Corona

  • Der Ausbruch – War die Pandemie vermeidbar?
    Corona hat Millionen von Menschenleben gefordert und die Welt zeitweise zum Stillstand gebracht. War das Ausmaß der Pandemie wirklich unvermeidbar?
    www.zdf.de





    Kommt heute Abend im ZDF, schon jetzt in der Mediathek!


    Gute Besserung an euch alle!


    ich bin weiterhin sehr konsequent! Trage FFP2 in den Öffentlichen und im Einzelhandel, habe auch im Laden eine Maskenpflicht. Wenn ein Kunde keine Maske mithat, dann konsequent Abstand usw...

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Schwäbe - Hector, Hübers, Kilian, Schmitz - Özcan, Skhiri - Kainz, Duda/Uth, Ljubicic - Modeste

  • Ich hänge zu Hause rum und mir fehlt seit Tagen nichts. Jeden Tag ist der Test positiv und langsam wird mir das zu blöd. 355x geimpft, Maske und und...

  • Ich hänge zu Hause rum und mir fehlt seit Tagen nichts. Jeden Tag ist der Test positiv und langsam wird mir das zu blöd. 355x geimpft, Maske und und...

    Ja, ist sicher nervig. Aber versuch es doch von der positiven Seite zu sehen. Keine Symptome, so dass Du "nur" darauf warten musst dass der Test negativ ist, dann hast Du es erst mal hinter Dir :thumbs_up:


    Das Bundesverfassungsgericht hat indessen die einrichtungsbezogene Impfpflicht für zulässig erklärt. Da werden Twitter und Telegram wieder heiß laufen.


    Bundesverfassungsgericht: Einrichtungsbezogene Impfpflicht ist zulässig | tagesschau.de

  • Nachdem Corona ja FDP-bedingt eh schon für beendet erklärt wurde, werden auch die kostenlosen Bürgertests ab 01.07. nicht mehr kostenlos sein für alle.

    Lauterbach hat angekündigt, dass nur noch vulnerable Gruppen in den Genuss der kostenlosen Tests kommen, für den Rest kostet das dann 3 Euro pro Test.


    Ich kann verstehen dass in Zeiten angespannter Haushaltslagen gespart werden muss, und Berichte über Betrug innerhalb dieser Zentren gibt es auch zur Genüge- ich finde aber das ist der falsche Weg. Nachdem der PCR Test für Normalbürger ja mehr oder weniger kaum noch zugänglich gemacht wurde (es sei denn mal zahlt die 60-120 Euro selbst), fällt somit der nächste kostenlose Anreiz weg, sich testen zu lassen.


    In Zeiten steigender Fall- und Inzidenzzahlen kein gutes Zeichen. Lauterbach generell zeigt für mich auch dass es einfach ist, den Mahner zu geben wenn man nicht in Verantwortung steht, aber umso schwerer dann auch zu liefern. Er schafft es kaum sich in der Koalition durchzusetzen, und der Wechsel Drosten>Stöhr im Expertenrat ist eine Farce, über die ich gar nicht fertig werde.


    Es ist leider das passiert, was bei Bildung der Koalition zu befürchten war. Die Regierung (ich möchte hier die Koalition ansprechen, nicht nur die FDP) priorisiert das Thema herunter, die Impfpflicht ist gescheitert, Stöhr empfiehlt sich schnell noch zu infizieren vor dem Herbst, und alles was so einigermaßen aufschlussreiche Zahlen geliefert hat in der Vergangenheit wird eingedampft. Im Blindflug in den Herbst.

