Kaderplanung

  • Harchaoui ist vorerst zurück in die U21 beordert worden. Soldo nicht mehr Teil der Profis und darf gehen. Der Kader verkleinert sich langsam

    Wir sind die Fans - Wir sind der Verein!


    Mission Wiederaufstieg gestartet


    Müngersdorfer Stadion op Ewig

  • Skerfisen man sollte bevor man von fehlenden Mut, Unfairness und Feigheit spricht schon etwas mehr Vertrauen in handelnde Personen setzen, die mit den Spielern täglich arbeiten und deren Bewertung um einiges besser sein dürfte als die unsere. Es ist ja jetzt nicht so, dass uns reihenweise die Toptalente ausgehen, nur weil der Geißblog ein Drama daraus macht, dass Nadjombe und Matti Wagner nicht verlängert haben. Wirtz und Diehl sind mich Sicherheit Bespiele, die zeigen das man für die absoluten Toptalente nicht die wirtschaftlichen Möglichkeiten besitzt, wobei Diehl auch erstmal beweisen müsste, dass er das wirtschaftliche Risiko überhaupt wert ist, und bei Bisseck kann man höchstwahrscheinlich als Fehler bezeichnen, da sag ich dann aber auch: wo gehobelt wird, da fallen auch mal Späne. Wo ich aber überhaupt nicht mitgehe ist, dass man ihn hochgelobt und hin und wieder eingesetzt hätte um ihn dann wieder fallen zu lassen. Bisseck hat 3 Spiele in der Bundesliga absolviert. Beim ersten hatte der FC außer Mere keinen weiteren Innenverteidiger mehr, beim zweiten war Sörensen zurück, aber Mere verletzte sich während des Spiels so das er eingewechselt wurde und dann wurde er nochmal eingewechselt, weil Ruthenbeck meinte es wäre ne geile Idee bei 3:2 Führung mit vogelwilder 9er Kette zu spielen und auf sämtliche Entlastung nach vorne zu verzichten. Die 3 Spiele waren aufeinanderfolgend und der Verletztenmisere geschuldet, dass er da aushelfen musste das müsste eigentlich jedem bewusst gewesen sein.


    Ein weiteres Beispiel das man aus der selben Zeit nennen müsste ist natürlich Führich. Hier muss man sich aber auch bewusst sein, dass der die Umwege über Dortmund II und Paderborn gebraucht hat. Zeit die man ihm als Bundesligaclub wohl nicht hätte geben können.


    Das du den SC Freiburg nennst als gutes Beispiel find ich gut. Solche Beispiele zeigen nämlich wie oft die Wahrnehmung und die Realität auseinander liegen. Der SC Freiburg hatte in der letzten Saison genau 2 Spieler unter 20 Jahren im Bundesligakader, einer davon war der dritte Torwart. Keiner davon kam auf eine Einsatzminute. Trotzdem hat Freiburg einige Spieler aus der eigenen Jugend im Kader und auch auf dem Platz. Tatsächlich gehört es bei denen aber auch dazu, dass die Spieler sich nach der U19 erstmal 2 Jahre in der zweiten Mannschaft beweisen müssen um zu den Profis zu kommen. Das ist genau das was man an Baumgart kritisiert hat, aber trotzdem nennt man Freiburg als Beispiel wie es richtig gehen soll. Wobei ich mal nicht davon ausgehe, dass wenn Freiburg ein Megatalent in der U19 rumrennen hat, dass die sich scheuen würden den in die Bundesliga zu werfen, hat aber auch Baumgart immer betont, dass es eine solche Ausnahme immer geben kann.


    Der Profifußball ist ein Haifischbecken und es gehört mehr dazu als Talent darin zurecht zu kommen. Und dazu gehört einfach mehr als einfach nur Mut. Trotzdem sehe ich auch in der zweiten Liga eine höhere Chance junge Spieler einzubinden. Jetzt spielt man da wo man ansonsten die Lemperles dieser Welt hin verliehen hat, also kann man sie auch gleich selbst da fördern.


    Und zum Abschluss möchte ich noch anmerken, dass ich bei Struber zwar kein gutes Gefühl habe was Langfristigkeit angeht, ich ihn deswegen aber nicht von vornherein abschreibe. Gefühle können sich täuschen und daher hab ich auch gleich gesagt, dass die ersten Spiele unter ihm mehr zeigen werden. Wenn ich heute aber drauf wetten müsste würde ich darauf setzten, dass er uns ein bis zwei Saison begleitet.

