Wer war bzw. ist selber aktiver Fussballer gewesen?

  • Ich fänd es mal ganz interessant wer selber schon die Fussballschuhe geschnürt hat.


    Falls jemand auch noch dazu aktiver Trainer ist, gerne dazu schreiben. Vielleicht findet man so das ein oder andere Freundschaftsspiel.



    Zu mir:


    Ich bin selber aktiv seit meinem 4. Lebensjahr in einem kleinen Dorfverein. Nachdem ich bis zum 17 Lebensjahr die Verteidigerrolle inne hatte wurde ich danach zum Torwart umgeschult. Hintergrund war der das ich eigentlich immer der Ersatztorwart war und der eigentliche Schnapper uns verlassen hat. Seitdem bin ich immer noch auf dieser Position aktiv. Allerdings nur noch in unserer zweiten Mannschaft da ich als Trainer einer U19 Mannschaft selber nicht mehr soo viel Zeit habe um selber noch 3 mal die Woche zu trainieren. Davor habe ich 6 Jahre das Tor unserer Ersten Mannschaft gehütet.


    Trainer bin ich seitdem ich 14 Jahre alt bin und hab über die Jahre eigentlich jede Alterstufe trainieren dürfen. Einzig die B-Jugend ist an mir vorbei gegangen da diese Sonntags spielen und ich da immer selber im Einsatz bin. Derzeit bin ich in der A-Jugend im dritten Jahr tätig und werde kommende Saison dort weiter machen.

    Fleißiger Kipplaster das bin ich.

    Gibt es was zu tun, dann rufe mich!

  • In der Jugend 11 Jahre lang gespielt, also wie eigentlich jeder. :face_with_tears_of_joy:

  • In der Jugend 11 Jahre lang gespielt, also wie eigentlich jeder

    So jung wie Du bist bezieht sich das aber ausschließlich auf Playsie frecher


    Ich habe mit 17 Jahren bei Mainz 05 in der A-Jugend gespielt (damals war es noch ein "Dorfverein" :winking_face: ), durch den Wehrdienst (ja, das gabs mal 8) ) aber wieder aufgehört und erst mit 25 wieder im Verein aktiv gewesen. Zuvor war ich ausschließlich Strassenkicker.
    Da ich nie hochklassig gespielt habe, hatte ich so ziemlich jede Position inne. Lediglich der 10er blieb mir verwehert. Mit zunehmenden Alter gings auch immer öfter ins Tor wo ich dann leider so verletzt wurde das mich meine aktive Zeit beenden musste (Rücken kaputt :crying_face: )


    Ich habe 12 Jahre lang auch als Jugendtrainer fungiert. Angefangen mit der F-Jugend die ich über die ganze Zeit begleitet habe bis die Jungs in die aktiv Mannschaft gewechselt sind.
    In dieser Zeit habe ich damals den Trainerschein in Edenkoben gemacht und hätte bis zur Regionalliga trainieren dürfen. Ist heute ein wenig anders geregelt.
    2 1/2 Jahre hatte ich dann einige von den Jungs aus der Jugend immer noch, da ich dann Trainer der 2. Mannschaft war.


    Dann wurde ich gefeuert weil ich meinen Spielern erlaubt habe sich per SMS zu entschuldigen :woman_facepalming:


    Da zu der Zeit meine Tochter schon auf der Welt war fiel es mir leicht dem Fußballplatz als Trainer lebewohl zu sagen.


    ALLEZ FC

  • Karriere als Strassenfussballer ab dem 5ten Lebensjahr. In den Verein gewechselt mit 12. Bis zum 18ten Lebensjahr C - Jugend, B-Jugendund A - Jugend durchlaufen. Zwischendurch immer auf jedem Bolzplatz und in jeder Schülermannschaft gespielt. Fussball, mein Leben.
    Aus der A - Jugend unseres Vereines in die erste Mannschaft ge-
    wechselt. Damals Bezirksliga, im zweiten Jahr aufgestiegen in die
    Landesliga mit einem unfassbar jungen Team. Ein Jahr Landesliga,
    dann bin ich gewechselt eine Klasse höher zu einem Verein in die
    Verbandsliga(war damals zweithöchste Amateurklasse). Sieben
    Jahre da gespielt und dann zum Abschluss nochmal zu meinem
    Heimatverein(waren dann wieder Bezirksklasse). Zum Abschluss
    nochmals aufgestiegen.
    Habe in der Jugend Libero und offensives Mittelfeld gespielt. Im
    Seniorenbereich am Anfang offensives Mittelfeld, dann defensives
    Mittelfeld und Libero(heute würde man sagen Innenverteidiger).


