Corona

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ach so... dir missfällt es also wenn man der Meinung ist, dass z.B. ein Friseur der täglich x Leuten am Kopf rum tatscht durchaus Viren aufnehmen und diese verteilen kann. Und weiter wurden in Ischgl viele Menschen durch einen Gastronom angesteckt... denen du wieder einen Freifahrtschein geben willst.
    • elkie57 schrieb:

      ...und Sohn, Tochter etc. haben sich dann nur im Karneval angesteckt?

      war die Tage in einem Kölner Medium: Erfahrung eines der ersten Corona Erkrankten, der muss sich laut seiner Aussage bei seiner Arbeit auf dem Flughafen Köln Bonn angesteckt haben, weil der Rest für ihn ausfiel
      Das ist übrigens mein besagter Kumpel.
    • der war lt. dem Interview schwer besorgt, weil er befürchtet hatte div. Leute angesteckt zu haben (u.a. Besuch in einem Altersheim - oder ähnliche Einrichtung) und war dann total erleichtert....dass er niemand angesteckt hatte

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • elkie57 schrieb:

      der war lt. dem Interview schwer besorgt, weil er befürchtet hatte div. Leute angesteckt zu haben (u.a. Besuch in einem Altersheim - oder ähnliche Einrichtung) und war dann total erleichtert....dass er niemand angesteckt hatte
      Ich habe gerade mal gegoogelt. Das ist er dann doch nicht, du meinst glaube ich den Polizisten der danach noch an Karneval unterwegs war, oder?
    • FCLER21 schrieb:

      Hab ich nicht gesagt, aber mir missfällt es total das einfach Mal jede Meinung ( sei es doch noch so einen anerkannten Virologe) die gegen den Strom geht und ein bisschen hinterfragt sofort Blödsinn ist und nicht stimmt.
      Wenn Du hier nur deine Meinung äusserst, wäre das ja okay, aber du musst halt bei den Fakten bleiben. Und wenn Du etwas schreibst, was nicht stimmt, dann kannst du dich auch nicht beschweren, dass man dir das genau so sagt.

      Du hast geschrieben, dass Friseure und Gastronomie nachweislich keine Infektionsherde sind. Auf Nachfrage nach einem Nachweis kommt dann ein Kommentar von einem Virologen, der sagt, dass er von noch keiner Übertragung beim Friseur gehört hat. Das ist kein Nachweis, dass Friseure und vor allem Gastronomie keine Infektionsherde sind.

      Ich weiss gar nicht, was du dir dabei denkst, wenn du uns so eine Äusserung als "Nachweis" verkaufen willst. Du weisst doch selber, dass das kein Nachweis ist. Meinst Du, wir sind so bescheuert, und denken, "ach klar, super, diese Meinung ist ja ein ganz klarer Nachweis, dass Friseure keine Infektionsherde sind. Und wenn das für Friseure gilt, ist dass ja auch gleich für die Gastronomie nachgewiesen. Ist ja schliesslich fast das Gleiche"?

      So geht das hier mit Dir schon die ganze Zeit. Du äusserst eben nicht einfach nur deine Meinung, sondern behauptest einfach irgendetwas und stellst deine Meinung als die einzig richtige hin und auf Nachfrage kommt dann nur heisse Luft und Pippi Langstrumpf.

      Ich weiss ehrlicherweise gar nicht, woher du diese unerträgliche Arroganz nimmst, alles besser zu wissen als die Experten und Massnahmen zu fordern, die im schlimmsten Fall viele Menschenleben kosten, während alle seriösen Virologen und sonstigen relevante Experten ganz offen zugeben, dass wir einfach noch zu wenig wissen.
    • elkie57 schrieb:

      wenn man ihn mal googlet, dann war er wohl vor zwei Tagen bei Lanz und hat lt. Überschrift die Regierung kritisiert - keine Lust bei der WA nachzulesen
      Naja er ist ja immer recht vorsichtig bei dem was er sagt. Er kritisiert jetzt nicht harsch einfach nur pauschal rum. Er sagt ja auch immer, das man halt vieles nicht weiß, im Vorfeld. Aber er sagt eben auch Dinge, die seh ich ähnlich. Um mal was in Bewegung zu kriegen in den nächsten Wochen, muss die Politik Studien zulassen. Auch das RKI verhält sich nicht optimal. Da wird schön gezählt und gerechnet, aber Studien darüber, wie sich das Virus verhält, sind nicht gefordert.

