FC - Vorstand (seit 08.09.2019)

  • Sehr schön ausgedrückt. Der FC ist wieder ein Karnevalsverein.


    Dazu trägt der Vorstand bei, genauso (oder sogar noch mehr) die Ex-Profis, die in dieser Situation auch öffentlich mal die Klappe halten könnten - zumindest die nächsten 2 Wochen, bis ein Trainer gefunden und Spieler entschieden haben, ob sie ihre Ausstiegsklauseln ziehen.


    Wäre ich aktuell Spieler beim FC würde ich auch meine Ausstiegsklausel ziehen, bei dem ganzen Theater und den Machtkämpfen, die da gerade stattfinden. Man weiß ja nicht, ob die Ansprechpartner von heute morgen überhaupt noch da sind. Gerade deshalb braucht es jetzt auch schnellstmöglich einen Trainer - Denn der Trainer wäre aktuell die einzige Person mit der die Spieler sicher für die kommende Saison rechnen können.

  • Jo. Auch ne Meinung. :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing:


    Godzilla


    Wohl kein Fan von Litti? :partying_face:

    Von ihm als Fußballer? Definitiv.


    Von ihm in seiner Selbstdarstellung als Retter des FC ohne Konzept, Team und Plan? Eher nicht so.


    Am besten gefällt mir sein Plan, einen Sportvorstand zu installieren mit Podolski, Häßler und Hector. Weil gerade Hector ja den Anschein erweckt hat, dass er vom Fußballgeschäft so dermaßen angetan ist, dass das sein Traumjob wäre.


    Und Thomas Häßler außer dem Dschungelcamp zuletzt natürlich auch sonst als großer Manager, Stratege oder Planer bewiesen hat, was er kann.


    Von Lukas Podolski, dem alten Dampfplauderer, mal ganz abgesehen.


    Sorry, aber das ist an Lächerlichkeit doch echt nicht mehr zu überbieten.


    Zitat Littbarski:


    "“Ich kann nur in den Bereichen helfen, in denen ich gut bin. Ich habe als Spieler, als Trainer, als Scouting-Leiter und als Markenbotschafter gearbeitet.”


    Nur: Spieler ist er nicht mehr. Trainer brauchen wir im Vorstand nicht wirklich, sondern an der Seitenlinie (aber es geht ja hier um eine Idee, um den Vorstand gut aufzustellen...), Scouting-Leiter haben wir schon und Markenbotschafter? Da doch wohl eher Podolski als Maskottchen.


    Also wo ist sein eigener Mehrwert für den FC? Was bringt er ein, außer Kritik, die so auch schon von Hunderten anderer Fans und sonstiger Selbstdarsteller kam? Er hat kein Konzept, keinen Plan, keine Ahnung, nicht mal mehr eigene Fähigkeiten, die uns weiterhelfen würden. Whow. Einfach nur whow.


    Das ist der alte FC, wie ich ihn kenne...

    "Peace is a lie. There is only Passion."

  • Gerade diese Statements über Instagram, in drei spannenden Folgen :face_with_raised_eyebrow: , was kommt als nächstes, ein Vorstand, der sich über TikTok bewirbt?

    Das hat tatsächlich nur die Qualität für einen Karnevalsverein.

    UEFA-Pokal-Finale: 1986,
    UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18

    UEFA Conference League Teilnehmer 2022/23
    Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
    DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,

  • Eine ernst gemeinte Frage:

    Hier wird viel geschrieben und sich unter anderem gewundert, wieso die Aufarbeitung mehr als eine Woche Zeit benötigt.


    Wer hier im Forum hat bereits ein Unternehmen mit einem Umsatz >100 Mio EUR erfolgreich geführt? Bitte einmal melden.

  • Die Unruhe und Spekulationen im Umfeld des FC werden von Tag zu Tag mehr, warum lässt man das zu ? Ist das Arroganz oder schlicht Dummheit ?

    Come on :effzeh: :hennes: :soccer_ball:

  • Die Unruhe und Spekulationen im Umfeld des FC werden von Tag zu Tag mehr, warum lässt man das zu ? Ist das Arroganz oder schlicht Dummheit ?

    Man hat doch gerade ein Interview veröffentlicht und wie MattEagle bereits schrieb: in der aktuellen Situation wird es immer Leute geben, die mit dem Gesagten nicht zufrieden sind und versuchen weiter Unruhe zu verbreiten und Druck aufzubauen.


    Mir ist viel wichtiger, dass man sich aktuell im Verein nicht durch diesen externen Druck leiten lässt, sondern die richtigen Entscheidungen trifft.

  • Wie kann denn dann das Ziel für die 2. Liga lauten? Ist das erstmal der Klassenerhalt oder sagen Sie, dass Sie oben angreifen wollen?