  • CobyDick

    Skerfisen man sollte bevor man von fehlenden Mut, Unfairness und Feigheit spricht schon etwas mehr Vertrauen in handelnde Personen setzen, die mit den Spielern täglich arbeiten und deren Bewertung um einiges besser sein dürfte als die unsere.

    Ich finde nicht das man von klarer Wortwahl absehen sollte, wenn man etwas so bewertet und habe das auch schon geschrieben, warum das weder bedeutet das ich deren höhere Kompetenz damit in Frage stelle, noch kein Verständnis dafür aufbringe. Ich denke halt das oft eben auch andere Gründe und Sicherheitsdenken ob des eigenen Jobs mit reinspielen, was ich zwar verstehen kann, aber trotzdem für mich nichts am Sachverhalt ändert. SB hat z.B. selbst gesagt das er nicht die "Eier" gehabt hätte mit so einem jungen Torwart wie Urbig in die Saison zu gehen, für mich ein klarer Beleg das bei ihm diesbezüglich Mut fehlte und ich denke vielen Trainern geht es so, nur gibt das kaum einer zu. Trotzdem bleibt es dann für mich bei fehlendem Mut, Unfairness und Feigheit.


    Im übrigen würde ich auch über mich selbst so reden. Wenn ich ne Horde von 10 Gewaltbereiten sehe die auf jemanden einschlagen und nicht den Mut hätte einzuschreiten, würde ich (egal wie nachvollziehbar) auch davon reden das ich dann zu feige zum einschreiten war. Nur weil es vielleicht ob der Gefahr verständlich wäre, ändert es ja nicht den Grund warum man etwas nicht tut.


    Was den Rest angeht, kann man sicher so sehen oder eben nicht. Von den Wagners, Nadjombes und wie sie nicht alle heißen, schreibe ich auch wie erwähnt gar nicht, sondern von denen wo der FC klar gesagt hat das es Toptalente sind denen man es zutraut. Wenn man das tut, dann muss man in meinen Augen auch den Mut haben sie zu bringen. Vor allem dann, wenn man auf den Positionen offensichtlich limitierte Spieler hat. Da ist mir "Haifischbecken" zu wenig um zu erklären, warum man eher dran glaubt das bei einem limitierter Spieler nach 2 Jahren endlich der Knoten platzt, anstatt auf ein solches Talent zu setzen und dem die Spielzeit zu geben. Für mich gibt es da außer mangelndem Mut wenig Erklärung für, zumal ich selbst vermute das etliche Trainer das im Vieraugen Gespräch und im Wissen das es nicht weitererzählt wird sogar zugeben würden. Ist halt wie überall im Leben: Mut zu zeigen, hat halt auch immer was mit der eigenen Situation zu tun und da ist Bundesligatrainer nunmal ein Schleudersitz auf dem das schwerer fällt.

  • Im übrigen würde ich auch über mich selbst so reden. Wenn ich ne Horde von 10 Gewaltbereiten sehe die auf jemanden einschlagen und nicht den Mut hätte einzuschreiten, würde ich (egal wie nachvollziehbar) auch davon reden das ich dann zu feige zum einschreiten war. Nur weil es vielleicht ob der Gefahr verständlich wäre, ändert es ja nicht den Grund warum man etwas nicht tut.

    Du hast so eben volle 10 Punkte auf der unpassende Vergleiche Skala erreicht :grinning_face_with_big_eyes:

  • CobyDick So ist das manchmal, dafür hast du bei mir jetzt auch volle 10 Punkte auf der nicht verstehen Skala erreicht, da es mir gar nicht um ein in der Sache vergleichbares Szenario ging. Es ging mir um Wortwahl und klares benennen von Hintergründen die zur Wortwahl führen. Wenn Mut fehlt, fehlt halt Mut, egal wie erklärbar dieses fehlen ist und das wollte ich mit dem in der Sache völlig bezuglosen aber dafür inhaltlich deutlich verständlichen Szenario beschreiben. :winking_face:

  • Hofft man ja von jedem neuen Trainer. Aber ganz ehrlich, von seinem Auftreten her glaub ich nicht das wir uns seinen Namen lange merken müssen. Schön das er da ist und die ersten Spiele werden mehr zeigen als sein aktuelles Auftreten, aber ich glaub nicht das er was langfristiges ist, geschweige denn das er nachhaltig Spuren hinterlässt.

    CobyDick

    Genau dieses Gefühl hatte ich bei der Verpflichtung von Timo Schultz


    Bei Struber muss ich ehrlicher weiße sagen sind meine Gefühle positiver was die Verpflichtung als Trainer angeht.


    Muss man aber auch erst mal die ersten 5 Spiele abwarten und sehen wie die Mannschaft sich in den Spielen präsentiert.