    War technisch beschlagen, konnte aber auch gut austeilen und gut einstecken.Für höher hat es nicht gereicht, war für höchste Amateurklasse oder gar noch höher den bekannten Tick zu langsam.


    Trainer habe ich ein Jahr gemacht und das hat mir gereicht.


    Im Nachhinein:Aktive Zeit war Superzeit, wollte keinen Tag missen.
    Fussball ist einfach ein Supersport. Heute gehe ich Laufen und
    spiele Tennis. Ist nett, aber kein Vergleich.

  • F bis B Jugend im Tor. Dann den Fokus mehr auf die Schule gelegt damits mit dem Traumberuf was wird. War ne tolle Zeit...heute hin und wieder bei Firmenturnieren am mitbolzen, meistens als Aussenverteidiger.

    Un mer jon met Dir wenn et sin muss durch et Füer

  • D - A Jugend im Verein, dann Freizeitkicker bis zum 45ten, dann Jugendtrainer hier am Ort. Seit 4 Jahren nur noch als Helfer beim jährlichen Jugendturnier im Einsatz.


    Einsatzort immer in der Abwehr... :winking_face:

    Mein Mann trinkt sogar Bier, auch wenn er gar keinen Durst hat - nur so zum Spaß!

  • E-A Jugend im Verein, davon D-A Jugend auch in der Landesauswahl Baden-Württemberg. Dann noch 5 Jahre aktiv in verschieden Vereinen, u.a mit dem heutigen Co-Trainer der Hertha zusammen. Immer im Tor. Dann ging es aus beruflichen Gründen nicht mehr. 2 Jahre dann noch Torwarttrainer für die Jugend in einem kleinen Verein.
    Ganz selten heute zwischendurch mal auf Hobbyturnieren.

  • Dann wurde ich gefeuert weil ich meinen Spielern erlaubt habe sich per SMS zu entschuldigen

    Ui, das ist heftig.


    Ich habs ja als Trainer auch mal im Kinderbereich probiert. Aber wer sich da alles einmischt und mitreden will, ist nur noch pervers. Hatte dann einfach keinen Bock mehr, mich mit Eltern, Verwandten und Freunden jener Kinder rumzuärgern, die mal nicht zum Einsatz kommen konnten.

    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:

  • Selbstredend. Nr. 5, Kapitän ab B-Jugend. Klassischer letzter Mann mit Übersicht und Dirigent für die defensiven Spieler. Schütze für Elfmeter, direkte Freistöße in Tornähe und Distanzschüsse, da harter und präziser Schuss. In der B-Jugend mal auf einem Sichtungslehrgang für die Landesauswahl, in der letzten Runde vor Kaderplatzvergaben rausgeflogen. Nach der A-Jugend pausiert und später noch mal ein paar Jahre in der Freizeit/Betriebsliga gespielt.

    Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!

  • mit 6 in der Bambini angefangen obwohl ich zu jung war. gute 1 1/2 bis ein Trainer sagen wir mit meiner Lebhaften art und weise nicht klar gekommen ist uns meine mutter mich darauf hin abgemeldet habe. Zu diesen Zeitpunkt habe ich im Feld "gespielt"


    Habe mich dann einem Schwimmverein angeschlossen bis dann so in der 3-4 klasse Fussball spielen auf dem Schulhof doch wieder interessant für mich wurde und man auch mit Rucksäcken und Jacken auf der Strasse gespielt wurde. Da niemand ins Tor wollte habe ich das übernommen. Irgendwann bin ich dann wieder zum Dorfverein wo ich zuvor schon war zurück (Fürs Nachbardorf zu Spielen war verpönt) diesmal dann als Torwat und bin dann auch bis zum 21 Lebensjahr dort geblieben. Zwar auch aufgrund zusammen gelegter Jugendmannschaften noch für 3 achbarjugenden spielen müssen aber was solls. Habe dann aber dadurch aufgehört weil der Fc Sonntags spielte und dieser für mich über allem steht und nicht nur Trainieren wollte. Hin und wieder bereue ich es etwas und gute Freunde von einst würden gerne wieder mit mir Kicken. Aber durch einen Kreuzbandriss habe ich diesen Wunsch für mich aufgegeben.

    Wir sind die Fans - Wir sind der Verein!