      Das ist eben grundsätzlich ein Problem hier in Deutschland. Es sind ganz gute Sachen gemacht worden von der Politik, keine Frage. Aber in vielen kommt man meiner Meinung nach dann wiederum nicht so wirklich ausm Quark. Da wird sich durchaus bemüht ohne Ende, aber in vielen Dingen fehlt eine Strategie.

      Eine ganz banale Sache beispielsweise...Es sind ja nun jetzt schon einige Wochen ins Land gegangen. Das man nicht von heute auf morgen umsetzen kann ist verständlich. Aber man sollte in ein paar Wochen bewerkstelligen können, das Atemschutzmasken und Schutzkleidung in großem Maße produziert werden können. Es gibt da viele Partner und Möglichkeiten. Aber das dauert immer alles ewig. Mir total unverständlich.

      Du kannst das nicht mehr ellenlange so weitermachen alles auszusetzen. Du musst Strategien entwickeln, so fix wie möglich. Über den Maskenmarkt zu jammern, wie Spahn, is nix. Man muss im Industriestandort Deutschland selber einen schaffen, binnen kürzester Zeit. Das is jetzt nur ein Beispiel.

      In zwei Wochen wird der Druck auf dem Kessel größer. Wirtschaftlich sowieso, gesellschaftlich ganz sicher auch. Man muss bereits dann eine Idee haben wie es weitergehen soll. Es müssen paar Sachen gelockert werden. Das kann man nur, wenn man mehr studiert und mehr weiß. Und das muss man halt vorher extrem forcieren. Die Ärzte die ich kenne, die sagen mir alle....das is Käse was die Verantwortlichen da machen. In vielerlei Hinsicht. Auch wenn es auch Dinge gibt, die gut sind.
    • Ich kenne auch einen renomierten Arzt, der früher mal der Leiter eines bekannten Krankenhauses war - der hat auch Meinungen darüber, die stimmen zum Beispiel überhaupt nicht mit der Meinung meines Hausarztes überein, der es nämlich genau anderes herum sieht - nur mal so ;)

      Was die Beschaffung von Ausrüstung angeht, hat die Regierung dann irgendetwas geändert (eigentlich müssen die glaube ich aufgrund von Vorschriften so und so viele Angebote haben, um dann....) um die ansonsten üblichen Vorgänge zu beschleunigen.

      Aber egal ob man den Kretschmann hört (es wäre abenteuerlich, was da abginge...sinngemäß)
      oder
      heute die bezahlte Bestellung aus Berlin in China über 200 000 Masken, die dann anscheinend die Amerikaner da beschlagnahmt haben (war eine amerikanische Firma, die in China hat produzieren lassen) - kam jedenfalls so um 17 Uhr in den WDR Radio Nachrichten
      oder oder ....

      Sind ja nicht alle so eingestellt, wie Landt, Inhaber einer Firma die diese Corona Test Kits herstellt -

      SZ: Mit einem Test-Kit Ihrer Firma lassen sich rund 100 Corona-Tests machen, ein Test kostet 2,50 Euro. Könnten Sie bei der Nachfrage nicht viel mehr Geld verlangen?
      Olfert Landt: Geld ist für uns keine Motivation. Finanziell haben wir ausgesorgt. Die vergangenen dreißig Jahre haben wir immer schwarze Zahlen geschrieben. Wir sehen uns in der Verantwortung, und es tut auch außerdem wahnsinnig gut zu wissen, dass wir helfen können. Wir haben Afrika Test-Kits für Trainingszwecke bereitgestellt und liefern jetzt zum halben Preis dorthin. Wenn man etwas ganz umsonst herausgibt, das ist unsere Erfahrung, wachsen die Mengen-Wünsche ins Utopische.
      sueddeutsche.de/wissen/coronav…test-jens-spahn-1.4865919

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Bei uns im Krankenhaus in der Nähe nähen die Schwestern mittlerweile selber Masken weil ihnen die Vorräte ausgehen. Obwohl die ja am Ende auch nix bringen. So eine Maske schützt ja garnicht wirksam. Finde ich besorgniserregend.