    Sauren: „Das sportliche Ziel heißt: schnellstmöglicher Aufstieg!“

    Wolf: „Ja, wir wollen schnellstmöglich wieder aufsteigen! Alles andere wäre indiskutabel. Wir glauben auch, dass wir so aufgestellt sind, dass das möglich ist.“


    Denken sie eigentlich auch nach, was die da sagen?

    Wolf glaubt, dass der schnellstmögliche Aufstieg möglich ist

    Natürlich ist das MÖGLICH, sonst wäre es ja nicht der schnellstMÖGLICHE Aufstieg.


    Weiter:

    Sauren: „Viele Dinge, die wir im Matchplan und unserer Strategie überlegt haben, die greifen.“


    Im MATCHPLAN greift gar nichts.

  • Sauren: „Aber wir hatten nach der Saisonanalyse keine umfangreiche Diskussion über Christian Keller.“


    Das war fast klar. Totaler Misserfolg und die Verantwortlichen dürfen einfach weiter machen, es wird nichtmal umfangreich diskutiert.


    Das ist eine Amateurführung.

    Hoffentlich geht es bis zur Mitgliederversammlung sportlich schief, damit die Wahlen entsprechend ausfallen.



    Sauren: „Generell gucken wir aber nicht nach links oder rechts. Wir blicken nur auf uns und unsere Entscheidungen.“


    Super, dann lernt man NICHTS von anderen Clubs, die es besser machen als wir.

    Passt zum Auftreten.

    Einmal editiert, zuletzt von RES ()

  • Ich glaube dafür habe wir alle viel zu wenig Einsicht hinter die Kulissen. Ja wir stehen erst mal ganz schlecht da. Abstieg, Transfersperre und und und. Doch weiss doch keiner hier wie es wirklich um den Verein gestanden ist. Waren wir finanziell kurz vor dem absoluten Exodus? Wenn ja dann wurde dieser abgewendet, wenn auch mit dem Schaden des Abstiegs. Ein Abstieg ist aber nicht das Ende des Vereins, welcher ansonsten hätte passieren können oder sogar passiert wäre. Keine Lizenz, Zahlungsunfähigkeit wtc. Das wäre der Kollateralschaden gewesen. Ein Abstieg ist es nicht.

    Save the planet - it`s the only one with beer

  • Eine ernst gemeinte Frage:

    Hier wird viel geschrieben und sich unter anderem gewundert, wieso die Aufarbeitung mehr als eine Woche Zeit benötigt.


    Wer hier im Forum hat bereits ein Unternehmen mit einem Umsatz >100 Mio EUR erfolgreich geführt? Bitte einmal melden.

    Ich hoffe, dass diejenigen, die solche Unternehmen schon geführt haben, nicht erst ab dem Projektabschluss überlegen, was gut oder schlecht gelaufen ist, sondern ihre reviews, lessons learned-Aktivitäten,... bereits zur Projektlaufzeit durchführen.

    Der Zeitpunkt des Saisonabschlusses darf eigentlich nur der Schlusspunkt einer solchen Saisonanalyse sein, und nicht der Startpunkt. Wenn man nach Heidenheim erst anfängt, in die Analyse zu gehen, sollte man vielleicht wirklich kein Unternehmen leiten, egal wie groß.

  • Ich glaube dafür habe wir alle viel zu wenig Einsicht hinter die Kulissen. Ja wir stehen erst mal ganz schlecht da. Abstieg, Transfersperre und und und. Doch weiss doch keiner hier wie es wirklich um den Verein gestanden ist. Waren wir finanziell kurz vor dem absoluten Exodus? Wenn ja dann wurde dieser abgewendet, wenn auch mit dem Schaden des Abstiegs. Ein Abstieg ist aber nicht das Ende des Vereins, welcher ansonsten hätte passieren können oder sogar passiert wäre. Keine Lizenz, Zahlungsunfähigkeit wtc. Das wäre der Kollateralschaden gewesen. Ein Abstieg ist es nicht.

    Danke. Genau so ist es. Nur leider wollen das viele nicht haben und reduzieren die bisherige Arbeit nur noch auf den Abstieg und das CAS-Urteil.

  • Ich glaube dafür habe wir alle viel zu wenig Einsicht hinter die Kulissen. Ja wir stehen erst mal ganz schlecht da. Abstieg, Transfersperre und und und. Doch weiss doch keiner hier wie es wirklich um den Verein gestanden ist. Waren wir finanziell kurz vor dem absoluten Exodus? Wenn ja dann wurde dieser abgewendet, wenn auch mit dem Schaden des Abstiegs. Ein Abstieg ist aber nicht das Ende des Vereins, welcher ansonsten hätte passieren können oder sogar passiert wäre. Keine Lizenz, Zahlungsunfähigkeit wtc. Das wäre der Kollateralschaden gewesen. Ein Abstieg ist es nicht.

    Ich habe kein Wort zum Abstieg geschrieben. Mich wundern nur die Aussagen. Da ist größtenteils kein Inhalt oder die Inhalte sind zum Kopfschütteln.

  • Das ist eine Amateurführung.