    Mission Klassenerhalt 21/22 let's go :effzeh:


    Müngersdorfer Stadion op Ewig

  • Bis zur C-Jugend Fußball gespielt, dann die letzten 15 Jahre Wettkampfmäßig im Thaiboxen unterwegs gewesen. Und seit kurzem spiele ich wieder in der 1. Mannschaft von TuS Ehrenfeld 1865 in der Kreisliga A.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Lebenslang Brett Verbot für fc-maniac :pouting_face: :pouting_face: :pouting_face: :pouting_face:

  • Von der Ballgewöhnung bis hin zu den Senioren alles durchlaufen. Insgesamt 22 Jahre Vereinsfußball inkl. 5 Jahre Thekenmannschaft neben dem Verein.


    Jetzt nur noch in einer Frrizeitmannschaft, da das Knie nicht mehr zulässt.

  • Ich war im der Jugend lange Torwart. Und sogar recht gut, wenn ich das ganz bescheiden so sagen darf. Ich wurde vom FC und von den Pillen ( :face_with_tears_of_joy: ) gescoutet, leider haben meine Eltern damals ein Veto eingelegt. Wir wohnten in Troisdorf, und X mal die Woche zum Training nach Köln wäre ihnen zu viel geworden. Sie wollten nicht dass die Schule darunter leidet. Rückblickend kann ich es verstehen, damals hatte ich eine scheiß Wut auf sie. Erklär mal einem 12-jährigen, dass er nicht für seinen Traumverein spielen darf...


    Kurz darauf habe ich umgesattelt und spielte hobbymäßig Mittelfeld. Als Linksfuß hatte ich dann schnell den Namen inne, den ich auch heute hier trage.

  • @Der Frühling Der "Rauswurf" war schon im aktiven Bereich. Ich hab es damals nicht verstanden. Als dann kurze Zeit später die ersten Facebook-Accounts da waren gab es ganz schnell eine Gruppe der Spieler und man konnte dort posten wenn man nicht konnte :woman_facepalming:


    Ich nehme an man hat einfach nur einen Grund gesucht mich zu feuern (nach knapp 20 Jahren intensiver Vereinsarbeit) um jemand anderen dort zu installieren.
    Shit Happens, bin letzlich froh das ich nicht weiter im Verein tätig bin und so mehr Zeit für die Familie und den :FC: habe.
    Einzig meine Rückenprobleme und das damit nicht Fußball spielen können schmerzt des öfteren sehr. Ich war nie der beste und sehe heute auch nicht so aus als wäre ich mal schnell gewesen, aber ich habe immer mit Leidenschaft gekämpft und meine spielerischen Defizite damit so manches Mal ausgleichen können.


    Daher sind mir auch Spielertypen dieses Schlages immer sehr sympathisch.


    ALLEZ FC

  • Ich habe von 6-31 Rumpelfußball gespielt und von der Leidenschaft gelebt, das hat in den meisten Mannschaften gereicht :slightly_smiling_face:


    Mit 18 war ich Spielertrainer in der A-Jugend und habe diese dann weiter trainiert bis ich 20 war. Dann hat es auch bei mir gekracht, weil ich einen Spieler, der nie im Training war, nicht aufgestellt habe und jemanden, der immer da war, habe spielen lassen. Dessen Vater war dann auch noch zu diesem Spiel "gefahren" und hat sich beim Jugendleiter beschwert. Da mir Einsatz und Wille wichtig waren, habe ich so entschieden und habe dann mein Amt niedergelegt.

    Wir sind auf einem guten Weg! :effzeh:

  • Habe von der E-Jugend bis A-Jugend in unserem Dorfverein gespielt. Danach mit der Seniorenmannschaft in der Reserve, C,- und B- Klasse bis ich 25 war. Von Ersatzbank, Torhüter, Abwehr und Sturm so ziemlich alles.Vor 6 Jahren dann mal 1 Jahr D- Jugend trainiert und seit 2 Jahren wieder eine C-Jugend als Jugendtrainer. Dies ist zwar sehr Zeitintensiv, macht aber auch Spaß mit den Jungs zu trainieren.

    PRO FC ! ... wer es nicht spürt, ist selber schuld...

  • Ich hab bis zur C Jugend "richtig" aktiv gespielt. Leider war da zu meiner Zeit in meinem Verein mangels Trainern schluß mit Jugendfußball und ich musste von der C Jugend in die zweite Herren. Da kam ich dann natürlich selten bis gar nicht zum Zug und mit Beginn der Ausbildung verging dann auch irgendwie die Lust. Ich hab mich dann schon mit 17 Jahren dem Hobbyfußball gewidmet (meine erste Truppe entwickelte sich aus der zweiten Herren). Ambitionen zur ersten Herren hatte ich zunächst nie, ich hatte einen Job in dem ich mindestens jedes zweite Wochenende arbeiten musste und da ich auf einer Insel lebe hätte das bedeutet ein Wochenende arbeiten und am freien auf's Festland Fußball spielen da hatte ich nicht so die große Lust zu darüber hinaus war ich im Vorstand eines Vereins zur Heimatpflege was auch sehr viel Zeit in Anspruch genommen hat.