  • Man sollte auch gewichten, dass es im Prinzip die gleiche Truppe ist mit der wir recht klanglos abgestiegen sind. Der Trainer ist sicherlich ein wichtiger Faktor, aber ich sage mal extra ohne Namen zu nennen bei manchem Spieler ist es einfach schwer :winking_face:

    Hauptsache die Haare liegen gut! Mach et Armin :smiling_face_with_hearts:

  • Man sollte auch gewichten, dass es im Prinzip die gleiche Truppe ist mit der wir recht klanglos abgestiegen sind. Der Trainer ist sicherlich ein wichtiger Faktor, aber ich sage mal extra ohne Namen zu nennen bei manchem Spieler ist es einfach schwer :winking_face:

    Das sehe ich anders. Wir haben in der Hinserie viele Punkte unnötig verschenkt. Sicherlich hatten wir durch die Abgänge von Hector und Skhiri einen Qualitätsverlust im Kader und vielleicht hat uns das gefehlt. Aber wir waren in vielen spielen ebenbürtig, haben dann aber entweder das Tor nicht gemacht, oder aber in den letzten 15 Minuten noch ein Tor kassiert. Das war in den beiden anderen Saison unter Baumgart genau andersherum. Wir hätten auch schon in der Saison davor genauso „klanglos“ absteigen können, konnten uns aber nochmal fangen und hatten durch unseren Fleiß das Spielglück auf unserer Seite. In der Abstiegssaison war davon halt nichts mehr zu sehen und irgendwann glauben auch die Spieler nicht mehr daran und genau das war Baumgarts K. o.

    Was ich damit sagen will, klar wir sind abgestiegen und klar ist der Großteil der Mannschaft noch mit da. Aber die Jungs sind bei weitem nicht so schlecht wie sie gemacht werden. Also ich habe jeden Abstieg mitgemacht und wir hatten echt Kader zum Weglaufen, dieser gehört aber nicht dazu. Jeder FC Fan der die Jahrtausendwende miterlebt hat und noch hier ist, hat einen Orden verdient. ^^

  • Warum wird der Kader eigentlich häppchenweise verkleinert? Sinnvoller wäre es doch ein klaren Cut zu machen, 25 Spieler zu nominieren und mit dieser Gruppe intensiv zu arbeiten. Zudem ist es doch für die erstgenannten nicht schön und für die die jetzt nachkommen dann auch blöd. Versteht man als Aussenstehender irgendwie nicht so,

    Come on :effzeh: :hennes: :soccer_ball:

  • Weil wir einen neuen Trainer haben und die Entscheidung darüber gut sondiert sein muss. Weil es sinnvoller ist darauf zu warten ob es für die Spieler für die es eher nicht passt auch Angebote gibt, weil es sinnvoller ist mit einem etwas zu großen Kader zu arbeiten, als einzelne Spieler im luftleeren Raum hängen zu lassen.

  • Ein weiterer Youngster konnte am Mittwoch gar nicht erst zum Training erscheinen. Elias Bakatukanda laboriert an muskulären Problemen und verpasste somit die vorletzte Einheit vor den beiden Testspielen am Freitag in Euskirchen gegen VV St. Truiden sowie am Samstag bei Viktoria Köln.


    Für Bakatukanda, der sich Chancen auf einen Startelfplatz gegen den HSV ausrechnet, trainierte am Mittwoch Rijad Smajic mit den Profis. Nachdem Nikola Soldo am Dienstag freigestellt wurde, um sich einen neuen Club zu suchen, füllt Smajic vorübergehend die Lücke aus, die Bakatukanda bis zu seiner Rückkehr hinterlässt.


    Sorgen um Urbig – nächstes Talent rückt ins Profi-Training auf


    Willkommen (vorerst) zurück bei den Profis Rijad


    Gute Besserung an Urbig

    Wir sind die Fans - Wir sind der Verein!


    Mission Wiederaufstieg gestartet


    Müngersdorfer Stadion op Ewig

  • Array Mbi gehen lassen, Soldo verpflichtet....was für ein Geschäft

    So klingt es ganz schön schlecht für den FC, wenn man hört, dass mbi jetzt für 6 Mio wechselt.


    Zur Wahrheit gehört auch: Bayern hat ihn verliehen, damit er sich entwickelt und spielpraxis erhält. Die war nicht gegeben, also hatten die auch kein Interesse an einer Verlängerung der Leihe.

    Mbi wollte Einsätze und hatte das gleiche Gefühl.

    In Hannover war es möglich, also folgerichtig für alle Parteien.

    Wir haben dann IV 4 gegen einen anderen IV 4 getauscht.

    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.