    Hoffentlich geht es bis zur Mitgliederversammlung sportlich schief, damit die Wahlen entsprechend ausfallen.

    Du wünschst also deinem Verein alles Schlechte ?

    Prima, ein wahrer Fan.

    Stiller Mitleser since 1978 - Colonia Fantastica

  • Jetzt nur mal um auf zwei drei Namen einzugehen


    Hector glaube ich da wären fast alle dafür ihn in irgendeiner Funktion beim FC zu sehen, Bodenständig, Prinzipien, Entschlossenheit sportliche Kompetenz, Menschlich und Karakterisch hervorragend.


    Mattias Scherz auch er hatte den Geißbock im Herzen, ohne Skandale, scheint auch was im Köpfchen zu haben und genau wie Hector Karakterisch und Menschlich super Typ, sportliche Kompetenz würde ich ihm auch nicht absprechen.


    Beim nächsten Namen werde ich jetzt wohl heftig Gegenwind bekommen von einigen hiet


    Lukas Podolski

    Das er den Verein, die Stadt und die Fans liebt und mit vollem Herzen Kölner ist darüber brauchen wir uns nix vor zu machen da gibt es keine zwei Meinungen. Sollte vieleicht dafür eingesetzt werden Sponsoren an Land zu ziehen und den Verein innerhalb und außerhalb Kölns zu präsentieren.

    Alles was er bis jetzt für sich an Geschäftsidee in die Wege geleitet hat konnte Erfolg aufweisen. Als Werbeikone für den FC bestens geeignet. Könnte vieleicht auch im Scouting Bereich etwas bewirken.


    I'm Sportlichen Bereich würde ich auch noch Dirk Lottner nennen wer von uns hätte nicht schon den Torschrei auf den Lippen wrnn Lottner zum Freistoß antrat? Wäre vieleicht als Standart Trainer oder Co Trainer gar nicht so verkehrt um den FC in diesen Bereich zu verbessern.


    Hector würde ich ehr im Vorstand sehen vieleicht mit Scherz zusammen.


    Poldi ganz klar im Bereich Werbung für den FC und Werbepartner an Land ziehen vor allem um den FC im in und Ausland schmackhaft zu machen.

    Denke aber auch dad Poldi Was das Scouting System betrifft bestimmt ein gutes Auge hat um Das ein oder andere Talent zum FC zu ziehen.


    Lottner ganz klar Trainingsbereich, hat ja auch schon als Cheftrainer in Saarbrücken gar keine so schlechte Arbeit geleistet.

    Das er im Bereich Standart die Spieler weiter bringen kann da dürfte es auch keine zwei Meinungen geben.


    Wie seht ihr die Sache bei den oben genannten Namen?

  • Ich hoffe, dass diejenigen, die solche Unternehmen schon geführt haben, nicht erst ab dem Projektabschluss überlegen, was gut oder schlecht gelaufen ist, sondern ihre reviews, lessons learned-Aktivitäten,... bereits zur Projektlaufzeit durchführen.

    Der Zeitpunkt des Saisonabschlusses darf eigentlich nur der Schlusspunkt einer solchen Saisonanalyse sein, und nicht der Startpunkt. Wenn man nach Heidenheim erst anfängt, in die Analyse zu gehen, sollte man vielleicht wirklich kein Unternehmen leiten, egal wie groß.

    Ich möchte nur sicher gehen, dass ich dich richtig verstehe. Du setzt die Leitung eines Unternehmens mit der Durchführung eines Projekts gleich?

  • Damit es im anderen Thread nicht untergeht:


    Zitat aus Statement der Südkurve und klarer Hinweis auf Prestin, Littbarski und Co. Finde ich super.


    In diesem Zusammenhang beobachten wir auch den seit mehreren Monaten entfachten Machtkampf. Dabei ist für uns die Gegenwart und die Zukunft weitaus wichtiger als vergangene Erfolge mit einem verklärten Wunsch nach Kontinuität oder nicht näher definierter Sportkompetenz. Wir warnen daher vor unbedachten Reaktionen, die im Zweifel darauf abzielen, dem Verein die Unabhängigkeit zu nehmen.


    Statement zur aktuellen Situation - Südkurve 1. FC Köln
    Bereits im Januar äußerten wir uns zur aktuellen Lage des 1. FC Köln. Dies war in unseren Augen zwingend notwendig. Genauso notwendig ist es jetzt, die…
    www.suedkurve.koeln

  • Ich möchte nur sicher gehen, dass ich dich richtig verstehe. Du setzt die Leitung eines Unternehmens mit der Durchführung eines Projekts gleich?

    Nein, ich habe ein Beispiel aus dem Bereich extrahiert, da ich noch kein Unternehmen der Größe geleitet habe. Ich bin mir jedoch sicher, dass mein Punkt (Analyse schon vor dem Saisonende) dennoch valide ist- sofern Du das anders siehst, kannst Du das gern erläutern.