Corona

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hoodiegan schrieb:

      Ich hatte das Glück, meinen Arsch unter Palmen zu platzieren und tolle Menschen kennenzulernen, die mich herzlich aufgenommen haben.
      Dito (Brasilien) :tu:

      Hoodiegan schrieb:

      Leute, ich hab jetzt schon Angst. Nicht davor, dass es mich erwischt. Fuck it, wird eh im Laufe des Jahres ganz
      viele von uns erwischen. Sondern vor den Bildern, die wir aus den richtig armen Regionen zu sehen bekommen.
      Das mache ich schon über 20 Jahren mit, um genauer zu sein seit 1998. Wir, du und ich, können die Welt nicht alleine retten.
      Du kannst höschtens nach deinem Ermessen agieren/spenden mehr nicht.
    • Das kann doch alles nicht mehr war sein. Ein Horrorfilm und man ist mittendrin. Diese Hilflosigkeit macht mir so Angst. Und auf der anderen Seite dann die Menschen die das alles als große Corona Party ansehen.... man wird echt wütend. Schämen sollen sie sich. In der Hoffnung das Sie ihr unverantwortliches tun irgendwann bereuen und sich dafür in Grund und Boden schämen.
    • Letzte Nacht war es arg eng. Im außerbörslichen Handel ist der DAX auf unter 8000 gerutscht,insoweit war es nicht verwunderlich, dass noch
      in der Nacht von der EZB ein weiteres 750 MRD Euro Paket geschnürt wurde. Das hat den Markt beruhigt und es wurde, zumindest für heute, die Kuh vom Eis geholt. Es ist also wie immer, die Geldpresse soll den Markt unter Kontrolle halten.

      Freitags ist immer ein interessanter Börsenmarkt. Nicht wenige holen ihre Aktien ein, weil man, gerade im Moment, nicht weiß, was am Wochenende passiert. Man spürt förmlich wie alle auf die tatsächlichen Zahlen aus den USA warten, es hängt wie ein Damoklesschwert über allen. Hoffen wir auf einen entspannten Freitag. :kerze:
      „Mir egal, wer hinter uns Zweiter wird“ Aaron Hunt- November 2018 :thumbsup:
    • LP10 schrieb:

      Liegen deine Nerven blank?
      Wer nicht ganz dumm ist, wird das ohne Probleme überstehen.
      Ich mache mir null Sorgen. Weder gesundheitlich, noch finanziell oder gar bei der Versorgung.
      Solche Leute haben gerade noch gefehlt. Ey Alter...willst Du provozieren? So? Armselig. Wenn es Dir gut geht sei mal bissel demütig und schreib nicht so einen Scheiss. Teil mal lieber. Klugscheisser. Ich hab hier noch nie einen angegangen. Für Dich breche ich das. Wie kann man nur so drauf sein? Ich sach jetz nix mehr sonst eskalier ich. :fluchen:
    • @LP10 vielleicht freut es dich zu hören das es uns in Quarantäne gut geht, Freistellung von der Arbeit, unser Kind hat kpl. Quarantäne. Wir sindschuldlos da rein gerutscht weil jemand anderes sich nicht an die aktuellen Regeln gehalten hat. Was dich angeht tut dir glaube ich mal ganz gut das du von deinem hohen Roß mal runter fällst und anderen gegenüber wieder etwas mehr Respekt und Demut entgegenbringst, so nach Corona-Krise... vielleicht tun dir 14 Tage zuhause auch mal gut um darüber nachzudenken das dein Haushalt bereits infiziert ist und du nur hoffen kannst das die Krankheit bei dir nicht schlimm ausbricht, mal so einfach über dein Leben nachdenken. Auch du wirst am Ende deines Lebens - und ich hoffe das es lang ist - dein Geld auch nicht mit ins Grab mitnehmen.

      Das gebe ich dir jetzt mal so in dein zukünftiges Leben mit.
      Am 03.03.2020 wurde mir der Prinzessierensmiley von Grischa geklaut.

      Beierlorzer raus check
      Horn auf die Bank nocheck
      LP10 raus check

      Unfassbare Grüße
    • sharky schrieb:

      2.) Was mich am meisten aufregt bei der Sache, 90% der Leute werden das Virus gut 'überleben' und werden später sagen "Hab ich
      doch gesagt, ist halb so schlimm!"
      Oder falls plötzlich ein naher Angehöriger betroffen ist, allen anderen die Schuld geben. Vor allem der Regierung, die nicht genug gemacht und sowieso zu spät reagiert hat.
      :hennes:
    • Meinem Vater wurde heute mitgeteilt, das er Prostatakrebs hat. Dies in einem Stadium wo es wohl noch nicht zu spät ist. Nach Aussage des Arztes ist das mit einer OP schnell gegessen oder könnte auch mit Bestrahlung behandelt werden.