      Es gibt ja auch zur Zeit durchaus mehr Intensivbetten Bundesweit. Aber es gibt überhaupt nicht genug gut ausgebildetes Personal, die diese auch bedienen können. Das mag von Gebiet zu Gebiet unterschiedlich sein....aber es ist so.

      Und neulich, als ich das ansprach mit der Kohle für das medizinische Personal...da hieß es dann reflexartig das es ja nu die Kohle auch nicht macht. Sondern das Anerkennung ja nicht über Kohle definiert wird. Finde ich nicht richtig. Die ackern wie blöde, machen Überstunden die sie nicht bezahlt kriegen, aber die sie auch nicht abfeiern können. Das geht lange Zeit garnicht. Geld macht nich alles jut, ok, aber find ich trotzdem nicht richtig.

      Naja. Das sind nur ein paar angerissene Beispiele. Wiegesagt, paar Sachen sind gut. Paar Sachen sind katastrophal.
    • g e r a d e in den Nachrichten gehört, dass die Regierung Bonus Zahlungen für die entsprechenden Mitarbeiter steuerfrei (und auch ohne Sozialversicherung) gestellt hat, war nicht gerade gering der Betrag - gilt bis Jahresende

      das ist schon bemerkenswert und ich weiß ja zu Genüge, wie manchmal um kleine Dinge gefochten wird...

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • janberlin schrieb:

      FCLER21 schrieb:

      Hab ich nicht gesagt, aber mir missfällt es total das einfach Mal jede Meinung ( sei es doch noch so einen anerkannten Virologe) die gegen den Strom geht und ein bisschen hinterfragt sofort Blödsinn ist und nicht stimmt.
      Wenn Du hier nur deine Meinung äusserst, wäre das ja okay, aber du musst halt bei den Fakten bleiben. Und wenn Du etwas schreibst, was nicht stimmt, dann kannst du dich auch nicht beschweren, dass man dir das genau so sagt.
      Du hast geschrieben, dass Friseure und Gastronomie nachweislich keine Infektionsherde sind. Auf Nachfrage nach einem Nachweis kommt dann ein Kommentar von einem Virologen, der sagt, dass er von noch keiner Übertragung beim Friseur gehört hat. Das ist kein Nachweis, dass Friseure und vor allem Gastronomie keine Infektionsherde sind.

      Ich weiss gar nicht, was du dir dabei denkst, wenn du uns so eine Äusserung als "Nachweis" verkaufen willst. Du weisst doch selber, dass das kein Nachweis ist. Meinst Du, wir sind so bescheuert, und denken, "ach klar, super, diese Meinung ist ja ein ganz klarer Nachweis, dass Friseure keine Infektionsherde sind. Und wenn das für Friseure gilt, ist dass ja auch gleich für die Gastronomie nachgewiesen. Ist ja schliesslich fast das Gleiche"?

      So geht das hier mit Dir schon die ganze Zeit. Du äusserst eben nicht einfach nur deine Meinung, sondern behauptest einfach irgendetwas und stellst deine Meinung als die einzig richtige hin und auf Nachfrage kommt dann nur heisse Luft und Pippi Langstrumpf.

      Ich weiss ehrlicherweise gar nicht, woher du diese unerträgliche Arroganz nimmst, alles besser zu wissen als die Experten und Massnahmen zu fordern, die im schlimmsten Fall viele Menschenleben kosten, während alle seriösen Virologen und sonstigen relevante Experten ganz offen zugeben, dass wir einfach noch zu wenig wissen.
      OK wie du meinst. Nur komisch das dieser Virologe deiner Meinung von dir als nicht seriös betrachtet wird. Warum den nur wohl, die Frage ist natürlich rhetorisch.