    Nach dieser Vorstandszeit und dem zwischenzeitlichen dritten Wechsel der Hobbymannschaft in der ich mich endlich vollkommen wohl fühlte und nach Wechsel meines Arbeitsplatzes ohne Wochenenddienste hat man mich in den Trainerstab der C-Jugend geholt und kurz darauf in den Vorstand des Vereins als Jugendwart. Ende 2013 musste der Verein sich dann vom Trainer der ersten Herren trennen und diese stand auch auf Grund mangelnder Spieler vor dem aus. Vom Vorstand aus appelierten wir stets und ständig an zahlreiche Hobbyfußballer sich doch auch in der ersten Herren zu engagieren. Einer der noch aktiven Spieler entgegnete mir irgendwann das auch ich noch voll im Saft stünde und anstatt nur Spieler zu suchen doch auch selbst die Schuhe schnüren könnte. Und so wurde ich zum Winterneuzugang und fing gleichzeitig mit dem neuen Trainer an der auch ein guter Freund von mir ist. Am 16.03.2014 wurde ich dann im zarten alter von 30 Jahren zweitjüngster Debütant der (dokumentierten) Vereinsgeschichte. Nach einem halben Jahr erste Herren und zeitgleich Co Trainer der B Jugend hab ich die Trainerlaufbahn für mich beendet weil mir erste Herren, Trainer und Vorstand einfach zu viel wurde.


    Im Januar 2015 musste ich mich auf Grund "ausgezeichneter Zuverlässigkeit" von den Trainern unerser D Junioren trennen und hab den Job mangels Alternativen selbst übernommen. Was zunächst eine Interimslösung bis Saisonende sein sollte endete in meinem ersten Posten als Cheftrainer. Die Saison 2015/16 hab ich als meine letzte in der ersten Herren auserkoren diverse Verletzungen und zum krönenden Abschluß ein Bandscheibenvorfall anfang 2016 führten dann dazu, dass ich in dieser nicht ein einziges mal zum Einsatz kommen konnte und ich seit dieser Saison nicht mehr zu Verfügung stehe. Bei der Hallenstadtmeisterschaft im Dezember 2016 stand ich dann allerdings doch im Kasten der ersten Herren das war dann für mich der Ersatz eines Abschiedsspiels und zeitgleich hab ich damit bis auf Innenverteidiger jede Position mal gespielt :face_with_tears_of_joy: .


    Mittlerweile bin ich Sportwart im Verein und trainiere die B Jugend und bin seit meiner Genesung von meinem Bandscheibenvorfall wieder aktiv im Hobbyfußball.


    Wie schon gesagt hab ich so ziemlich jede Position mal gespielt fühle mich aber als Linksverteidiger oder im linken Mittelfeld am wohlsten.

  • Bis zum Abijahr habe ich um Punkte mitgekickt. Dann war mir das frühe aufstehen am Sonntag morgen doch zu lästig. sleep Seit 2000 kicke ich jeden Freitag bei ner Freizeittruppe rum. Ach ja Trainer und Manager auch noch :smiling_face_with_halo:

  • Ha, geiler Thread!


    Hab recht spät angefangen, im Verein zu kicken, und das in ner Schießbuden-Mannschaft als Torwart. Da waren einstellige Ergebnisse Erfolgserlebnisse :face_with_tears_of_joy:
    Dann aus Ermangelung an Alternativen aushilfsweise in den Sturm, dort direkt getroffen (das war nicht alltäglich für die Truppe), die die Torhüterkarriere war vorbei.
    Danach bei meinem Heimatverein meistens im Mittelfeld rumgeturnt, aber nie wirklich hochklassig gespielt.
    Größte Erfolge: Einladung für ein B-Jugendspiel einer Kreisauswahl gegen die Jugend von Rot Weiß Erfurt, und ne direkt verwandelte Ecke in nem A-Jugendspiel. (War aber keine Absicht)


    Trainer war ich nie, ab und zu mal aushilfsweise bei den Jugendmannschaften, und mal eine Nacht Trainer einer Damenmannschaft gewesen, das ist aber ne andere Geschichte :prost:


    Jetzt hauptberuflich und ehrenamtlich angesehener Foren-Experte, der von nichts ne Ahnung, aber zu allem ne Meinung hat

    Team Wissenschaft Ultras