  • ich habe mir schon seit Monaten selbst meine Tests gekauft und ich denke, vielen ist ebenfalls zuzumuten, die Kosten zu tragen - zumal die Testungen selten verlangt werden, sondern für mich z.B. eher ein Test ist: habe ich wohl wieder eine Erkältung? - für mich gehört auch ein wenig Eigenverantwortung dazu; zumal einige Leute, diese Tests manchmal mehrfach die Woche genutzt haben - wo es doch eigentlich nur 1 x wöchentlich kostenlos sein sollte, oder?


    das man unseren Mitmenschen, die weniger Geld zur Verfügung haben, z.B. Hartz 4 Empfänger, da gebe es m.E. die Möglichkeit über deren Ligitimation (muss wohl etwas geben als Nachweis, habe ich jedenfalls mal gehört für andere Bereiche) das kostenlos zu belassen


    die anderen Punkte, klar das ist absoluter Schwachsinn


  • Word!!! :thumbs_up:

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom

  • Nachdem der PCR Test für Normalbürger ja mehr oder weniger kaum noch zugänglich gemacht wurde (es sei denn mal zahlt die 60-120 Euro selbst), fällt somit der nächste kostenlose Anreiz weg, sich testen zu lassen.

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass eine Kostenbeteiligung von 3 Euro wirklich vom Testen abhält. Menschen mit sehr schmalem Geldbeutel, die obendrein unter der Inflation leiden, vielleicht, aber der Rest? Der trägt ja größtenteils nur noch Maske, wenn es vorgeschrieben ist, und feiert ansonsten Sommer, Sonne, Badefreuden. So was rennt kaum alle naselang ins Testcenter.

  • Ich kann mir kaum vorstellen, dass eine Kostenbeteiligung von 3 Euro wirklich vom Testen abhält. Menschen mit sehr schmalem Geldbeutel, die obendrein unter der Inflation leiden, vielleicht, aber der Rest? Der trägt ja größtenteils nur noch Maske, wenn es vorgeschrieben ist, und feiert ansonsten Sommer, Sonne, Badefreuden. So was rennt kaum alle naselang ins Testcenter.

    Ich kenne nicht wenige Menschen, die die Möglichkeit der kostenlosen Bürgertests nach der Art "sicher ist sicher, und wenns nichts kostet..." genutzt haben vor privaten Familienfeiern, bei Symptomen usw. 3 Euro klingen vielleicht nicht viel, aber werden meiner Meinung nach sicher dazu führen, dass nicht mehr jeder zum Testzentrum geht, sondern sich überlegt die Dinger dann eher via Amazon zu ordern, oder ganz zu verzichten.

    Ich glaube nicht dass die Kostenbeteiligung zu mehr Tests führen wird, im Gegenteil.

  • Testzentren habe ich sowieso eher kritisch gesehen, das Testen in Apotheken fand ich als eine der wenigen guten Alternativen


    da seit Monaten selbst getestet, genau wie meine Schwester (hat dadurch die Infektion heraus gefunden), mein Jüngster (dto) und andere

    man weiß doch jetzt, wie es geht und ich mache es immer gründlich (den Abstrich) - dieses Testdinger bekommst du für bis zu 2,00 € pro Stück und sind für mich zeitlich viel besser zu händeln, als Termin machen oder in die Schlangen anstellen

  • solange man nicht genötigt wird, einen offiziellen Test nachzuweisen ist es ja ok.


    Zumal es auch viele Testzentren gibt, die ihren Umfang schon reduziert haben, oder die ganz schließen.


    Wir testen aktuell noch 3x in der Woche in der Firma, sodass ich da sicher bin, dass es im Fall der Fälle auch auffallen würde.

    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.

  • Schöne Grüße an Liefers und Freunde :face_with_tears_of_joy:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Zitat

    Nach Einschätzung der Experten hat der Abschlussbericht allerdings nur eine eingeschränkte Aussagekraft. Es fehlten Daten und eine fachübergreifende begleitende Forschung, um die Wirkung einzelner Regelungen genau untersuchen zu können, schreiben sie. Außerdem habe die Kommission zu wenig Zeit gehabt und zu wenig Personal bekommen, um eine "umfassende Evaluierung" vornehmen zu können.

    Liest sich wie der Schüler, dem am Sonntag gegen 21 Uhr einfällt, dass er ja am Montag 09:00 Uhr die Projektarbeit abgeben muss.