      Der Mann ist jede Woche bei Stern TV dann bei Lanz, Medien berichten über ihn usw. Wäre der Mann unseriös würde man ihm wohl kaum eine Plattform bieten.
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • @janberlin

      Ich muss hier allerdings @ FCLER21 etwas zur Seite springen. Professor Streeck hat in einem Interview tatsächlich gesagt das man durch die durchgeführten Studien in Heinsberg nachweisen konnte wie die Leute sich angesteckt haben. Und da könnte man eigentlich ausschließen daß dies im Restaurant, im Friseursalon oder im Supermarkt passiert sei. Der Karneval und Großveranstaltungen waren da wohl der Brandbeschleuniger.
      So wurde dies in einem Interview tatsächlich dargestellt. Dabei kann es natürlich auch sein, das die Pressen ihn vielleicht auch falsch zitiert hat. Wäre zumindest nicht das erste Mal. Aber gelesen habe ich es auch.
    • CobyDick schrieb:

      Provo-Oro wieder auf Tour? :lol: Wie jetzt jeder ein Hust/Nies Etikette Experte ist da darfst du natürlich nicht fehlen.

      Ich habe tatsächlich nie verstanden wieso man sich in die Hand hustet, da man die ja anderen zur Begrüßung hinhält, was hat das mit Provokation zu tun?

      Außerdem war das auch das erste (und einzige) was sie uns in der halben Stunde bevor wir in der Kölnarena angefangen haben (mein erstes jobben) beigebracht haben: In die Armbeuge husten/niesen und Hände waschen/desinfizieren wenn man den Stand betritt. :D:

      Aber wie gesagt, auch davor hab ich mir nie in die Hände gehustet, wenn du das jetzt als groooße Provokation ansiehst sei es dir gegönnt.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Oropher ()

    • elkie57 schrieb:

      g e r a d e in den Nachrichten gehört, dass die Regierung Bonus Zahlungen für die entsprechenden Mitarbeiter steuerfrei (und auch ohne Sozialversicherung) gestellt hat, war nicht gerade gering der Betrag - gilt bis Jahresende

      das ist schon bemerkenswert und ich weiß ja zu Genüge, wie manchmal um kleine Dinge gefochten wird...
      Ach elkie.. wird so nicht passieren.. ich glaub nicht dran.. wenn Kliniken eh schon in den Miesen stehen. Arbeitszeitgesetz wird zur Zeit auch ausgehebelt.Test für Personal ? Wenn du Kopf unterm Arm trägst können wir drüber reden.Masken nu ja neue Lieferung aus China..hat nur einen Nachteil ,schützt nicht wirklich und stinken wie die Pest. Der normale Wahnsinn auf einer Coronastation.
      Wer hinter meinem Rücken lästert spricht mit meinem Arsch ;)
    • kalkergeissbock schrieb:

      @janberlin

      Ich muss hier allerdings @ FCLER21 etwas zur Seite springen. Professor Streeck hat in einem Interview tatsächlich gesagt das man durch die durchgeführten Studien in Heinsberg nachweisen konnte wie die Leute sich angesteckt haben. Und da könnte man eigentlich ausschließen daß dies im Restaurant, im Friseursalon oder im Supermarkt passiert sei. Der Karneval und Großveranstaltungen waren da wohl der Brandbeschleuniger.
      So wurde dies in einem Interview tatsächlich dargestellt. Dabei kann es natürlich auch sein, das die Pressen ihn vielleicht auch falsch zitiert hat. Wäre zumindest nicht das erste Mal. Aber gelesen habe ich es auch.
      Dass im Fall Heinsberg die Virusinfektionen nicht im Restaurant oder Friseurladen passiert sind, mag ja sein und hat auch keiner bestritten. Es ist aber kein Nachweis dafür, dass in Restaurants und Friseursalon keine Übertragung stattfinden bzw. kein höheres Risiko besteht und wir alles wieder öffnen sollten. Genau das wurde aber behauptet. Und das war nicht das erste Mal, dass einfach irgendwas behauptet wurde oder uminterpretiert wird, nur um seine Meinung zu stützen.
    • FCLER21 schrieb:

      OK wie du meinst. Nur komisch das dieser Virologe deiner Meinung von dir als nicht seriös betrachtet wird. Warum den nur wohl, die Frage ist natürlich rhetorisch.
      Der Mann ist jede Woche bei Stern TV dann bei Lanz, Medien berichten über ihn usw. Wäre der Mann unseriös würde man ihm wohl kaum eine Plattform bieten.
      So langsam reicht es aber. Bitte zeige mir doch, wo ich das behauptet habe. Nirgends.