      Nun zu dem Punkt worauf ich hinaus will. Der Arzt hat ihm empfohlen, wenn er sich für die OP entscheidet, dies dies in den nächsten 1-2 Tagen zu sagen. Denn sie könnten wegen der Corona Krise nicht sicherstellen das die OP noch in 2 oder 3 Wochen durchgeführt werden kann.
    • Promillehennes schrieb:

      Meinem Vater wurde heute mitgeteilt, das er Prostatakrebs hat. Dies in einem Stadium wo es wohl noch nicht zu spät ist. Nach Aussage des Arztes ist das mit einer OP schnell gegessen oder könnte auch mit Bestrahlung behandelt werden.

      Nun zu dem Punkt worauf ich hinaus will. Der Arzt hat ihm empfohlen, wenn er sich für die OP entscheidet, dies dies in den nächsten 1-2 Tagen zu sagen. Denn sie könnten wegen der Corona Krise nicht sicherstellen das die OP noch in 2 oder 3 Wochen durchgeführt werden kann.
      Erstmal die besten Wünsche für deinen Vater :kerze:

      Mein Vater (inzwischen verstorben) hatte vor gut 20 Jahren die gleiche Diagnose und war nach einer OP geheilt, ist natürlich jetzt keine große Zeit zu überlegen für deinen Vater.............
      Ein Leben ohne :FC: ist möglich, aber sinnlos!!
    • ich kann berichten von meinem Schwiegervater. Der ist hier in Trier Arzt im Krankenhaus und der sagt, dass alles andere ferngehalten wird und sie alle darauf warten, dass es hier auch bald los geht. Also die Ruhe vor dem Sturm.

      Bin gespanbt wie es weiter geht

      Deinem Vater natürlich die besten Wünsche und hoffentlich findet die Op zeitnah statt
      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Bono - Let your Love be Known



      Bono hat ein Lied für das Krankenhauspersonal und die Menschen die für sie singen geschrieben.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Promillehennes schrieb:

      Er hat heute auch schon direkt gesagt das er sich morgen einen Termin holt.
      Ich fand zu dem Schock bzgl. des Krebs es allerdings auch erschreckend, das solche OP's wohl demnächst nicht mehr durchgeführt werden/werden können.
      Auch von meiner Seite die besten Genesungswünsche und viel Kraft für die Familie.
      Die Aussage vom Doc ist korrekt, bedeutet aber nicht, dass es so kommen wird. Es sind Vorbereitungen die derzeit laufen und das ist auch gut so, denn es könnte sein, dass die Kapazitäten (Betten, Personal, Material, Expertise usw.) knapp oder gar überschritten werden. Informiert euch nochmal hinsichtlich Eingriff oder nicht und schlagt dann kurzfristig zu.
      Noch etwas: Derzeit sind die Kliniken gut abgeschottet und das Virus ist noch nicht so stark präsent. Damit meine ich das Vorhandensein, denn schließlich wird dein Vater wohl immunsupprimiert werden usw.Vielleicht ist das ein gutes Zeitfenster.

      Egal wie ihr euch entscheidet, Kopf hoch und alles Gute :kerze:
      Ejal wat kütt....emme treu :effzeh:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lunyTed ()

    • Erstmal mein herzliches Beileid und schnelle Genesung für Deinen Vater.

      Nur zur Einordnung und ohne die genaue Diagnose deines Vaters zu kennen. Prostatakrebs ist üblicherweise ein sehr langsam wachsender Krebs. Bei älteren Menschen behandelt man den zT gar nicht mehr, weil deren normale Restlebenserwartung geringer ist als das, was man durch den Krebs noch zu leben hätte.

      Deswegen könnte es sein, dass die Operation bei deinem Vater medizinisch nicht dringend ist, sondern auch noch in mehreren Monaten durchgeführt werden kann. Lebensnotwendige Operationen werden natürlich noch durchgeführt. Alles andere wäre ja auch Wahnsinn.

      Das macht die Situation für deinen Vater wahrscheinlich nicht besser, aber erklärt die Aussage des Arztes.