriegt und es am Ende eben verdient haben...aber auch das ist mir egal. Ab heute Abend wird, so Gott will, die offizielle Planung für Liga 1 beim FC anlaufen. Ich freu mich drauf!
    Wer beim Tauziehen nach unten zieht, der isst auch gelben Schnee.
    Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
    Für immer 1. FC Köln!

    TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heimerzheimer ()

  • Und jetzt bitte Padelbirnen hinterher und mit aufsteigen! Da sind noch 2 Revanche spiele offen :jawohlja:
    --------------- der neue Petershäger Erbbock wird uns erlösen und im gelobten Bundesligaland belassen :jawohlja: -------- Danke Armin :green:
  • Nächste Saison? grübel Im 19/20-Fred... hab meinem Nachbarn schon Fotos von den Batterien geschickt, die er in zwei Wochen zum Klassenerhalt anzünden darf :D:
    Die FIFA ist ein gemeinnütziger Verein und muss auch den Gemeinen nützlich sein...

    Un mer jon met dir, wenn et sin muß #durchetfüer! :effzeh: :FC: :koeln: :hennes:
    London - Highbury; 14th September 2017 - All die Aureblecke nimmp mir keiner mieh :EL :love: